Neuer Beitrag

Daniel_Westland

vor 6 Jahren

Hallo - willst du mit uns die Welt besser machen? Mit vielen Ideen und Anregungen, ganz ernsthaft, aber trotzdem mit Spaß an der Sache? Dann liest mit! Wir starten eine Leserunde zu dem Jugendbuch "500 junge Ideen, täglich die Welt zu verbessern"!
Der Autor (ich) nimmt teil und beantwortet gern Fragen - umgekehrt freue ich mich auf euer Feedback: Was macht ihr schon, was gefällt euch gut, was hätte noch ins Buch gehört?

*** 10 TESTLESER GESUCHT!!! ***

Bewerbt euch hier im Thread bis zum 31. Juli 2011 - unter allen Interessenten verlosen wir 10 kostenlose Exemplare von "500 junge Ideen, täglich die Welt zu verbessern"! Und wer das Buch schon hat, kann natürlich auch gern mitmachen!

Autor: Daniel Westland
Buch: 500 junge Ideen, täglich die Welt zu verbessern

aba

vor 6 Jahren

Bewerbung

Hallo!
Zufällig diese Leserunde entdeckt.
Ich habe drei Kinder. Die Älteste ist 14 Jahre alt und als ich über dieses Buch hier gelesen habe, dachte ich mir, das wäre genau das Richtige für uns: Wir würden das Buch zusammen lesen!

Meine Tochter ist seit einem halben Jahr Vegetarierin, in ihrer Schule total engagiert, politisch interessiert und immer sehr gut informiert. Zu Hause versucht sie immer, uns ein bisschen zu "erziehen", indem sie uns erzählt, was wir besser machen können, um unsere Umwelt zu schützen.
Ich arbeite in einem Nationalpark-Zentrum und eine meiner Aufgaben ist es, die Liebe zur Natur zu vermitteln. Denn, ich denke, dass nur das, was man liebt, kann man beschützen.
Die meisten unserer Besucher sind Schulklassen.

Gerade haben meine Tochter und ich darüber gesprochen und sie wäre sogar bereit, hier mitzudiskutieren, falls wir das Buch gewinnen sollten!
Ganz toll ist es, dass Sie die Leserunde betreuen. Das ist immer etwas Besonderes, wenn der Autor mitdiskutiert!

Und wenn wir das auch hier sagen dürfen, lieber Herr Westland: Wir sind die totalen Fans von Shary Reeves!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank und Grüße!

Amarylie

vor 6 Jahren

Bewerbung

Ich würde gerne mitmachen, nur müsste ich wissen, wann die Leserunde starten soll. Nicht dass es mit meinen Büchern und Leserunden überschneidet. Achja übrigens, da oben steht 2010 ;)

Beiträge danach
110 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Daniel_Westland

vor 6 Jahren

Fragen an den Autor
@sonjastevens

Ich werfe z.B. meine Kontaktlinsen nicht mehr in die Toilette bzw. ins Waschbecken. Benutze weit weniger Plastiktüten, fahre mehr Rad. Möglichst kein Einwegzeugs. Lächeln, tief durchatmen, weniger ärgern, bewusster leben (menschlich wie ökologisch). Ökostrom und -gas hatten wir schon vor dem Buch, aber ich ärgere mich nicht mehr darüber, dass es unökologisch billiger ginge, sondern freue mich, diese Vorbildfunktion einnehmen zu können. Ach ja, ich bedrucke Papier jetzt konsequent beidseitig. Das sind so die wichtigsten. Außerdem bin ich Mitglied bei "1% for the planet", was heißt, ich spende 1% meines Umsatzes am Umweltschutzorganisationen.
Aber ich will mich jetzt auch nicht zum Heiligen machen. Ich tu einfach, was ich kann, und die Arbeit am Buch hat mir höchstens gezeigt, dass ich hier und da mehr kann, als mir klar war. :-)

Daniel_Westland

vor 6 Jahren

Fragen an den Autor
@sonjastevens

Mehr "schwere", grundsätzliche Themen - also z.B. etliche Naturwissenschaftler über die Frage, warum Energie teurer werden *muss*. Mehr Politik, mehr Denkanstöße. Im Grunde sind die 500 jungen Ideen sozusagen der konkretere, handfeste Teil. Das "Erwachsenenbuch" soll noch mehr grundsätzliche Anregung zum Umdenken sein.

conneling

vor 6 Jahren

Fazit & Rezensionen
Beitrag einblenden

Mein Buch war auch gleich weg als ich fertig war. Habe Immer wieder darin geblättert, gelesen und mich immer an der Unterthemen orientiert, und so immer nur gelesen, was ich lesen wollte.

500 junge Ideen täglich die Welt zu verbessern ist eher ein Nachschlagwerk, kein Buch zum von Anfang zum Ende lesen. Die vielen verschiedenen Tipps regen zum Nachdenken und auch Nachmachen an und viele lassen sich meiner Meinung nach auch verwirklichen. Das Buch ist in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt mit unterschiedlichen Kennzeichnungen, so kann man gut nachschlagen und sich informieren.
Dadurch, dass viele verschiedene Menschen befragt wurden und die Tipps zusammen getragen wurden, kommt es zu Wiederholungen, was aber letztlich nicht schwer ins Gewicht fällt.
Jedes Thema hat eine eigene Farbe, so ist es sehr einfach und übersichtlich zu erkennen um was für ein Thema es sich handelt. Alles in allem ist die Aufmachung sehr gelungen! Ein Buch welches ich sehr empfehlen kann, da es zum Nachdenken und Nachmachen animiert.

Leiraya

vor 6 Jahren

Fragen an den Autor

Ist das Buch eigentlich auch aus recycltem Papier? Hab nur ein FSC-Zeichen gefunden.

Daniel_Westland

vor 6 Jahren

Fragen an den Autor
@Leiraya

Das ist korrekt, hat aber mit Drucktechnik zu tun. FSC ist in diesem Segment das umweltfreundlichste, was geht (haben mir die Experten versichert). Besser als nix. Erst mal müssen wir's hinkriegen, dass alle Recycling-Klopapier verwenden! :-) Das aus der Drogerie ist gar nicht so schlimm wie das bei der Bahn oder in öffentlichen Verwaltungsgebäuden. ;-))

sonjastevens

vor 6 Jahren

Fazit & Rezensionen

Ich habe lange überlegt, wie ich denn das Buch bewerten soll, einerseits finde ich die Idee gut, dass man viele Tipps sammelt und somit das Umweltverhalten verbessert, andererseits haben mich die ständigen Wiederholungen in dem Buch doch sehr genervt. Es reicht wenn man mir einmal einen Tipp nennt, ich bin nicht doof, ich kann das auch verstehen. So hatte ich manchmal das Gefühl, dass das Buch etwas Zeitverschwendung ist - und das auch noch, wo ein Tipp in den Buch war, dass man seine Zeit nicht verschwenden soll mit allenmöglichen Hick Hack.
Auch sollte man wissen, dass das Buch für Jugendliche gedacht ist. Es gibt aber auch eine Ausgabe für Erwachsene mit 1000 Tipps. Ich würde Erwachsenen auch eher die 1000 Tipps Ausgabe ans Herz legen, denn irgendwie ist es schon komisch, wenn man für alle möglichen Kram seine Eltern fragen soll, bzw. liest wie man sich in der Schule verhalten soll.
Im Endeffekt konnte ich einige interessante Sachen für mich mitnehmen und in meinen Alltag einbauen und ich habe auch die Augen geöffnet bekommen, dass ich jetzt viel mehr darüber nachdenke was ich tue. Z.B. muss man unbedingt das große Licht zum Lesen anmachen oder reicht auch ein kleineres. Der Computer muss auch nicht ständig an sein etc.
Lange Rede, kurzer Sinn das Buch war eine interessante Leseerfahrung mit einigen Schwächen, daher bekommt es von mir 3 Sterne.

Daniel_Westland

vor 6 Jahren

Fazit & Rezensionen

Hallo! Es scheint, dass nun alle fertig sind? Mir hat es großen Spaß gemacht, diese Leserunde zu begleiten - und ich hoffe, ihr hattet Freude am Buch und alle Fragen an den Autor sind ebenfalls beantwortet. Vielen Dank fürs Mitmachen & eine schöne Zeit! Daniel

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks