Daniel Kahneman

 4,2 Sterne bei 90 Bewertungen

Lebenslauf von Daniel Kahneman

Daniel Kahneman, geboren 1934 in Tel Aviv, ist einer der weltweit einflussreichsten Kognitionspsychologen. Nach Stationen an der Hebrew University in Jerusalem und der University of British Columbia war er bis 1994 Professor an der University of California in Berkeley und hat seither die Eugene-Higgins-Professur für Psychologie an der Woodrow Wilson School der Princeton University inne. Kahneman revolutionierte die Wissenschaft vom menschlichen Verhalten, indem er die Erkenntnisse der Hirnforschung und der Verhaltensbiologie zusammenführt und auf die Wirtschaftswissenschaften anwendet. Für seine Arbeit erhielt Kahneman zahlreiche Auszeichnungen namhafter Universitäten und wurde 2002 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. »Schnelles Denken, langsames Denken« wurde zum Weltbestseller und rangiert seit vielen Jahren ganz oben in den Bestsellerlisten.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Daniel Kahneman

Cover des Buches Schnelles Denken, langsames Denken (ISBN: 9783328100348)

Schnelles Denken, langsames Denken

 (61)
Erschienen am 14.11.2016
Cover des Buches Noise (ISBN: 9783827501233)

Noise

 (1)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Schnelles Denken, langsames Denken (ISBN: 9783844512700)

Schnelles Denken, langsames Denken

 (5)
Erschienen am 08.07.2013
Cover des Buches Noise (ISBN: 9783844541274)

Noise

 (0)
Erschienen am 24.05.2021
Cover des Buches Thinking, Fast and Slow (ISBN: 9780374533557)

Thinking, Fast and Slow

 (23)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches Well-Being (ISBN: 0871544237)

Well-Being

 (0)
Erschienen am 01.06.2003
Cover des Buches Choices, Values and Frames (ISBN: 0521621720)

Choices, Values and Frames

 (0)
Erschienen am 01.12.2000

Neue Rezensionen zu Daniel Kahneman

Cover des Buches Schnelles Denken, langsames Denken (ISBN: 9783328100348)A

Rezension zu "Schnelles Denken, langsames Denken" von Daniel Kahneman

"Schnelles Denken- langsames Denken" von Daniel Kahnemann
annieka_liestvor 4 Tagen

„Schnelles Denken – langsames Denken“ von Daniel Kahneman

Darum geht es:

Wie treffen wir unsere Entscheidungen? Warum ist Zögern ein überlebensnotwendiger Reflex, und warum ist es so schwer zu wissen, was uns in der Zukunft glücklich macht? Daniel Kahneman, Nobelpreisträger und einer der einflussreichsten Wissenschaftler unserer Zeit, zeigt anhand ebenso nachvollziehbarer wie verblüffender Beispiele, welchen mentalen Mustern wir folgen und wie wir uns gegen verhängnisvolle Fehlentscheidungen wappnen können.

Ausnahmsweise mal ein Sachbuch…

Eine Freundin hat mir von diesem Buch so vorgeschwärmt, also wollte ich mir selbst ein Bild machen – und ich bin begeistert!

„Schnelles Denken – langsamen Denken“ ist ein sehr lehrreiches und interessantes Buch über unsere Psyche und verschiedene interessante Phänomene, die unser Leben prägen. 

Es ist allerdings kein Buch, das man zwischendurch lesen kann, da viele Fachausdrücke verwendet und erklärt werden. Teilweise ist es etwas langatmig, wenn die Experimente und die statistischen Auswertungen, sowie die Versuchsanordnungen sehr genau erklärt werden – und die Fachbegriffe tun ihren Teil dazu, um das Lesen zur Herausforderung zu machen.

FAZIT: Sehr interessantes Buch über unsere Psyche und wie wir uns warum für was entscheiden. Allerdings nichts für zwischendurch und man benötigt wirklich Zeit und Ruhe.

4 von 5 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Thinking, Fast and Slow (ISBN: 9780374533557)FREIFUEHLIGs avatar

Rezension zu "Thinking, Fast and Slow" von Daniel Kahneman

Das Denken verstehen
FREIFUEHLIGvor 4 Monaten

"Äußerst interessant" wäre hier sicher zu kurz gesprungen: Ein bahnbrechendes Buch! Der Buch-Titel ist im Grunde ein Understatement, denn es geht nicht nur um die Frage, warum bestimmte Denkprozesse schneller funktionieren als andere. Es geht vielmehr um eine Erklärung der Funktionsweise des Denkens an sich. Ja, es ist keine einfache Lektüre. Man sollte das Buch dennoch unbedingt in der Originalsprache lesen - die deutsche Übersetzung ist prinzipiell nicht schlecht, aber in den Feinheiten findet sich zuweilen doch ein leicht anderer Zungenschlag, was zu Lasten der Präzision geht.

Die Erklärung des Denkens in Thinking, Fast and Slow ist eine Offenbarung: Während der Lektüre hatte ich immer wieder das beglückende Gefühl, dass die historisch gewonnen Einzelerkenntnisse zur Frage des Denkens durch Daniel Kahneman in einer Weise (neu) zueinander in Beziehung gesetzt und geordnet werden, dass sie wie von selbst an den ihnen zugedachten Platz fallen und ein großes Ganzes ergeben. Das Ergebnis ist eine klare – durch und durch logische – Erklärung, wie Denken funktioniert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Daniel Kahneman im Jahr 2002 den Nobel-Preis erhielt. Verwunderlich ist lediglich, dass es sich um den Wirtschafts-Nobelpreis handelte, was sich aber dadurch erklärt, dass zum einen kein Nobel-Preis in Psychologie existiert und zum anderen Daniel Kahneman die Frage, wie Denk- und Entscheidungsprozesse funktionieren, anhand von wirtschaftlichen Sachverhalten, insbesondere des Konsumentenverhaltens, überprüfte. Nebenbei bemerkt, wäre es natürlich eine gute Gelegenheit gewesen, im Hinblick auf die Kahneman’sche Erklärung des Denkens einen Nobel-Preis in Psychologie ins Leben zu rufen.

Das Schöne ist, dass man als Leser selbst Mensch ist (oder jedenfalls in der überwiegenden Zahl der Fälle – ich habe keine Vorstellung, was die KI mittlerweile so alles kann), und somit am eigenen Beispiel überprüfen kann, ob die Erklärungen von David Kahneman zutreffend sind. Bewusst wähle ich hier das Wort „Erklärungen“ statt „Erklärungsversuche“, denn nach meiner persönlichen Überzeugung ist die in Thinking, Fast and Slow gegebene Erklärung mehr als eine Theorie, sie ist ein Faktum.

Kurz zusammengefasst: Was Einsteins Relativitätstheorie in der Physik ist, ist Kahnemans Erklärung des Denkens in der Psychologie!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schnelles Denken, langsames Denken (ISBN: 9783328100348)Blintschiks avatar

Rezension zu "Schnelles Denken, langsames Denken" von Daniel Kahneman

Denken
Blintschikvor 7 Monaten

In dem Buch stellt der Autor verschieden Phänomene und Studien zum Thema Denken dar. Dabei erklärt er auf einfach und verständliche Weise, wie das menschliche Denken funktioniert und zeigt auch Beispiele auf, um alles noch besser verstehen zu können. Für ein wissenschaftliches Buch, ist es leicht und angenehm zu lesen. Dennoch ist es nach einer Weile etwas anstrengend alle Fakten aufzunehmen, weshalb es sich lohnt immer nur in kleinen Häppchen zu lesen. Trotz allem ist es wirklich sehr spannend und es lohnt sich die Dinge in dem Buch mal gehört zu haben. Man versteht danach vieles aus dem Alltag anders und besonders jetzt mit der Coronapandemie kommen einem manche Dinge plötzlich viel sinnvoller vor. Das Buch hilft die Menschen und das eigene Denken ein bisschen besser zu verstehen. Daher empfehle ich das Buch wärmstens weiter.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 325 Bibliotheken

von 101 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks