Daniel Mason

 4,2 Sterne bei 95 Bewertungen
Autor von Der Wintersoldat, Der Wintersoldat und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Daniel Mason

Arzt und Autor: Daniel Mason, geboren 1976, ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Arzt. Er machte seinen Bachelor in Biologie an der Harvard Universität. Später machte er noch einen Abschluss an der UCSF School of Medicine. 

Sein Debüt als Autor gab er noch während seines Medizin-Studiums mit seinem Roman „The Piano Tuner“. Später wurde dieser als Vorlage für eine Oper von Nigel Osborne und Amanda Holden genutzt. Dieses und weitere Werke wurden in über 28 Sprachen übersetzt und so machte sich Mason einen internationalen Namen.

Alle Bücher von Daniel Mason

Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: 9783406739613)

Der Wintersoldat

 (62)
Erschienen am 11.12.2019
Cover des Buches Der Klavierstimmer Ihrer Majestät (ISBN: 9783406748882)

Der Klavierstimmer Ihrer Majestät

 (9)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Die Musik der Ferne (ISBN: 9783453406704)

Die Musik der Ferne

 (8)
Erschienen am 09.07.2009
Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: 9783423148078)

Der Wintersoldat

 (0)
Erscheint am 20.10.2021
Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: B07VHBJXLY)

Der Wintersoldat

 (10)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches The Piano Tuner (ISBN: 9780330492690)

The Piano Tuner

 (1)
Erschienen am 02.01.2004

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Daniel Mason

Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: 9783406739613)Obst4s avatar

Rezension zu "Der Wintersoldat" von Daniel Mason

Sehr gutes Buch
Obst4vor 4 Monaten

mit grandiosem Schreibstil - einzig und allein ein paar Stellen die nicht ganz der damaligen Zeit entsprachen, so bekommt der junge Arzt 2 Monate (!!!!!) Heimaturlaub? Undenkbar zur damaligen Zeit. Und auch noch eine Begebenheit auf die ich nicht eingehen kann ohne zu Spoilern, passen nicht in diese Zeit. Der Schluss ist recht abrupt und mir irgendwie zu  „amerikanisch“. Dennoch ein sehr gelungenes Werk 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: B07VHBJXLY)bernauerins avatar

Rezension zu "Der Wintersoldat" von Daniel Mason

Schrecken des 1. Weltkriegs
bernauerinvor 7 Monaten

Als ich den Roman als Hörbuch in der Stadtbibliothek auslieh, fiel mir auf, dass er wenig nachgefragt war. Vermutlich liegt es am Hauptthema, denn es werden die Verwundungen und Leiden der Soldaten im 1. Weltkrieg sehr ausführlich geschildert - von "Unterhaltung" kann also nur wenig die Rede sein.

Wenn man sich aber auf den Stoff einlässt, taucht man ein in ein lebendiges, emotionales, auch lehrreiches Zeittableau, das die Hauptpersonen differenziert und sensibel zeichnet.

Das persönliche Drama wird dadurch ausgelöst, dass der junge Arzt seine Krankenschwester aus den Augen verliert. Dieser Verlauf hat mich nicht überzeugt - sich in so kurzer Zeit so weit vom Standort zu entfernen und nicht mehr zurückzukommen aufgrund der Kriegsbewegungen, das scheint mir unglaubwürdig. Auch das Verhalten der Krankenschwester bleibt insgesamt etwas unklar. Also Handlungsverlauf ***, alles Weitere ****.

Das unerwartete Ende hingegen - ich fragte mich immer, wieso der Roman diesen Titel trägt, obwohl der Soldat nur verhältnismäßig kurz im Lazarett anwesend ist - hat mich wieder positiv überrascht.


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Wintersoldat (ISBN: 9783406739613)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Der Wintersoldat" von Daniel Mason

Penibel recherchiert und beeindruckend erzählt
Bellis-Perennisvor 9 Monaten

Lucius Krzelewski, Sohn vermögender Industrielle, steckt mitten im Medizinstudium, als der Erste Weltkrieg Europa überrollt. Obwohl die Eltern, vor allem die Mutter, versucht, ihren Sohn in der Etappe unter zu bringen, wird Lucius als Arzt verpflichtet, auch wenn er keine praktische Erfahrung hat. Ihn, den Idealisten, verschlägt es nach Lemnowice, einem kleinen Ort in den Karpaten. Dort hat das k. und k. Kriegsministerium ein provisorisches Kriegslazarett aufschlagen lassen. 

Statt eines erfahrenen Kollegen findet Lucius lediglich eine Krankenschwester vor, die weitaus mehr von Chirurgie und Amputationen versteht als der studierte Mediziner. Gemeinsam nehmen sie Herausforderung an. Sie kämpfen gegen Läuse, Typhus und den viel zu knappen Medikamenten. Hier und da verzeichnen sie den einen oder anderen Genesungserfolg, wissen aber doch, dass sie Verwundeten nur schnell zusammengeflickt werden sollen, um möglich schnell wieder zur kämpfenden Truppe zurückzukehren. So soll auch der als „Wintersoldat“ bezeichnete Mann unverzüglich wieder zu seiner Einheit einrücken, denn offensichtlich ist er körperlich unversehrt, sondern hat ein schweres Trauma und Depressionen. Schwester Margarete und Lucius können den Mann nicht vor der barbarischen Strafe des „Anbindens“, nämlich nackt an einen Baum gefesselt zu werden, schützen. So müssen die beiden zusehen, wie er zwar gerade noch überlebt, doch infolge der Misshandlungen beide Beine verliert. 

Wenig später kommt die Front immer näher und eines abends verschwindet Margarete. Als sich Lucius auf die Suche nach ihr macht, verirrt er sich und überlebt nur mit Mühe. 

Meine Meinung: 

Daniel Mason ist hier ein einfühlsamer und bildgewaltiger historischer Roman gelungen, der uns die Schrecken des Ersten Weltkriegs plastisch vor Augen führt. Dieser realitätsnahe Roman hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. 

Der idealistische Medizinstudent macht nicht nur durch seine Erlebnisse im Kriegslazarett eine Entwicklung zum Mann durch, sondern auch durch seine Verbundenheit mit Schwester Margarete. Er wird sie jahrelang suchen. Lucius hat es, wie vieler seiner Zeitgenossen und Kriegskameraden nicht leicht, in seiner Heimatstadt Wien wieder Fuß zu fassen. So muss er, der mit unzureichenden Mitteln Verwundete versorgt, Krankheiten bekämpft hat und sogar ein Kind zur Welt gebracht hat, wieder die Schulbank der Universität drücken. Kein einziger Tag seines Frontarztlebens wird ihm angerechnet.  

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der peniblen Recherche. Damit sich der Leser eine Vorstellung der genannten Örtlichkeiten vor Augen hat, ist im Vorsatzblatt eine Landkarte zu finden. Überhaupt ist die Aufmachung gediegen, mit Schutzumschlag und Lesebändchen.  

Der Schreibstil ist sehr realistisch und ohne Sentimentalitäten oder Sensationslust. Manchmal wirkt er beinahe distanziert sachlich, um die Kriegsgräuel ein wenig auf Abstand zu halten. 

Fazit: 

Ein beeindruckender historischer Roman, den ich in kürzester Zeit gelesen habe. Gerne gebe ich hier 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

 

Kommentare: 2
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Der LovelyBooks Adventskalender beschert dir eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für dich und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen! 

Heute kannst du eines von 5 Exemplaren von "Der Wintersoldat" von Daniel Mason gewinnen! 

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Hast du schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten! 


Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

641 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks