Daniela Friedl

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Vegane Glücksküche, Vegane Hausmannskost und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Daniela Friedl

Vegane Glücksküche

Vegane Glücksküche

 (2)
Erschienen am 20.06.2014
Vegane Hausmannskost

Vegane Hausmannskost

 (2)
Erschienen am 01.10.2013
Vegane Versuchung

Vegane Versuchung

 (1)
Erschienen am 01.11.2014
Schnelle vegane Küche

Schnelle vegane Küche

 (1)
Erschienen am 01.01.2014
Selbstreflexion & Entspannung mit Pferden

Selbstreflexion & Entspannung mit Pferden

 (0)
Erschienen am 06.05.2016

Neue Rezensionen zu Daniela Friedl

Neu
K

Rezension zu "Vegane Versuchung" von Daniela Friedl

grosse, süße, vegane Vielfalt
katze102vor 2 Jahren

In „vegane Versuchung“ stellen Daniela Friedl und Miriam Emme soja- und weizenfreie Rezepte für süße Leckereien vor, zum selber schlemmen oder zum Verschenken. Am Ende des Buches finden sich Hinweise und Kopiervorlagen für Geschenkverpackungen und Etiketten sowie ein kurzes Kapitel mit zusätzlichen Infos, z.B. zu verwendeten Geräten, Backtriebmitteln, vegane Ernährung.

Die vorgestellten Rezepte sind leicht verständlich, problemlos nachzuarbeiten, jeweils mit einem ansprechenden Foto des fertigen Produktes versehen und manchmal auch durch einen Extra-Tipp ergänzt.
Sehr gut gefällt mir die große Bandbreite der Rezepte: Kekse, Kuchen, Riegel, orientalischer Rosen- Milchreis, Konfitüre, Gelle, löslicher Coffee-to-go, Fudge, Chia-Pudding, Konfekt, Sorbet, Parfait, Cremes, cookies, Pralinen, Bratapfelzucker, Likör, Chai-Trikschokolade am Stiel ....; und sehr praktisch finde ich die schönen Verpackungen, z.B. zu faltende Schächtelchen, die man als Kopiervorlage direkt zur Hand hat.

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "Vegane Hausmannskost" von Daniela Friedl

herzhafte und süße Schmankerln – vegan zubereitet
katze102vor 3 Jahren

Daniela Friedl hat schon mehrere vegane Kochbücher geschrieben; in diesem stellt sie ihre Lieblingsrezepte aus Kindertagen vor: eine Sammlung von herzhaften bis süßen Schmankerln aus Österreich. Zu fast jedem Rezept gibt es ein schönes Foto und häufig auch einen Tipp für eine Rezeptabwandlung.

Man findet heimische Rezepte wie Löwenzahnhonig und Tannenzipfelhonig, Brotaufstriche, Suppen, Salate und besonders viele für deftige Schmankerln und süße Leckereien.

Mittlerweile habe ich einige Rezepte nachgekocht oder zubereitet; unser absolutes Highlight ist die Zwiebelstreichwurst, bei der außer uns schon mehrere „Allesesser“ probierten und ganz begeistert waren, dicht gefolgt von der Krensuppe. Auch die Variationen von Knödeln und Schmarren fanden wir super, wobei ich bei einem Rezept auch den Eindruck hatte, dass sich bei der Zutatenmenge ein Tippfehler eingeschlichen hat. Macht aber Nichts, denn Mitdenken ist ja nie verkehrt und manches Mal füge ich die Zutaten eh pi mal Daumen zu...

Insgesamt haben uns alle probierten Rezepte geschmeckt und wir werden auch noch weitere nachkochen. Bei keinem der Gerichte hatten wir das Gefühl, uns würde eine Zutat fehlen, obwohl wir uns sonst nicht alle konsequent vegan ernähren. Besonders gefällt mir, dass keine außergewöhnlichen Austausch-Lebensmittel verwendet wurden und ich alle Zutaten in „ganz normalen“ Geschäften kaufen kann.

Fazit: Ein wundervolles Kochbuch, sehr schön gestaltet, nicht nur für Veganer, sondern für alle, die Rezepte aus Österreich lieben.

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Vegane Glücksküche" von Daniela Friedl

Esst euch glücklich!
katze102vor 3 Jahren

Im Buch „vegane Glücksküche“ gibt es viel mehr zu entdecken, als „nur“ soja- & glutenfreie Rezepte. Die Autorinnen, die die Rezepte auch liebevoll fotografisch in Szene gesetzt haben, gehen zunächst darauf ein, wie die Nahrungsaufnahme überhaupt und die einzelnen Lebensmittel mit ihren unterschiedlichen Farben, Gerüchen und Bestandteilen bzw. Kräften positiv auf unsere Stimmung wirken. Es werden Tipps gegeben, wie wir wieder mit allen Sinnen eine glücklichmachende Mahlzeit genießen können und sollten; eigentlich ganz einfach, aber genau das kommt in unserer schnelllebigen und hektischen Zeit oft zu kurz. Stimmungsaufhellende Lebensmittel und ihre zusätzlichen Vorteile werden auf etlichen Seiten vorgestellt, genauso, wie Rohkost, Wirkung von Farben und glutenfreie Lebensmittel.
Im folgenden Rezeptteil finden sich über 100 Rezepte, beginnend mit vielen verschiedenen Smoothies, gefolgt von Suppen, Salaten, Aufstrichen, Brot und Gebäck, verschiedenen Hauptgerichten und Süßem.
Selbstverständlich kennt man das eine oder andere Rezept oder ein ähnliches bereits, genau wie bei anderen Kochbüchern auch. Aber insgesamt fand ich die Auswahl der Rezepte, die Vielfältigkeit und Sichtweise und Betonung, dass das Geniessen mehr in den Mittelpunkt rücken muß, sehr beeindruckend. Etliche Rezepte habe ich nachgekocht und einige fand ich sehr inspirierend, die Zutaten mal zu variieren. Mir haben besonders die Aufstriche und „Käse“ gefallen, aber alles, was wir aus diesem Buch zubereitet haben, fanden wir schmackhaft.

Fazit: Ein wunderbares Buch, dass viel mehr vermittelt, als soja- und glutenfreie Rezepte, das Anregungen und neue Ideen für gllücklichmachendes Essen und Geniessen bereithält.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks