Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

»Du kennst den Preis?«, fragte der Schwarze Jäger. »Ja«, flüsterte der Mann. »Das Leben!«

Zusammen mit der Hobbit Presse bei Klett-Cotta laden wir zu einer spannenden Leserunde ein! Lest gemeinsam "Skargat - Der Pfad des schwarzen Lichts" von Daniel Illger und begebt euch ins düstere Ahekrien!

Mehr zum Inhalt:

Schatten über Ahekrien. Die Gespensterhorde des Schwarzen Jägers reitet durch die Nacht. Das Böse erwacht, und in dem skrupellosen Rudrick hat es einen Handlanger gefunden. Es bedroht nicht nur das Dorf, in dem die Freunde Mykar und Cay aufwachsen, sondern das ganze Land.

In einem abgelegenen Dorf lebt der Außenseiter Mykar. Vom eigenen Vater und allen Bewohnern verachtet, hat er nur einen Freund: Cay, den Sohn des Dorfpriesters. Als eine Reihe grauenvoller Verbrechen geschieht, machen die verzweifelten Bauern Mykar zum Sündenbock. Sie knüppeln ihn nieder und verscharren ihn im Wald – alle halten ihn für tot. Als Jahre später Cay des Mordes an einem Adligen beschuldigt wird, ist für Mykar die Zeit gekommen zurückzukehren. Verbündete findet er in dem versoffenen Adligen Justinius, dessen verrückter Magd Scara und einer geheimnisvollen Schönen. Keiner von ihnen ahnt, dass viel mehr auf dem Spiel steht als Cays Leben.


>> Leseprobe

Wir suchen 25 Testleser, die das Buch zusammen lesen, sich darüber austauschen und zum Schluss eine Rezension schreiben möchten. Wollt ihr euch dem Kampf gegen das Böse anschließen und zusammen mit Mykar und Cay ein packendes Abenteuer erleben? Dann nutzt gleich eure Chance und beantwortet die folgende Frage, um mit etwas Glück ein Textleseexemplar zu erhalten*:

Mykar geschieht im Buch zunächst Unrecht, doch einige Zeit später kehrt er neu und gestärkt zurück. Hattet ihr auch schon einmal ein Erlebnis, bei dem euch Unrecht getan wurde, für das ihr später aber eine Art "ausgleichende Gerechtigkeit" erfahren habt?


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

Autor: Daniel Illger
Buch: Skargat - Der Pfad des schwarzen Lichts

Daniliesing

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ab sofort könnt ihr euch bewerben!

darkshadowroses

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hey, da mache ich doch gleich mal wieder mit ;)
Das Buch hört sich sehr interessant an.
Hmm mal überlegen, ich hatte schon oft in der Schule Erlebnisse bei denen mir Unrecht getan wurde, von wegen, die falsche Note auf dem Zeugnis, aber das wurde immer ausgebessert. Hätte ich mich allerdings nicht gemeldet, stünde ich 2 Noten schlchter.
Aber viele wurden auch nicht wieder gut gemacht.
Ich kann mich noch an ein Erlebnis erinner, wo ich kleiner war.
Da hatten wir Pause und ich spielte mit einem Drück mich, meine Lehrerin zerriss es, weil sie meinte wir hätten keine Pause. Natürlich war ich total traurig und alles, aber sie hat sich nichtmals bei mir entschuldigt.
Ja das ist jetzt das was mir so eingefallen ist ;)

Lg

Beiträge danach
467 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ChrischiD

vor 2 Jahren

5. Leseabschnitt: Seiten 476-Ende
Beitrag einblenden

Da bleibt ja wirklich noch einiges ungesagt und natürlich frage ich mich, ob diese Fragen tatsächlich im nächsten Band beantwortet werden.
Auch wenn vorher klar war, dass man einen Mehrteiler vor sich hat, finde ich es doch extrem offen und bin nicht so ganz glücklich mit dem Schluss.
Dass Cay nochmal auftaucht (wenn er es denn wirklich war?) ist interessant und regt zum Nachdenken an, da hätte ich es widerum als falsch empfunden wenn dies bereits aufgeklärt würde. Aber einige Fragen zu Vanice oder auch Scara hätten durchaus beantwortet werden können/sollen..

Sabo07

vor 2 Jahren

1. Leseabschnitt: Seiten 1-136
Beitrag einblenden

So, das mit dem Vollgas-Lesen war irgendwie nicht so doll. Das Buch ist doch anders als ich erwartet habe. Was aber nicht negativ ist. Ich habe allerdings recht schwer in die Geschichte rein gefunden und habe das Gefühl, ich kenne nur die Hälfte von dem, was ich wissen muss. Außerdem finde ich es doch recht blutig und brutal. Ich lese mal weiter und schaue, wie es wird. Der Schreibstil gefällt mir ansonsten recht gut, auch wenn ich an der ein oder anderen Stelle doch eher eine andere Wortwahl benutzt hätte.

LadySamira091062

vor 2 Jahren

3. Leseabschnitt: Seiten 252-362
Beitrag einblenden

Scara mag ja nicht immer ganz beisammen zu sein aber die Art wie sie Justinius antreibt und wieder in die Spur bringt finde ich genial.Vanice kann ich irgendwie noch nicht ganz einordnen was ist sie ? Und warum hat sie Freunde unter den lebenden Leichen? gehört sie selber dazu und warum hilft sie Mykar und Co? Aber auch Mykar ist seltsam wenn er die Kontrolle verliert.Ist er einer der Abtrünnigen von Skargats Truppe ?

Zsadista

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Hi!

Sorry, dass ich so stille war. Privates Chaos, kranke Tiere und Urlaub ... hier aber nun der Link zu meinem Blog. Dort ist dann zu finden, wo ich sonst noch poste. Facebook kann gerne weiter verlinkt werden.

http://zsadista.blogspot.de

Zusätzlich habe ich die Rezi noch bei der Runde für Debüt Autoren gepostet. ^^

Danke dass ich das Buch lesen durfte!

LG Zsadista ^^

ChrischiD

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit

Hier nun auch endlich meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Illger/Skargat-Der-Pfad-des-schwarzen-Lichts-1135060704-w/rezension/1141239727/

http://wasliestdu.de/rezension/idee-top-umsetzung-naja

http://www.amazon.de/review/R221ZDQ97HLZAT/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=360894642X

EDIT 05.04.: http://www.katzemitbuch.de/2015/04/rezension-der-pfad-des-schwarzen-lichts.html

Daniel_Illger

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit
Beitrag einblenden
@Zsadista

Herzlichen Dank für Deine Rezension! Es freut mich, dass Dich die Mischung aus Fantasy und Horror überzeugt hat und Du auch mit dem ungewöhnlichen Personal des Romans etwas anfangen konntest!

Ich wollte noch etwas zu der Art und Weise sagen, wie sexuelle Gewalt in dem Roman thematisiert wird. Zunächst einmal: Ich bin auch kein Freund von Vergewaltigungen. Vor allem der Prolog zum 2. Teil hat mir beim Schreiben - und nachher auch immer wieder beim Lesen - ernstlich zu schaffen gemacht.
Mir schien es aber unabdingbar, Rudricks Taten so drastisch zu schildern. Die Schurken in Filmen und Büchern finde ich oft wenig überzeugend, da ihnen das Böse derart leicht und mühelos von der Hand geht.
Ich glaube nicht, dass es so einfach ist, wirklich böse zu sein oder wirklich Böses zu tun. Vor diesem Hintergrund war es mir ein Anliegen, Rudrick als jemanden zu zeigen, der eine Art umgekehrte Läuterung durchläuft: Um das, was er für seine Berufung hält, erfüllen zu können, muss er sich von allem Mitgefühl und aller Liebe "reinigen". Anfangs ist er ja selbst entsetzt und abgestoßen von seinen Taten. Und mein Eindruck war, dass das Ungeheuerliche seiner Wandlung nur dann wirklich spürbar wird, wenn die Verbrechen beim Lesen wehtun.

Mit anderen Worten: Eigentlich würde ich mir Sorgen machen, wenn Szenen wie im Prolog des 2. Teils leicht und vergnüglich runterzulesen wären.

Daniel_Illger

vor 2 Jahren

Rezensionen / Fazit
@Pixibuch

Es tut mir leid, dass Du so lange auf das Buch warten musstest! Umso mehr freut es mich, dass Du dann Spaß mit der Leserunde hattest und dass Skargat Dich überzeugen konnte.
Ich danke Dir sehr für Deine Rezension - in der Tat war es mir ein Anliegen, die Geschichte einerseits recht gräulich zu gestalten, andererseits aber auch den Humor nicht zu vergessen; wenngleich es ein recht merkwürdiger, schräger oder makabrer Humor sein mag.
Eigentlich hast Du es bereits auf den Punkt gebracht: Auch Gespenster und Geister können fröhlich sein - und das ist doch eine schöne Vorstellung.

Neuer Beitrag