Denn die Toten vergeben nie

von Daniela Arnold 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Denn die Toten vergeben nie
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Denn die Toten vergeben nie"

Zwei Frauen - seit Jahrzehnten spurlos verschwunden.
Zwei Schicksale - durch tödliche Geheimnisse miteinander verknüpft.
Zwei furchtbare Verbrechen - seit Jahrzehnten ungesühnt.
Taten grausamer Serienkiller, die jede Vorstellungskraft sprengen.
Wenn die düsteren Geheimnisse der Vergangenheit unsere Zukunft überschatten, ist es an der Zeit, sich der grausamen Wahrheit zu stellen. Denn eines ist sicher: Die Toten vergeben nie!
Dieser Band enthält die beiden Romane:

Seelenlicht
Nele aus München kommt für drei Monate nach Verikylä. In dem Dorf an der Südwest-Küste Finnlands stößt sie auf die Spur eines dramatischen Vermisstenfalls, der 25 Jahre zurückliegt und nie aufgeklärt wurde. Fiel das verschwundene Mädchen einem Verbrechen zum Opfer? Und falls ja, hat dieses etwas mit den mysteriösen Lichterscheinungen zu tun, die Nele seit ihrer Ankunft in Finnland beinahe jede Nacht sieht?
Je näher sie der Wahrheit kommt, desto gefährlicher wird es für sie. Und schon bald setzt Nele nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben aufs Spiel. Als schließlich eine Leiche gefunden wird, beginnt ein erbitterter Wettlauf gegen die Zeit ...

Sündenschlaf
Augsburg: Eine Serie extrem brutaler Morde erschüttert die Fuggerstadt. Die Opfer: junge, schöne Frauen, die der Täter bei lebendigem Leib ausbluten lässt. Als Hauptkommissarin Susanne Spindler endlich die Zusammenhänge der Fälle erkennt, ist es beinahe zu spät, denn der Wahnsinnige hat sich sein nächstes Opfer bereits auserkoren. Es beginnt ein erbitterter Wettlauf gegen die Zeit.
Parallel zu den Ereignissen kommt Emma, eine schwer traumatisierte junge Frau, von Berlin nach Augsburg. Ihr Wunsch nach einem Neuanfang entwickelt sich zum Albtraum, als sie in einen Strudel von psychischen und familiären Abgründen hineingerissen wird, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint. Doch je mehr Emma in ihre eigene, noch unbekannte Vergangenheit vordringt, desto näher kommt sie dem Killer, der die Jagd auf sie längst begonnen hat. Am Ende muss Emma erkennen, dass der Tod manchmal nicht das Schlimmste ist ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744854900
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:22.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lerchies avatar
    Lerchievor 2 Jahren
    Zwei spannende Krimis in einem Buch

    Buch 1: Seelenlicht
    Prolog. Ein Mädchen wird verfolgt. Sie versucht verzweifelt zu entkommen….
    Nele ist als Austauschschülerin nach Verikylä, Finnland gekommen. Sie hat sich sehr auf diesen Aufenthalt gefreut. Doch nach einiger Zeit ist nichts mehr so. wie sie es sich gewünscht hatte….
    Nele hört von einem, vor vielen Jahren verschwundenen Mädchen. Sie sieht Lichter, wenn sie aus ihrem Fenster schaut. Doch auf ihre Nachfrage bei ihren Gasteltern bekommt sie keine vernünftige Antwort….
    Im Gegenteil, die Gasteltern werden regelrecht sauer, als sie auf das Mädchen zu sprechen kommt….
    Doch Nele forscht, trotz Warnungen weiter, und das bringt sie in Gefahr….
    Was ist mit dem Mädchen passiert? Konnte sie entkommen? Oder haben ihre Verfolger sie erwischt? Was passiert in Finnland, dass nichts mehr so wie gewünscht ist? Warum geben Neles Gasteltern ihr keine vernünftige Antwort auf ihre Fragen? Wieso werden sie sogar richtig wütend? Warum forscht Nele trotzdem weiter? Was geschieht mit ihr? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. In die Geschichte konnte ich schnell eintauchen, konnte mit Nele mitfühlen, als sie das Geheimnis um das verschwundene Mädchen zu ergründen sucht. Die Geschichte war von Anfang an spannend, und diese Spannung hat sich gehalten bis zum Ende. Allerdings hatte ich nach einiger Zeit einen Verdacht, der sich dann am Ende bestätigt hatte. Trotzdem hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich habe es gerne gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen.

    Buch 2: Sündenschlaf
    Prolog 1993. Ein Mann kommt nach Hause und ruft nach seiner Mutter. Doch sie antwortet nicht. Und dann findet er sie…
    2015. Sara hat das Gefühl, beobachtet zu werden. Und das Gefühl trügt sie nicht….
    Susanne Spindler arbeitet bei der Mordkommission. Als ihr Untergebener, Oberkommissaranwärter Lucas Schilde im Büro ein Gespräch entgegennimmt, müssen sie sich gleich auf den Weg zu einem Tatort machen….
    Angeblich Suizid, doch Susanne hat da ihre Zweifel, auch wenn ihr oberster Chef nicht dieser Meinung ist….
    Erst beim dritten Mord finden sie das Indiz oder eigentlich den Beweis für Mord….
    Emma braucht eine Auszeit. Eine Auszeit von ihrem Freund und auch von ihrer Familie, weshalb sie nach Augsburg gezogen ist. Doch es gibt noch einen Grund, warum es Augsburg sein musste…
    In Augsburg findet Emma etwas, was sie sich gewünscht hatte…. Doch es ist nicht alles eitel Sonnenschein…. Denn das Wichtigste hat sie noch nicht gefunden….
    Doch Emmas Suche bringt sie in Lebensgefahr….
    Wie findet der Mann seine Mutter? Was ist ihr passiert? Wird Sara wirklich beobachtet und verfolgt? Was finden die Polizisten von der Mordkommission am Tatort vor? War es Suizid? Oder war es doch Mord, wie Susanne vermutet? Welchen Beweis für Mord finden sie bei der dritten Leiche? Warum braucht Emma eine Auszeit? Warum musste es Augsburg sein? Was findet Emma in Augsburg? Was erfährt sie dort? Und was ist es, was sie noch nicht gefunden hat? Warum gerät sie in Lebensgefahr? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Auch hier ließ sich das Buch leicht und flüssig lesen. Ich war schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Das Buch war von Anfang an spannend und blieb es bis zum Ende. Auch hier hatte ich schon bald – einige Seiten nachdem ich den Namen der sich später als Mörder herausstellenden Person, gelesen hatte - diese Person in Verdacht. Doch es blieb trotzdem spannend und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    miluskas avatar
    miluskavor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks