Daniel Woodrell

(156)

Lovelybooks Bewertung

  • 207 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 36 Rezensionen
(48)
(68)
(29)
(10)
(1)

Lebenslauf von Daniel Woodrell

Daniel Woodrell wurde 1953 in Springfield/Missouri geboren und wuchs in St. Louis und Kansas City auf. Als 17jähriger verließ er die Highschool um sich den Marines anzuschließen, wurde aber kurz darauf wegen Drogenkonsum wieder entlassen. Nach seiner Militärzeit besuchte er die University of Kansas und bekam ein Stipendium an der Iowa Writers School. Sein Romandebüt »Cajun Blues« erschien 1986. Für seinen Roman „Tomato Red“ erhielt er 1999 den Preis des amerikanischen P.E.N., im gleichen Jahr wurde sein Werk „Wer mit dem Teufel reitet“ verfilmt. Daniel Woodrell lebt mit seiner Frau, der Schriftstellerin Katie Estill, in Missouri.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Stadt wird lebendig

    In Almas Augen

    Viv29

    19. August 2018 um 22:42 Rezension zu "In Almas Augen" von Daniel Woodrell

    Das Buch sollte nicht als Krimi vermarktet werden, denn das weckt falsche Erwartungen, wie man auch manchen Rezensionen entnehmen kann. Der Brand mit den vielen Todesopfern ist Aufhänger, ist der Punkt, am dem letztlich alles zusammenläuft, aber letztlich ist er Hintergrund. Es geht nicht darum, wer nun für diesen Brand verantwortlich ist. "In Almas Augen" schildert eine kleine trostlose Stadt aus den Augen verschiedener Bewohner, begleitet diese episodenhaft durch ihr Leben. Und dies geschieht auf elegante, mitreißende Weise. ...

    Mehr
  • Toller Schreibstil!

    Tomatenrot

    Weltenwandler

    06. April 2017 um 13:41 Rezension zu "Tomatenrot" von Daniel Woodrell

    Rezension zu»Tomatenrot«von Daniel WoodrellErscheinungsdatum: 25.01.2016Verlag: liebeskindBeschreibung:Sammy Barlach ist ein Verlierer, der sich mehr schlecht als recht durchs Leben schlägt. Eigentlich will er nur irgendwo dazugehören – und stolpert so zielsicher ins Verderben. Bei einem Einbruch in eine Villa trifft er auf zwei andere, ebenso planlose Wohlstandsplünderer: die neunzehnjährige Jamalee mit ihren kurzen, tomatenroten Haaren und ihren bildschönen jüngeren Bruder Jason. Endlich hat Sammy, was er immer gesucht hat: ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2656
  • Leserunde zu "Birk" von Jaap Robben

    Birk

    ars-vivendi-Verlag

    zu Buchtitel "Birk" von Jaap Robben

    • 283
  • Winters Knochen - mit Daniel Woodrell

    Winters Knochen

    bauerhepeter

    21. September 2016 um 21:17 Rezension zu "Winters Knochen" von Daniel Woodrell

    Mit  Daniel Woodrell bei den  Abgehängten   in Missouri. Abgehängtsein , Staatsverdrossenheit und Parallelgesellschaft – Begriffe die schon längerer Zeit in unserer Medien sehr aktuell sind und überall in politischen Diskussionen eine  große Rolle spielen. Diese gehäufte Verwendung suggeriert uns oft ,oberflächlich betrachtet, ein typisches  gegenwärtiges bundesdeutsches Problem daß es aber bei genauerem Hinsehen überall auf der Welt schon immer zu jeder Zeit des Menschseins  gibt ,So auch im Bundesstaat Missouri der USA ,in den ...

    Mehr
    • 3
  • Alte Wunden.

    In Almas Augen

    Gulan

    Rezension zu "In Almas Augen" von Daniel Woodrell

    Vor dem nahen Himmel türmte sich eine orange strahlende Helligkeit auf, Hitze brüllte, während die Feuerzungen in der Nachtbrise aufflammten und größer wurden. Der orangefarbene Turm neigte sich, warf sich von einer Seite zur anderen; die Laute, die die Tanzenden von sich gaben, drangen als anonyme Schreie an weit entfernte Ohren und folterten jene Menschen, die näher dran waren, mit ihren klar vernehmlichen Klagen. Manche behaupteten, Abschiedsrufe der Opfer gehört zu haben, die durch die Luft flogen oder im Schutt steckten, und ...

    Mehr
    • 8
  • Ein düsteres Werk über Gewalt und Ausweglosigkeit

    Der Tod von Sweet Mister

    Callso

    14. May 2016 um 11:54 Rezension zu "Der Tod von Sweet Mister" von Daniel Woodrell

    "Ein Drama von antiker Wucht", so lautet die Kritik vom Focus. Dem schließe ich mich gerne an.Ein etwas trostloser, düsterer und dreckiger Roman über Menschen, die in den USA ohne große Hoffnungen den täglichen Überlenbenskampf meistern.Hauptperson Shug muss als 13-Jähriger immer wieder kriminell agieren. Sein fieser und schlagender Vater zwingt ihn dazu. Seine Mutter trinkt Alkohol wie andere Menschen Kaffee und versucht glücklos zwischen den beiden zu vermitteln. Ansonten bestimmen Schläge, Geldknappheit und ein roher Ton das ...

    Mehr
  • Die Stimme des Proletariats

    Tomatenrot

    thursdaynext

    Rezension zu "Tomatenrot" von Daniel Woodrell

    Daniel Woodrell ist einer der großen amerikanischen Schriftsteller. Ein Chronist des White Trash und dessen was, nicht erst seit Trump, schiefliegt im Land of the free. Seine Erzählungen und Romane geben Einblick in die andere Seite des amerikanischen Traums. Die Kehrseite der Freiheit, der Hinterhof der USA, die Ozarks, (jene ländliche Hochlandregion die vom Süden des Missouri bis Arkansas reicht) und die Chancen- und Hoffnungslosigkeit die dort vorherrschen sind seine Themen. Das klingt nach Betroffenheitsliteratur ist aber ...

    Mehr
    • 7
  • In Almas Augen

    In Almas Augen

    Claudia-Marina

    07. March 2016 um 17:42 Rezension zu "In Almas Augen" von Daniel Woodrell

    Im Sommer 1929 ereignet sich in einer Kleinstadt in Missouri ein schreckliches Unglück. Eine Explosion auf einer Tanzveranstaltung reißt 42 Menschen in den Tod - darunter auch Almas Schwester Ruby. Nach Rubys Tod ist Alma schwer traumatisiert, lässt sich immer mehr gehen und wird als letzte Konsequenz sogar zwangseingewiesen, zudem die wahren Ursachen nie ans Licht kamen. Wirklich erholen wird sie sich nie mehr. 40 Jahre nach der Tragödie will sie nicht länger schweigen. Sie erzählt ihrem Enkel Alek, dem Erzähler des Romans, was ...

    Mehr
  • Winters Knochen

    Winter's Bone

    Saralonde

    06. February 2016 um 15:50 Rezension zu "Winter's Bone" von Daniel Woodrell

    Die sechzehnjährige Ree lebt mit ihrer Mutter und zwei jüngeren Brüdern in bitterster Armut in den Ozarks von Missouri. Der Vater ist seit geraumer Zeit verschwunden. Früh musste Ree Verantwortung übernehmen, sie führt den Haushalt, beschafft Essbares und erzieht die Brüder, denn ihre seelisch kranke Mutter ist dazu nicht mehr in der Lage. Ree erfährt, dass ihr Vater, der Crystal Meth kocht, das Grundstück und das Haus, in dem die Familie seit Generationen lebt, als Sicherheit für einen Gerichtstermin angegeben hat. Erscheint er ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.