Daniela Braith Mission Max

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mission Max“ von Daniela Braith

Charme, Humor, ein knackiger Hintern und eine Dachterrassenwohnung: In Sachen Mann ist Max ein echter Hauptgewinn! Nur seine Freundschaften mit ihren Vorgängerinnen gehen Klara gründlich gegen den Strich. Allen voran Margot, immer freundlich lächelnd, immer verständig ist dieses Superbiest! Alles versucht Klara, Margot schachmatt zu setzen. Nichts hilft. Also sucht sie Unterstützung bei den Frauen, die Max am besten kennen: seinen anderen Ex-Freundinnen. Die krempeln die Ärmel hoch. Schließlich wollen sie Max nicht wieder an Margot verlieren. Zusammen entwerfen sie den Schlachtplan „Mission Max“ – was sich hoffentlich nicht als „Mission impossible“ herausstellt …

Lange nicht mehr so schön gelacht!

— AnnMan
AnnMan
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Endlich wieder gute Chick-Lit aus Deutschland.

    Mission Max
    AnnMan

    AnnMan

    13. June 2014 um 19:20

    Ich habe eine ganze Zeit lang einen großen Bogen um Chick-Lit Literatur gemacht, weil ich sie einfach nicht mehr sehen konnte und es irgendwie alles gleich wirkte. Dann bin ich beim Stöbern durch Amazon auf dieses Exemplar gestoßen und habe mich erst einmal sehr gefreut, dass es sich hierbei um einen Roman handelt der in Deutschland spielt. Denn was humorvolle (Buch-)Unterhaltung aus dem deutschsprachigen Raum angeht, fehlt mir persönlich etwas die Vielfalt. Der Klappentext hat mich sehr an die Reihe „Maries Tagebuch“ von Anette Göttlicher erinnert und damit den Anstoß gegeben mir das E-Book zu kaufen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist ein Genuss von Klara und ihrer Liebe zu Max zu lesen und die ganzen Eskapaden mit den Ex-Freundinnen sind einfach nur der Hammer. Daniela Braith schafft es alltägliche Gegebenheiten mit einem stilvollen Humor zu beschreiben und ich selbst habe mich oft in Klara wiedererkannt, wie es wahrscheinlich vielen Frauen gehen wird.

    Mehr