Daniela Frenken Blutiges Erbe

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutiges Erbe“ von Daniela Frenken

Nur kurze Zeit für 99 Cent statt 2,99 € Als bei einem Autounfall Jennis glückliche Familie auseinandergerissen wird, ist sie am Boden zerstört. Plötzlich eine Witwe mit einem kleinen Sohn, muss Jenni nicht nur mit dem Verlust ihres geliebten Peter fertig werden, auch Olli bereitet ihr Sorgen, denn er scheint den Tod seines Vaters nicht zu verkraften. Jennis Familie bereitet zusätzlichen Ärger und auch finanziell sieht es düster aus. Doch da erscheinen plötzlich aus dem Nichts die totgeglaubten Eltern Peters und bieten ihre Hilfe an. Hoffnungsvoll beschließt Jenni, gemeinsam mit Olli in den Ferien die neue Verwandtschaft im fernen Bayern zu besuchen. Jenni ist begeistert von den freundlichen Leuten, die sie und Olli in ihre Familie aufnehmen, und auch Olli blüht auf und ist immer öfter das unbeschwerte Kind, das er eigentlich sein sollte. Alles wäre wunderbar, wenn da nicht Peters Cousin Anton wäre. Der merkwürdige junge Mann zeigt ein auffälliges Interesse an Olli und bringt ihn auf merkwürdige Ideen. Jenni bekommt mehr und mehr den Eindruck, dass mit Anton irgendetwas nicht stimmt. Als in der Gegend Wanderer verschwinden und Jenni immer öfter auf merkwürdige Geschehnisse aufmerksam wird, beschleicht sie ein schrecklicher Verdacht. Jenni forscht nach und macht eine grauenvolle Entdeckung. Und plötzlich gleicht die Bergidylle eher einem Alptraum und Jenni und Olli fürchten um ihr Leben. (Quelle:'E-Buch Text/12.09.2016')

Familiengeschichte mit Thrill und mystischem Touch

— Kartoffelschaf
Kartoffelschaf

Ein super spannender Thriller, der noch mehr Sterne verdient hätte !!

— Gartenfee007
Gartenfee007

Liest sich gut und ist auch sehr spannend, lediglich das Tatmotiv lässt mich zwiegespalten zurück.

— Thrillerlady
Thrillerlady

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Guter Thriller mit kleinen Schwächen

    Blutiges Erbe
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    17. July 2017 um 14:43

    "Blutiges Erbe" ist in meinen Augen ein atmosphärisch dichter Thriller, der ein wenig abschweift und dann eher an ein Familiendrama erinnert, aber durchaus seine Stärken hat. Jenni verliert ihren Mann Peter durch einen Autounfall und steht vor der Frage, was sie mit ihrem Leben und dem des gemeinsamen Sohnes Olli anfangen will. Als plötzlich Peters totgeglaubte Familie auftaucht und die beiden einlädt, die Sommerferien in Bayern auf deren Hof zu verbringen, sagt Jenni nach einigen Überlegungen zu. Hier nimmt das Unheil dann seinen Lauf. Die Charaktere sind glaubwürdig, vielschichtig und facettenreich, die Handlungsorte toll beschrieben. Der Schreibstil ist super angenehm, der Spannungsbogen oft straff, so dass es leicht fällt, das Buch in einem Rutsch durch zu lesen. Leider gibt es einige Logikfehler und auch diverse Wortwiederholungen, die ich persönlich als ein wenig störend empfand. Alles in allem aber ein absolut lesenswertes Buch mit einer tollen Wendung und einem schockierenden Ende. Lange tappt der Leser im Dunkeln, munkelt, was es mit dem schrulligen Anton oder der vermeintlich verrückten Susanne auf sich haben könnte. Dieses rätseln und die damit verbundene Spannung machen in meinen Augen einen guten Thriller aus. 

    Mehr
  • Blutiges Erbe

    Blutiges Erbe
    Gartenfee007

    Gartenfee007

    12. July 2017 um 11:33

    Darum geht es (Klappentext): Als bei einem Autounfall Jennis glückliche Familie auseinandergerissen wird, ist sie am Boden zerstört. Plötzlich eine Witwe mit einem kleinen Sohn, muss Jenni nicht nur mit dem Verlust ihres geliebten Peter fertig werden, auch Olli bereitet ihr Sorgen, denn er scheint den Tod seines Vaters nicht zu verkraften. Jennis Familie bereitet zusätzlichen Ärger und auch finanziell sieht es düster aus. Doch da erscheinen plötzlich aus dem Nichts die totgeglaubten Eltern Peters und bieten ihre Hilfe an. Hoffnungsvoll beschließt Jenni, gemeinsam mit Olli in den Ferien die neue Verwandtschaft im fernen Bayern zu besuchen. Jenni ist begeistert von den freundlichen Leuten, die sie und Olli in ihre Familie aufnehmen, und auch Olli blüht auf und ist immer öfter das unbeschwerte Kind, das er eigentlich sein sollte. Alles wäre wunderbar, wenn da nicht Peters Cousin Anton wäre. Der merkwürdige junge Mann zeigt ein auffälliges Interesse an Olli und bringt ihn auf merkwürdige Ideen. Jenni bekommt mehr und mehr den Eindruck, dass mit Anton irgendetwas nicht stimmt. Als in der Gegend Wanderer verschwinden und Jenni immer öfter auf merkwürdige Geschehnisse aufmerksam wird, beschleicht sie ein schrecklicher Verdacht. Jenni forscht nach und macht eine grauenvolle Entdeckung. Und plötzlich gleicht die Bergidylle eher einem Alptraum und Jenni und Olli fürchten um ihr Leben.Meine Meinung: Der Schreibstil war super und die Spannung baute sich immer mehr auf, bis zum unglaublichen Finale !! Man fiebert einfach mit, weil die Personen und auch die Landschaft so bildhaft beschrieben wurden, das man glaubte, wirklich dabei gewesen zu sein. Einfach ein ganz toller Thriller, den ich unbegingt weiterempfehlen kann. Ich hätte auch gerne mehr Sterne gegeben, aber es gibt ja nur 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutiges Erbe" von Daniela Frenken

    Blutiges Erbe
    Daniela-F

    Daniela-F

    Liebe Lesefreunde, ich starte eine neue Leserunde zu meinem Thriller "Blutiges Erbe". Dazu stelle ich 10 Taschenbücher zur Verfügung. Über eure Bewerbung würde ich mich freuen. Es geht um Familie, Verlust, neue Hoffnung und eine Bedrohung, die langsam aber unaufhaltsam immer näher rückt. Ich warte gespannt auf eure Eindrücke und darauf, mich mit meinen Lesern auszutauschen. Zum Inhalt: Es war ein schrecklicher Autounfall. Jetzt ist Jenni mit ihrem Sohn Olli allein. Nach dem tragischen Verlust ihres geliebten Mannes Peter fährt Jenni mit Olli in die Berge. Sie ist froh über die Einladung von Peters Eltern. Raus aus der gewohnten Umgebung, weg vom unglücklichen Alltag – das ist ihre Hoffnung. Vor allem die beginnende Freundschaft zwischen Olli und Anton, dem Cousin seines Vaters, scheint ihn auf andere Gedanken zu bringen. Doch dann bekommt Jenni mehr und mehr den Eindruck, dass irgendetwas nicht stimmt. Und ihr Gefühl trügt sie nicht, denn in den erdrückenden Tälern und zwischen den düsteren Tannen lauert eine bedrohliche Gefahr. Noch fühlen sich Jenni und Olli sicher. Doch die Jagd hat schon begonnen und das Grauen bahnt sich seinen Weg.

    Mehr
    • 188
  • Familientraditionen

    Blutiges Erbe
    Maddinliest

    Maddinliest

    11. July 2017 um 19:25

    Jenni und Peter leben mit ihrem Sohn Olli ein normales Familien-leben. Der Haussegen hängt manchmal etwas schief, wenn Jennis Verwandten, mit Ausnahme ihrer Oma, den Kontakt suchen, da sie alle durch starken Alkoholkonsum ein schlechtes Vorbild für den Sohn sind. Eines Tages klingelt aber ein Verwandter von Peter an der Tür, obwohl er immer behauptet hat, seine engere Familie sei verstorben. Er freut sich auch nicht über das Wiedersehen und macht einen verunsicherten Eindruck. Kurz darauf verunglückt Peter mit dem Auto, sein Bruder, der mit im Auto saß, überlebt den Unfall schwerverletzt. Eine Welt bricht für Jenni und Olli zusammen und sie finden Halt in der Familie von Peter, welche in den Bergen lebt. Sie fährt für mehrere Wochen zu ihnen und stößt dort auf immer mehr Geheimnisse und Merkwürdigkeiten. Was hat Peter damals veranlasst, seine Familie zu verlassen und zu verleugnen? Begibt sich Jenni mit ihrem Besuch in Gefahr?Daniela Frenken ist mit "Blutiges Erbe" ein äußerst spannender Thriller gelungen. Sie schafft, mit ihrer sehr lebendigen und hervorragend zu lesenden Schreibweise eine unheimliche und beängstigende Atmosphäre aufzubauen, die mich an das Buch gefesselt hat. Die Charaktere sind interessant gezeichnet und werden ausführlich beschrieben. Gerade die Wechselwirkungen der Protagonisten untereinander gibt dem Buch seinen besonderen Flair. Die Spannung kommt dabei aber auch nicht zu kurz. Der Spannungsbogen wird mit einem dramatischen Prolog aufgebaut, der dem Leser eine Vision gibt, wo die Geschichte sich hin entwickeln wird, ohne aber zu wissen, welche Akteure dafür warum verantwortlich sind. Genau dies wird dann im Buch mit dem Familienbesuch nach und nach aufgeklärt und lässt die Spannung unaufhörlich steigen, um dann in einem fulminanten und temporeichen Finale zu enden. Aus meiner Sicht gelingt es Daniela Frenken hervorragend die besondere Atmosphäre der Bergwelt einzufangen. Sie spielt mit der Einsamkeit und Dunkelheit der weiten Wälder und Täler und legt damit eine hervorragende Basis für einen beeindruckenden Thriller."Blutiges Erbe" hat mich wirklich fesseln können, es fiel mir unglaublich schwer, das Buch zur Seite zu legen und es konnte mir so ein paar spannende Stunden bescheren. Ich empfehle es daher sehr gerne weiter und bewerte es mit fünf von fünf Sternen. 

    Mehr
  • spannender, gutunterhaltender Thriller, bei dem mich nur das Tatmotiv zwiegespalten zurücklässt

    Blutiges Erbe
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    09. July 2017 um 19:24

    Blutiges Erbe von Daniela Frenken (Thriller, 2017; Edition M)- spannender, gutunterhaltender Thriller, bei dem mich nur das Tatmotiv zwiegespalten zurücklässt -Buchinfos:Genre: ThrillerVerlag: Edition MErscheinungsdatum: 20. Juni 2017Format: TaschenbuchPreis: 9,99€Dieser Thriller erschien bereits 2016 im Selbstverlag. Für mich war es das erste Buch, der mir bis dato unbekannten Autorin aus dem Raum Düsseldorf. Jenni, alleinerziehende Mutter, fährt nach dem tragischen Verlusts ihres Mannes mit ihrem Sohn zu den ihr bis dato unbekannten Verwandten ihres Mannes nach Bayern. Diese hatten ihr bei dessen Beerdigung angeboten, die Ferien mit Olli bei ihnen zu verbringen. So nimmt das Grauen seinen Lauf...Der Einstieg in die Story fiel mir recht leicht, da der Schreibstil gelungen ist und man so in die Geschichte von Jenni und Olli eintaucht, dass man direkt mittendrin ist. Allerdings kam es mir aus den ausschlaggebenden Gründen, worum Jennis Geschichte rankt lange Zeit nur als Familengeschichte vor, nicht so sehr als Thriller, einfach weil es sich auch so liest. Spannend und interessant allemal, aber eben doch noch recht weit von einem wirklichen Thriller entfernt. Dieses ändert sich allerdings zum Glück noch und so zog langsam dann doch das Thrilige in die Geschichte ein und nahm Formen an. Der Leser kommt ins Grübeln und man fängt an mitzufiebern, wie wohl die Zusammenhänge sein könnten. Man bekam diverse Gedanken, vertiefte sie oder verwarf sie wieder, um sie dann doch wieder in losen Fäden weiterzuspinnen, was wäre wenn, es doch so wäre, wie man vermutete. Ich bekam eine leise Ahnung, was sich vielleicht dahinter verbergen könnte und letztendlich erwies es sich, wie ähnlich angenommen, nur in etwas anderer Konstellation, ohne, dass man die Hintergründe erahnen konnte. Die Spannung stieg stetig, was für mich an einem Thriller mit zu den wichtigesten Komponenten gehört. Ohne Spannung funktioniert ein guter Thriller einfach nicht. Und so las und las ich und die Seiten flogen gefühlt nur so durch meine Finger. Mein einziger Kritikpunkt an dem Buch ist eigentlich nur, dass mich das Tatmotiv zwiegespalten zurücklässt, denn das, was sich da die ganze Zeit schon irgendwie andeutete, war gleichzeitig grausam, widerlich, unverständlich, aber als Tatmotiv auch irgendwie unspektakulär zugleich, da für mich nicht ausreichend erklärend. Am Ende klärt sich soweit auch alles auf, aber die letzten Seiten endeten für meinen Geschmack zu abrupt, so dass auf die ein oder andere Person nicht mehr hinreichend eingegangen wurde. Fazit:Ein Thriller, der mich super und vor allem sehr spannend unterhalten hat, lediglich das Tatmotiv lässt mich zwiegespalten zurück, da schon sehr gewöhnungsbedürftig. Wenn ich allein das berücksichtige bewege ich mich notentechnisch bei einer 3, also mittelprächtig, da es aber absolut spannend und unterhaltsam war bewegt es sich mehr bei einer 2. Also komme ich zu folgender Benotung:Note: 2-

    Mehr
  • Schreckliche Gedanken fahren beim Lesen Karussell

    Blutiges Erbe
    Antek

    Antek

    08. July 2017 um 17:29

    Daniela Frenken ist es schon mehrfach gelungen mich absolut fesselnd zu unterhalten und auch „Blutiges Erbe“ macht keine Ausnahme. Einmal angefangen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es geht schon mit einem schockierenden Prolog, der einen Ausblick auf das Ende der Geschichte gibt, los. Warum haftet der Geruch des Todes an Jennis Hand, vor wem versteckt sie sich mit ihrem Sohn Olli in Todesangst? Aber bis dahin lernt man erst einmal Jenni, die darunter leidet, dass in ihrer Familie einige dem Alkohol verfallen sind, ihren geliebten Ehemann Peter und deren sechsjährigen Sohn Olli kennen. Dass Xaver, Peters Bruder, von dem er ebenso wie von seiner restlichen Familie nie etwas erwähnt hat, plötzlich vor der Tür steht, scheint ihn derart aus der Ruhe gebracht zu haben, dass er einen Autounfall verursacht, den er nicht überlebt. Für Jenni fällt eine Welt ein und daher nimmt sie die Einladung Peters Eltern mit Olli die sechs Wochen Sommerferien bei ihnen in Bayern zu verbringen um auf andere Gedanken zu kommen liebend gerne an. So toll das scheinbar perfekte Familienleben in den Bergen ja für Olli und auch Jenni ist, so sehr beunruhigt sie das seltsame Verhalten Antons, Peters Cousin, der so vernarrt in Olli ist. Hat Peter vielleicht nicht umsonst komplett mit seiner Familie gebrochen? Der Schreibstil der Autorin liest sich locker, leicht und hat Sogwirkung. Ich konnte diesen Thriller nicht mehr aus der Hand legen. Daniela Frenken gelingt es hervorragend den Leser einzufangen und ich habe die Geschichte fast mit Jenni erlebt. Je mehr seltsame Entdeckungen sie macht, desto mehr dunkle Befürchtungen hatte ich und war unablässig am Rätseln. Ihre Gedanken, wer spinnt wirklich Anton oder Susanne, ihre Angst, ist Anton gefährlich und ihrer Sorgen vor allem um Olli konnte ich regelrecht fühlen. Stellenweise ist mir, z.B. bei Äußerungen von Anton, ein Schauer über den Rücken gelaufen. Gut haben mir auch die spitzen Dialoge zwischen Anton und Jenni gefallen, „bisher habe ich gedacht der dumme Hinterwäldler wäre nur ein Vorurteil. Allerdings werde ich hier gerade eines Besseren belehrt.“ ist nur ein Beispiel dafür. Die Charaktere sind toll gezeichnet. Jenni war mir von Anfang an super sympathisch. Ihr Bruder, ihr Onkel und ihr Opa sind leider dem Alkohol verfallen, weshalb sie mir extrem leid tat. Ihre Oma, bei der sie aufgewachsen ist, bietet ihr den einzigen Halt. Peters Familie scheint dagegen die heile Welt zu sein. Ein Miteinander, Opa Hans, Oma Irmgard, Peters Schwester Ines und sein Bruder Xaver sind eine Bilderbuchfamilie. Hier wird zusammengehalten und gemeinsame Ausflüge gehören auch dazu. Genau so hat Jenni es sich immer erträumt, auch für Olli, der mit seinem unsichtbaren Begleiter Cormac, hier so richtig auflebt. Merkwürdig ist allerdings Tante Susanne und auch ihr Sohn Anton, die ebenfalls mit im Haus leben. Susanne, vielleicht schon dement redet immer wieder wirres Zeug, hat aber auch helle Momente und ihr Sohn Anton, der angeblich die Schreie der Toten hören kann, scheint auch in einer anderen Welt zu leben? Aber wer ist wirklich irr, das ist die große Frage? Gut hat mir auch das Regionalkolorit gefallen. Man merkt deutlich, dass Jenni und Olli Urlaub in Bayerns Bergen machen. Der Blick auf Zugspitze, Ausflüge zur Teufelsschlucht, zur Höllentalklamm und natürlich auch zum Schloss Neuschwanstein oder in den Märchenwald gehören ebenfalls dazu, wie Rodelbahn fahren und in den Bergen wandern. Die Pension von Peters Eltern liegt idyllisch in den Bergen, mit Ponys, Hasen, Streuobstwiesen bietet sich dort ein Paradies für Kinder. Allerdings ist sie auch umgeben von Wald, der nicht nur schöne Natur, sondern auch dunkle Bedrohung zu bieten hat. Alles in allem hatte ich mit „Blutiges Erbe“ wirklich fesselnde Unterhaltung. Hier wird in einer eigentlich traumhaften Region Bayerns ein blutiges Familiengeheimnis ans Tageslicht gezerrt, das einen sich selbst in eine Alkoholiker-Familie zurück wünschen lässt.

    Mehr
  • prima Idee – aber Spannung vermisst

    Blutiges Erbe
    Rebecca1120

    Rebecca1120

    28. June 2017 um 11:55

    Zur Geschichte: Jenny ist glücklich mit Peter, ihrem Mann, und dem gemeinsamen Sohn Olli. Entgegen Peters Aussage hat er Familie und als Jenny die Familie Glashubner kennenlernt, nimmt das Grauen seinen Lauf…Die Idee zu diesem Thriller finde ich prima. Aber leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen. Es fehlte mir einfach die Spannung und ich konnte auch nicht verstehen, warum Jenny nie nach der Unfallursache gefragt hat. Mit Jenny als Hauptfigur konnte ich mich nicht „anfreunden“. Als Mutter kam sie mir übervorsorglich, fast erdrückend vor und als Mensch zu gutgläubig und gutmütig.Lesen ließ sich dieser Thriller recht gut, allerdings kam bei mir nie so richtige Spannung auf. In meinen Augen lag das hauptsächlich an den weitschweifigen Ausführungen zu Jennys Gedankengängen und Zweifeln. Die Dialoge fand ich da wesentlich interessanter.Sehr gut gelungen fand ich gleich zu Anfang die Beschreibung der sich hochschraubenden Panik beim Opfer.Wie bereits erwähnt: von Anfang an hat mich gestört, dass Jenny zu Peters Familie fährt, aber die Unfallursache wird von ihr die ganze Zeit nie hinterfragt bzw. angesprochen. So würde doch eine junge Witwe nie reagieren, noch dazu wenn der Schwager bei dem Unfall mit dabei war. Das macht die Geschichte unglaubwürdig und von mir gibt’s daher nur 3 Lese-Sterne.

    Mehr
  • Leichte, aber trotzdem unheimlich spannende Lektüre!

    Blutiges Erbe
    Anjaxxx

    Anjaxxx

    13. June 2017 um 18:02

    Was für ein spannendes Buch! Hier konnte ich einfach nur durch die Seiten gleiten, musste nicht viel nachdenken und durfte spannenden Thrill genießen. Jennis Mann Peter ist überraschend bei einem Unfall ums Leben gekommen, kurz nachdem sein Bruder überraschend bei ihm aufgetaucht ist. Kurz darauf machen Jenni und ihr Sohn Olli Urlaub bei der für sie noch fremden Familie ihres Mannes und schnell passiert eins nach dem anderen. Die Familienmitglieder sind undurchschaubar und deren Verhalten wirft immer neue Fragen auf und wird immer verwirrender. Bald begreift Jenni, das sie und ihr Sohn in Gefahr sein könnten. Aber warum....? Ich konnte hier Seite für Seite genießen. Da hier wirklich jeder Protagonist in Rätseln gesprochen hat und absolut undurchschaubar war, konnte ich mir auch auf nix wirklich einen Reim machen. Was hat es mit den Souveniers auf sich und ist Anton so geisteskrank und gefährlich wie Jenni glaubt? Ich bin hier aus dem grübeln nicht mehr rausgekommen und war gespannt was sich hier anbahnt. Denn das sich etwas großes und bedrohliches anbahnt, das war greifbar. Als die Seiten immer näher in Richtung Aufklärung gerückt sind, wusste ich schon gar nicht mehr wo mir der Kopf steht. Plötzlich hat sich alles überschlagen was sich überschlagen kann und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Schockierende Erkenntnisse und die Tragweite dessen was hier über Jahre hinweg passiert ist haben mich wirklich überrascht und schockiert. Sehr schön, das hier dann am Ende keine Fragen mehr übrig geblieben sind und alles wirklich lückenlos aufgeklärt wurde.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. November 2016 um 02:53
  • Wo steckt hier das Böse oder ist doch alles ganz harmlos?

    Blutiges Erbe
    schafswolke

    schafswolke

    25. October 2016 um 11:01

    Nach dem Tod ihres Mannes Peter bricht für Jenni eine Welt zusammen, da sie zu Hause nichts hält, verbringt sie mit ihrem Sohn Olli einige Zeit bei der Familie ihres Mannes. Sie wird dort mit offenen Armen empfangen und kann sich gar nicht erklären, warum Peter ihr seine Familie bisher verheimlicht hat. Doch im bayrischen Wald verschwinden immer wieder spurlos Touristen. Kann es sein das da jemand aus der Familie dahinter steckt? Denn immerhin wirkt Ollis Onkel Anton schon etwas merkwürdig. Jenni ahnt nicht, dass sie sich immer mehr in Gefahr begibt. "Blutiges Erbe" ist ein spannender Thriller mit Familiengeheimnisssen, den man nur schwer weglegen kann. Von Anfang an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Man weiß nie genau, wem man vertrauen kann und das bleibt auch ziemlich lange so. Das Buch vermittelt eine friedliche Stimmung und doch ist man immer auf der Hut und erwartet hinter jedem Baum etwas böses. Zum Ende wird das Buch ein klein wenig schwächer, für mich haben sich die Eregnisse dann zu sehr überschlagen. Trotzdem muss man die ganze Zeit miträtseln und ein wenig gruselig ist das Ganze auch. Von mir gibt es 4 Sterne!

    Mehr
  • „Blutiges Erbe“ von Daniela Frenken

    Blutiges Erbe
    nancyhett

    nancyhett

    12. October 2016 um 10:21

    Der neue spannende Thriller von der deutschen Autorin Daniela Frenken, dessen Handlung im sonst so idyllischen Bayern spielt. Klappentext: Als bei einem Autounfall Jennis glückliche Familie auseinandergerissen wird, ist sie am Boden zerstört.Plötzlich eine Witwe mit einem kleinen Sohn, muss Jenni nicht nur mit dem Verlust ihres geliebten Peter fertig werden, auch Olli bereitet ihr Sorgen, denn er scheint den Tod seines Vaters nicht zu verkraften. Jennis Familie bereitet zusätzlichen Ärger und auch finanziell sieht es düster aus.Doch da erscheinen plötzlich aus dem Nichts die totgeglaubten Eltern Peters und bieten ihre Hilfe an. Hoffnungsvoll beschließt Jenni, gemeinsam mit Olli in den Ferien die neue Verwandtschaft im fernen Bayern zu besuchen. Jenni ist begeistert von den freundlichen Leuten, die sie und Olli in ihre Familie aufnehmen, und auch Olli blüht auf und ist immer öfter das unbeschwerte Kind, das er eigentlich sein sollte.Alles wäre wunderbar, wenn da nicht Peters Cousin Anton wäre. Der merkwürdige junge Mann zeigt ein auffälliges Interesse an Olli und bringt ihn auf merkwürdige Ideen. Jenni bekommt mehr und mehr den Eindruck, dass mit Anton irgendetwas nicht stimmt.Als in der Gegend Wanderer verschwinden und Jenni immer öfter auf merkwürdige Geschehnisse aufmerksam wird, beschleicht sie ein schrecklicher Verdacht. Jenni forscht nach und macht eine grauenvolle Entdeckung. Und plötzlich gleicht die Bergidylle eher einem Alptraum und Jenni und Olli fürchten um ihr Leben. Meine Meinung: Ein spannender Thriller gepaart mit ein wenig Horror im idyllischen Bayern. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig mit einer faszinierenden Rahmenhandlung, die einem kleine Schauer über den Rücken laufen lassen. Die Charaktere sind sehr interessant ausgearbeitet und vielschichtig. Ein kleiner Minuspunkt für mich war das Ende der Geschichte, nicht das es an Spannung gefehlt hätte, nein, aber leider blieben für mich ein paar offene Fragen übrig. Aber das ist mein eigener Geschmack! Alles in allem aber ein sehr spannender und nervenaufreibender Thriller, der mich gut unterhalten hat. Mein Fazit: Empfehlenswert!

    Mehr
  • Was lauert in der Idylle Bayerns auf Jenni?

    Blutiges Erbe
    zusteffi

    zusteffi

    11. October 2016 um 22:57

    Zum Inhalt: Jennis Mann Peter stirbt bei einem Autounfall. Angeblich sind seine Familienmitglieder alle gestorben, doch der unerwartete Besuch seines Bruders Xaver zeigt, dass das nicht die Wahrheit ist. Nach Peters Tod reist Jenni mit ihrem Sohn Olli für die Sommerferien nach Bayern, um die verleugnete Familie ihres Mannes kennenzulernen. Sie fühlt sich gut aufgehoben und genießt das idyllische Familienleben, wären da nicht der verrückte Anton und seine noch verrücktere Mutter... Meine Meinung: Den Schreibstil finde ich angenehm zu lesen und leicht verständlich. Besonders am Anfang des Buches ist mir das direkt positiv aufgefallen. Oft benötigt man einige Seiten oder sogar Kapitel um in ein Buch hinenzukommen, Das Problem besteht hier gar nicht, da die Informationen nach und nach einfließen und man zu keinem Moment das Gefühl hat, etwas zu verpassen. Getrieben wurde ich durch das Buch, da ich unbedingt wissen wollte, was es mit Peters Familie auf sich hat. Es scheint die pure Idylle zu sein, aber die Autorin hat es direkt geschafft, die Stimmung zu vermitteln, dass dort etwas lauert. An Spannung hat es dadurch nicht gemangelt. Die Charakter sind sehr unterschiedlich und ich habe bis zum Schluss bei den meisten nicht gewusst, wie ich sie richtig einordnen kann. EIn Gefühl habe ich zwischendurch zwar schon entwickelt, aber eine Bestätigung dafür gab es nicht. Zu Beginn hat mich das Buch sehr begeistert, das letzte Drittel war gut, hat mich dann aber nicht mehr ganz so mitgerissen. Mein Fazit: Ein spannender Thriller, der mich hin- und her gerissen hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Blutiges Erbe" von Daniela Frenken

    Blutiges Erbe
    Daniela-F

    Daniela-F

    Hallo, liebe Lesefreunde,

    ich starte eine Leserunde für meinen neuen Roman "Blutiges Erbe".

    Dazu stelle ich 10 ebooks (mobi oder epub) zur Verfügung. Über eure Bewerbung würde ich mich freuen.

    Zum Inhalt:

    • 71