Daniel Schäfer

Lebenslauf von Daniel Schäfer

Daniel Schäfer, Studium der Medizin, Germanistik und Geschichte der Medizin in Freiburg/Br. mit Promotionen in Germanischer Philologie (1995) und Geschichte der Medizin (1996). Seit 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität zu Köln. Habilitation in Geschichte und Ethik der Medizin (2002). Scaliger Fellow (Leiden/NL, 2006). Akademischer Rat (2007).
Forschungsschwerpunkte: Zeitgeschichte der Gynäkologie, Geschichte des Todes, Geschichte des Alterns, Geschichte des Gesundheitsbegriffs in der Moderne.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Daniel Schäfer

Cover des Buches Sterben und Tod (ISBN: 9783476022301)

Sterben und Tod

 (1)
Erschienen am 21.09.2010
Cover des Buches Das Überlebens-Handbuch (ISBN: 9783861247517)

Das Überlebens-Handbuch

 (0)
Erschienen am 21.10.2021

Neue Rezensionen zu Daniel Schäfer

Cover des Buches Sterben und Tod (ISBN: 9783476022301)W

Rezension zu "Sterben und Tod" von Héctor Wittwer

Rezension zu "Sterben und Tod" von Héctor Wittwer
WinfriedStanzickvor 10 Jahren

Für alle Menschen, die durch ihren Beruf oder aber auch durch ihre ehrenamtliche Hilfe etwa in den Palliativstationen und den Altenheimen mit den Themen Sterben und Tod konfrontiert sind, ist dieses neue, von Medizinern, Theologen und Philosophen herausgegebene Handbuch „Sterben und Tod“ eine, wie ich finde, unverzichtbare Quelle. Sie bündelt Informationen aus der Medizin, Kulturgeschichte, Ethik und den Religionen. In fünf großen Kapiteln haben die Herausgeber ihre Aufsätze gegliedert und gebündelt:

I. Sicht der Wissenschaften und Religionen
II. Grundlagen und Konzepte
III. Allgemeine Haltungen und Umgangsweisen
IV. Konkrete Ausdrucks- und Umgangsformen
V. Töten und den Tod erleiden

Das Buch gehört in die Handbibliothek aller Menschen, die beruflich mit dem Sterben und dem Tod zu tun haben. Als lexikalisches Nachschlagewerk gehört es auch in die öffentlichen Bibliotheken. Das Buch ist auf dem neuesten Stand der Diskussion. Möge es vielen Menschen helfen, ihre Arbeit mit Sterbenden, ihren eigenen Umgang mit dem Tod besser zu verstehen. Möge es dazu beitragen, dass das Sterben und der Tod von unserer Gesellschaft nicht mehr verdrängt,
sondern als ein Teil des Lebens integriert wird in unseren Alltag.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks