Daniela Felbermayr Das Wunder von Silent Hollow

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Wunder von Silent Hollow“ von Daniela Felbermayr

PREISREDUZIERUNG! NUR FÜR KURZE ZEIT UM 99 CENT STATT EUR 2,99! Wunder gibt es überall... Der Weihnachtsmann meint es nicht gut mit Sienna Cooper. Ihr Verlobter betrügt sie und verlässt sie wegen einer Anderen und ihr profitorientierter Vater – gleichzeitig ihr Boss – schickt sie über die Weihnachtsfeiertage in ein kleines Nest namens Silent Hollow nach Kansas, um dort ein Stück Land zu kaufen, auf dem seine Firma ein Einkaufszentrum errichten will. In Silent Hollow angekommen, landet Sienna nicht, wie geplant, im Hotel, sondern auf Greenfield Manor, dem traumhaften Anwesen von Patty Montgomery, Familienoberhaupt einer alt eingesessenen Silent Hollower Familie, die sie herzlich aufnimmt und ihr anbietet, die Feiertage mit ihr zu verbringen. Ein Angebot, das Sienna nur zu gerne annimmt, erst recht, als sie Dean, den Enkelsohn ihrer Gastgeberin kennenlernt, in die Vorweihnachtsbräuche eingebunden wird und den Zauber von Weihnachten verspürt, den Greenfield Manor versprüht. Als Sienna jedoch herausfindet, dass das Anwesen kurz vor dem Verkauf steht und Patty ins Seniorenheim soll, beschließt sie, den Montgomerys zu helfen. Und trifft eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändern wird … "Das Wunder von Silent Hollow" - eine zauberhafte Geschichte über Menschen, die über sich selbst hinauswachsen und den wahren Wert von Weihnachten kennenlernen. Und eine Geschichte, die deutlich macht, dass Wunder uns allen widerfahren können. Überall und zu jeder Zeit. Bisher sind von Daniela Felbermayr erschienen: Bis wir uns Wiedersehen Hollywood & Bücherwurm Home at Heart - Liebe auf Umwegen Ein Mistkerl zum Verlieben Bride on Time - Die geborgte Braut Love Extreme - Mit Vollgas ins Glück Dear Robin - Auf Irrwegen ins Herz Ways of Life - An Deiner Seite Ways of Life - Lifethieves Zauberhafte Weihnachten That Kiss Next Door Serenity Hill - Die Liebe Deines Lebens Smalltowngirl Im Frühjahr 2016 erscheint der neue Roman "Sugarbaby" Für weitere Infos zur Autorin, zu ihren Büchern und geplanten Veröffentlichungen besuchen Sie www.pink-powderpuff-books.com oder werden Sie ein Fan von Pink Powderpuff Books auf Facebook

Schöne und romantische Weihnachtsgeschichte

— Tatsodoshi

Stöbern in Liebesromane

Herzmuscheln

Eine bewegende Geschichte über einen Neubeginn

Sandra_l01

Ein Sommer fürs Leben

Eine schöne leichte Lektüre für den Sommer.

Sandra_l01

Der Duft von Pinienkernen

Greta auf den kulinarischen Spuren ihrer Vorfahren

baerin

Rock my Soul

Wieder ein klasse Buch und eine tolle Geschichte, die aber leider leicht der des zweiten Bands gleicht, wenn auch ohne den ganzen Sex.

Kitty_Catina

Das Leben fällt, wohin es will

Ein Buch, das ich nur jedem ans Herz legen kann!

nici_12

Berühre mich. Nicht.

Bin absolut begeistert! Tolles Buch, tolle Handlung, tolle Figuren.

Friederike278b

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • romantisch und zauberhaft, etwas kitschig und gelegentlich auch unrealistisch

    Das Wunder von Silent Hollow

    santina

    18. January 2016 um 23:17

    Inhalt Sienna Cooper wird vom Firmenchef, der auch ihr Vater ist, kurz vor Weihnachten in einen kleinen Ort in Kansas geschickt, wo sie für die Firma einen Geschäftsabschluss tätigen soll. Als sie in Silent Hollow ankommt, gibt es Probleme mit dem Hotel, so dass sie auf Greenfield Manor unterkommt, dem Familiensitz der Montgomerys, wo sie wie ein Familienmitglied aufgenommen und in vorweihnachtliche Familienbräuche einbezogen wird. Als Sienna erfährt, dass das Oberhaupt der Familie, Patty Montgomery, in ein Seniorenheim ziehen will, weil sie Greenfield Manor verkaufen muss, will sie der Familie helfen. Doch es gibt Komplikationen, die dazu führen, dass ihr Vater mit ihr bricht, die Montgomerys sich hintergangen fühlen und die zarten Bande, die sich zwischen Sienna und Dean Montgomery entwickelt haben, zerschnitten sind… und das an Heiligabend. Protagonisten Sienna Cooper hat es nicht leicht. Ihr Vater ist profitorientiert und sie hat ihr Leben lang um Freunde gekämpft, die sie ihrer selbst wegen mögen und nicht wegen des Geldes ihrer Eltern. Dass sie sich von ihrem Verlobten getrennt hat, der sie mehr als einmal betrogen hat, hat ihr Vater ihr nicht verziehen, schließlich sollte er die Firma übernehmen. Sienna fühlt sich von ihrem Vater nicht ernst genommen und ihr Ex-Verlobter hat sie über Jahre gedemütigt und klein gehalten. Daher ist es für sie zunächst nicht vorstellbar, dass Dean sich für sie interessieren könnte. Dean Montgomery und seine Eltern leben seit einigen Jahren in New York, die Weihnachtsfeiertage verbringen sie nun letztmals bei Patty, die das Anwesen verkaufen und in ein Seniorenheim ziehen will. Die Familie ist den Montgomerys heilig und es ist für sie selbstverständlich, Sienna aufzunehmen. Dean ist ein attraktiver Mann, der sich ebenfalls gerade getrennt hat. Sienna fasziniert ihn vom erste Moment an. Meine Meinung zur Geschichte Der erste Teil der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Leser lernt Sienna und ihre familiären Hintergründe kennen, erlebt mit, wie sie in in Silent Hollow ankommt, von den Montgomerys aufgenommen wird und mit Dean anbandelt. Natürlich war es absehbar, dass es zu einem dramatischen Höhepunkt kommen wird und ich hatte erwartet, dass Sienna sich mit ihrer Vergangenheit, ihrer Familie und natürlich mit den Montgomerys auseinander setzen muss. Bis hier hin habe ich mich mit dem Buch sehr wohl gefühlt. Was an dieser Stelle folgt, ist schwer zu beschreiben, wenn man nicht zu viel verraten möchte, daher bezeichne ich es als Fantasy-Element, was ich im Grunde auch eine schöne Idee fand. Allerdings geht es dann Schlag auf Schlag, die erwarteten Auseinandersetzungen werden über ein paar wenigen Seiten abgehandelt und alles löst sich in Wohlgefallen auf. Das fand ich sehr schade, denn tatsächlich hätte ich bis hier hin die volle Punktzahl vergeben. Weihnachtsfaktor Der Weihnachtsfaktor ist bei diesem Buch sehr hoch. Daniela Felbermayr beschreibt winterliche Landschaften und bringt viel Weihnachtliches, wie z. B. Weihnachtsdeko und Weihnachtsbäckerei mit ein. Gegen Ende spielt sie sogar mit der Magie von Weihnachten, was mir gut gefallen hat. Die Autorin hat die Geschichte um zwei weihnachtliche Rezepte ergänzt, die in dem Buch eine größere Rolle spielen. Fazit Das Wunder von Silent Hollow ist romantisch und zauberhaft, etwas kitschig und gelegentlich auch unrealistisch, aber insgesamt einfach schön. Sogar das Cover ist perfekt auf die Handlung abgestimmt. Die Autorin hat es geschafft, den Ort der Handlung vor mein inneres Auge zu zaubern. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass sich am Ende nicht einfach alles schnell in Wohlgefallen auflöst, hier hätten ein paar Seiten mehr gut getan. Daher vergebe ich 3,5 von 5 Sterne. Die Idee mit den Rezepten hat mir gefallen, doch auch hier gibt es eine Einschränkung. Der Aufbau eines Rezeptes kam mir bekannt vor und kurzes Googlen hat ergeben, dass das Rezept 1:1 von Chefkoch.de kopiert ist. Auch das andere Rezept habe ich genau so im www entdeckt. Ich gehe mal davon aus, dass die Autorin sich das Einverständnis der Urheber eingeholt hat. In Anbetracht der Copyright-Diskussionen im Netz hätte ich mir gewünscht, dass zumindest auf die Quellen der Rezepte hingewiesen wird.

    Mehr
  • Weihnachtszauber pur!

    Das Wunder von Silent Hollow

    EifelBuecherwurm

    15. November 2015 um 12:23

    Inhalt: Der Weihnachtsmann meint es nicht gut mit Sienna Cooper. Ihr Verlobter betrügt sie und verlässt sie wegen einer Anderen, und ihr profitorientierter Vater – gleichzeitig ihr Boss – schickt sie über die Weihnachtsfeiertage in ein kleines Nest namens Silent Hollow nach Kansas, um dort ein Stück Land zu kaufen, auf dem seine Firma ein Einkaufszentrum errichten will. In Silent Hollow angekommen, landet Sienna nicht, wie geplant im Hotel, sondern auf Greenfield Manor, dem traumhaften Anwesen von Patty Montgomery, Familienoberhaupt einer alt eingesessenen Silent Hollower Familie, die sie herzlich aufnimmt und ihr anbietet, die Feiertage mit ihr zu verbringen. Ein Angebot, das Sienna nur zu gerne annimmt, erst recht, als sie Dean, den Enkelsohn ihrer Gastgeberin kennenlernt, in die Vorweihnachtsbräuche eingebunden wird und den Zauber von Weihnachten verspürt, den Greenfield Manor versprüht. Als Sienna jedoch herausfindet, dass das Anwesen kurz vor dem Verkauf steht und Patty ins Seniorenheim soll, beschließt sie, den Montgomerys zu helfen. Und trifft eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben verändern wird … Design: Das Cover ist verträumt und weihnachtlich. Der Scherenschnitt des Paares im Vordergrund sticht dagegen klar hervor. Da die Schrift auch schwarz ist, passt es dazu. Ich fand das Cover auf Anhieb schön. Meine Meinung: Für mich hat allein schon der Prolog gereicht, um in die Geschichte einzutauchen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, auch wenn mich die verschachtelten Bandwurmsätze manchmal schmunzeln ließen. Schon nach kurzer Zeit war ich total im Weihnachtsfieber. Die Landschaften und die Umgebung werden so detailliert beschrieben, dass ich mich am liebsten sofort mit den Montgomerys in ihrem Wohnzimmer niederlassen wollte. So schön! Es war ein richtig weihnachtliches Lesevergnügen. Ansonsten zum Inhalt: Die Geschichte entwickelt sich traumhaft. Die weihnachtliche Stimmung steigt von Kapitel zu Kapitel an. Ich bin richtig vertieft gewesen in die Geschichte. Sie war genau das, was ich erwartet und erhofft habe. Man darf natürlich keine realistische Geschichte erwarten. Bildlich gesprochen ist alles weiß, glitzernd und von der Magie von Weihnachten durchzogen. Man kann das Buch wunderbar an einem Nachmittag durchlesen, selbst als langsamer Leser. Die Seiten fliegen nur so dahin. Das macht ein gutes Buch für mich aus. Abschließen kann ich sagen, dass ich das Buch viel zu kurz fand. Ich hätte gerne noch weiter gelesen und war etwas traurig wieder in die Wirklichkeit zurückkehren zu müssen. Die Geschichte würde sich wunderbar als Basis für einen klassischen Weihnachtsfilm eignen. Im Geiste höre ich noch die Glöckchen des Schlitten und rieche den Schnee. Ach ja, die Rezepte am Ende sind eine tolle Idee! So hat man selbst nach dem Lesen noch etwas von dem Buch. Vielleicht werde ich sie mal ausprobieren. Fazit: Dieses Buch ist ein kleines Schätzchen, das ich bestimmt ab jetzt jedes Jahr um die Weihnachtszeit in die Hand nehmen werde um es zu lesen. Es könnte problemlos die Vorlage für einen klassischen Weihnachtsfilm sein. Eine märchenhafte Erzählung für Träumer.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks