Fuck you, Hope

von Daniela Hartig 
4,8 Sterne bei44 Bewertungen
Fuck you, Hope
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (42):
colle_die_tolles avatar

Es hat mich echt mitgenommen. Ich habe zusammen mit Storm und Floyd gehofft und geheuelt.

Kritisch (1):
Sarunas avatar

Fazit: Schreckliche Thematik!

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fuck you, Hope"

"Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat."
Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?
Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie - bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt.
Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.
Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746012391
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:452 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:01.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne36
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SimoneDs avatar
    SimoneDvor einem Monat
    bewegend und den tränen nah

    Floyed muss tagtäglich damit leben das er seine große Liebe verloren hat. Tag für Tag muss er damit leben was er ihr angetan hat. Es vergehen Monate Jahre die er mit dieser Schuld irgendwie weiterleben muss. Dazu kommen Blackout zu einer Zeit die so schlimm sind das er noch nicht mal weiß was er tut. Es gibt nur eine Person die ihn vielleicht noch heilen könnte und genau diese Person steht plötzlich vor ihm. Gefühle die er eins weggesperrt hat tauchen wieder auf und er würde alles dafür tun das sie wieder eins werden. Es gibt ein Grund für ihn zukämfen aber wird er es schaffen?

    Nachdem ich den ersten Teil sxhon so bewegend fand musste ich weiter lesen. Beim. Lesen kannst du die Freude Die Enttäuschung einfach die kompletten auf und ab von floyed mit erleben. Er versucht alles um vergeben zu bitten. Storm läßt ihn an sich ran und im nächsten Moment stößt sie ihn wieder von sich. Es ist so voll Emotionen und zerreißt dich beim Lesen in Stücke und wird nach und nach aufgebaut. So eine bewegende Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
    Auf jedenfall mein absolutes highlite des Jahres

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Zanzarahs avatar
    Zanzarahvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach zum Herzzereisen.
    Taschentücheralarm!!!

    Dies ist der 2. Teil und erzählt die Geschichte von Floyd und Storm weiter.
    Man kann die Teile unabhängig voneinander lesen. Denn man erfährt von Storm, was im ersten Teil geschehen ist und hat daher keine Lücken, was den Inhalt betrifft.
    Zuerst lernt der Leser Floyd kennen.  Er ist ein Student aus reichem Hause, der durch Drogen und Alkoholmissbrauch fast ums Leben gekommen wäre. Daraufhin möchte er sein Leben ändern und verzichtet auf diese und geht überall nur noch zu Fuß hin, oder mit dem Taxi. Er lebt mit Nisha zusammen, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht.  Ohne sie wäre er aufgeschmissen, denn er ist depressiv und ohne Lebensfreude. Dann treten Storm und ihre Tochter Billi in Floyds Leben und geben diesem wieder einen Sinn.
    Nur haben Storm und Floyd eine gemeinsame Vergangenheit, in der etwas Schlimmes geschehen ist und Storm daher nicht gut auf Floyd zu sprechen ist.
    Da liegt auch ein Problem, welches mich ein wenig gestört hat:  Storm ist berechtigt sauer auf Floyd, jedoch ist sie nur fies zu ihm. Er bemüht sich, für Billi da zu sein und Storm um Vergebung zu bitten.
    Ich habe entsetzlich mit Floyd gelitten und an manchen Stellen hat es im Herzen so weh getan. Er hat schwere Fehler begangen und in ähnlichen Situationen hätte ich so jemandem nur das Schlechteste gewünscht. Aber ich konnte mit ihm mitfühlen und fand Storm ungreifbar und zum Teil echt nervig.
    Ich möchte und kann nicht entschuldigen, was Floyd Storm angetan hat, aber sein damaliger Freund Ben ist ein schlimmeres Monster. Denn Floyd ist für mich auch ein Opfer. Er hat familiäre Probleme und seine Eltern verbocken es echt. Er hätte mit Storm alles haben können und verliert dies in einer einzigen Nacht.
    Ich möchte so vieles sagen, jedoch wäre es blöd zu spoilern. Ich fand die Geschichte toll, es hat mich mitgerissen und ich habe ein ums andere Mal ein Tränchen vergossen. Leider ist Storm als Charakter der Autorin nicht so gut gelungen. Sie trinkt, obwohl sie eine Tochter hat, was verständlich, aber für mich nicht zwingend ist. Sie ist grausam zu Floyd (einerseits verständlich, andererseits zu viel) und hört bis zum Schluss nicht auf. Er bemüht sich und sie erkennt es nicht an. Wahrscheinlich wäre ich in ihrer Situation nicht viel anders, aber ich würde meines Kindes Willen nur das Beste wollen. Auch hat es sich am Ende ein wenig gezogen. Eigentlich habe ich dem Buch 3,5 Sterne gegeben, weil es mir an manchen Stellen noch nicht ausgereift genug war, aber da dies nicht geht, hat es verdiente 4 Sterne erhalten. Eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Sarunas avatar
    Sarunavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fazit: Schreckliche Thematik!
    Fazit: Schreckliche Thematik!

    Persönliche Meinung
     
    Spoiler zu Band 1!
    Richtig schwierig ein Buch zu bewerten, dass man zugesendet bekommen hat, das von 5Sterne Rezensionen nur so strahlt und das einem leider absolut nicht gefallen hat.
     
    Der Schreibstil war ganz gut und da habe ich auch nichts auszusetzen.
     
    Dieses Buch ist ein zweiter Band, man kann ihn total unabhängig lesen, aber ich wünschte, ich hätte den Vorgänger gekannt. Möglicherweise waren mir deshalb beide Hauptfiguren nicht sympathisch... im Gegenteil. Ich hatte einfach keinen Draht zu ihnen. Beide haben gelitten und sind psychisch ziiiiemlich angeschlagen, haben innere Stimmen die zu ihnen sprechen, schon fast schizophren. Er ist taub gegenüber allen Gefühlen, sie ist eine Alki-Mutter mit einer Persönlichkeitsstörung und einem drang zur Gewalt. Und scheinbar war sie auch schon in Band zwei so unausstehlich.
     
    Aber jetzt bin ich ein bisschen durcheinandergekommen. Denn, die Beiden sind so, weil in Band eins etwas extrem Schlimmes passiert ist. Die Beiden haben sich kennengelernt und sich wahnsinnig verliebt. One True Love! Aber dann, an Floyds Geburtstagsparty, gibt ein gemeinsamer Freund der Beiden, Storm KO Tropfen ins Getränk. Alkohol und andere Drogen sind wohl auch im Spiel, auf jeden Fall kommts soweit, dass Floyd die, durch KO tropfen bewusstlose Storm, vergewaltigt und der Kumpel das ganze filmt.
     
    Jap. richtig gelesen.
     
    So, nun 6 Jahre später. ER ein Häufchen Unglück, dass von Schuldgefühlen geplagt wird, sie ist ja seine grosse Liebe.
    SIE ein Wrack, das schon mittags trinkt, ein Flittchen ist und eine Tochter aus dieser schicksalshaften Nacht hat.
     
    «Ein Schuh von Billie landet neben meinem Kopf an der Wand. Erschrocken drehe ich mich um, Storm greift schon nach dem Nächsten. „Was ist denn in dich gefahren?“
    „Fick dich, Floyd!“ faucht sie.
    Ihre Faust trifft mich mitten ins Kreuz, der Schlag presst mir kurz die Luft aus den Lungen. „Was soll das, verflucht nochmal?“
    Storm steht an der Wand, ihre Augen glänzen fiebrig.
    „Fick mich, van Berg.“»
     
    Als sie dann aufeinandertreffen und Floyd realisiert, dass er eine Tochter hat, will er die natürlich um jeden Preis kennenlernen und ist von Sekunde eins verliebt in Billie. Ausserdem will er Storm zurückgewinnen, One True Love und so.
    Diese aber ist gewalttätig, schlägt ihn, schreit ihn an und innerlich will sie ihn bloss ficken.
     
    Ob die Beiden schlussendlich wieder zusammenkommen, das müsst ihr selber lesen.
     
    Ich war schockiert! Auch wenn die Autorin alles sehr schön erklärt und man wohl Sympathien den Hauptpersonen gegenüber entwickeln sollte, konnte ich mich nicht dazu bringen, zu hoffen, dass die Beiden zusammenkommen. Sorry, aber das geht gar nicht!! Er hat sie vergewaltigt!
     
    Nochmal: es mag gut sein, dass mir hier das Wissen aus Band eins fehlt, dass, wenn ich in der Situation als Leserin dabei gewesen wäre, ich mehr wüsste. Mehr nachvollziehen konnte, wieso, weshalb, warum..., wenn ich dabei gewesen wäre, als Floyd und Storm sich verliebt haben. Aber das hat mir einfach gefehlt und dadurch hatte dieses ganze Buch einen so fahlen Beigeschmack. Ich fand es ganz, ganz, ganz schrecklich, moralisch fragwürdig und verwerflich.
     
    Es ist gut, wenn es Geschichten gibt, die über verzeihen, Schuldgefühle, Schicksalsschläge usw. berichten, aber das… war in meinen Augen einfach nur krank.
     
    «Storm schiesst von Barkeepers Schoss, ist mit zwei Schritten bei mir, holt aus und ich kassiere die dritte Ohrfeige.
    Satt und gewaltig.
    Meine Brille fliegt zu Boden, wieder einmal. Nebenbei schreit sie mich an,
    „Du hast nichts getan? Du? Willst du mich verarschen?“
    Ich hätte gehen sollen.
    Als es noch nicht zu spät war. Ich habe die Chance mit Absicht verstreichen lassen. Das ist es jetzt. Die Strafe. Die ultimative Sackgasse. Ich weiss nicht, was passieren wird, aber ich weiss, dass es das Ende bedeutet. Ich sehe es in ihren Augen.»
     
    Alleine schon die vielen Ohrfeigen die Storm Floyd gibt? Was soll das? Wer will mit einer gewalttätigen Frau zusammen sein? Wird hier Gewalt verharmlost? Stellt euch mal vor, das wäre umgekehrt?! Genau, dann wäre das ein Skandal!!
    Wenn mein Freund mein Vertrauen so missbraucht hätte, hätte ich meine Koffer gepackt und auf Wiedersehen! Tochter hin oder her.
     
    Vielleicht bin ich spiessig, vielleicht übertreibe ich (man siehe die vielen 5sterne Bewertungen!) aber für mich ein ganz klares No-Go!
    1,5/5, weil der Schreibstil nicht schlecht war.
     
    Fazit: Schreckliche Thematik!!!!!! Wer gibt sowas 5Sterne?

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Lebensgluecks avatar
    Lebensglueckvor 2 Monaten
    Eine Liebesgeschichte mit dem gewissen etwas

    Floyd ist der glücklichste Mann. Er hat Storm an seiner Seite. Mit ihr kann ihm nichts passieren. Aber was ist, wenn etwas schreckliches passiert und kann so etwas die Liebe überstehen? Wie verändert sich die Beziehung? Können beide kämpfen oder bleibt einer auf der Strecke? Ein Liebesroman der einen das Herz zerreißt und im nächsten Moment wieder zusammensetzt.

    Das mich ein Buch so sehr unterhalten kann, mit einem Lächeln im Gesicht und im nächsten Moment mit Tränen im Auge, hatte ich schon ganz lange nicht mehr.

    Auf den ersten Seiten ist Floyd sehr labil und man hat das Gefühl, dass man ihn in Watte packen möchte. Erst habe ich gedacht, dass ich mit Floyd nicht warm werde, da er mir zu weich rüberkam. Aber um so mehr die Geschichte an Fahrt aufnahm um so mehr habe ich ihn lieb gewonnen.

    Storm hingegen ist das Gegenteil. Sie ist eine Kämpfernatur und sagt ihre Meinung gleich raus. Aber auch sie hat ihr Päckchen zu tragen, was ganz und gar nicht ohne ist. Ich mochte sie von Anfang an.

    Billie ist der Sonnenschein in der Geschichte. Dieser Charakter hat wirklich sehr gut in die Geschichte reingepasst und ich habe sie so sehr gemocht.

    Dieses Buch muss man wirklich hoch loben. Durch eine wirklich harte Problematik konnte man im Buch sowohl lachen als auch weinen. Die Autorin hat dieses sehr gut verpackt.

    Durch den leichten und flüssigen Schreibstil fliegt man als Leser nur so durch die Geschichte.

    Ich vergebe 5/5 Sterne und kann dieses Buch mit großer Empfehlung weiterempfehlen.

    Vielen Dank an Daniela Hartig für das Exemplar.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Butis avatar
    Butivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: "Sekunden können ein ganzes Leben verändern"
    Liebe und Leid, liegen nah beieinander

    F* you Hope nimmt einen mit auf eine Reise durch verschiedenste Emotionen. Angst, Hoffnung, Liebe, Wut......ich könnte noch einiges aufzählen. Es lässt an sich zweifeln und baut einen wieder auf. Man erlebt eine emotionale Achterbahn der Gefühle und würde am liebsten nie wieder aussteigen.


    Floyd, 5 Jahre später......ein gebrochener junger Mann, der von Schuld und Selbsthass zerfressen ist, weil er das Erlebte nicht verarbeitet hat. Er ist schuldig einer Tat die nicht zu verzeihen ist, oder? Sekunden können dein Leben verändern. Auch das von Storm, deren Spitzname hier Programm ist, wie viele schon angemerkt haben. Sie kommt daher wie eine Naturgewalt. Stark und zerstörerisch und im Inneren zerbrechlich wie Porzellan.

    Ich möchte gar nicht zu sehr ins Detail gehen, da ich sonst Spoilern müsste. 

    Daniela Hartig ist mit diesem Buch etwas ganz tolles gelungen. Selten hat mich ein Buch so abgeholt, wie Dieses. Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet, jeder hat seine einzigartigen Eigenschaften, die sie lebendig machen. Nisha die beste Freundin und Zuhörerin, ohne die Floyd wahrscheinlich noch weiter versunken wäre. Martha ohne die Storm verrückt geworden wäre, und Billie dieses absolut göttliche Kind, ohne das dieses Buch vielleicht nur halb so gut geworden wäre.

    Kleinigkeiten, wie Floyd's Gewissen, dass mit ihm Dialoge führt oder Rückblicke in die Vergangenheit, runden die Geschichte ab und gefallen mir persönlich besonders gut.

    Mir bleibt nur eins, vielen herzlichen Dank!

    Ein tolles Buch, dass ich Jedem empfehlen kann, der nicht nur auf eine leichte Sommer Lektüre aus ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    verruecktnachbuecherns avatar
    verruecktnachbuechernvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Von der ersten bis zur letzten Seite lässt einen die Geschichte nicht los.
    Achterbahn der Gefühle

    Floyd ist am Boden. Seiner Psyche geht es nicht gut, er hat Blackouts und er kommt fast um vor Schuldgefühlen. Nur diejenige, welcher er früher so großes Leid hinzugefügt hat kann ihm helfen sich wieder normal zu führen, doch Storm denkt nicht daran Floyd wieder in ihr Leben zu lassen, viel zu tief sitzt der Schmerz. Doch Floyd gibt nicht auf, denn er hat gute Gründe warum sich da kämpfen für ihn lohnt.

    Dieses Buch ist der zweite Teil. Ich habe erst nach 100 Seiten gehört, dass es einen ersten Teil gibt. Man bemerkt es beim Lesen nicht. Dieses Buch war so gut, dass ich mir den ersten Teil auch noch holen werde.

    Floyd hat eine große Schuld auf sich geladen, man kann es nicht wieder rückgänging machen und ich würde ihm nie verzeihen. Dennoch leidet man mit ihm mit, man erlebt seine Gefühle, seine Gedanken und dann wünscht man sich nur, dass Storm ihm vergibt.

    Die anderen Kapitel sind aus der Sicht von Storm geschrieben. Man taucht in ihre Gedanken ein und versteht, warum sie tut was sie tut.  Die Charaktere werden einen so nahe gebracht, wie ich es selten erlebt habe. Mit all ihren Gefühlen und Fehlern.

    Ich konnte mich in beide Charaktere so gut hineinfühlen und beide so gut verstehen. Waren sie am Boden, dann war ich es auch. Dieses Buch hat mich zum lachen, weinen und verzweifeln gebracht.
    Diese Buch ist eine Achterbahn der Gefühle und nichts für schwache Nerven.

    Absolute Leseempfehlung.

     Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Fauchi2206s avatar
    Fauchi2206vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte von Storm und Floyd hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen.
    Zwischen Hass und Liebe

    Eindruck zum Cover:
    Auf den ersten Blick ist die Kombination von zarten Rosen und dem provozierenden Titel total widersprüchlich. Liest man das Buch versteht man den Zusammenhang und dann ist das Cover absolut richtig gewählt.
    Klappentext:
    "Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat."
    Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?
    Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie - bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt.
    Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.
    Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?
    Meine Meinung:
    Obwohl die Thematik der Geschichte nicht gerade einfach ist, habe ich das Buch regelrecht verschlungen. Ich konnte und wollte es gar nicht zur Seite legen. Die Protas Floyd und Storm haben mich von Anfang an beeindruckt und auch fasziniert. Beide sind nicht gerade einfache Charaktere und ihre gemeinsame Vergangenheit tut das ihrige dazu, dass die Gegenwart eine Mischung aus Chaos, Wut, Hass, Angst aber auch Liebe ist. Dazu kommt noch ihre gemeinsame Tochter, von der Floyd bisher nichts wusste. Floyd wird in diesem Band als verletzlich und traurig geschildert, in Band 1 war er eher das Gegenteil, typisch Sohn reicher Eltern. Storm trägt ihren Namen zu Recht, sie ist sehr temperamentvoll, impulsiv, schießt manchmal übers Ziel hinaus und sie leidet an einer schrecklichen Verletzung, die ihr Leben prägt. Der Schreibstil der Autorin Daniela Hartig hat mich überrascht, sie nimmt kein Blatt vor den Mund, bleibt aber trotzdem einfühlsam und man spürt ihre Leidenschaft beim Schreiben. Fuck You Hope ist definitiv ein Buch das ich bald nochmal lesen werde, allerdings möchte ich vorher den 1. Teil Fuck You Love lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lupina15s avatar
    Lupina15vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch lädt dich zu einer Achterbahn der Gefühle ein und lässt dich nicht so schnell wieder los
    Eine originelle New Adult Geschichte, die fesselt

    "Fuck you, Hope" ist die Fortsetzung von "Fuck you, Love", doch man kann dieses Buch auch lesen, ohne den Vorgängerband zu kennen. Alles erschließt sich nach und nach aus dem Kontext und es entstehen somit keine Verständnislücken. Die Autorin empfiehlt jedoch, beide nacheinander zu lesen, da das natürlich schöner ist :)

    Über den Inhalt des Buches kann man gar nicht viel sagen, ohne zu spoilern. Im Mittelpunkt steht Flyod, der gerade dabei ist, sein Studium zu beenden. Ihn treiben Erlebnisse aus der Vergangenheit um, die er nicht verarbeiten kann. Er hat etwas grauenvolles getan und gibt sich Tag für Tag die Schuld dafür, sodass er ein emotionael Wrack ist.
    Im Laufe des Buches lernen wir auch die Perspektive von Storm kennen, Floyds Exfreundin. Die beiden verbindet eine ereignissreiche Vergangenheit, die sehr schmerzhaft ist und bis heute nachwirkt.
    "Fuck you, hope" beschäftigt sich mit der Geschichte der beiden jungen Menschen, zwischen denen die Nacht von Flyods Geburtstag steht. Sie haben sich seit sechs Jahren nicht gesehen, sodass in der Zwischenzeit einiges passiert ist.
    Der Roman ist spannend geschrieben, da man alles hinterfragt und ständig auf der Suche nach der Wahrheit ist (vor allem, wenn man Band 1 nicht kennt). Floyds Zusammenbrüche und Schuldgefühle sind erdrückend, doch sobal man erfahren hat, was er getan hat, ist man hin- und hergerissen: kann man eine solche Tat vergeben? Daniela Hartig erschafft eine Zwickmühle, die emotional aufwühlend und schockierend ist. Es gibt kein richtig und falsch und es wird auch nicht die Moralkeule geschwungen. Man lernt verschiedene Perspektiven kennen und kann sich nach und nach selbst eine Meinung bilden. Die Auswirkungen der Tat werden glaubhaft geschildert und man leidet mit den Figuren mit.
    Es gibt spannende Wendungen und witzige Dialoge. Die Figuren wachsen sofort ans Herz und es tut weh, wenn sie Dinge tun, die ihnen nicht gut tun bzw. anderen weh tun.
    Wer einmal eine andere Geschichte lesen möchte, als die üblichen Liebesromane, der sollte diese Reihe auf jeden Fall zur Hand nehmen und mit Floyd und Storm in die emotionale Achterbahn steigen!

    Den Stern Abzug gab es übrigens, weil mir persönlich das Ende ein wenig zu flach war, aber der Rest ist  vollkommen überzeugend. Der Schreibstil ist auch sehr flüssig und Daniela Hartig versteht es, spritzige und knackige Dialoge einzubauen, bei denen man auch mal laut auflachen muss. Das lockert die angespannte Atmosphäre des Romans immer wieder auf. Man hat das Gefühl, die Autorin hat sich wirklich mit den Themen, über die sie schreibt, auseinander gesetzt. Nichts wirkt völlig unrealistisch und die Gefühle der Protagonisten sind wirklich glaubhaft dargestellt.

    Eine absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sunny7s avatar
    Sunny7vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: bewegend, mitreißend - wie ein Sturm
    Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

    Kurz zum Inhalt:
    Sechs Jahre sind vergangen, Floyd ist ein gebrochener Mann, Storm ist Mutter. Ihr Zusammentreffen ist wie die Vorstufe eines Gewitters, man spürt die drohende Gewalt und die Spannung, hofft aber das es schnell vorbei geht. Doch weit gefehlt, denn die beiden können nicht mit aber auch nicht ohne einander, egal wie schwer es auch ist.

    Wow! Das war das erste Wort, das mir einfiel als ich dieses Buch beendet hatte. Der Vorgänger "Fuck you, Love" hat mich bereits emotional mitgenommen und mich dank dem Ende etwas verstört zurück gelassen. Dieser Band jedoch hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen, mich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt und wirklich an meine Grenzen gebracht.

    Storm ist wirklich eine Naturgewalt, die alles zerstören kann was ihr im Weg steht. Doch auch wenn sie so unglaublich stark und gefährlich sein kann, ist sie ebenso zart und zerbrechlich. Ihre Zerrissenheit ist greifbar, nachvollziehbar und glaubwürdig. Man leidet mit ihr und gleichzeitig möchte man sie zur Vernunft schütteln.
    Floyd ist förmlich am Ende, sein Leben ist aus den Fugen geraten. Plötzlich gibt es eine Chance für ihn, einen neuen Sinn in seinem Leben und er geht absolut darin auf. Er ist so liebevoll und bereit sich völlig aufzuopfern, erträgt alle Widrigkeiten und gibt die Hoffnung nicht auf. Er hat sich wirklich verändert im Vergleich zum ersten Teil.

    Daniela Hartig hat sich getraut, ein schwieriges Thema in diesen beiden Bänden zu behandeln und es so großartig gemeistert, dass ich wirklich begeistert bin. Begeistert von dieser Echtheit, diesen starken Gefühlen, diesen unglaublich faszinierenden Charakteren, dieser Entwicklung und der Erkenntnis, dass nicht alles nur schwar oder weiß ist. Die feinen Abstufungen dazwischen machen diese Geschichte zu etwas Besonderem.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Janaaas avatar
    Janaaavor 2 Monaten
    Unglaublich herzzereißend!

    Inhalt:
    "Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat."
    Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?
    Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie - bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt.
    Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.
    Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?


    Meine Meinung:
    Ich durfte „Fuck You. Hope“ gemeinsam mit anderen Rezensenten und der Autorin im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der lieben Autorin und bei Lovelybooks für diese tolle Möglichkeit bedanken! Vielen lieben Dank für das signierte Exemplar und dass ich dabei sein durfte!
    Das Buch ist echt unglaublich! „Fuck You. Hope“ ist anders als die typischen New-Adult-Geschichten. Viiiiel anders. Es hat mich wirklich positiv überrascht.
    Die komplette Handlung ist sehr authentisch dargestellt, nichts wirkt überstürzt. Es ist eines von sehr wenigen Büchern, das mich emotional berührt hat. Es hat mir immer wieder das Herz zerrissen. Und während ich dachte, dass alles wieder in Ordnung ist, kam der nächste Schlag. „Fuck You. Hope“ steckt wirklich voller Überraschungen.
    Auch die Protagonisten werden alle super dargestellt. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Floyd und Storm erzählt. Floyd, den ich zu Beginn mochte, im Laufe des Buches eher weniger, aber dann richtig ins Herz geschlossen habe, hat mir oftmals leidgetan – auch wenn er das Meiste eigentlich verdient hat. Storm ist eine sehr starke Persönlichkeit und ich bewundere sie für ihre Stärke. Nicht jede würde in ihrer Situation so stark sein und sich zusammenreißen. Jedoch fand ich ihre Stimmungsschwankungen ein wenig ermüdend. Klar, ich kann das schlecht beurteilen, weil ich nicht in ihrer Situation war/bin, doch wenn man sich für einen Weg entscheidet, sollte man auch versuchen, dran zu bleiben.
    Die Liebe der beiden Protagonisten kommt hier sehr stark zur Geltung. Trotz der Umstände spürt man die Gefühle der beiden Protagonisten sofort, doch so einfach ist es hier nicht. Vorwürfe, Hass und Schuldgefühle auf der einen Seite, auf der anderen innige Liebe.
    Der Schreibstil ist sehr locker und das Buch lässt sich leicht lesen. Die Autorin hat sehr viel Gefühl in jedes einzelne Wort gesteckt. Man fiebert von Anfang an mit, möchte gewisse Geheimnisse aufdecken, man leidet und man freut sich mit den Protagonisten. Ich kenne den Vorgänger „Fuck You. Love“ nicht, dennoch hatte ich nicht im Geringsten das Gefühl, nicht mitzukommen. Man kann es also auch ohne den Vorgänger zu kennen, lesen.
    „Fuck You. Hope“ von Daniela Hartig kann ich euch auf alle Fälle empfehlen! Lest es, sonst verpasst ihr was! Die Entwicklung der Geschichte ist einfach unglaublich! Mir fehlen noch jetzt die Worte, so etwas habe ich noch nie gelesen.
    Von mir gibt es daher 5/5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Blablalalas avatar
    🌸Ein Hallo an alle Interessierten.🌸

    🌸Hiermit lade ich euch recht herzlich zur Leserunde zu "Fuck you, Hope" ein. 
    🌸Ich verlose an alle Teilnehmer 5 Printbücher und 10 Ebooks in allen gewünschten Formaten. 
    🌸Außerdem erhalten alle, die an der Leserunde teilnehmen, selbstverständlich auch diejenigen, die sich das Buch kaufen oder gekauft haben und mitmachen, ein Lesezeichen, passend zum Buchcover.  
    🌸Die Leserunde beginnt am Montag, den 02. Juli, damit ich genug Zeit habe, auszulosen und die Bücher zu versenden.
    🌸Ich werde als Autorin aktiv an der Leserunde teilnehmen. 

    🌸Und darum geht es:

    "Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat."

    Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?

    Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie – bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt. Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.
    Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?

    „F you, Hope“ wird dich verändern. Es bricht dein Herz und fügt es wieder zusammen. Es lässt dich lächeln, weinen, hoffen und bangen und bringt dein Herz zum Vibrieren. 

    Der Roman ist Teil der neuen New Adult-Reihe von Erfolgsautorin Daniela Hartig. Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Hier könnt ihr in das Buch reinschnuppern und euch einen Eindruck verschaffen, ob es euch gefällt.

    https://www.amazon.de/F-you-Hope-Daniela-Hartig-ebook/dp/B07DL5SRFW/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1529335405&sr=8-3&keywords=daniela+hartig

    🌸Und nun freue ich mich auf euch alle und blicke gespannt auf eine wunderschöne Buchreise. 🌸

    Ganz liebe Grüße, 
    eure Daniela Hartig 🌸


    Y
    Letzter Beitrag von  YH110BYvor einem Monat
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Isis99s avatar
    Isis99vor 3 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, da es viel zu wenig Bücher gibt in denen die Hoffnung nun mal nicht siegt sondern alles den Bach runter geht😢😘
    Kommentieren
    L
    lovebook1984vor 3 Monaten
    die Geschichte sooo toll klingt.
    Kommentieren
    Leseschneckchen555s avatar
    Leseschneckchen555vor 3 Monaten
    Hat mich sehr neugierig gemacht, das muss ich lesen.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks