Daniela Böhm Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ von Daniela Böhm

"Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" ist eine fabelhafte Erzählung über die Herausforderungen des Lebens, Freundschaft, große Träume, die Sehnsucht und den Mut, seine eigene Bestimmung zu finden. Ein Feldhamster mit vielen Fragen und einem staunenden Herzen über die Schönheit der Welt findet eines Tages einen außergewöhnlichen Freund. Doch dann ist dieser plötzlich verschwunden und eine abenteuerliche Reise beginnt ... "Es ist die Sehnsucht nach der Erfüllung deiner Träume, die deinem Leben Flügel verleiht." Für kleine und große Leser

Eine wirklich hinreißende Fabel mit wunderschönen Illustrationen!

— Leyla1997
Leyla1997

"Das Glück ist an der Seite der vertrauensvollen Herzen." Eine bezaubernde Reise zu sich selbst! Wunderbar! ♥

— Naibenak
Naibenak

Traumhaft schönes Buch!!!

— kingofmusic
kingofmusic

Eine wunderschöne Geschichte über das Leben.

— Lealein1906
Lealein1906

Ein mutiger Hamster begibt sich auf die Suche nach seiner Bestimmung

— Buchherz13
Buchherz13

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine bezaubernde Reise zu sich selbst ♥

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Naibenak

    Naibenak

    21. September 2017 um 10:19

    „Das Glück ist an der Seite der vertrauensvollen Herzen.“ (S.91) Der kleine Feldhamster ist unruhig und traurig. Scheinbar als einziger seiner Sippe zieht es ihn gedanklich immer wieder in die Welt, doch traut er sich nicht, diesen Schritt zu wagen. Stattdessen sitzt er immer wieder träumend des Nachts auf einem Stein und bestaunt den Sternenhimmel. Bis ihm eines Tages ein Stern ein Zeichen gibt und mit ihm spricht… Völlig überwältigt, jedoch verspottet von den anderen Feldhamstern, sucht der Kleine nun regelmäßig das Gespräch mit seinem neuen Freund, dem Stern.  Doch plötzlich ist der Stern verschwunden und der Feldhamster beschließt, in die Welt zu ziehen und seinen Freund zu suchen. Ganz liebevoll und mit vielen wunderbar weisen Gedanken erzählt Daniela Böhm diese bezaubernde Geschichte vom Feldhamster, der auf der Suche ist. Auf der Suche nach seinem neuen Freund, auf der Suche nach der Schönheit der Welt, aber insbesondere auf der Suche nach sich selbst – nach seiner Bestimmung im Leben und nach einer Bestätigung dafür, dass er seinem Herzen vertrauen kann und soll. Vielen Tieren begegnet er auf der Reise. Es kostet den Hamster immer wieder besonderen Mut, seinen teils gefährlichen Weg zu finden und ihn dann auch zu gehen. Sein ganz eigener und besonderer Instinkt, aber auch die Hilfe vieler anderer Tiere führen den Hamster auf eine unglaubliche Reise, bei der er viele äußere und innere Grenzen überwinden lernt. Fazit: Wunderschön ist diese kleine, aber feine Geschichte des Feldhamsters. Ein Hoch auf die Schönheit der Natur zum einen, aber besonders auch auf die Freundschaft und die Liebe, die jeder in sich trägt. Es ist eine Reise in unsere Herzen, die Mut macht zu vertrauen und seine Träume zu verwirklichen.  Danke für dieses schöne Juwel, das außerdem mit ganz süßen Zeichnungen verzaubert! Und danke auch dir, lieber King, dass du das Juwel als Wanderbuch in die Welt sendest! ♥ „Das, was dich im Innersten deines Herzens wirklich glücklich macht und erfüllt, ist auch deine Bestimmung. Sie ist kein vergängliches oder oberflächliches Glück und niemand kann sie dir nehmen.“ (S.115)

    Mehr
    • 4
  • Traumhaft schönes Buch!!!

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    kingofmusic

    kingofmusic

    Glaubt ihr an Fügung oder das Schicksal? Ich kann mich nicht ganz entscheiden, ob ich daran glaube oder nicht, aber Tatsache ist, dass ich das wunderschöne Büchlein „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ von Daniela Böhm zu einem Zeitpunkt in meinem Leben gelesen habe, der von Unsicherheit, aber auch von Zuversicht und (großer) Liebe geprägt ist. „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ ist eine aus Tiersicht erzählte, wunderbar geschriebene und mit großartigen Zeichnungen versehene Hommage an das Leben, die Natur, das Sein – all das, was die Menschen durch Kriege, Umweltverschmutzung, Ignoranz und Intoleranz kaputt machen oder dabei sind, es zu verlieren – nämlich den Glauben an sich selber, an die eigene Kraft, Dinge zu verändern und zu bewegen und den Sinn für die Schönheit der Natur zu bewahren (und mögen es die kleinsten Lebewesen sein; ja – auch Tannennadeln haben einen Platz im Gefüge der Welt!!! *g*). Ein unendlich schönes Buch, welches ich garantiert nicht zum letzten Mal gelesen habe und zu den schönsten All Age-Büchern gehört, die ich jemals gelesen habe!

    Mehr
    • 4
  • Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    10. August 2017 um 18:55

    Das Buch „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ von Daniela Böhm ist mir zufällig über den Weg gelaufen und der Inhalt hat mich sofort angesprochen.Ein Feldhamster lebt zusammen mit seinen Artgenossen in einem Weizenfeld und jede Nacht sitzt er auf einem Stein und schaut voller Sehnsucht in den Himmel. Tausend Fragen brennen ihm im Herzen, auf die er keine Antworten hat und die anderen Hamster nehmen ihn nicht erst.In einer Nacht antwortet ein Stern und eine außergewöhnliche Freundschaft beginnt.Als ihm sein Freund eines nachts nicht mehr antwortet, begibt sich der kleine Feldhamster auf eine verzweifelte Suche und es wird die Reise seines Lebens.Ich habe den Feldhamster sehr gerne auf seiner abenteuerlichen Reise begleitet. Er schließt Freundschaften, findet seinen Mut und lebt seine Träume. So wird die Suche nach dem verschwundenen Stern zu einem Gleichnis über den Sinn des Lebens.Tiefsinnige, stellenweise poetisch gefärbte Aussagen fügen sich ganz selbstverständlich in die aufregende Suche des Hamsters mit ein und dringen auf leisen Pfoten beim Lesen direkt ins Herz und den Verstand, wo sie nachhallen, zum Nachdenken bringen und Wurzeln schlagen.Der Autorin liegt ein respektvoller Umgang mit der Natur und den Tieren sehr am Herzen. Diese Verbundenheit merkt man der wundervollen Fabel in jeder Zeile an. Die zauberhaften Illustrationen von Andy Steinbauer runden die Erzählung perfekt ab und lassen die beschriebenen Tiere und Landschaften aus den Buchseiten auferstehen.„Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ ist eine unterhaltsam erzählte Fabel, die ihre tiefgreifende Botschaft nicht mit erhobenem Zeigefinger sondern ganz sanftmütig und leicht, aber trotzdem mit Nachdruck vermittelt, was mir sehr gut gefällt.Ein kleiner Leseschatz – nicht nur für Tierfreunde!

    Mehr
    • 5
  • Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern - wunderschöne Fabel mit Erfahrungen aus dem Leben

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Lese_gerne

    Lese_gerne

    04. August 2017 um 10:48

    „Es ist die Sehnsucht nach der Erfüllung Deiner Träume, die Deinem Leben Flügel verleiht.“******************************* „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ ist eine Fabel, die einen Goldhamster als Hauptprotagonist hat. Bei 15 Kapiteln erlebt der Goldhamster große Abenteuer auf ein Reise, bei der er seinen einzigen Freund, den Stern, sucht. Dabei lernt er Mut, Vertrauen, aber auch Freude und Traurigkeit. Da der Hamster anders ist, wird er unter den anderen Hamstern gemieden, als sonderbar und träumerische eingestuft. Sie machen sich über ihn lächerlich und nehmen ihn nicht ernst. So, wie es auch bei Menschen ist sobald jemand nicht der Norm entspricht. In der Fabel sind auch immer passende Zeichnungen dazu abgebildet wie z. B. wie der Hamster jeden Abend auf einen Stein sitzt und wartet bis es dunkel ist um seinen Freund, den Stern, zu sehen. Dabei die Zeit vergisst und sich die ganze Nacht mit ihm unterhält anstatt Nahrung für den Winter zu suchen. In jedem Kapitel sind auch passende Weisheiten zu finden. Das Büchlein erstreckt sich über 124 Seiten und ist von der Autorin; Daniela Böhm, eine Tochter des Schauspielers Karl Heinz Böhm, verfasst worden. ******************************Besonders gut haben mir die liebevollen Zeichnungen gefallen, die immer sehr treffend zum Kapitel waren. Das Buch ist für jedes Alter gedacht. Kleinen Kindern kann man es vorlesen und eventuelle Fragen gleich beantworten. Erwachsene Menschen werden Erfahrungen aus ihrem  Lebend wiederfinden. Somit kann das Büchlein, das sehr hochwertig gestaltet ist, von Jung und Alt gelesen werden und bekommt von mir wohlverdiente fünf Sterne.

    Mehr
  • Was man aus dem Leben eines Feldhamsters lernen kann

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Lealein1906

    Lealein1906

    02. August 2017 um 16:35

    "Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" bekommt von mir vier Sterne, weil es wirklich eine tolle Geschichte ist. Es geht um einen kleinen Feldhamster, der eines Tages Freundschaft mit einem Stern schließt und von ihm wichtige Fragen über das Leben erklärt bekommt. Doch eines Abends zwinkert ihm der Stern nicht mehr zu und so beschließt der kleine Hamster hinaus in die Welt zu gehen, um seinen Freund zu suchen. Dabei erlebt er viele kleine und große Abenteuer, lernt jede Menge neue Tiere kennen und erfährt vor allem viel über sich selbst.Die Figur des kleinen Hamsters ist so lebensecht beschrieben, dass sich wahrscheinlich jeder Leser in ihm wiederfindet. Die Geschichte ist gespickt von "kleinen Weisheiten", wie ich sie liebevoll nenne. Natürlich kennt man die meisten davon schon oder hat sie schonmal gehört, aber in diesen Kontext verpasst, nehmen sie doch nochmal eine andere Dimension an. Ich konnte wirklich viel von dieser Geschichte mitnehmen und sollte ich mich mal wieder an einem schwierigen Punkt in meinem Leben befinden, würde ich dieses Buch lesen, um mir wieder Mut anzueignen.Das Einzige was ich kritisieren muss, ist, dass mir das Buch nicht klar genug abgegrenzt ist. Ich finde von Aufmachung und auch von der Tierthematik her, erinnert das Buch eher an ein Buch für Kinder. Die Autorin sagt jedoch selbst, dass es für Erwachsene geschrieben ist. Auch im Buch habe ich das Gefühl, das Gespaltensein zwischen Kind-Erwachsen setzt sich fort: Die Rahmengeschichte ist für mich vom Stil her eher für Kinder geschrieben (kurze Sätze, einfache Handlung, viele Fragen,..). Die Weisheiten sind dann aber in einer schwereren Sprache geschrieben, sodass selbst ich oft nochmal nachlesen musste, was damit gemeint war. Deswegen finde ich den Stil insgesamt eher schwierig aufzunehmen. Ich würde das Buch auf jeden Fall erst älteren Kindern empfehlen, oder man muss es zusammen mit ihnen lesen und ihnen die schwierigen Sachen erklären.Auch das Cover spricht mich eher weniger an, aber der Inhalt überzeugt auf jeden Fall.Am Ende kann ich dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" von Daniela Böhm

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Nayeli7

    Nayeli7

    Liebe Lovelybooks-Community,"Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" ist eine fabelhafte Erzählung über die Herausforderungen des Lebens, Freundschaft, große Träume, die Sehnsucht und den Mut, seine eigene Bestimmung zu finden. Ein Feldhamster mit vielen Fragen und einem staunenden Herzen über die Schönheit der Welt findet eines Tages einen außergewöhnlichen Freund. Doch dann ist dieser plötzlich verschwunden und eine abenteuerliche Reise beginnt ..."Es ist die Sehnsucht nach der Erfüllung deiner Träume, die deinem Leben Flügel verleiht."Wer von euch liest gerne fabelhafte Geschichten, in denen man sich als Mensch auf heitere und auch besinnliche Weise wiederfindet? Ich verlose 5 Exemplare und freue mich auf eine gemeinsame Leserunde.(Kleine Anmerkung: Das Buch ist kein Kinderbuch, aber für Kinder ab acht Jahren geeignet)Website: www.danielaböhm.comHier ist der Trailer zu "Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern"

    Mehr
    • 127
  • Einfach fabelhaft

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Xynovia

    Xynovia

    28. July 2017 um 12:53

    „Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ ist ein fabelhaftes kleines Büchlein geschrieben von Daniela Böhm und mit Zeichnungen von Andy Steinbauer. Klappentext: "Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern" ist eine Fabel über das Leben, die Freundschaft und große Träume. Ein Buch, das Mut machen will und von einer abenteuerlichen Reise und Suche erzählt. Meine Meinung: Die Autorin Daniela Böhm hat mir ihrer Fabel „ Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern“ ein Buch geschrieben, was nicht nur zeitlos ist, sondern auch für Groß und Klein geeignet. In einer wunderbar geschriebenen Sprache erzählt sie die Geschichte. Mir hat besonders gut gefallen das ihr mit ihrem Schreibstil einen gekonnten Wechsel zwischen einfacher, kindgerechter Sprache und einem gehobenen, aber leicht verständlichen Satzaufbau gelungen ist. Ich mochte es sehr das die Geschichte als Form einer Fabel geschrieben ist, der Hauptakteur dabei ist ein Feldhamster der sich einsam und unverstanden fühlt. Er fragt sich nach seiner Bestimmung im Leben. Bei der Suche nach seinem Sinn im Leben begegnet er einem Stern, durch diesen bricht er auf in die Welt. Seine Reise ist sehr abenteuerlich, dabei lernt er verschiedene Tiere kennen und setzt sich auch Gefahren aus. Daniela Böhm hat in diesem Buch sehr schön verschiedene Themen aufbereitet, wie z.B. Freundschaft, Selbstbewusstsein, Mut, Zielverfolgung und vieles mehr. Meiner Meinung nach ist ihr ein Werk gelungen das nicht nur sehr schön und schnell zu lesen ist, sondern zum Nachdenken anregt und lange nachwirkt. Ergänzt wird die Geschichte durch kleine schwarz-weiß Zeichnungen von Andy Steinbauer. Mir gefallen diese Illustrationen sehr, da meiner Ansicht nach, nicht nur von der Szene darauf geachtet wurden das sie zum Text passen, sondern auch von der Mimik des Textes. 5 Sterne und eine absolute Weiterempfehlung kann ich für dieses Buch nur aussprechen, da es einfach großartig ist.

    Mehr
  • Wundervolle Fabel über die Bestimmung des Lebens

    Auf der Suche nach dem verschwundenen Stern
    Buchherz13

    Buchherz13

    24. May 2017 um 17:35

    Feldhamster buddeln normalerweise den ganzen Tag in der Erde und sind auf der Suche nach Nahrung. Doch nicht dieser eine Feldhamster: Er hat viele Fragen über das Leben auf dem Herzen und bestaunt jeden Tag die Schönheit der Welt. Statt wie seine Artgenossen emsig auf dem Feld zu arbeiten, sitzt der Feldhamster lieber auf einem Stein und bestaunt die Schönheit der Sterne.Und endlich eines Tages offenbart sich dem Feldhamster ein außergewöhnlicher neuer Freund, der seine neugierige und staunende Seele versteht. Doch plötzlich ist sein neuer Freund plötzlich verschwunden und der mutige Feldhamster macht sich auf die abenteuerliche Suche nach seinem verlorenen Freund.Meine MeinungAuf der Suche nach dem verschwundenen Stern von Daniela Böhm ist eine wundervolle Fabel über die Erfüllung von Träumen sowie Sehnsüchten und Freundschaft. Das Buch wird aus der Perspektive des Feldhamsters geschildert und mit wunderschönen Illustrationen von Andy Steinbauer versehen. Die Geschichte über den kleinen Feldhamster, der die große weite Welt erkunden will, zeigt wichtige Grundsätze des Lebens auf.Die abenteuerliche Reise des mutigen Feldhamsters zieht den Leser von Anfang an vollkommen in ihren Bann. Der Feldhamster schafft es allen Vorurteilen seiner Artgenossen zum Trotz, sich seinen größten Lebenstraum zu erfüllen und macht sich auf eine Reise durch die wunderschöne Welt. Dabei muss er viele gefährliche Situationen bestehen, aber lernt auch einige neue und unerwartete Freunde kennen.Durchgehend finden sich viele Lebensweisheiten und kluge Worte in der Geschichte, die viele altägliche Situationen, aber auch Herausforderungen beantworten. Das Buch macht Mut für große Träume aus seiner Komfortzone auszubrechen und etwas zu wagen.FazitAuf der Suche nach dem verschwundenen Stern von Daniela Böhm ist eine wundervolle Fabel, die mich voll und ganz in ihren Bann gezogen hat. Die rührende Geschichte des mutigen Feldhamsters auf Reisen macht dem Leser Mut etwas für die großen Träume und Sehnsüchte zu riskieren. Dabei sollte man jedoch das wichtigste nie vergessen: Die Freundschaft.

    Mehr
    • 2