Daniel Kehlmann

(4.710)

Lovelybooks Bewertung

  • 5256 Bibliotheken
  • 59 Follower
  • 123 Leser
  • 418 Rezensionen
(1344)
(1711)
(1134)
(374)
(147)
Daniel Kehlmann

Lebenslauf von Daniel Kehlmann

Daniel Kehlmann wurde 1975 in München geboren. Sein Vater ist der Regisseur Michael Kehlmann, seine Mutter die Schauspielerin Dagmar Mettler. Im Alter von sechs Jahren zog seine Familie nach Wien, wo er zur Schule ging und später an der dortigen Universität Germanistik und Philosophie studierte. Er arbeitete als Poetikdozent unter anderem in Mainz und Wiesbaden. Zudem schrieb er Rezensionen und Essays, welche in zahlreichen Zeitungen und Magazinen erschienen, wie etwa in „Der Spiegel“, „Guardian“ sowie der „FAZ“. Sein erster Roman „Beerholms Vorstellung“ erschien im Jahre 1997. Nach weiteren Veröffentlichungen gelang ihm mit „Ich und Kaminski“ im Jahr 2003 ein internationaler Erfolg. „Die Vermessung der Welt“, 2005 erschienen, bildet bislang sein literarisches Glanzstück. Der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt und ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Romane der Nachkriegszeit. Daniel Kehlmann wurde für seine Werke mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er lebt in Wien und Berlin

Bekannteste Bücher

Die Vermessung der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Tyll

Bei diesen Partnern bestellen:

Tyll

Bei diesen Partnern bestellen:

Du hättest gehen sollen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kommt, Geister

Bei diesen Partnern bestellen:

F

Bei diesen Partnern bestellen:

Lob

Bei diesen Partnern bestellen:

Ruhm

Bei diesen Partnern bestellen:

LiteraNova / Ruhm

Bei diesen Partnern bestellen:

Lob

Bei diesen Partnern bestellen:

Requiem für einen Hund

Bei diesen Partnern bestellen:

Beerholms Vorstellung

Bei diesen Partnern bestellen:

Leo Richters Porträt

Bei diesen Partnern bestellen:

Diese sehr ernsten Scherze

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter der Sonne

Bei diesen Partnern bestellen:

Der fernste Ort

Bei diesen Partnern bestellen:

Mahlers Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich und Kaminski

Bei diesen Partnern bestellen:

F

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Tyll"

    Tyll

    Literaturwerkstatt-kreativ

    20. January 2018 um 15:49 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    „Literaturwerkstatt- kreativ“ stellt vor: „Tyll“ (Hörbuch) von Daniel Kehlmann Daniel Kehlmann entführt uns in seinem neuen Roman in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges der von 1618 bis 1648 wütete und mit dem Westfälischen Frieden in Münster und Osnabrück beendigt wurde. In diese Zeitepoche verpflanzt Kehlmann nun Tyll Ulenpiegel, der ja der Überlieferung nach bereits im 13. Jahrhundert gelebt haben soll. Um es vorweg zu sagen für all diejenigen, die einen Schelmenroman erwarten: Tyll ist eigentlich nur das Bindeglied durch ...

    Mehr
  • Unheimlich spannend und sprachintensiv

    Du hättest gehen sollen

    Magicsunset

    14. January 2018 um 15:30 Rezension zu "Du hättest gehen sollen" von Daniel Kehlmann

    „Schnell, sagte sie. Schnell, geht weg.“ (Zitat Seite 32) Es ist der zweite Dezember und die junge Familie freut sich auf ein paar ruhige Urlaubstage in dem gemieteten Haus in den Bergen. Der Mann, Drehbuchautor, schreibt unter Termindruck an einem neuen Drehbuch. Seien Frau Susanna ist Schauspielerin und die gemeinsame Tochter Esther ist gerade vier Jahre alt geworden. In der Abgeschiedenheit zeigen sich deutlich die Spannungen zwischen dem Ehepaar, immer wieder führen Dialoge zum Streit. Gleichzeitig scheint sich jedoch für den ...

    Mehr
  • Zersplitterte Identität, zersplitterter Roman: Daniel Kehlmanns Ruhm

    Ruhm

    ronja_waldgaenger

    13. January 2018 um 13:12 Rezension zu "Ruhm" von Daniel Kehlmann

    Eine ältere Dame begibt sich auf ihrem letzten Weg in die Schweiz, um sich ein Medikament zum Sterben geben zu lassen. So kurz vor das Ende ihrer Existenz gestellt, fleht sie den Erzähler um Gnade an. Derselbe Erzähler, der vorher noch als bekannter Autor, Neurotiker und Liebhaber porträtiert wird. Derselbe Liebhaber, der eine Affäre mit einer ruhmreichen Frau hat, die sich am Ende fragen wird, ob sie nur Kopie einer Romanschöpfung, reine Fiktion oder doch real ist. Schon oft wurde in den letzten Jahren der Versuch unternommen, ...

    Mehr
  • Kurz aber wirklich sehr gut

    Du hättest gehen sollen

    Charlea

    12. January 2018 um 22:40 Rezension zu "Du hättest gehen sollen" von Daniel Kehlmann

    Ich habe das Hörbuch zum Buch gehört, welches von Ulrich Nöten gelesen wird. Mal abgesehen davon, daß der Sprecher wirklich fantastisch gelesen hat, hat mir auch die Geschichte des gerade zwei Stunden andauerndes Hörbuches wirklich sehr gut gefallen. Das Cover hatte mir anfangs überhaupt nicht gefallen. Ich hatte die Erwartung, dass es sich um ein extrem kompliziertes Buch handelt. Doch nachdem ich es jetzt zu Ende gehört habe stelle ich fest, daß das Cover sogar sehr gut passt. Doch worum geht es? Ein Mann macht mit seiner Frau ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Fachbuch mit einem Funken Unterhaltung

    Tyll

    Huebner

    12. January 2018 um 19:25 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Sehr interessant für mich als Historikerin. "Tyll" bleibt leider aber ein Fachbuch mit einem Funken Unterhaltung. Für alle, die sich im 30jährigen Krieg auskennen sehr ansprechend. Wieso musste er aber die Schwankfigur missbrauchen? Daniel Kehlmanns Dreistigkeit, Till Eulenspiegel aus der Renaissance in den Barock zu verpflangen, ist ein strategischer Schachzug zum Jubiläumsjahr des 30jährigen Krieges. Gut ausgeschöpft. Es scheint, er habe die Kapitel in einen Topf geworfen, gut gerührt und so zum Roman zusammen gefügt, wie  er ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 1176
  • Mittendrin

    Tyll

    Neil Jung

    06. January 2018 um 21:12 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Europa während des 30jährigen Kriegs; eine Welt voller Gewalt, Krankheit und Entbehrung, voller Frömmigkeit und Aberglauben. Hier wächst Tyll Ulenspiegel auf, hier lernt er sein Handwerk. Danach begegnen wir ihm immer wieder, im Wanderzirkus, auf Dorfplätzen, oder wenn er den unglücklichen Winterkönig Friedrich als Einziger auf dessen letzten Gang begleitet. Er hält den Menschen den Spiegel vor und deckt ihre Schwächen schonungslos auf. Kehlmann erzählt gewohnt souverän. In den stärksten Momenten, z.B. bei Tylls furiosem Auftritt ...

    Mehr
  • Tyll Ulenspiegel als Romanheld

    Tyll

    Petris

    06. January 2018 um 17:09 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Dass der neue Roman von Daniel Kehlmann allseits gelobt wurde, wusste ich schon, auch dass einige meiner Freunde begeistert waren, war mir bekannt. Dennoch war ich skeptisch, ein sperriges Thema, der 30jährige Krieg, verknüpft mit der Figur des Tyll Ulenspiegel,… Ich konnte mir nicht viel darunter vorstellen.Schon auf den ersten Seiten tauchte ich ein, in die raue Wirklichkeit der beschriebenen Zeit. Armut, Aberglaube, Hunger, Standesdünkel… Der Autor malt hier eine Welt, die der Realität sehr nahe kommt, ohne sensationslüstern ...

    Mehr
  • Ausufernd und üppig

    Tyll

    ulrikerabe

    26. December 2017 um 18:33 Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Im Deutschland des 17. Jahrhunderts erlebt der Junge Tyll Ulenspiegel, wie sein Vater, der Müller, wegen Hexerei zum Tode verurteilt wird. Gemeinsam mit der Bäckerstochter Nele verlässt er das Dorf, schließt sich Pirmin, einem unangenehmen fahrenden Gesellen an und wird zu dem Narren und Gaukler, wie wir ihn vermeinen zu kennen.Daniel Kehlmann schreibt anachronistisch. Das Wüten des 30-jährigen Krieges kann Till Eulenspiegel nicht miterlebt haben, ist er doch der Übermittlung nach gut 200 Jahre früher auf der Welt gewesen. Doch ...

    Mehr
  • Großartiger Roman aus dem Dreißigjährigen Krieg

    Tyll

    Buecherschmaus

    Rezension zu "Tyll" von Daniel Kehlmann

    Tyll – prangt in großen, etwas ungelenken Lettern in grellem Orange über einem Mummenschanzbild von Francisco Goya. Das Cover lenkt den Leser sofort auf die Spur von Till Eulenspiegel, jenem legendären Schalk und Narren, der im 14. Jahrhundert seine geistreichen, oft auch derben Späße machte, die in der vermutlich 1510 erstmals veröffentlichten Sammlung „Ein kurtzweilig lesen von Dyl Ulenspiegel“ bis heute populär sind. Liest man weiter im Klappentext, erfährt man aber eine leichte Verunsicherung. Vom 17. Jahrhundert ist hier die ...

    Mehr
    • 9
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks