Daniel Morawek Jungfrau (männlich), gläubig, sucht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jungfrau (männlich), gläubig, sucht“ von Daniel Morawek

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jungfrau (männlich), gläubig, sucht" von Daniel Morawek

    Jungfrau (männlich), gläubig, sucht

    heaven4u

    06. August 2012 um 10:29

    Benjamin ist 22, Single, Tonassistent bei Pornodrehs und noch Jungfrau - was eigentlich bis zur Ehe so bleiben soll. Aber das ist leichter gesagt als dann einzuhalten. So schildert er seinen Alltag und die Tücken, die ihm so über den Weg laufen während er versucht enthaltsam zu leben. Seine Freunde finden das teilweise eher belustigend, auch die Frauen sind eher gelangweilt - bis auf eine. Ob er es schafft bis zur Hochzeit zu warten? Kein Sex vor der Ehe als Vorlage für einen Roman? An sowas traut sich doch keiner ran - eigentlich ist es ein heiß diskutiertes Thema unter jungen Christen, aber die Meinungen gehen weit auseinander während die Gemeinden nicht von ihrem strengen Weg abweichen. Kein Sex vor der Ehe. Punkt. Warum? Gute Frage. Das Buch liest sich sehr flüssig, wenn auch sprachlich oft sehr derb. Allerdings passt das einfach zu diesem Roman, denn es geht um einen jungen Mann, der sich durch Vorurteile kämpft, sich selbst finden will und es doch allen recht machen will. Er hat es nicht leicht. Der Spagat zwischen Elternhaus, Gemeinde und Freunden ist groß. Die Gemeinde - im Roman doch oft sehr engstirnig und die Freunde teilweise zu offen für allen - selbst ein Mittelweg ist da schwer zu finden. Für mich als Frau war die Sicht von Benjamin auch nochmal interessant, vor allem, dass es doch noch Männer gibt, die sich Gedanken über dieses Thema machen. Ich musste oft lachen und viele Situationen kamen mir so bekannt vor. Wer in einer Freikirche aufgewachsen ist, der findet sich oft wieder. Teilweise ist die Geschichte etwas überzogen, aber das muss so sein. Ob nichtgläubige Menschen an diesem Roman gefallen haben weiß ich nicht, für Christen ist er eine Herausforderung doch öfter mal nicht alles ganz so eng zu sehen bzw. für sich selbst rauszufinden, was gut ist und sich nichts aufdiktieren zu lassen. Ein sehr lesenswertes Buch, wenn man sich auf das Thema einlässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Jungfrau (männlich), gläubig, sucht" von Daniel Morawek

    Jungfrau (männlich), gläubig, sucht

    Arwen10

    05. August 2012 um 10:34

    Benjamin ist 22, Christ und sexuell noch unerfahren. Er fragt sich, ob er noch normal ist. Soll er nicht dem irgendwann unausweichlichen in einer Beziehung nachgeben ? Findet er überhaupt eine Frau, die ihn liebt und nicht nur auf ein Abenteuer aus ist ? Rings um Benjamin geht es heiß her, nicht nur seine Arbeitsstelle ein Pornodreh, was für Benjamin nicht gerade günstig ist, sondern auch seine Freunde lassen nichts anbrennen und nehmen mit, was sich ihnen anbietet.Benjamin steht zunehmend unter Druck, innerlich, wie äußerlich durch seine Umwelt und dann scheint sein Körper auch Forderungen zu stellen. Was tun ? Ich finde die Idee zu dem Buch sehr gut. Jeder, der sich als Christ Gedanken darüber macht, steht vor einem Dilemma. Was soll ich tun ? Was ist erlaubt ? Das Fatale ist, es gibt keine Antworten. Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, was man macht, was man verantworten kann. Die Situation von Benjamin finde ich treffend dargestellt. Seine Freizeitaktivitäten halten sich in dem heute üblichen Rahmen. Dadurch gibt es auch immer wieder verfängliche Situationen, gerade auch wenn Alkohol getrunken wird. Von kirchlischer Seite erhält Benjamin keine Unterstützung und wird weitgehend miit seinem Problem alleine gelassen. Und das finde ich bedauerlich, mam spricht nie darüber, obwohl es doch so wichtig ist. Und so muss jeder selbst sehen, was er macht. Da dieses Buch eher nur bei Christen auf Interesse stößt, fehlt mir etwas die tiefergehenden Gedanken, evtl. weiterführende Lektüre, Bibelstellen. Als Einstieg ins Thema halte ich das Büchlein für gelungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Jungfrau (männlich), gläubig, sucht" von Daniel Morawek

    Jungfrau (männlich), gläubig, sucht

    hproentgen

    30. June 2012 um 13:08

    Sex ist nicht einfach, schon gar nicht als gläubiger Christ. Denn er bietet nicht nur die höchste Lust, sondern oft auch die höchsten Peinlichkeiten. Vor allem, wenn man noch Jungfrau ist und die Erwachsenen im Bibelkreis zwar gute Ratschläge, aber keine Ahnung haben. Und dann kommt noch ein Freund aus Schultagen, der jetzt Pornofilmer ist und einem eine Stelle als Toningenieur anbietet. Kein Wunder, dass man dabei in einer riesigen Pappvulva landet. Daniel Morawek schildert mit viel Empathie den Lebensweg eines jungen Christen, der hin und hergerissen ist zwischen Verboten von vorehelichem Sex und Wünschen, endlich auch ein Mann zu werden. Was andere Entwicklungsromane schamhaft verschweigen, das finden Sie hier. "Wir sitzen auf Natalies Couch und knutschen. Ich spüre die Erektion in meiner Hose. Darüber wundere ich mich schon lange nicht mehr. Aber ich hoffe, dass sie die Ausbeulung nicht bemerkt. Als ich vorsichtig meine Hose abtaste, spüre ich, dass die Stelle, wo die Genitalien an den Stoff drücken, total durchnässt ist. Jeden Abend geht das jetzt so. Keine Ahnung, was das für eine Flüssig ist (Schmiermittel?), über sowas redet ja keiner." Doch, einer redet darüber, worüber Christen (und Sexualaufklärer) eher selten aufklären. Der Autor versteht es, all das mit viel Witz zu erzählen, ohne in den Klamauk zu verfallen. Für Christen, junge Männer und alle anderen ein erheiterndes Buch, das dennoch oder gerade deswegen einigen Tiefgang bietet. Leseprobe: http://www.amazon.de/gp/reader/B00890NJLA/ref=sibdpkd#reader-link Homepage des Autors: http://www.danielmorawek.de/ Jungfrau (männlich), gläubig, sucht, Roman, Daniel Morawek, Create Space, Mai 2012 ISBN-13: , Tb, 136 Seiten, Euro 8,89 (Tb), 4,89 (Ebook)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks