Daniel Speck Bella Germania

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bella Germania“ von Daniel Speck

Eine deutsch-italienische Familiengeschichte über drei Generationen. Die Modedesignerin Julia ist kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Als plötzlich ein Mann vor ihr steht, der behauptet, er sei ihr Großvater. Ihre Welt gerät aus den Fugen. 1954: Der junge Vincent fährt von München über den Brenner nach Mailand, um dort für seine Firma zu arbeiten. Er verfällt dem Charme Italiens, und er begegnet Giulietta. Es ist Liebe auf den ersten Blick, doch sie ist einem anderen versprochen. Die tragische Liebe nimmt ihren Lauf, die noch Jahrzehnte später das Leben Julias völlig verändern wird. Das gleichnamige Buch ist im FISCHER Taschenbuch Verlag erschienen.

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Erfahrungebricht, Dadaismus, Lyrik und Vulgarismus - hier ist alles drin. Sehr abwechslungsreich im Stil, wenig Entwicklung in der Handlung

leolas

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hörbuch Bella Germania

    Bella Germania
    Kleine8310

    Kleine8310

    06. November 2016 um 02:51

    "Bella Germania" ist der Debütroman des Autors Daniel Speck und er erzählt hier eine Familiengeschichte, die über insgesamt drei Generationen reicht und quasi eine Deutsch - Italienische Liebesgeschichte ist.   Das vorliegende Hörbuch habe ich parallel zum Buch gehört und es sehr genossen. Inhaltlich gelten somit die gleichen Aspekte, die ich schon zuvor in meiner Rezension genannt hatte. Das Hörbuch ist auf insgesamt sechs Audio CD's aufgeteilt und ich muss sagen, dass ich die Aufteilung als passend empfunden habe.   Gesprochen wird das Hörbuch von Marie Bierstedt und ich kann sagen, dass ich ihre Stimme als sehr angenehm empfunden habe. Die Sprecherin hat die Geschichte emotional und fesselnd vorgetragen und die schöne Atmosphäre, die im Buch beschrieben wird, kam für mich, auch bei diesem Hörbuch rüber.     Positiv: * schöne und interessante Geschichte * tolle Sprecherin, die eine sehr angenehme Stimme hat   Negativ:  * auch hier die manchmal sehr knappen Sätze   "Bella Germania" ist eine schöne Familiengeschichte, die in diesem Hörbuch durch eine sehr angenehm zu hörende Sprecherin toll vorgetragen wird und mir so viel Audio - Genuss beschert hat!  

    Mehr
  • Interessante Lebensgeschichte

    Bella Germania
    Felice

    Felice

    19. October 2016 um 21:46

    Die Geschichte spielt in der Gegenwart mit Rückblicken, beginnend nach dem Krieg, und erzählt eine  deutsch-italienische Liebesgeschichte, die mehrere Jahrzente umspannt.Die Figuren sind authentisch gezeichnet und gut gelesen, man erkennt immer gleich, um wen es sich handelt. Manchmal ein bisschen zu melancholisch, aber das Leben von Giulietta zum Beispiel war auch wahrlich nicht allzu erfreulich.Besonders interessant fand ich die Geschichte der Gastarbeiter im Nachkriegsdeutschland und die unterschiedlichen Temperamente und Werte von Italienern und Deutschen, ihr Denken und Handeln, was man durchaus als "typisch" bezeichnen kann.Am Ende hat man mehrere tragische Lebenswege verfolgt, erfahren, was Familie bedeutet und wird noch mit einer Information überrascht, mit der man gar nicht mehr gerechnet hätte.

    Mehr
  • Wunderbar über Jahrzehnt hinweg erzählt

    Bella Germania
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    02. October 2016 um 13:05

    Wunderbar über Jahrzehnt hinweg erzähltAnfang der 50er Jahre begann der wirtschaftlich intensivere Austausch zwischen Deutschland und Italien Formen anzunehmen. Geschäftsreisen fanden statt und wurden mehr und mehr, Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre kamen viele Gastarbeiter aus Italien nach Deutschland. Nicht zu unterschätzen, aus heutiger Sicht, ist dabei auch die Reibung der Kulturen, die dort aufeinandertrafen.Gerade im südlichen Italien, in dem ein Strang dieser überzeugenden und packenden Geschichte spielt, galten damals noch ganz andere Verhältnisse, als es selbst im durchaus noch spießigen und bürgerlich engem Deutschland der damaligen Zeit üblich war.So kann aus der aufkommenden Liebe zwischen dem deutschen Vincent und der sizilianischen Guilietta also nichts wirklich werden. Das junge Mädchen ist für die Ehe versprochen. Und selbst wenn dem nicht so gewesen wäre, an einen Fremden in die Fremde hätte die Familie ihr Kind nie gehen lassen.Doch die Liebe ist stark, die Treffen heimlich und die Folgen bald nicht zu übersehen. Auch wenn die Schwangerschaft „in der Familie“ bleiben wird und die junge Liebe zwischen den beiden einander kulturell so fremden Menschen sich zunächst für lange Zeit trennen wird.Folgen, die bis in die Gegenwart reichen. Denn die junge Modeschaffende Julia wird dieser Vergangenheit ausgesetzt. Durch einen Mann, der sich als ihr Großvater ausgibt. Was jene Familiengeschichte, die Julia als die ihre dachte, auf den Kopf stellt.So erfährt der Leser aus der Perspektive zweier Zeitebenen Schritt für Schritt die Familiengeschichte Julias mitsamt der Verkettung zwischen Vincent und Guilietta und deren späterem Mann Enzo, dem Ergehen der beiden Zwillinge, der erstgeborenen Kinder vermeintlich des Ehepaares und deren weiterer Weg, der in Gegenrichtung von Vincent aus Italien nach Deutschland führen wird.So ist es nicht nur eine wunderbar erzählte, mit Geheimnissen versehende Familiengeschichte, die Daniel Speck erzählt, sondern auch ein gutes Stück Zeitgeschichte über die vielen Italiener, die als Gastarbeiter nach Deutschland kamen, über das Aufeinandertreffen von Kulturen, über hochfliegende Lebensträume und ernüchternde Realitäten, über das Durchsetzen und sich voran kämpfen mit einem überraschenden und durchaus den Leser angerührt zurücklassenden Schluss.Nur wenig an jenem Weg ins „gelobte Land“ hält den Realitäten im beschworenen „Bella Germania“ stand.Wie überhaupt die emotionale Nähe, die Speck über seine Figuren und die Ereignisse zum Leser aufbaut, ein wichtiges und wesentliches Merkmal dieses hervorragend erzählten Romans ist. Eine Erzählweise, die packt und den Leser mitzieht, eine Leichtigkeit im Ton, die dennoch die Tiefen des Lebens und der Beziehungen der Personen untereinander nicht ausklammert, sondern auf den Punkt trifft.Eine Emotionalität, die Marie Bierstedt bestens im Hörbuch in Betonung und Ausdruck aufnimmt und weitervermittelt, so dass auch die Hörfassung des Romans sehr empfehlenswert umgesetzt wurde.

    Mehr