Daniel Kowalsky Joe Hart: Im Netz von Tarantola

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Joe Hart: Im Netz von Tarantola“ von Daniel Kowalsky

Endlich Sommerferien! Das Sommerlager der 'Blauen Tiger' steht an. Aber in Südfrankreich geschehen mysteriöse Vorfälle. Ayana bekommt einen geheimnisvollen Auftrag von ihrem Cousin. Sie soll um Mitternacht ein Päckchen aus einer Bootshütte abholen. Doch schon bald wird sie gejagt. Sam trifft auf die bildhübsche Gina, die soeben Augenzeugin einer Entführung geworden ist. Doch einen Tag später kann sich Gina weder an die Entführung noch an Sam erinnern. Joe Hart und die Blauen Tiger sind ratlos und beschließen, den Dingen auf den Grund zu gehen. Keiner weiß, dass eine Geheimorganisation dahintersteckt. Und dass sich das Netz von Tarantola immer mehr zuzieht … Ein actiongeladener Jugendthriller, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Altersempfehlung: Ab der 5. Klasse.

Spannender Kinderkrimi mit einer christlichen Jugendgruppe!

— mabuerele
mabuerele

Eine spannende und actiongeladene Geschichte für Teenager über Freundschaft, Abenteuer, Entführung und Intrigen!

— Jungenmama
Jungenmama

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

Ein tolles Jungedbuch was für unterhaltsame Stunden sorgt. Auch das Rätseln um den Brieffreund hat sehr viel Spaß gemacht. :-)

sabbel0487

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Und wieder bin ich total begeistert wie schnell mich diese Welt in seinen Bann gezogen hat. Absolut süchtig machend!!!

PriJudice

Und du kommst auch drin vor

Das Klischee der "Jugend von Heute" wird hier voll erfüllt.

Faltine

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Sympathischer Freak mit verqueren Gedanken trifft auf zarte Romantik.

H.C.Hopes_Lesezeichen

Brennender Durst

Hätte ruhig noch mehr Höhepunkte vertragen können

Skyline-Of-Books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Joe Hart: Im Netz von Tarantola" von Daniel Kowalsky

    Joe Hart: Im Netz von Tarantola
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Thriller für Kinder ab der 5. Klasse Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der fontis-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Joe Hart: Im Netz von Tarantola" von  Daniel Kowalsky zur Verfügung Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Endlich ist es soweit, das neue Joe Hart Buch von Daniel Kowalsky ist da! „Joe Hart: Im Netz von Tarantola“ heißt er und verspricht jede Menge Abenteuer und Spannung für die Blauen Tiger. Denn: Das Sommerlager von Joe Hart und den Blauen Tigern steht an. Aber in Südfrankreich geschehen mysteriöse Vorfälle. Ayana bekommt einen geheimnisvollen Auftrag von ihrem Cousin. Sie soll um Mitternacht ein Päckchen aus einer Bootshütte abholen. Doch schon bald wird sie gejagt.Sam trifft auf die bildhübsche Gina, die soeben Augenzeugin einer Entführung geworden ist. Doch einen Tag später kann sich Gina weder an die Entführung noch an Sam erinnern. Joe Hart und die Blauen Tiger sind ratlos und beschließen, den Dingen auf den Grund zu gehen. Keiner weiß, dass eine Geheimorganisation dahintersteckt. Und dass sich das Netz von Tarantola immer mehr zuzieht. Das neue Joe Hart Buch „Joe Hart: Im Netz von Tarantola“ ist ein actiongeladener Jugendthriller von Autor Daniel Kowalsky, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt." Bitte bewerbt euch bis zum 25. Mai hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr schon andere Bücher aus der Reihe "Joe Hart und die blauen Tiger" kennt. Für dieses Buch müsst ihr die Portokosten von 1,60 Euro selber tragen.  Hier der Link zur Leseprobe. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.fontis-verlag.com für 12,99 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 50
  • Konnte meine Tochter nicht fesseln

    Joe Hart: Im Netz von Tarantola
    connychaos

    connychaos

    23. June 2015 um 18:43

    Endlich Sommerferien! Das Sommerlager von Joe Hart und den Blauen Tigern steht an. Aber in Südfrankreich geschehen mysteriöse Vorfälle. Ayana bekommt einen geheimnisvollen Auftrag von ihrem Cousin. Sie soll um Mitternacht ein Päckchen aus einer Bootshütte abholen. Doch schon bald wird sie gejagt. Sam trifft auf die bildhübsche Gina, die soeben Augenzeugin einer Entführung geworden ist. Doch einen Tag später kann sich Gina weder an die Entführung noch an Sam erinnern. Joe Hart und die Blauen Tiger sind ratlos und beschließen, den Dingen auf den Grund zu gehen. Keiner weiß, dass eine Geheimorganisation dahintersteckt. Und dass sich das Netz von Tarantola immer mehr zuzieht. Dies ist unser erstes Joe Hart Abenteuer. Obwohl die Figuren zu Beginn des Buches beschrieben wurden, hatte meine Tochter (10) Probleme in die Story zu finden. Ihr Waren es auch zu viele Figuren, die sie nur schwer auseinander halten konnte. Sympathisch war ihr eigentlich keine von ihnen. Die Geschichte ist zwar spannend und actionreich aber packen konnte sie meine Tochter nicht. Ihr war es etwas zu viel Gewalt und auch wenig glaubwürdig. Zu viele zufällige Zufälle folgten aufeinander. Ihr gefiel auch der Schreibstil nicht so gut, ihr kam es mit der jugendlichen, flapsigen Ausdrucksweise zu gekünstelt und gezwungen rüber.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Im Netz von Tarantola

    Joe Hart: Im Netz von Tarantola
    mabuerele

    mabuerele

    22. June 2015 um 18:02

    Es handelt sich um den fünften Teil der Reihe „Joe Hart und die blauen Tiger“. An der Südküste Frankreichs ist die 14jährige Ayana gegen Mitternacht unterwegs, um ein Päckchen für ihren Cousin abzuholen. Kaum ist sie in der Bootshütte angekommen und hat das Päckchen aus dem Tresor genommen,. hört sie vor dem Haus die Stimme zweier Männer. Die wollen das Päckchen und Ayana. Dummerweise ist Ayanas Handy gerade leer. In Düsseldorf findet unter Leitung der Jugendgruppe der „Blauen Tiger“ eine Lesung zugunsten einer gemeinnützigen Organisation statt. Danach sprechen die Jugendlichen über das geplante Zeltlager in Österreich. Joe Hart wurde von seinem Daddy, der Amerikaner ist, zu einem Vater-Sohn-Kurzurlaub eingeladen. Auf die Nachricht von der neuen Freundin des Vaters reagiert Joe durch Flucht. Der Autor hat einen spannenden und abwechslungsreichen Kinderkrimi geschrieben. Schnell werden die drei Handlungsstränge zusammengeführt. Aus Ayanas Bericht erkennt Bill Hart, Joes Vater, dass eines Geheimorganisation namens Tarantola die Finger im Spiel hat. Während die Teilnehmer des Lagers ihren alltäglichen Beschäftigungen nachgehen, zieht sich die Schlinge von Tarantola immer mehr zu. Nach und nach wird klar, was das Ziel der Organisation ist und warum sie insbesondere an Ayana interessiert sind. Das Buch lässt sich gut lesen. Der Sprachstil sorgt für angemessene Spannung und enthält teilweise jugendlichen Slang. Im Laufe der Geschichte wird klar, dass es sich bei den „Blauen Tigern“ um eine christliche Organisation handelt. Themen des Glaubens werden sehr behutsam eingesetzt und gekonnt in den Text integriert. Dabei wird zumeist das Stilmittel der Diskussion gewählt. Gut finde ich, dass am Anfang des Buches kurze Steckbriefe der Akteure vorhanden sind. Gleiches findet sich am Ende, allerdings sind es dort auch die Protagonisten, die eine negative Rolle spielen. Das Cover mit Jugendlichen und ihren Aktivitäten auf einem Hof passt zum Inhalt des Buches. Obwohl jeder Teil in sich abgeschlossen ist, dürfte es günstig sein, die Bücher der Reihe nach zu lesen. Da ich die anderen Teile nicht kenne, bleibt die Charakteristik der handelnden Personen logischerweise nur Stückwerk. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Geschickt wird eine fesselnde Handlung mit Glaubensthemen verknüpft.

    Mehr
  • Eine spannende und actiongeladene Geschichte für Teenager über Freundschaft, Abenteuer, Entführung..

    Joe Hart: Im Netz von Tarantola
    Jungenmama

    Jungenmama

    19. June 2015 um 09:55

    Bei dem von mir gelesenen und hier rezensierten Buch handelt es sich um den 5.Band der Serie. Ich kannte Joe und seine Freunde vorher nicht, kam aber dennoch gut mit der Geschichte zurecht! Zum Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten, aber zumindest so viel es wird sehr Spannend und Actiongeladen: Joe Hart und seine Freunde freuen sich auf die Sommerferien, denn sie planen eine gemeinsame Reise ins Zeltlager nach Österreich. Leider kommt ihnen nicht nur ein Unwetter dazwischen, sondern auch eine bereits bekannte Verbrecherorganisation namens TARANTOLA hat es auf eines der Mädchen abgesehen. Es gibt Verfolgungsjagden, Entführungen, Spionage, Geheimdokumente und zahlreiche Entdeckungen. Gut das Joes Daddy beim Geheimdienst ist und so manches mal eingreifen und unterstützen kann… Sehr gut finde ich das Cover des Buches, denn es vermittelt bereits einen Eindruck von Abenteuer und Action. Die Jungs auf den Skateboards spielen eine Rolle und der Tiger ist einfach nur Cool. Da das Buch sowohl für Jungs als auch Mädchen geeignet ist, finde ich die Farbwahl sehr gelungen… Nach Ansicht der Homepage zur Serie ist mir ein Wechsel in der Art der Illustrationen im Buch aufgefallen. Hierzu gibt es am Ende des Buches noch eine Erklärung des Autors. Ich finde die Bilder gut, aber leider irgendwie etwas altbacken (Entschuldigung an den jungen Künstler). Hier hätte mir der ursprüngliche Comicstil besser gefallen. Dennoch ist es sehr gut, dass die Hauptpersonen (und das sind Einige) auf den ersten Seiten in einer Übersicht mit Bildern dargestellt und zumindest kurz beschrieben werden. Diese Übersicht erleichtert es dem Leser sicherlich sich ein Bild von den Personen zu machen und auch bei all der Action den Überblick zu behalten. Der Schreibstil ist jugendgerecht und oft mit etwas flapsigen Ausdrücken bestückt. Vor allem das Wesen und die Aktionen der Teenager hat der Autor gut eingefangen. So zum Beispiel eine Szene in der sich die Kids über den Vater eines der Jungs unterhalten und Vorschläge machen, wie man diesen Therapieren könnte... Die Handlungsorte wechseln auch innerhalb eines Kapitels häufig und springen zwischen den Aufenthaltsorten der einzelnen Personen hin und her... gut ist, dass immer bei Szenenwechsel der Ort zu Beginn des Abschnittes steht und auch ein dicker Balken die Abgrenzung zusätzlich verdeutlicht. So kann sich der Leser darauf einstellen. Das Thema Asylanten ist Topaktuell und hier gut eingebaut, sogar mit Vorbildfunktion! Auch das Thema Gott und der Glaube an Diesen sind in zwei Szenen sehr gut integriert. Nicht zu viel, dass ein Kind eines anderen oder ohne Glaubensbekenntnis davon irritiert werden würde, aber genug um zum Nachdenken anzuregen. Sicherlich ist manches etwas übertrieben und nicht 100% realistisch, aber es ist ein Buch für junge Menschen und sollte Spaß beim lesen machen - das tut es!

    Mehr