Daniel Suarez Influx

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Influx“ von Daniel Suarez

Change is dangerous, technology lethal. So what if our civilization is more advanced than we know?§Particle physicist Jon Grady is ecstatic when his team achieves a major breakthrough: a device that can reflect gravity. Their research will revolutionise the field of physics. But at Grady's moment of triumph, his lab is locked down by a shadowy organisation whose mission is to prevent the social upheaval caused by sudden technological advances - advances they use to retain total command.§They are living in the future we were promised.§Now Grady finds himself in a nightmarish high-tech prison built to hold other rebellious geniuses. Can he and his fellow prisoners escape? And even if they can, is it possible to defeat an enemy that wields a technological advantage half a century in the making?§The dark ages are ending. Our future is here...

Die düstere Variante von Tomorrowland.

— wsnhelios
wsnhelios

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Verliebt in die Charaktere & Handlungen, immer wieder erstaunt über die überraschenden Wendungen aber auch emotionalen Begebenheiten.

Buch_Versum

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wieder einmal eine bunte, facettenreiche, einfach phantasievolle Geschichte. Für jeden Fan ein Must-Read.

MotteEnna

Vier Farben der Magie

Welch wunderbare Idee! Es gibt London nicht einmal sondern viermal!

SusannePichler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unspannendes Technik-Geplapper

    Influx
    wsnhelios

    wsnhelios

    13. August 2016 um 13:05

    Die düstere Variante von Tomorrowland. Inhalt: Das BTC – Amt für Technologie-Kontrolle – sammelt sämtliche Technologien, die die soziale Ordnung gefährden könnten mitsamt deren Erfindern. Wer von diesen nicht Teil des BTC werden möchte, wird in ein Gefängnis geworfen und brutalen Experimenten unterzogen, um deren Kreativtität zu extrahieren. Jon Grady ist einer dieser brillianten Köpfe, die jahrelang dort im Gefängnis schmoren, bis er irgendwann ausbricht und es sich zum Ziel setzt, das BTC zu zerstören. Das BTC besitzt Technologien, die dem heutigen Stand fast ein Jahrhundert voraus sind. Nur während in Tomorrowland die brillianten Köpfe ein geheimes Utopia aufbauen, geht es hier um staatliche Kontrolle und Macht. Selbst die Roboterdame und die falsche Zukunftsprognose als Motivation sind identisch mit Tomorrowland. Ich finde dieses Buch weder spannend noch gut geschrieben. Die Folter-Szenen und die zahlreichen Toten wirken eher wie ein Einknicken vor einem modernen Trend, als wirklich passend. Die dargestellten Technologien sind auch nicht „cool“ und erzeugen nicht wirklich einen WOW-Effekt, wie es der Autor erhofft hatte. Die einzenen Charaktere können einen nicht fesseln, die Story selbst ist sehr vorhersehbar. Ich möchte aber anmerken, dass ich an mehreren Stellen vernommen habe, dass Influx kein typisches Suarez-Buch ist. Da ich die anderen Werke von ihm noch nicht gelesen habe, werde ich mich also hiermit nicht abschrecken lassen. Fazit: Wer Tomorrowland nicht kennt und sich wirklich für Sci-Fi-Technologie interessiert, kann hier vielleicht Spaß haben. Hier zum originalen >>Text<<.

    Mehr