Daniel Kehlmann

(4.814)

Lovelybooks Bewertung

  • 5361 Bibliotheken
  • 62 Follower
  • 128 Leser
  • 436 Rezensionen
(1376)
(1746)
(1162)
(381)
(149)
Daniel Kehlmann

Lebenslauf von Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann wurde 1975 in München geboren. Sein Vater ist der Regisseur Michael Kehlmann, seine Mutter die Schauspielerin Dagmar Mettler. Im Alter von sechs Jahren zog seine Familie nach Wien, wo er zur Schule ging und später an der dortigen Universität Germanistik und Philosophie studierte. Er arbeitete als Poetikdozent unter anderem in Mainz und Wiesbaden. Zudem schrieb er Rezensionen und Essays, welche in zahlreichen Zeitungen und Magazinen erschienen, wie etwa in „Der Spiegel“, „Guardian“ sowie der „FAZ“. Sein erster Roman „Beerholms Vorstellung“ erschien im Jahre 1997. Nach weiteren Veröffentlichungen gelang ihm mit „Ich und Kaminski“ im Jahr 2003 ein internationaler Erfolg. „Die Vermessung der Welt“, 2005 erschienen, bildet bislang sein literarisches Glanzstück. Der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt und ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Romane der Nachkriegszeit. Daniel Kehlmann wurde für seine Werke mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er lebt in Wien und Berlin

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Falsche Erwartungen...

    Tyll

    missNaseweis

    17. June 2018 um 09:21 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Zum Inhalt: 17. Jahrhundert: Der junge Tyll flieht aus seinem Heimatdorf und zieht fortan zusammen mit seiner Freundin Nele als Gaukler durch das Land. Beide treffen dabei inmitten des Dreißigjährigen Krieges auf die unterschiedlichsten Menschen, die alle auf ihre Weise mit den Schrecken dieser Zeit umgehen.Obwohl das Hörbuch durchaus beeindruckend war, habe ich mir doch etwas anderes unter der Geschichte vorgestellt. Ich hatte anhand des Titels und des Klappentextes erwartet, dass Tyll Ulenspiegel als Person (also seine Taten ...

    Mehr
  • TYLL. DANIEL KEHLMANN.

    Tyll

    buecherkompass

    20. May 2018 um 19:52 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    INHALTVor dem historischen Hintergrund des Dreißigjährigen Krieges zieht der Gaukler Tyll von einem Ort zum anderen. Übermannt von der eindrücklichen Persönlichkeit des Gauklers und seinen faszinierenden Showeinlagen bleiben die Bewohner anschließend zurück. Die Gerüchte um Tyll sind ebenso zahlreich wie unglaublich, dass ein Jeder sich am liebsten selbst ein Bild von dem rätselhaften Narren machen möchte. Doch so plötzlich wie Tyll in einem Ort auftaucht, lässt er diesen auch wieder hinter sich. Und so bleibt eigentlich nichts ...

    Mehr
  • Tolles Buch. Spannend erzählt und wunderbar weird.

    Du hättest gehen sollen

    LanaLovesToRead

    04. May 2018 um 10:37 Rezension zu "Du hättest gehen sollen" von Daniel Kehlmann

    Ich mag nicht alles von Kehlmann, aber diesen Roman habe ich geliebt. Würde ich jederzeit verschenken, wenn ich wüsste, dass die Person das Genre mag.

  • Zwei Koryphäen ihrer Zeit treffen aufeinander

    Die Vermessung der Welt

    Caro_Lesemaus

    03. May 2018 um 15:01 Rezension zu "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann

    Klappentext: Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt. Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, erprobt Gifte im Selbstversuch, zählt die Kopfläuse der Eingeborenen, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern. Der andere, Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch sogar in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine ...

    Mehr
  • Fiktive Doppelbiographie –sehr unterhaltsamer Einblick in die Entwicklung zu modernen Wissenschaften

    Die Vermessung der Welt

    StefanieFreigericht

    22. April 2018 um 01:54 Rezension zu "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann

    Vorab: der Roman ist eine FIKTIVE Doppelbiographie mit zahlreichen Abweichungen zur Realität, zum Vergleich  https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Vermessung_der_Welt#Die_Frage_der_Authentizit%C3%A4tIch empfehle, vorher kurz diesen Abschnitt des Wikipedia-Artikels anzulesen –  man verliert angesichts des mitreißenden Romans sonst leicht den Blick auf die (realen, vom Roman GELEGENTLICH abweichenden) Fakten. Ein Roman „darf das“ natürlich, er ist Fiktion, aber lebendig gemalte Bilder könnten sich sonst vor die Realität schieben, falls ...

    Mehr
    • 2
  • Kein "großer Roman"

    Tyll

    Leserzeichen

    21. April 2018 um 09:55 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Ich habe mich wohl lange nicht so sehr über ein Buch geärgert wie über „Tyll“ von Daniel Kehlmann. Warum? Eine lose Aneinanderreihung von Episoden, die sich alle irgendwie um die Figur des Till Eulenspiegel gruppieren, aber doch nicht mehr sind als für sich stehende Abschnitte eines Buches. Der Schreibstil lässt sich wohlwollend mit bemüht künstlerisch noch am besten beschreiben, kindlich träfe es aber auch gut. Keine der Figuren, am wenigsten die anzunehmende Hauptfigur, kommen aus ihrer Distanz heraus. Alle bleiben unnahbar, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann

    Die Vermessung der Welt

    StefanieFreigericht

    zu Buchtitel "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann

    Achtung: Es gibt keine Bücher zu gewinnen - wir lesen mit eigenen Exemplaren und nur für uns.In der INSIDER Top-3-Voting-Challenge gibt es aber einen Punkt, wenn dieses Buch bis zum Ende des Aprils gelesen wird und eine Rezension geschrieben wird https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1508005900/Es passt auch für die https://www.lovelybooks.de/thema/Die-literarische-Runde-2018-SuB-Aufbau-mit-Niveau-1511824945/ - Challenge.Ich würde mich freuen, wenn noch jemand mitliest!

    • 4
  • Eine sehr interessante Geschichte!

    Die Vermessung der Welt

    Nelebooks

    08. April 2018 um 09:42 Rezension zu "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann

    Inhalt: "Gegen Ende des 18. Jahrhunderts machen sich zwei junge Deutsche an die Vermessung der Welt. Der eine, Alexander von Humboldt, kämpft sich durch Urwald und Steppe, befährt den Orinoko, kostet Gifte, zählt Kopfläuse, kriecht in Erdlöcher, besteigt Vulkane und begegnet Seeungeheuern und Menschenfressern. Der andere, der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß, der sein Leben nicht ohne Frauen verbringen kann und doch in der Hochzeitsnacht aus dem Bett springt, um eine Formel zu notieren – er beweist auch im heimischen ...

    Mehr
  • Eine allzu vergessene Zeit

    Tyll

    Literatur-Universum

    05. April 2018 um 14:30 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Tyll hat alles verloren und doch die Vernunft behalten. Es klingt vielleicht grotesk einen Schausteller und Unheilbringer als vernünftig zu bezeichnen, doch scheint er der klügste Kopf einer verdummenden Gesellschaft zu sein. Es ist die Zeit des Dreißigjährigen Krieges und die Zeit der Mythen, Sagen und gehirnlosen Menschen. Die Reichen werfen Gerüchte in die Welt und die dumme Bevölkerung tobt und schlägt sich die Köpfe ab. Ein Drittel der Bevölkerung stirbt in der Zeit von 1618-1648. Aber was macht Tyll Ulenspiegel eigentlich ...

    Mehr
  • Sehr langatmig

    Tyll

    Charlea

    28. March 2018 um 17:19 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Cover /Artwork /Aufbau des Romans  Das Cover hatte mich damals schon sehr interessiert, was ich jedoch noch viel interessanter fand, war der prägnante Titel.  Der Roman ist in circa 160 Kapitel unterteilt, die man gut hören konnte, vor allem sei an dieser Stelle die tolle Erzählerstimme zu erwähnen.  Inhalt  Wer kennt ihn nicht, den Seilakrobaten und Späßemacher Till Eulenspiegel. Doch wer war dieser berühmte Mann wirklich? Was hat ihn angetrieben und wie sah die Welt aus, in der er zu dem geworden ist, als der er noch heute ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.