Daniel Stulgies John Sinclair - Folge 1937: Worte des Grauens

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „John Sinclair - Folge 1937: Worte des Grauens“ von Daniel Stulgies

Müde sah Ian den Pferden dabei zu, wie sie sich über das Heu hermachten. Es waren kränkliche Tiere, unter deren Fell sich die Knochen abzeichneten. Ihre Besitzer ließen sich im Gasthaus seines Vaters gerade volllaufen. Als Ian merkte, wie seine Lider sich senkten, schüttelte er den Kopf, um wach zu bleiben. Anschließend griff er sich einen der herumstehenden Eimer und verließ mit schlurfenden Schritten den Stall in Richtung Brunnen. Auf dem Weg dorthin warf er einen Blick zu den Fenstern des Gasthauses, ohne zu ahnen, welches Grauen sich dort anbahnte ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut Minigeschichte

    John Sinclair - Folge 1937: Worte des Grauens
    DarkMaron

    DarkMaron

    19. October 2015 um 13:43

    Ich hatte zu beginn dieses mini Heftchen, schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Aber umso länger ich gelesen habe, umso besser bin ich dann zurecht gekommen. Es ist was anderes als ein Buch, da man es in zwei Spalten lesen tut und es nicht annähert so dick ist wie ein normales Buch. Zur Geschichte, ich fand sie ganz gut, auch wenn man in der Vergangenheit und Gegenwart lesen tut, aber das schöne daran ist halt, dass man auch erfahren tut, was bzw. wie die Person (der Böse) dazu gewurden ist, was er nun in der Gegenwart macht. Also Gegruselt habe ich mich jetzt nicht wirklich, fand es ist eine angenehme Geschichte.  

    Mehr