Neuer Beitrag

verlagohneohren

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo an alle SciFi-Begeisterten!

Wir starten die dritte Leserunde. 2013 war nicht nur unser Startjahr als Verlag sondern auch ein Jahr der Anthologien. Nachdem "Kein Weltuntergang" bereits begeistert gelesen und rezensiert wurde/wird, werfen wir nun zehn Exemplare "Intergalaktisches Seemannsgarn" in den Gewinntopf.

Kurzbeschreibung:

Wie sehen die Fäden aus, die ganze Galaxien miteinander verbinden?

Aus welchem Stoff sind die Welten gemacht, über die abends in finsteren Bars gesprochen wird?

Manche Erzählungen sind Seemannsgarn, aufregende Lügen und ausgeschmückte Wahrheiten. Andere Geschichten entsprechen der Wahrheit und haben sich auf ihren langen Wegen in Legenden verwandelt. Wir wünschen eine gute Reise durch Galaxien aus Goldfäden, Seidengewebe und all den anderen Garnen, aus denen Seemannsgarn gesponnen wird.


Die Teilnahmebedingungen:

 - Wie immer eine kleine Frage beantworten: Wer sind die WeltraumheldInnen aus Literatur und Film, die euch begeistern? Und warum?
- Versand auf Kärtchen per Post oder als Code per Mail?
- Eine Rezension wäre nett.

Viel Spaß und Glück!

Autor: Kerstin Schmidt
Buch: Intergalaktisches Seemannsgarn

ClaudiaKolla

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne mitlesen! Das Thema finde ich total spannend!
Meine absoluten Weltraumhelden sind Jedi Ritter, weil ich die Verbindung von Jedi-Tugenden und Laserschwertern genial und faszinierend finde.
Ich finde das ganze Star Wars Universum spitze und obwohl so viele Star Wars und Star Trek Fans "verfeindet" sind, finde ich Star Trek auch einmalig. :-)
Wenn ich gewinne, hätte ich den Code gern per Mail! :-D

Tinka-Wallenka

vor 4 Jahren

Ich habe bereits an der Leserunde zur ersten Anthologie teilgenommen und würde mic freuen, auch dieses Mal wieder dabei sein zu dürfen. Rezi ist selsbverständlich und falls ich teilnehmen darf, könnt ihr mir den Code auch gern wieder per Mail rüberschicken. ;)

Mein absoluter Held, was den Weltraum angeht, ist "Sam Bell", gespielt von Sam Rockwell, aus dem Film "Moon". Da die Energiegewinnung auf der Erde immer schwieriger wird, wurde er als Astronuat auf den Mond geschickt um dort die Wartungsarbeiten zum Abbau von Helium 3 zu überwachen. Er ist der Einzige dort, zumindest glaubt er das und nach 3 Jahren darf er nun endlich zurück auf die Erde zu seiner Familie. Doch durch einen blöden Zufall findet er heraus, dass er die 4. oder gar 5. Generation eines Klons seiner selbst ist und es außerhalb des Bezirkes den er betreut, noch andere gibt, die haargenau gleich aufgebaut sind und immer werden ihm die gleichen Erinnerungen an seine Familie etc. eingepflanzt. Doch wenn er dann heimkehren soll, kommt er durch einen Unfall mit einem Mondfahrzeug ums Leben.

Beiträge danach
87 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mira123

vor 3 Jahren

Geschichten 13-16
Beitrag einblenden

Lebensfäden
Die Geschichte habe ich sehr gut gelungen gefunden, aber am Ende bin ich dann nicht mehr mitgekommen.

Oohm
Ebenfalls sehr interessant

Der Wächter im Mahlstrorm
Eigentlich relativ vorhersehbar, trotzdem gut.

Die Liebe
Diese Geschichte habe ich leider nicht ganz verstanden...

Ryadne

vor 3 Jahren

Geschichten 5-8
Beitrag einblenden

Engel
Schöne Geschichte, vor allem die Erzählsituation kann man sich gut vorstellen. Ich musste ein wenig an die Firefly-Episode denken, in der River behauptet, die Serenity zu sein. ;)

Die Expedition
Auf jeden Fall einer meiner bisherigen Favoriten. Sehr spannend erzählt, toll geschrieben, nachdenkliche Botschaft und das Ende hat dem Ganzen das Krönchen aufgesetzt. Was will man mehr?! :)

Was meinen "Neophyt in Eden" angeht, bin ich sehr froh, dass die Geschichte bei euch gut ankommt :)

Tut mir übrigens leid, wie viel Zeit ich mir lasse. Ich bin im Moment eh schon ein langsamer Leser, und E-Books lese ich nochmal langsamer. Aber ich werd alle Geschichten durchgehen und meine Mitautoren nehmen's mir hoffentlich nicht übel, dass ich zu allen was schreibe. (Eine Rezi schreibe ich allerdings nicht, das finde ich nicht so toll, wenn man selbst im Buch vertreten ist.)

Mira123

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier nun auch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Schlegel/Intergalaktisches-Seemannsgarn-1076545811-w/rezension/1085617723/

Und natürlich auf meinem Blog:
http://mirasbuecherwelt.blogspot.co.at/2014/03/intergalaktisches-seemannsgarn-e-book.html

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte und entschuldigung, dass meine rezi so lange gebraucht hat.

ClaudiaKolla

vor 3 Jahren

Geschichten 5-8

Christoph Schröder - Adamantiana
Die Geschichte hat mir gut gefallen, obwohl ich mich nicht so sehr mit den Wesen anfreunden konnte. Ansonsten war es toll erzählt und mitreißend.

Gregor Eder - Engel
Die Idee ist wirklich super und auch der Erzählstil hat mir gut gefallen. Wirklich spannend!

Alessandra Reß - Neophyt auf Eden
Wow! Diese Geschichte fand ich wirklich hinreißend! Die Idee ist grenzgenial! Ich habe mit Aria mitgezittert und mitgefühlt und hätte mir sooo sehr gewünscht, dass die Geschichte weitergeht und man erfährt, wie sie sich jetzt fühlt und so weiter. Das hat echt Romanpotential! Sehr gut!

Markus Hell - Die Expedition
Ein spannendes Thema! Ich hätte gerne mehr erfahren über die Zivilisation! Durch das offene Ende kann man gut seine Gedanken spinnen lassen.

ClaudiaKolla

vor 3 Jahren

Geschichten 9-12

Daniel Schlegel - Pulsar
Ein völlig neuer Ansatz über die Navigation eines Schiffes! Sehr spannend und interessant erzählt. Ich konnte gut mitfühlen und fand es sehr spannend erzählt.

Manfred Voita - Starthilfe
Mein Favourit dieser Anthologie.
Warum? Das Ende ist überraschend und unvorhersehbar. Ich musste wirklich lachen. Es war einfach nur genial!
Kompliment an den Autor!

Sascha Schlüter - Ein blinder Passagier
Wunderbar erzählt. Nach kurzer Zeit ahnte ich zwar schon, wie es ungefähr ausgeht, aber es war trotzdem toll. Einige Fragen bleiben offen, doch das passt so für mich.

Michael Rapp - Marktbesuch
Sehr laut, bunt, interessant, einfallsreich und spannend.
Jedoch vor allem laut und bunt. Eine wirklich spannende Idee, die ich mir gut als Verfilmung vorstellen kann. Auch das Ende war überraschend. Da ich Überraschungen und Unvorhersehbarkeit in Geschichten mag, ist das ein Daumen nach oben.

ClaudiaKolla

vor 3 Jahren

Geschichten 13-16

Christoph Sackmann - Lebensfäden
Ich fand die Idee wirklich gut, nur hätte ich mir bei dieser Geschichte mehr Antworten gewünscht. Vor allem über das Ende.
Was wusste Sascha? Wenn es jemand verstanden hat oder auch der Autor selbst gerne spoilern möchte, würde ich es gern wissen. :)

Robert von Cube - Oohm
Toll! Einfach toll! Vor allem diese grausige Vorstellung, dass man eine Droge auf das Gehirn pinselt. Auch die Idee von den organischen Raumschiffen finde ich spitze!

Matthias Bäßler - Der Wächter im Mahlstrom
Eine gute erzählte Geschichte. Ich bin mir nicht sicher, ob er zum Schluss im Mahlstrom gestorben ist oder ob er seinen neuen Job dort drin "antreten" muss?
Schade, dass die Geschichte nicht länger war.

Peter Daş - Kelia - Die Liebe
Die Geschichte war sehr interessant und spannend, jedoch kam die Liebesgeschichte viel zu kurz. Schade, dass sie nicht mehr Raum eingenommen hat, dann hätte ich den Hauptcharakter besser verstehen können.

ClaudiaKolla

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Es hat zwar ein bisschen gedauert, aber hier ist endlich meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniel-Schlegel/Intergalaktisches-Seemannsgarn-1076545811-w/rezension/1089412346/
Ich werde sie auch auf amazon und thalia stellen.
Danke, dass ich dieses wunderbare Werk gewinnen und lesen durfte. :)

Neuer Beitrag