Daniel Silva Der Auftraggeber

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(12)
(22)
(7)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Auftraggeber“ von Daniel Silva

Die schwarze Limousine geht in einer grellen weißen Explosion auf, der israelische Botschafter in Paris ist auf der Stelle tot – und die Spur der Täter führt Gabriel Allon zurück in seine eigene Vergangenheit, zum tragischsten Moment seines Lebens … Auf der atemberaubend spannenden Jagd zweier Todfeinde schickt Daniel Silva seine Leser um den ganzen Erdball und verwebt geschickt die politische Intrige mit dem persönlichen Schicksal seines Helden.

Langweilig und ideenlos, aber dennoch ansprechender Schreibstil

— tob82
tob82

Gabriel Aklon die Erste...Klasse Agententhriller um ein Attentat auf Y. Arafat. Allon, ein düsterer, melancholischer Agent - wunderbar.

— BerniGunther
BerniGunther

Ein spannender Thriller mit etlichen Verwicklungen die immer wieder dazu reizen weiterzulesen. Spannend von der ersten Seite an, man steigt

— Bonbosai
Bonbosai

Stöbern in Krimi & Thriller

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

Ermordung des Glücks

Zu Anfang ungewohnt, aber dann wird man ins Buch gezogen!

hannelore_bayer

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilig und ideenlos, aber dennoch ansprechender Schreibstil

    Der Auftraggeber
    tob82

    tob82

    28. April 2016 um 22:44

    "Der Auftraggeber" ist der erste Roman in Daniel Silvas Reihe um den israelischen Agenten/Kunstrestaurator Gabriel Allon und deshalb habe ich auch zunächst zu diesem Roman gegriffen. Der Anfang ist gut gelungen und macht Lust auf mehr. Silva hat einen flüssigen und ansprechenden Schreibstil. Leider stellt sich mit zunehmender Lesedauer die Geschichte dann als langweilig und ziemlich ideenlos dar. Das hat man alles schon in Varianten gelesen oder gesehen. Es gibt keine Überraschungen. Es fehlt an Finesse und Details und v.a. an einem Plot, der Spannung bis zum Höhepunkt der Geschichte aufbauen kann. Der Hauptdarsteller Gabriel Allon ist zwar sympathisch, aber dennoch ein Charakter, den man schnell wieder vergisst. Nach 300 Seiten habe ich das Buch dann zur Seite gelegt. Es gab einfach keinen Grund mehr weiterzulesen. Der Autor hat ohne Frage Schreibtalent. Schade, dass er dies hier nicht mit einer spannenden Geschichte verbinden konnte. Vielleicht in einem anderen Band der Reihe?

    Mehr
  • Ein packender spannender Thriller bis zum Schluß

    Der Auftraggeber
    Bonbosai

    Bonbosai

    31. July 2015 um 17:12

    Der Krimi war mein erster Kontakt mit Daniel Silva. Das Buch gefiel mir ausgesprochen gut. Ich habe es in nicht mal zwei Tagen durchgelesen. Ein spannender Thriller mit etlichen Verwicklungen die immer wieder dazu reizen weiterzulesen. Spannend von der ersten Seite an, man steigt gleich mitten ins Geschehen ein. Daniel Silva liefert hier einen gelungenen Auftakt zu einer neuen Reihe. Der Plot ist spannend und gibt einen Einblick in die Praktiken des israelischen Geheimdienstes und des sehr schwierigen und ereignisreichen Nahost-Konfliktes. Er beschreibt hier eine Episode aus dem Palästinenserkonflikt, wie sie stattgefunden haben könnte. Man hat das Gefühl, dass die Geheimdienste die eigentlichen Politiker sind, denn die Machenschaften zwischen den einzelnen Geheimdiensten gleichen einer Machtprobe zwischen zwei Staaten. Da wird gemordet und gemetzelt, geholfen zu morden oder Morde geplant., und das immer im "Sinne einer gerechten Sache". Der Roman ist aus der Sicht des israelischen Geheimdienstes geschrieben, aber man bekommt auch Einblicke der gegnerischen Seite. Der Leser ist nicht gezwungen mit einer Seite zu sympathisieren. Beiden Seiten haben ihre Gründe für ihr Handeln. Die verschiedenen parallel laufenden Handlungsstränge stören nicht, man sollte allerdings zügig weiterlesen um den Faden nicht zu verlieren. Ein lesenswertes Buch, auf dem eine Krimireihe aufbaut, auf die ich schon sehr gespannt bin. Der zweite Band "Der Engländer" steht bereits auf meiner Wunschliste. Daniel Silva war bis 1997 Top-Journalist des CNN und verbrachte lange Jahre als Auslandskorrespondent im Nahen Osten und am Persischen Golf. "Der Auftraggeber" ist meines Erachtens in etwa zu vergleichen mit Ken Foletts "Die Nadel" oder Frederick Forsyths "Der Schakal".

    Mehr
  • Rezension zu "Der Auftraggeber" von Daniel Silva

    Der Auftraggeber
    sternenfee

    sternenfee

    24. July 2010 um 23:28

    Als absoluter Fan von Daniel Silva habe ich nun meine Gabriel Allon Reihe kompletiert. Wer Agentengeschichten mag und sich für den Kampf zwischen Israelis und Palästinenser interessiert, kommt an diesen Krimis nicht vorbei. Zwischen den Zeilen ist hier oft zu lesen, dass die Geheimdienste die eigentlichen Politiker sind und man ist immer wieder froh, dass es sich hierbei um Fiktion handelt. Denn die Machenschaften zwischen den einzelnen Geheimdiensten hat für meine Begriffe oft schon gar nichts mehr mit der Sache selbst zu tun, sondern ist einfach nur eine Machtprobe zwischen zwei Staaten. Da wird gemordet und gemetzelt.....immer im "Sinne der gerechten Sache". Eigentlich ist es ein Roman aus der Sicht des israelischen Geheimdienstes, aber man bekommt auch immer wieder Einblicke in die gegnerische Seite und ist somit nie gezwungen, sich auf eine Seite zu schlagen. Jeder hat seinen "Grund" und mit der Figur Gabriel Allons ist ein Agent geschaffen worden, der auch die Gegenseite "zu Wort kommen lässt". Alles in allem ein lesenswertes Buch auf dem eine tolle Krimireihe aufbaut.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Auftraggeber" von Daniel Silva

    Der Auftraggeber
    Odiug

    Odiug

    06. March 2009 um 15:08

    Spannender Thriller. Fundiert und packent. Anfangen und nicht weglegen.

  • Rezension zu "Der Auftraggeber" von Daniel Silva

    Der Auftraggeber
    Jens65

    Jens65

    30. June 2008 um 19:54

    Das Buch ist ein unbedingtes Muss für jeden Fan von Spionage Thrillern.