Daniela Danz V

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „V“ von Daniela Danz

Daniela Danz` 2009 erschienener Gedichtband 'Pontus' war eine Sensation, er wurde mit höchstem Lob bedacht und liegt mittlerweile in der vierten Auflage vor. So wie die Autorin dort den Blick auf die Grenzen Europas, besonders im Osten, richtete, so widmet sie sich in ihrem neuen Buch dem schwierigen und fast nur mit der Chiffre 'V' zu fassenden Thema Vaterland, das sie als transzendierte Heimat versteht. Sprachmächtig und formbewusst fragt Daniela Danz dem nach, was unsere Gesellschaft, was Europa zusammenhält jenseits dessen, was leicht zu haben ist.

Wenn ich nur 'Bahnhof' verstehe, machen mir Gedichte keinen großen Spaß. Hier gab es leider viele von dieser Sorte. Schade...

— parden

Stöbern in Gedichte & Drama

Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen

Ein Klassiker, der erstmals 1855 (!!!) erschien: Die Lyrik Baudelaires (Sprachmagie?) ist mir - hier zumindest - zu düster und bedrückend...

SigiLovesBooks

Dodos auf der Flucht

Dieses Buch gehört in jedes Regal!

Pialalama

Gedichte

Nein, nein, nein. Ich werde mein Lebtag wahrscheinlich kein Gedichte-Fan mehr werden ...

Janine2610

Alt?

Nicht meins...der Stil des Dichters und der Aufbau der Thematik hat mir gar nicht gefallen.

EnysBooks

Solange es draußen brennt

Wer seine Texte liebt und andere damit begeistern möchte.

Bookofsunshine

Ganz schön Ringelnatz

Die Serie ist toll. Nur Ringelnatz liegt mir nicht

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier verstehe ich nur 'Bahnhof'...

    V

    parden

    09. November 2017 um 23:18

    HIER VERSTEHE ICH NUR 'BANHHOF'...Daniela Danz widmet sie sich in ihrem neuen Buch dem schwierigen und fast nur mit der Chiffre 'V' zu fassenden Thema Vaterland, das sie als transzendierte Heimat versteht. Sprachmächtig und formbewusst fragt Daniela Danz dem nach, was unsere Gesellschaft, was Europa zusammenhält jenseits dessen, was leicht zu haben ist.Vom Anfang ist hier häufig die Rede, auch vom Ende, von dreibeinigen Hunden und wirbelkranken Schwalben, von Gleisen und Schienen - ach, und von vielem mehr. Fast alle Worte habe ich gekannt - doch verstanden habe ich kaum eines. Herrje. Bestimmt hat Daniela Danz viel ausdrücken wollen mit ihren Versen, die sich nicht reimen und doch so gewichtig daher kommen. Doch ich kam mir vor wie in der Schule: 'Interpretieren Sie das Gedicht' - und nichts fiel mir ein. Ehrlich gesagt, um bei den Gleisen zu bleiben: verstanden habe ich häufig nur 'Bahnhof'.Anstrengend war die Lektüre, die doch schließlich mit erlahmendem Interesse endete, da alle Liebesmüh' vergebens war. Findet da wirklich jemand einen Zugang - außer der Autorin selbst? Schade eigentlich, denn dass hier Botschaften versteckt sind in dem Übermaß an Bildern und Metaphern, ist ohne Zweifel der Fall. Nur den Code der Gedichte-Verse-Geheimschrift konnte ich nicht entschlüsseln, und so rauschten die Bilder ungesehen an mir vorbei. Nicht alle Gedichte scheinen für mich gemacht...© Parden 

    Mehr
    • 6
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks