Daniel Pennac Wie ein Roman

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(11)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie ein Roman“ von Daniel Pennac

Eine Liebeserklärung an das Lesen – der Longseller jetzt exklusiv als KiWi Voller Witz, Charme und Intelligenz schreibt Daniel Pennac gegen Leseverdrossenheit und Bildungsdruck, gelingt es ihm überzeugend, Forderungen der Pisa-Studie einzulösen. Er plädiert für die unantastbaren Rechte des Lesers: Die 10 Rechte des Lesers: 1. Das Recht, nicht zu lesen 2.Das Recht, Seiten zu überspringen 3. Das Recht, ein Buch nicht zu Ende zu lesen 4. Das Recht, noch einmal zu lesen 5. Das Recht, irgendwas zu lesen 6. Das Recht auf Bovarysmus, d. h. den Roman als Leben zu sehen 7. Das Recht, überall zu lesen 8. Das Recht, herumzuschmökern 9. Das Recht, laut zu lesen 10. Das Recht, zu schweigen

Das ist ein Buch für jeden, der gern liest und der seine Leidenschaft teilen will.

— Hermane

Das Beste an dem Buch sind die Regeln - pur. Die Ausführungen zu den Regeln kann man z.T. mit Gewinn lesen, die allg. Gedanken haben bei mir zum Gähnen geführt und zur Anwendung der Regel Nr. 2 "Das Recht, Seiten zu überspringen." Deshalb trotz der genialen Idee, nur gerade mal drei Sterne.

— sunlight

Stöbern in Romane

Der Gentleman

Herrlich witzig und urkomisch!

Kristall86

Tage ohne Hunger

Ein beeindruckendes Buch, das unter die Haut geht.

leserattebremen

Alles, was ich nicht erinnere

abgebrochen

Prinzenmama05

Der verbotene Liebesbrief

spannend, verwirrend und dabei sehr gefühlvoll - pures Lesvergnügen

Petra1984

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie ein Roman" von Daniel Pennac

    Wie ein Roman

    Maggi

    17. January 2010 um 16:39

    Ein wunderbarer Gedankengang durch die Welt der Literatur! Kurzweilig und vergnüglich zu lesen! In der Tat sollten alle Eltern und Lehrer dies gelesen haben, man kann so manchen Gedankenanstoß bezüglich der Lesemotivation von Jugendlichen mitnehmen. Alle, die eh schon gerne lesen, werden sich in den Beschreibungen oftmals wieder finden.

  • Rezension zu "Wie ein Roman" von Daniel Pennac

    Wie ein Roman

    elane_eodain

    03. June 2009 um 12:11

    WIE EIN ROMAN… manche sagen „was‘n das für ein komischer Titel?“, ich fand ihn ansprechend und habe mich deshalb näher mit dem Buch auseinander gesetzt ... Es ist in einem besonderen (vielleicht auch gewöhnungsbedürftigen) Stil geschrieben: Die Kapitel sind häufig nicht mal eine Seite lang. Es ist keine zusammenhängende Geschichte/Erzählung oder gar ein Roman, sondern mehr eine Aneinanderreihung von Gedankengänge über Erfahrungen mit Büchern und „dem Lesen“, über die (Un-)Lust am Lesen, das Vorlesen, das Lesen lernen, über den Einfluss von Eltern und Lehrern auf das Lesen und den Einfluss von Büchern auf das Leben… nicht alle erwähnten Autoren und Bücher waren mir geläufig, aber bei (u. a.) Kafka und Süßkind schlug auch mein Herz mit… Zum Ende hin gibt der Autor die „10 Rechte des Lesers“ bekannt; Rechte, die sich jeder Leser herausnehmen kann und die jedem Leser zugestanden werden sollten! FAZIT: Mal was anderes. Die Bedeutung des Lesens ansich wird „bewusster“ gemacht, die Wahrnehmung beim Ein oder Anderen vielleicht etwas verändert, Gedanken darüber einfach mal angestoßen. Ich empfinde dieses Buch nicht als „Muss“ für Jedermann, aber mir hat es gefallen, und für jemanden, der sich für „das Lesen“ selbst (nicht nur den Inhalt) interessiert, ist es seine Zeit bestimmt wert!!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie ein Roman" von Daniel Pennac

    Wie ein Roman

    NonBeliever

    08. June 2008 um 00:24

    alles, was der leser über das lesen und seine rechte als leser wissen muss!
    absolut genial!

  • Rezension zu "Wie ein Roman" von Daniel Pennac

    Wie ein Roman

    leserin

    31. July 2007 um 22:18

    hat mir ausserordentlich gut gefallen
    für Leserunde im April

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks