Verzauberte Weihnachten

von Daniela Felbermayr 
4,2 Sterne bei14 Bewertungen
Verzauberte Weihnachten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (11):
carrie-s avatar

Zauberhaftes Weihnachtsbuch das mich begeistert hat!

Kritisch (1):
tragalibross avatar

Schöne Idee, aber es hapert an der Umsetzung.

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verzauberte Weihnachten"

Für kurze Zeit zum Einführungspreis von nur 99 Cent statt EUR 2,99 downloaden! "I'll be home for Christmas" denkt sich Quinn Bradley, die als erfolgreiche Kontakterin einer großen New Yorker Werbeagentur kurz vor Weihnachten in ihrer Heimatstadt Haven Hill ein Geschäft abschließen soll. Dumm nur, dass Quinn seinerzeit ihre große Liebe Chris für ihren Job verlassen, und seither keinen Fuß mehr in die Kleinstadt gesetzt hat. In Haven Hill angekommen, holt Quinn die Vergangenheit ein und als sie auch noch Chris über den Weg läuft, fliegen nicht nur die Fetzen, sondern auch Quinn - direkt vor ein Auto. Als sie schließlich im Krankenhaus aufwacht, findet sie sich in einer eigenartigen Welt wieder. Sie ist niemals aus Haven Hill weggegangen und sogar mit Chris verheiratet. Für kurze Zeit bekommt sie Einblick in das Leben, das sie hätte führen können und schnell stellt sie fest, dass sie möglicherweise die falsche Entscheidung getroffen hat. Doch jetzt ist es zu spät. Chris kann sie nicht mehr leiden, er ist verlobt und getroffene Entscheidungen kann man ohnehin nicht rückgängig machen. Noch nicht einmal, wenn der Weihnachtsmann höchstpersönlich nachhilft, oder?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01MQ5P1NL
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:158 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:27.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    J
    Jana_Zimmermannvor 5 Monaten
    Die Liebe gewinnt immer

    Ja, ich habe eine Weihnachtsgeschichte im (Fast-) Sommer gelesen. Und ja, es hat sich definitiv gelohnt. Vielleicht war sie ja auch deswegen umso schöner, wer weiß?! Und eine richtig gute Liebesgeschichte erkenne ich bei mir daran, wenn mir unerwartet plötzlich Tränchen in die Augen schießen. Da weiß, ich: Die Geschichte hat mich berührt. Die Protagonistin Quinn ist glücklich. Sie liebt ihren Chris, sie wohnt mit ihm in ihrem kleinen Heimatort. Doch irgendwann ist ihr dies nicht genug, sie will mehr von der Welt sehen, mal raus, Karriere machen. Quinn und Chris trennen sich, bis sie ein Job nach 5 Jahren wieder in ihre alte Heimat verschlägt. Der Leser kann sich natürlich denken, dass sich die Beiden wieder über den Weg laufen werden. Die Autorin Daniela Felbermayr beschreibt in „Verzauberte Weihnachten“ eine romantische Geschichte zwischen zwei sich Liebenden, die ihr Glück eigentlich einfach nur zu greifen brauchen, wären sie nicht zu starrsinnig. Zum Glück ist Weihnachten und da werden Wünsche wahr, auch wenn der Weihnachtsmann etwas nachhelfen muss.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    carrie-s avatar
    carrie-vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Zauberhaftes Weihnachtsbuch das mich begeistert hat!
    Zauberhaftes Weihnachtsbuch das mich begeistert hat!

    Titel: Verzauberte Weihnachten
    Untertitel: /
    Originaltitel: /
    Autor: Daniela Felbermayr
    Seiten: 272
    Reihe: /
    Genre: Liebe/Weihnachten
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

    Inhalt:
    Verraten, betrogen, belogen – und das ausgerechnet von den Menschen, denen sie am meisten vertraut. Nur die Liebe kann Emma heilen. Doch wie soll sie jemals wieder vertrauen?

    Erster Satz:
    Es war ein Tag in der Vorweihnachtszeit, wie er perfekter nicht hätte sein können.

    Erwartungen:
    Die Geschichte hat sich absolut cool angehört, weshalb ich mir erhofft hatte, eine gute Geschichte lesen zu dürfen. Aber da ich bei Selfpublishern schon oft massiv ins Klo gegriffen hatte, hab ich versucht relativ neutral an die Sache ranzugehen.

    Optisch:
    Dieses Cover ist einfach ein absoluter Traum. Im Gegensatz zu den meisten Selfpublisherbüchern, bei denen die Cover meistens nicht wirklich was hermachen, ist dieses Buch wirklich wunderschön aufgemacht. Ich finde die Farbwahl sehr toll und auch di e kleinen Details wie der Stiel des Schildes der in „Zuckerstangen-Art“ designt ist oder auch den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten und den Rentieren am Himmel und auch die Weihnachtsmütze, die auf dem Schild hängt. Absolut liebevoll, verspielt und detailreich gestaltet.

    Schreibstil:
    Daniela Felbermayrs Schreibstil war toll. Sie hat mich wirklich in Weihnachtsstimmung gebracht und hat auch die Umgebung liebevoll, aber auch nicht zu übertrieben viel beschrieben. Hier und da war es natürlich etwas knapper gehalten, da das Buch auch nur 272 Seiten hat, was natürlich schade war, da ich gut und gerne auch noch 100 Seiten mehr gelesen hätte :)
    Auf Grund des lockeren Schreibstils ließ sich das Buch auch wirklich sehr schnell wegsuchten.

    Charaktere:
    Quinn war eine tolle Protagonistin. Sie ist eine selbstbewusste, starke Frau die definitiv nicht auf den Mund gefallen ist. Wenn sie etwas will, hängt sie sich ordentlich rein und steht hinter dem was sie tut und was sie glaubt. Und was ich auch toll fand war, dass sie dazu steht wenn sie einen Fehler macht und alles daran setzt, diesen wieder gut zu machen. Also eine Person, die ich vermutlich auch im echten Leben sehr gerne mögen würde.

    Chris fand ich auch extrem cool. Man hat zwar leider nicht ganz so viel von ihm mitbekommen. Aber dennoch war er mir sehr sympathisch. Vor allem seine Reaktion auf Quinn fand ich extrem cool.

    Meinung:
    Ich war absolut begeistert von diesem wunderschönen, zuckersüßen Weihnachtsbuch. Die Idee in dieser Form kannte ich noch nicht und fand sie absolut großartig. Es ist einfach mal was Anderes gewesen was ich so noch nicht gesehen habe. Wirklich eine tolle Idee und eine tolle Umsetzung

    Was ich mir jedoch echt gewünscht hätte, wäre, dass das Buch gerne noch mehr Seiten haben hätte können und man so noch mehr über Chris und Quinn erfahren könnte.

    Ich habe mich mal durch die unterschiedlichen Bücher von der Autorin geklickt und habe wirklich einige gefunden, die sich toll anhören und auf meiner Wunschliste gelandet sind. Offenbar trifft die Autorin mit den meisten Themen absolut einen Nerv bei mir der mich dann zum Bücherkauf zwingt ^^

    Im nachhinein habe ich dann bei der Autoreninfo gelesen, dass Daniela Felbermayr sogar aus meiner unmittelbaren Nähe kommt. Trägt zwar nichts zu der Geschichte bei, aber dennoch ist es echt cool ^^

    Fazit:
    Zauberhaftes Weihnachtsbuch das mich begeistert hat!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Leylascraps avatar
    Leylascrapvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Zauberhafte Weihnachtsgeschichte
    Verzauberte Weihnachten

    Quinn Bradley und Chris Porter sind glücklich. Sie leben im kleinen Haven Hill und beide haben einen guten Job. Alles könnte so perfekt sein, wäre da nicht der Wunsch von Quinn nach New York zu gehen. Sie bekommt doch auch eine tolle Stelle angeboten, die sie annimmt ohne vorher mit Chris darüber zu reden. Als er ihr einen Heiratsantrag machen wollte platze sie mit der Neuigkeit heraus. Doch Chris ist nicht erfreut und stellt sie zur Wahl. Er oder der Job, denn er möchte nicht nach New York. Sie entschied sich gegen ihn.
    5 Jahre später muss Quinn beruflich zurück nach Haven Hill. Der Ort der Vergangenheit, den sie seit Jahren mied. Aber was sollte schon passieren? Kurz den Handel vollziehen, ein Wochenende bei den Eltern bleiben und dann wieder zurück nach New York. Ein Unfall wirft aber alles um. Sie begegnet Chris und all der Schmerz ist wieder da. Haven Hill in der Weihnachtszeit hinterlässt ihre Spuren bei Quinn und ein Weihnachtsmann tut sein übriges. 
    Eine herzliche Weihnachtsgeschichte. Habe das Buch in kürze fertig gelesen gehabt.Gebe dem Buch 5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    tragalibross avatar
    tragalibrosvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöne Idee, aber es hapert an der Umsetzung.
    Rezension zu "Verzauberte Weihnachten" von Daniela Felbermayr

    Quinn kehrt nach Jahren zurück in ihre Heimatstadt . Dort läuft sie Chris über den Weg, jenen Mann, den sie zu Gunsten einer Karriere verlassen hatte. 
    Als Quinn einen Autounfall hat und im Koma liegt, sieht sie im Traum, wie ihr Leben verlaufen wäre, hätte sie  Chris nie verlassen....

    Mit diesem Buch hat man eine einfache, aber leider nur mäßig gute Weihnachtslektüre vor sich. 
    Ich war von dem Buch sehr enttäuscht. 
    Vielleicht liegt dies auch in der Kürze des Romans begründet, aber die Handlung war zum einen sehr vorhersehbar und zum anderen langweilig, da die gesamte Handlung sehr flach wirkte. Weder die Charaktere noch die Geschichte könnten sich wirklich entfalten. 
    Auch der Schreibstil und die Ausdrucksweise war etwas holprig.

    Da ich die Idee hinter der Geschichte aber ansprechend fand und auch hier den klitzekleinen Funken Weihnachtsmagie gespürt habe, vergebe ich noch 2 Sterne.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    _Sahara_s avatar
    _Sahara_vor 2 Jahren
    Schön & kurzweilig

    Inhalt:

    "I'll be home for Christmas" denkt sich Quinn Bradley, die als erfolgreiche Kontakterin einer großen New Yorker Werbeagentur kurz vor Weihnachten in ihrer Heimatstadt Haven Hill ein Geschäft abschließen soll. Dumm nur, dass Quinn seinerzeit ihre große Liebe Chris für ihren Job verlassen, und seither keinen Fuß mehr in die Kleinstadt gesetzt hat.

    In Haven Hill angekommen, holt Quinn die Vergangenheit ein und als sie auch noch Chris über den Weg läuft, fliegen nicht nur die Fetzen, sondern auch Quinn - direkt vor ein Auto. Als sie schließlich im Krankenhaus aufwacht, findet sie sich in einer eigenartigen Welt wieder. Sie ist niemals aus Haven Hill weggegangen und sogar mit Chris verheiratet. Für kurze Zeit bekommt sie Einblick in das Leben, das sie hätte führen können und schnell stellt sie fest, dass sie möglicherweise die falsche Entscheidung getroffen hat.

    Doch jetzt ist es zu spät. Chris kann sie nicht mehr leiden, er ist verlobt und getroffene Entscheidungen kann man ohnehin nicht rückgängig machen. Noch nicht einmal, wenn der Weihnachtsmann höchstpersönlich nachhilft, oder?

    Meinung:

    Anfangs dachte ich mit Quinn würde ich überhaupt nicht warm werden. Sie war eine arrogante und selbstsüchtige Zicke. Aber das hat sich im Laufe der Geschichte glücklicherweise geändert. Sie hängt immer noch an ihrem Ex und konnte diese Trennung nie verwinden. Daher bringt ein neuerliches Zusammentreffen der beiden ihre Gefühle mächtig durcheinander. Vor allem weil er glücklich mit einer anderen Frau zu sein scheint. Da kommt dann ein Weihnachtsmann ins Spiel, der den beiden die Augen öffnen will.

    Das Setting ist wirklich wunderbar und hat mich sofort in Weihnachtsstimmung versetzt. Das Buch ist einfach perfekt um sich damit schön eingemummelt auf der Couch ein paar nette Lesestunden zu machen. Mir hat es richtig gut gefallen, aber irgendwas hat mir noch gefehlt, um mich total mitzureißen.

    Fazit:

    Eine schöne, verzauberte Weihnachtsgeschichte die einem tolle Lesestunden bereit. Empfehlenswert!

    ©_Sahara_

    Kommentare: 6
    13
    Teilen
    MamaSandras avatar
    MamaSandravor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auch hier unterstützt der Weihnachtsmann 2 Liebende. Sehr schön locker geschrieben, nicht langweilig. Gute Einstimmung auf Weihnachten
    Entscheidung für die Liebe oder die Karriere? Kann der Weihnachtsmann das wieder richten?

    Zum Inhalt:

    Quinn ist erfolgreiche Kontakterin einer renommierten Agentur in Manhattan. Ein Job, den sie sich immer gewünscht hat, die Karriere, die sie immer wollte. Doch für all das hat sie großes Opfer gebracht: ihre große Liebe Chris.

    5 Jahre zuvor – beim jährlichen Vorweihnachtsausflug in die Großstadt – hielt Chris um ihre Hand an. Endlich sollte geheiratet werden, doch Quinn bekam das tolle Jobangebot, welches sie beide aus der öden Kleinstadt ohne berufliche Aufstiegschancen herausholen sollte. Doch Chris stellte sie vor die Wahl: Entweder Heirat und Kleinstadt oder Manhattan ohne Chris.

    Quinn traf die falsche Entscheidung, was sie allmählich schmerzlich zu spüren bekommt.

     5 Jahre nach der Trennung führt sie der Job in die Heimat Haven Hill zurück, um die Agentur der Lieberman-Schwester aufzukaufen. In jener Agentur wurde der Grundstein für Quinns Arbeit gelegt. Mit besten Gewissen legt sie den alten Damen einen super Vertrag vor. Ihren alten Job hat inzwischen Sally, die neue Freundin von Chris. Nach einem Zusammentreffen mit ihrer alten Liebe läuft Quinn vor ein Auto. Im komatösen Zustand befindet sich Quinn in einem Traum, der ihr das Leben zeigt, dass sie geführt hätte, wenn die Entscheidung damals auf die Heirat gefallen wäre. Quinn wäre sehr glücklich mit Chris und ebenfalls erfolgreich. Hat sich Quinn damals wirklich falsch entschieden? Eindeutig ja! 

    Nach 2 Wochen Traumleben erwacht Quinn und überlegt, wie sie ihren Fehler wieder gut machen kann. Doch Chris geht auf Konfrontation. Zudem entpuppt sich der gut ausgehandelte Vertag für die Lieberman-Schwester als fiese Masche der Agentur und die Damen drohen ohne Gewinn aus dem Verkauf der Agentur heraus zu gehen.

    So ist Quinn gezwungen nicht nur ihr selbst gewähltes Single-Dasein in Frage zu stellen, sondern auch ihre Karriere und den Job in der Agentur.

    Und in Haven Hill trifft Quinn des Öfteren auf einen Weihnachtsmann, der ihr Leben zu kennen scheint, aber der ihr eigentlich völlig unbekannt ist.  

     

     Zum Schreibstil:

    Das Buch ist in 15 Kapitel unterteilt und wird uns von einer 3. Person erzählt, die uns Einblick in Quinns Gefühlswelt gewährt.  Die Geschichte ist gut gegliedert und lässt sich durch den einfach gehaltenen Stil sehr flüssig lesen.

    Es wird nicht zu viel Unnötiges erwähnt, sodass der Lesefluss nicht in Langeweile erstirbt. Die Abgrenzung von Traum und Realität wird deutlich gemacht, damit man gar nicht erst durcheinander kommt.

     

    Meine Einschätzung:

    Das Buch war meine Einstimmung auf Weihnachten und entsprechend erfolgreich. Ich habe bereits „Zauberhafte Weihnachten“ von Daniela Felbermayr gelesen und war schon damals entzückt vom Schreibstil und der Story. Vor allem gefällt mir der mysteriöse Weihnachtsmann, der immer pünktlich zum Fest der Liebe an den Beteiligten „rüttelt“ und Amor spielt.

    Die Geschichte selbst ist locker erzählt, könnte direkt aus dem Leben gegriffen sein. Die Hintergründe rund um eine Werbeagentur waren ganz interessant. Das Leben in der Kleinstadt tat sein Übriges zum weihnachtlichen Flair. Am schönsten fand ich die Weihnachtstradition von Quinns Mutter mit den Jogging-Anzügen für die ganze Familie, allesamt mit weihnachtlichen Motiven. Das war wirklich süß.

    Wunderbare Geschichte, hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tina06s avatar
    Tina06vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Das neue Weihnachtsmärchen.
    Kommentieren0
    -Nadine-s avatar
    -Nadine-vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nette weihnachtliche Geschichte - leichte Lektüre
    Kommentieren0
    mi_ma_61092s avatar
    mi_ma_61092vor 5 Monaten
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks