Daniel Kratzke Paulinchen Mutkaninchen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paulinchen Mutkaninchen“ von Daniel Kratzke

Mitten in der Nacht bekommt das kleine Stoffkaninchen Paulinchen Besuch. Hu-hu, hu-hu, hallt es durchs Kinderzimmer. So kann Paulinchen unmöglich einschlafen, das ist viiiel zu unheimlich … Zum Glück ist ihre kleine Besitzerin mutiger als sie: Wer das wohl ist, draußen vor dem Fenster? Warum nicht einfach nachschauen? So stellt sich heraus, dass Herr Uhu nur Hu-hu sagen wollte. Und dass Paulinchen Mutkaninchen viel tapferer ist als gedacht.

Tolle Botschaft gegen Angst im Dunkeln verpackt in liebevolle Zeichnungen. Ich habe mich verliebt & lege es euch wärmstens ans Herz! <3

— Tini_S
Tini_S

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Kunterbunte Mischung aus Abenteuer, Fantasie, Humor, ein wenig Grusel, Geisterabenteuer, Spannung

Buchraettin

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Botschaft gegen Angst im Dunkeln verpackt in liebevolle Zeichnungen

    Paulinchen Mutkaninchen
    Tini_S

    Tini_S

    08. March 2017 um 20:31

    Meine Meinung: In „Paulinchen Mutkaninchen“ habe ich mich auf den ersten Blick verliebt, als ich durch die Verlagsvorschau geblättert habe, denn die supersüßen Zeichnungen stachen mir sofort ins Auge. Da musste ich es einfach haben! Als es ankam, hielt ich ein kleines, aber feines Pappbilderbuch in den Händen. Es wirkt sehr stabil und hat bereits den ersten „Attacken“ und Umblätterversuchen standgehalten. Es gibt altersgerecht nur wenige Seiten und kaum Text, dafür aber viele kleine Details zu entdecken. Im Kinderzimmer liegt einiges an Spielzeug verstreut und sogar eine Maus hat sich auf ein Bild geschlichen, sodass die kleinen Leser ihre wahre Freude haben werden. :)Die Zeichnungen sind ein wahres Highlight, sowas von niedlich, liebevoll und detailliert, ich bin total hin und weg! <3 Meine Maus ist zwar erst 14 Monate alt und der Verlag empfiehlt das Buch ab zwei Jahren, aber auch jetzt hat sie schon ihre Freude beim Durchblättern (und Anknabbern), und ich bin gespannt, wann sie die ersten Bilder erkennt und mit meinen Erzählungen in Zusammenhang bringen kann.Die Geschichte selbst hätte ich mir allerdings noch etwas „spektakulärer“ vorgestellt. Paulinchen wird lediglich wach und schaut mit ihrer kleinen Besitzerin zusammen aus dem Fenster, erschreckt sich vor den riesigen Augen des Uhus, winkt ihm und schläft wieder ein. Das ist zuckersüß dargestellt, aber für die Wandlung vom Angstkaninchen zum Mutkaninchen hätte ich noch etwas mehr Mut erwartet. Vielleicht, dass das Kuschelkaninchen aufsteht und draußen nachsehen geht oder ähnliches.Noch ein kleiner Hinweis zu den Riesenaugen des Uhus: Sie nehmen eine komplette Doppelseite ein und haben mich im ersten Moment etwas schockiert. :D Meiner Kleinen war es relativ egal (ich weiß nicht, wie es ist, wenn sie etwas älter ist und alles richtig erkennt), aber ich kann mir vorstellen, dass sensiblere Kinder sich etwas erschrecken könnten. Allerdings folgt die Lösung der Spannung gleich auf der nächsten Seite, denn der Uhu winkt sehr freundlich und man schließt ihn ins Herz.Mir gefällt die Idee, Kindern ein bisschen Angst vor der Dunkelheit und dem Unbekannten zu nehmen, wie beispielsweise Schatten vor den Fenstern. Daraus kann sich ein schönes Gespräch über nächtliche Ängste entwickeln. Besonders den „Huhu Uhu“-Teil und das Winken fand ich klasse, das hat mein Mäuschen sogar jetzt schon mitgemacht, sodass wir gemeinsam dem davonfliegenden Uhu hinterhergewinkt haben. :)Fazit: Ich liebe die zuckersüßen und liebevollen Zeichnungen und sie sind voller Details für kleine Entdecker! Besonders angetan bin ich vom „Winke-Part“, den meine kleine Maus begeistert mitgemacht hat. Das Bilderbuch ist stabil, beinhaltet wenig Text und ist damit schon für die Kleinsten geeignet. Trotz klitzekleiner Abstriche möchte ich es euch ans Herz legen, denn ich habe mich darin verliebt! <3

    Mehr
  • Sehr niedlich, ausdrucksstark und beruhigend

    Paulinchen Mutkaninchen
    Damaris

    Damaris

    06. February 2017 um 21:01

    Kuscheltiere haben auch mal Angst. Genau das ist das Thema bei "Paulinchen Mutkaninchen" und trifft damit bei kleinen Kindern einen Nerv. Denn während ein Mädchen selig schlummert, hat das Kuscheltierkaninchen Paulinchen Angst vor der Nacht und den großen Augen, die da zum Fenster hereinschauen. Dass es okay ist, sich zu fürchten, dass man sich gemeinsam Mut machen kann, und dass manches gar nicht nicht so schlimm ist wie gedacht, das erfahren Kinder in diesem Bilderbuch. Gerade mal 14 Wörter umfasst der Text im Buch. Selbst für ein Pappbilderbuch für etwa 2-Jährige ist das wenig. Aber mehr braucht es auch gar nicht. "Paulinchen Mutkaninchen" lebt nämlich von den ausdrucksstarken, sehr niedlichen Bildern. Da ist es völlig legitim, einige Seiten auch ohne Text "sprechen" zu lassen. Die Kinder steigen mit einer bekannten Szene in die Geschichte ein - ein Kinderzimmer bei Nacht. Während Paulinchens Besitzerin schläft, liegt das Stoffkaninchen wach im Bett und fürchtet sich. Selbst ermutigende Worte des Mädchens helfen nicht. Erst als beide aufstehen und nachschauen, was da vor dem Fenster sitzt, können sie beruhigt und aneinandergekuschelt einschlafen. Wenn zwei große Augen ("HU-HU!") eine komplette Buchseite bedecken, dem Vorlesekind direkt ins Gesicht schauen, ist die Furcht des kleinen Kaninchens sofort nachvollziehbar. Trotzdem finde ich das Buch sehr liebevoll gestaltet. Schnell wird nämlich klar, dass ein sehr freundliches Tier zum Fenster hereinschaut, vor dem man keine Angst haben muss ("Huhu, Uhu!"). Damit endet die Geschichte positiv und beruhigend. Fazit ... Ich habe mich sofort über die niedlichen und ausdrucksstarken Bilder in "Paulinchen Mutkaninchen" gefreut. Und auch unsere Jüngste (2) sieht gebannt auf die Seiten und zeigt auf alles, was sie sieht. Angst hat sie keine, auch nicht vor dem faszinierenden Tier, das dem kleinen Paulinchen einen großen Schrecken einjagt. Der extrem kurz gehaltene Text hat eine sehr schöne Wirkung, die Geschichte einen beruhigenden Ausgang. Sehr süß!

    Mehr
  • Paulinchen

    Paulinchen Mutkaninchen
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    26. January 2017 um 08:12

    Das Stoffkaninchen Paulinchen liegt mit seiner Besitzerin in ihrem Bett, aber es kann nicht einschlafen, denn durchgängig hört es ein grusliges Hu-hu, hu-hu. Paulinchen hat große Angst, aber zum Glück geht ihre Besitzerin diesem Geräusch auf den Grund und zusammen stellen sie fest, dass lediglich ein Uhu draußen vor dem Fenster sitzt. Nun kann auch Paulinchen einschlafen und hat festgestellt, dass es doch mutiger ist, als gedacht.Die Kurzbeschreibung ließ nicht vermuten, dass im gesamten Buch lediglich 14 Wörter stehen. Da ist auf jeden Fall Kreativität beim Vorleser gefragt. Es lässt dafür natürlich aber auch mehr Freiraum. Auf der ersten Seite gibt es noch recht viel für Kinder zu entdecken, wobei ich mich frage, was eine echte Maus im Schlafzimmer zu suchen hat. Danach gibt es nicht mehr so viele Details auf den Bildern zu sehen. Die Illustrationen sind größtenteils sehr niedlich, besonders Paulinchen ist gut getroffen und man kann ihr Müdigkeit, Angst und Freude vom Gesicht ablesen. Ein Bild wirkt meiner Meinung nach jedoch sehr gruselig auf kleine Kinder, da es nur die riesigen Augen des Uhus zeigt. Dieses klärt sich hinterher auf und der Uhu im Ganzen sieht auch wieder freundlich aus, aber diese eine Doppelseite hat es schon in sich.Die Ausstattung gefällt mir sehr. Es ist ein kleineres Buch (ca. 17,5x17,5 cm), hat dicke, stabile Seiten und zwei abgerundete Ecken. Außerdem stammt es aus dem Bereich "Natürlich magellan", was bedeutet, dass es in Deutschland hergestellt und auf FSC®-Papier gedruckt wurde. Die Farben sind auf Pflanzenölbasis, die Lacke auf Wasserbasis und es wurde lösungsmittelfreier Klebstoff verwendet.Fazit: Der Gedanke der Nachhaltigkeit gefällt mir bei dem Buch sehr gut. Außerdem sind die verwendeten Farben sehr schön und die Illustrationen niedlich. Lediglich eine Seite empfinde ich als zu gruselig für Kleinkinder. Da muss dann der Vorleser (der in diesem Fall eher freier Erzähler ist) aufpassen, dass sich die Kinder nicht zu sehr ängstigen. Gebundene Ausgabe: 16 Seiten Verlag: Magellan (18. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3734815290 ISBN-13: 978-3734815294 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre

    Mehr