Daniel Suarez Kill Decision

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(27)
(28)
(14)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kill Decision“ von Daniel Suarez

Sie leben nicht. Aber sie töten.

Blutiger Drohnenangriff auf eine Pilgerstätte im Irak. Ein weiterer Angriff trifft eine kalifornische Universität. Die Biologin Linda McKinney ahnt nichts davon: Sie erforscht gerade eine besonders aggressive Spezies afrikanischer Ameisen, als sie mitten im Dschungel gekidnappt wird. Ihr Entführer heißt Odin, und er hat ihr offenbar das Leben gerettet. Wer sind die Mächte, die Lindas Forschungen zur Schwarmintelligenz unterdrücken wollen? Während sich in den USA grauenhafte Bombardements häufen und in den hintersten Winkeln des Planeten Millionen fliegender Tötungsmaschinen vom Band laufen, macht sich das Team um Odin und McKinney daran, die Menschheit vor der Vernichtung durch ihren eigenen technologischen Fortschritt zu retten.

Erschreckend realistischer High-Tech-Thriller. Danach siehst Du die Quadrocopter anders an ...

— MartinFischer

Ameisen, Action, Attentate! Ganz schön cineastisch, hochspannend und ab und zu kommen sogar Ameisen vor!

— Lutra

Thriller, um bei der Tagesschau Angst zu bekommen.

— soetom

Solider Thriller über den Missbrauch im Einsatz von Drohnen und der Manipulation im Internet, mit viel Action und viel Technik.

— louella2209

Letztlich die schwache Nachfolge eines überaus gelungenen Debut-Romans, trotzdem solide.

— OlafBlumberg

Suarez kann zwar nicht gut schreiben, aber er hat die besten Ideen.

— PoerpleOehring

Stöbern in Krimi & Thriller

Nach dem Schweigen

Ein spannender Thriller, der das eine oder andere Geheimnis birgt.

Prinzesschn

Crimson Lake

Hochspannung bis zum Schluss

albiorix

Das Porzellanmädchen

Und wieder ein tolles Buch von einem meiner Lieblingsautoren. Sehr gruselig. Konnte es nicht aus den Händen legen.

romanasylvia

Dunkel Land

Interessante Ansätze, eine gute Idee, welche aber meiner Meinung nach nicht gut genug umgesetzt wurde. Konnte mich nicht so ganz überzeugen

Ladybella911

Geister der Nacht

Spannung greifbar, tolle Story

Anni59

Flugangst 7A

Super spannend und einfach nur klasse! Mal wieder ein richtig toller Thriller von Sebastian Fitzek! Absolut zu empfehlen!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Christine Bernard. Der unsichtbare Feind" von Michael E. Vieten

    Christine Bernard. Der unsichtbare Feind

    acabus_verlag

    Liebe LovelyBooks-Leser, die jüngsten Veröffentlichungen von Whistleblowern, die kompromittierenden „Panamapapiere“ und massenhaft gehackte Internet-Router sind nur einige Beispiele die deutlich zeigen, die digitale Welt ist unsicher. Überall dort wo Software Verwendung findet, bilden sich Einfallstore für Hacker.Auch vor einer Kommissarin der Kriminalpolizei Trier schrecken diese Täter nicht zurück und führen ihre Attacken aus der Anonymität heraus, die Ihnen das weltweite Computernetzwerk bietet.Christine Bernard und ihr Team nehmen den Kampf in Michael E. Vietens „Der Unsichtbare Feind“ gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner auf und können nicht einmal sicher sein, wo die Grenzlinien zwischen Freund und Feind verlaufen.Ihr habt Lust bekommen, über den Krimi, Datenschutz, Hacker & Co. zu diskutieren? Dann laden wir euch ganz herzlich zu der Leserunde mit Krimiautor Michael Vieten ein, um in die Welt der Cyberkriminalität einzutauchen!Um eines von 10 Leserundenexemplaren zu gewinnen,* müsst ihr euch vom 7.3. bis 13.3. hier bewerben und folgende Frage beantworten:Wen oder was würdet ihr gerne einmal hacken?Selbstverständlich sind auch alle zu der Leserunde eingeladen, die das Buch bereits besitzen und gelesen haben!Viel Spaß bei der Leserunde! P.S.: Hier gibt es übrigens weitere Informationen sowie eine Leseprobe aus dem Buch: http://www.acabus-verlag.de/belletristik_9/spannung_3/krimis_15/christine-bernard-der-unsichtbare-feind_9783862824533.htm *Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie das Schreiben einer abschließenden Rezension (hier auf LovelyBooks sowie ggf. auf weiteren Portalen) selbstverständlich dazu. Falls Ihr dies nicht gewährleisten könnt, seht bitte von einer Bewerbung ab.

    Mehr
    • 177
  • eBook Kommentar zu Kill Decision von Daniel Suarez

    Kill Decision

    Robert.S

    27. November 2016 um 20:09 via eBook 'Kill Decision'

    Sehr gute Story, nicht abgehoben oder zu ferne Zukunftsmusik. Eher aufklärend und neugierig machend. Viele komplexe Themen angeschnitten, die unter anderem zum Nachdenken über das eigene Verhalten zum Nutzen von Sozialen Medien angeht.

  • Vom Geist hinter der Maschine

    Kill Decision

    buchwanderer

    08. October 2016 um 18:54

    „»Deshalb funktioniert die menschliche Gesellschaft ja meistens: Die Leute wollen keinen Ärger. Aber hinter jedem Gesetz steht die implizite Androhung von Gewalt, und hinter jeder Wählerstimme steht die Androhung von Rebellion. Das ist der Deal der eine freie Gesellschaft zusammenhält. Und eine Gesellschaft mit einem großen Machtungleichgewicht wird nicht lange frei bleiben.«“ (S.271) Zum Inhalt: Verheerende Schläge einer entmenschlichten Waffe, sogenannter Drohnen, sind es, die – ob nun im Nahen Osten oder auf amerikanischem Boden – aufschrecken. Schuldige werden gesucht. Sündenböcke werden gefunden. Und je nach Blickwinkel überzeugen die Argumente der jeweiligen Gegenseiten. Ein Kampf auch der kalkulierenden Medienkonsortien, der im verborgenen agierenden politischen  und wirtschaftlichen Seilschaften, und nicht zuletzt der fanatischen Demagogen.  Eine Verhaltensbiologin, Linda McKinney, wird dabei buchstäblich aus ihrem Leben gerissen, dessen Inhalt auf den ersten Blick den Anschein erweckt militärisch vollkommen uninteressant, ja belanglos zu sein: sie ist Myrmekologin, Ameisenspezialistin mit dem Spezialgebiet der Erforschung der Schwarmintelligenz von überaus effizient organisierten Ameisenkolonien im Dschungel Afrikas. Ihre jahrelang akribisch zusammengetragenen Erkenntnisse fließen dabei in ein Modell ein, mittels dessen sie aufzeigen will, wie es möglich ist, dass Insektenstaaten, deren Einzelwesen nur über einen sehr überschaubaren Intelligenzrahmen verfügen, zu komplexen Höchstleitungen auf dem Gebiet der Logistik, Problemlösung und v.a. der Selbsterhaltung und Verteidigung fähig sind. Für Findige ist der Schritt von diesen Algorithmen aus der Tierwelt, die sich über Jahrmillionen als zielführend erwiesen haben, hin zu der Implementierung in eine entsprechende Anzahl technisch ausgefeilter und in Massen billig produzierbarer Waffenplattformen – lies Drohnen – nur ein kleiner. Und wer bei diesem Rennen der Erste ist, ist buchstäblich am Drücker… Fazit: Publishers Weekly schreibt zu diesem Roman von Daniel Suarez: „Mit diesem Mix aus nervenzerfetzender Spannung und verständlicher Wissenschaftlichkeit etabliert sich Daniel Suarez in diesem spannenden Thriller als der legitime Erbe von Michael Crichton.“ Und durchaus hat Suarez in seinem visionären Text einmal mehr bewiesen, dass er technisch wie auch sozialpolitisch seine Hausaufgaben als Autor gemacht hat. Ähnlich seinen Büchern „Daemon“ und „Darknet“ zeichnet er eine beänstigende Sicht der Gesellschaft, die nicht kommen kann oder wird, sondern eine in der wir bereits leben, deren Auswirkungen wir täglich in den Berichterstattungen sehen, sofern man nur gewillte ist auch zwischen Zeilen zu lesen und lancierte Informationen kritisch zu hinterfragen. Zum Buch: Der rororo-Verlag ist dem bewärten Layout der Bücher „Daemon“ und „Darknet“ treu geblieben, was für die Qualität des Buches aus handwerklicher Sicht spricht. Trotz der Dicke ist es angenehm in der Haptik, mit einem festem Seitenbedruckstoff, sowie einem ästhetisch und zum Inhalt hin stimmigen Covermotiv. Der Druck ist sehr sauber, die Typografie schlicht und zweckmäßig. Auf jeden Fall ein Band der sein Geld wert ist.

    Mehr
  • Lernen von den Besten

    Kill Decision

    simonfun

    10. August 2016 um 19:28

    Typisch, dass der Mensch die Natur erforscht, um mit dem Erlernten noch effizienter andere Menschen töten zu können.

  • Erschreckend realistisch

    Kill Decision

    MartinFischer

    26. October 2015 um 22:06

    Professor Linda McKinney erforscht das Verhalten der Weberameisen in Afrika, der kriegerischsten Kreatur der Erde und entwickelt ein Computermodell davon. Odin, Master Seargant einer Undercover Operations Gruppe erhält den geheimen Auftrag, die Drahtzieher hinter einer Serie von tödlichen Drohnenangriffen aufzudecken und auch bei einem Abbruchbefehl weiterzumachen; eine Aufgabe des Auftrages komme für ihn nicht infrage. Als sich die Stränge von Odin und McKinney verbinden – Supersoldat und intelligenter Ameisenforscherin – kommen sie den HIntermännern auf die Schliche. Die ersten Kapitel sorgten für einige Verwirrung, weil das Buch nicht mit den Protagonisten, sondern mit verschiedenen Action-Szenen beginnt, wie im Vorspann eines Filmes, bevor die Titel eingeblendet werden. Doch im Buch funktionierte das nicht so gut. Als dann McKinney ins Rampenlicht rückt, ergibt alles langsam einen Sinn und die Geschichte nimmt gewaltig an Fahrt auf. Neben technisch-militärischem Jargon, der teilweise allzu extensiv gehandhabt wird, ist der Stil flüssig und spannend. Dieser sehr realistische Hightech-Thriller hat mich, abgesehen vom etwas verkrampft wirkenden Anfang, total überzeugt und begeistert. Ursache und Wirkung sind stets aufeinander abgestimmt, sodass nie unrealistische Situationen entstehen. Das Grauen vor den autonomen High-Tech-Drohnen nimmt von Prüfung zu Prüfung zu, bis die winzige Mannschaft am Schluss gegen einen Übergegner antreten muss. Diesem Buch gebe ich eine ganz klare Leseempfehlung mit auf den Weg. Von diesem Autor würde ich wieder einen Roman lesen. 5 Sterne – Super Roman! Kauf. Das. Buch.

    Mehr
  • Kill Decision

    Kill Decision

    Lutra

    20. July 2015 um 14:03

    Die technischen Möglichkeiten existieren, aber was, wenn er Wirklichkeit wäre, der Krieg mit ferngesteuerten Drohnen? Eine Forscherin gerät in die Gesellschaft einer geheimen Agententruppe, die gegen autonome Drohnen kämpft, welche ihre Forschungsergebnisse brutal zweckentfremden. Ihr Modell der Interaktionen einer besonders aggressiven Ameisenart wird zur Steuerung bewaffneter Drohnen verwendet, die nicht mehr von Menschen ferngesteuert werden müssen, sondern sich selbst kontrollieren können. Sie lernen, kommunizieren und widerstehen zahlreichen Störsignalen. Man kann nicht feststellen, wer sie steuert, Nationen, Rebellen, Gruppen mit wirtschaftlichen Interessen? Denn, einmal losgelassen, steuern sie sich selbst. So bleicht zum Beispiel eine Anschlagsreihe in den USA ohne Schuldigen. Und die fliegenden Feinde sind erschreckend effizient und gut ausgerüstet. Die technische Möglichkeit dieses entmenschlichten Krieges, in dem es reicht, einen Algorithmus zu programmieren, um am Bildschirm ganze Dörfer auszurotten, sie macht diesen Thriller zu einem Erlebnis andauernder Gänsehaut. Die Instrumentalisierung der Tötungsmaschinen hebelt Moral, Menschlichkeit, Verantwortung, einfach jede Konvention, geradezu aus. Die Story entwickelt sich Schlag auf Schlag – oder wohl eher Explosion auf Explosion, und wird keinen Actionfan enttäuschen. Einziger Wermutstropfen ist die Forscherin, die sich allzu bereitwillig in die Mission der Agentengruppe verwickeln lässt – von ihr hätte man sich als Leser, stellvertretend, viel mehr kritische Fragen gewünscht. Ansonsten ein packendes Leseerlebnis – und ab und zu kommen sogar Ameisen darin vor!

    Mehr
  • Erschreckend realistische Vision, was technisch möglich ist

    Kill Decision

    soetom

    01. July 2015 um 13:15

    Für mich ist das Buch ganz eng mit dem Kontext verknüpft, in dem ich auf das Buch aufmerksam wurde und in dem ich es gelesen habe: In der Sendung "Scobel" auf 3sat gab es eine Expertenrunde zur Kriegsführung der Zukunft. Einer der eingeladenen Experten sagte dabei: "Wenn Sie wissen wollen, was technisch möglich ist, lesen Sie Suarez." In der Geschichte geht es um Drohnen, die unabhängig von Menschen "Feinde" töten, die Computerprogramme anhand von Algorithmen automatisch identifizieren. Eine kleine Gruppe von (natürlich amerikanischen) Elitesoldaten (die durch die Drohnen quasi überflüssig würden) entdeckt, dass hinter der Entwicklung eine großangelegte Verschwörung steckt. Und dass die Drohnen beginnen, aus dem Ruder zu laufen. Also versuchen sie im Alleingang, die Menschheit zu retten. Was Amerikaner in solchen Fällen eben machen. So platt der Plot klingt – er ist brillant geschrieben, mit atemberaubenden Actionszenen, die vor dem geistigen Augen des Lesers augenblicklich die schnell geschnittenen Bilder eines Hollywoodfilms erscheinen lassen. Als ich das Buch las, beschäftigten sich die Nachrichten gerade mit den Plänen der Bundesregierung, eigene Drohnen zu beschaffen und mit dem NSA-Skandal – also damit dass auch heute schon die Daten gesammelt werden, die (im Buch) benötigt werden, um die Drohnen mit den Zielen zum Töten zu versorgen. So eng Realität und Thriller miteinander verwoben zu sehen, war reichlich unheimlich. Das Buch ist darum nicht nur ein spannender Thriller, sondern auch ein gelungener Anlass, über politische Entscheidungen im Umgang mit Daten und Waffensystemen nachzudenken.

    Mehr
  • Zukunftsthriller mit ein paar Schwächen

    Kill Decision

    louella2209

    29. March 2015 um 13:29

    Zur Story: Nach einem blutigen Attentat auf eine Pilgerstätte im Irak durch Drohnen, werden die USA dafür verantwortlich gemacht. Jedoch bekennt sich niemand zu den Anschlägen, die Attentäter bleiben anonym, auch woher die Drohnen stammen bleibt zunächst ein Rätsel. In Afrika wird die Entomologin Linda McKinney von einer militärischen Geheimorganisation entführt und somit vor dem sicheren Tod gerettet. Auch auf sie war ein Mord durch Drohnen geplant, der aber missglückte, da sie zu dem Zeitpunkt schon in den Händen von Odin und seinem Team ist. Im Internet wurde ihr Bericht über die Schwarmintelligenz und Verteidigungsstrategie der Weberameisen gestohlen, die auf die Drohnen übertragen wurden. Zusammen mit ihrem Entführer Odin kommen sie einer Organisation auf die Schliche, die sich auf die Manipulation der Bevölkerung durch das Internet spezialisiert hat. Dadurch wurde der Bau dieser Drohnen erst legalisiert und sie haben auch noch in vielen anderen Dingen ihre Finger im Spiel. Fazit: Da ich die beiden Vorgänger des Autors nicht gelesen habe, kann ich dazu keine Vergleiche ziehen. Man merkt das der Autor seine Handwerk versteht. Der Roman ist wie ein Blockbuster aufgebaut mit viel Action, viel Technik, eine kleine Romanze zwischen den Hauptdarstellern und alles endet in einem spektakulären Finale. Dennoch hätte ich mir etwas mehr Tiefe bei den Charakteren gewünscht, die etwas blass blieben. Die Auflösung am Schluss war ebenfalls etwas mau. Trotzdem ein zukunftsorientierter Thriller, der spannend zu lesen ist und mit erhobenem Finger auf die fortschreitende intelligente Robotik und die Manipulation durch das Internet aufmerksam macht.

    Mehr
  • Einmal Sci-Fi light, bitte!

    Kill Decision

    OlafBlumberg

    21. June 2014 um 10:47

    Daniel Suarez, der Meister der politischen Techno-Thriller, beziehungsweise Autor eines überaus gelungenen Thriller-Duos schlägt wieder zu. Ich habe mit dem Kauf nicht lange gehadert, da mir sein Romanduo Daemon und Dark Net noch angenehm in Erinnerung geblieben ist. Eine verschachtelte und trotzdem übersichtliche Handlung, vielschichtige Personen, erschreckend realitätsnahe Technik und eine Gesellschaftskritik, die sich gewaschen hat, begeisterten mich damals und so war der Kauf ausgemacht. Nur um dann mit etwas langem Gesicht die letzte Seite umzublättern und zu denken: "Das wars jetzt?" Nicht etwa wegen eines offenen Endes, das ist einigermaßen zufriedenstellend. Nein, es ist wegen des doch recht laschen Gesamteindrucks. Die Handlung, rund um Kommandosoldat Odin und einer Ameisenforscherin, welche zusammen einer internationalen Verschwörung auf die Schliche kommen wollen, in welcher autonome Killerdrohnen (scheinbar) wahllos Menschen in die Luft jagen, wird eigentlich nur von der Frage voran getrieben, wer hinter diesem Komplott steckt. Ansonsten sind Odins Team und besagt "Ameisoligin" beständig auf der Flucht oder unter Beschuss (oder Beides). Fügten sich bei Daemon und Darknet später verschiedene Handlungsstränge zusammen, ergab alles einen höhreren Sinn und ließ so die Meta-Aussage des Romans noch deutlicher erscheinen, ist Kill Decision aus "suares-ken" Versatzstücke zusammen geschustert. Will sagen: Viele Fachbegriffe, viel Techno, sonst aber nicht viel. Fazit: Kill Decision ist beiweitem kein schlechtes Buch, es ist unterhaltsam und es schwingt wieder die Frage mit, inwieweit wir der Technik unser Leben und unsere Autonomie überlassen. Trotzdem kann, wer seine Vorgänger gelesen hat, nur enttäuscht werden, von der im Vergleich doch langweiligen Charakteren und seichten und vorhersehbaren Handlung.

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Drohnenkrieg

    Kill Decision

    Phil Decker

    18. November 2013 um 15:34

    Interessantes, nicht unvorstellbares Szenario. Mir zu technisch geschrieben und halt Ami-like. Wer sonst sollte die Welt retten. Mittlerweile muss man sich ja fragen: Wer beschützt uns vor den Amis? Entwickeln sich ja immer weiter zurück. 

  • Horrovision einer künftigen Kriegsführung

    Kill Decision

    Babscha

    Der Autor entwirft in seinem Buch das ziemlich realistische Szenario einer militärischen Welt, in der sich die klassischen Kampfhandlungen in rasantem Tempo verändern zu einer unmenschlichen, weil nur noch von seelenlosen Kampfmaschinen dominierten Kriegsführung, zu einer Welt manipulierender Geheimdienste, Warlords, Kriegsgewinnler und Elitekämpfer. Und das Objekt der Begierde machtgeiler Nationen und Potentaten sind hierbei waffenstarrende Drohnen, die als Einzelexemplar zwar nur bedingt gefährlich daherkommen, in zigtausendfacher Vereinigung jedoch eine absolut tödliche und nicht steuerbare Schwarmintelligenz entwickeln, zu autonomem Denken und Agieren fähig, dem niemand mehr etwas entgegen zu setzen hat. Und als solche Exemplare beginnen, auf die Welt zu regnen, setzt die Geschichte ein. Hauptperson ist Odin, der Boss einer kleinen amerikanischen Elitetruppe, so abgeklärter wie aufrechter Kämpfer, der alles daran setzt, die dramatische Entwicklung auch gegen den Willen seiner Auftraggeber zu verhindern. Dann ist da noch die (natürlich) jüngere und nicht unattraktive Forscherin, deren Modell der ultragefährlichen Weberameisen unwissend als Vorlage für die Baupläne der Drohnen dient. Und alle geraten nach kurzer Zeit ins Fadenkreuz  dubioser Internationaler Interessengruppen. Die Story beginnt im ersten Drittel von der reinen Thematik her zwar sehr interessant und informativ, unerwarteter Weise ansonsten aber eher leicht zähflüssig und mit einem noch verhaltenen Spannungsmoment. Klar, und ganz ohne moralisierende statements, militärisches Heldentum, klare Abgrenzung der Bösen wie Guten, das übliche Elitetruppengehabe und natürlich eine zwangsläufige Liaison zwischen den Hauptprotagonisten kommt auch diese Story nicht aus. Das Ganze ist aber gut gemacht und in den Actionsequenzen sogar wirklich rasant und spannend zu lesen, was in der Gänze dann für zwischenzeitliche leichte Durchhänger im Geschehen entschädigt. Ein insgesamt gut lesbarer Thriller, der leider nicht ganz an die meisterhaften Erstlingswerke des Autors heran reicht, jedoch durchaus glaubhaft rüberkommt mit seiner gut durchdachten Thematik, die in den heutigen Tagen leider absolut nicht mehr als visionär, sondern als sehr nah an der baldigen Zukunft bezeichnet werden muss. Da läuft es einem kalt den Rücken runter.

    Mehr
    • 4
  • Erschreckend nah an der Realität?

    Kill Decision

    Xirxe

    31. May 2013 um 16:27

    Nach einem Angriff einer amerikanischen Drohne auf eine Pilgerstätte im Irak, die Tausende von Menschenleben forderte, häufen sich scheinbare Terroranschläge in den USA. Die Rufe nach einer Aufrüstung des Militärs durch autonome Drohnen werden lauter und eine unbekannte Gruppe versucht unter allen Umständen und offenbar mit jeder erdenklichen Methode, eine Mittelbewilligung des amerikanischen Kongresses über mehrere Milliarden Dollar zu ihren Gunsten durchzudrücken. Doch während in der Öffentlichkeit noch über das Ob und ggf. Wie gestritten wird, ist die tatsächliche Entwicklung schon wesentlich weiter: Auf der Grundlage eines Algorithmus über Schwarmintelligenz der Weberameisen, die aggressivsten ihrer Art, wurde bereits eine ganze Armee von autonomen Drohnen erstellt - mit dem Ziel, Menschen zu vernichten. Und es funktioniert... (IT)-Technische Fachausdrücke noch und nöcher - nach den ersten beiden Büchern DAEMON: Die Welt ist nur ein Spiel und DARKNET ist bei diesem Autor etwas anderes ja auch nicht zu erwarten gewesen. Doch hier wird das Umherwerfen solcher Spezial- und Sondertermini noch einmal in neue Dimensionen geführt (Ein Beispiel einer nicht ungewöhnlichen Seite: kinetischer Krieg, BIGOT-Liste, kompartmentalisiertes Geheimprojekt, CONUS-Angriffe). Aber selbst wenn man nur teilweise versteht worum es sich dabei handelt, tut es der Spannung keinen Abbruch. Denn obwohl sich die Geschichte um ein Thema dreht, mit dem Herr und Frau MüllerMeierSchulze normalerweise nichts zu tun haben, hat man doch ständig das Gefühl: Sooo unwahrscheinlich ist das doch alles nicht. Man steckt mitten drin in Verschwörungen bis in allerhöchste Ränge, wird mit den neuesten Abhörtechniken und Manipulationsmöglichkeiten von Social-Media konfrontiert, sodass wohl niemand ganz von Ansätzen von Paranoia verschont bleiben wird ;-) Doch etwas Kritik bleibt: Manche Erklärungsversuche diverser Fachdetails kommen schlicht unglaubwürdig daher und die Liebesgeschichte ist wohl eher einer kommenden Verfilmung geschuldet ebenso wie das für mich etwas übertriebene Finale (das im Kino wahrscheinlich recht imposant daher kommt). Glücklicherweise gehen an diese Punkte nicht allzu viele Seiten verloren, so dass es alles in allem ein wirklich spannender Thriller ist.

    Mehr
  • Ganz okay

    Kill Decision

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. May 2013 um 14:46

    Inhalt: Blutiger Drohnenangriff auf eine Pilgerstätte im Irak. Ein weiterer Angriff trifft eine kalifornische Universität. Die Biologin Linda McKinney ahnt nichts davon: Sie erforscht gerade eine besonders aggressive Spezies afrikanischer Ameisen, als sie mitten im Dschungel gekidnappt wird. Ihr Entführer heißt Odin, und er hat ihr offenbar das Leben gerettet. Wer sind die Mächte, die Lindas Forschungen zur Schwarmintelligenz unterdrücken wollen? Während sich in den USA grauenhafte Bombardements häufen und in den hintersten Winkeln des Planeten Millionen fliegender Tötungsmaschinen vom Band laufen, macht sich das Team um Odin und McKinney daran, die Menschheit vor der Vernichtung durch ihren eigenen technologischen Fortschritt zu retten. Meine Meinung: Nicht mein Geschmack. Zwar ist das Buch sprachlich sehr gut und eigentlich auch spannend, aber ich denke vielleicht sind solche Thriller einfach nichts für mich. Auch das ganze High-Tech war mir ein bisschen zu viel. Für Thriller-Leser ist es aber wahrscheinlich toll, deswegen gebe ich dem Buch 3 Sterne.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kill Decision" von Daniel Suarez

    Kill Decision

    litschi

    Nervenkitzel, Action und Science Fiction auf höchstem Niveau: Dafür ist der Autor Daniel Suarez bekannt. Sein neuer Cyberthriller "Kill Decision", handelt von Killermaschinen, die unsere Welt radikal verändern werden. Das Buch ist näher an der Wirklichkeit, als man vielleicht annimmt, denn als gelernter Computerspezialisit kennt Suarez die Möglichkeiten, aber auch Risiken der weltweiten Vernetzung und Digitalisierung.  Mehr zum Buch: Sie leben nicht. Aber sie töten. Blutiger Drohnenangriff auf eine Pilgerstätte im Irak. Ein weiterer Angriff trifft eine kalifornische Universität. Die Biologin Linda McKinney weiß nichts davon als sie im afrikanischen Dschungel gekidnappt wird. Ihr Entführer heißt Odin, und er hat ihr offenbar das Leben gerettet. Wer sind die Mächte, die Lindas Forschungen zur Schwarmintelligenz der Ameisen unterdrücken wollen? Während sich in den USA brutale Bombardements häufen und in den hintersten Winkeln des Planeten Millionen fliegende Tötungsmaschinen produziert werden, macht sich das Team um Odin und McKinney daran, die Menschheit vor der Vernichtung durch ihren eigenen Fortschritt zu retten. Hinter der Fiktion, stehen handfeste ethische Fragen: "Wie sehen die Kriege der Zukunft aus?", "Wie sehr darf Technik unseren Alltag bestimmen?" und "Ist die Entwicklung autonomer Killermaschinen denkbar?". Welche Gedanken gehen dir bei diesem Thema durch den Kopf? Sag uns deine Meinung nimm so an der Verlosung teil! Wir verlosen zusammen mit dem Rowohlt Verlag 5x "Kill Decision" und zusätzlich 3 Buchpakete mit allen 3 Büchern des Autors (Kill Decision, Daemon & Darknet)!

    Mehr
    • 265
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks