Daniela Gesing Venezianische Delikatessen

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 35 Rezensionen
(19)
(15)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venezianische Delikatessen“ von Daniela Gesing

Kulinarische Genüsse und dunkle Machenschaften am Canal Grande: Luca Brassonis zweiter Fall Ein warmer Septemberabend in Venedig. Das blaue Wasser des Canal Grande glitzert malerisch in der Abendsonne. Doch mit der Idylle ist es vorbei, als unter der Rialtobrücke eine Leiche gefunden wird. Die Arbeit reißt Commissario Luca Brassoni aus seinem neuen Glück: Endlich hat er das Herz von Gerichtsmedizinerin Carla Sorrenti für sich gewonnen. Die Ermittlungen führen ihn ins Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca. Sterneköche sind alles andere als zimperlich, wenn es um den Erfolg geht. Zwischen Scampi und Gelato serviert man einander auch mal Gift. Aber Luca Brassoni macht so schnell keiner etwas vor … Ein Krimi, besser als jeder Italienurlaub - Spannung und Atmosphäre pur

Ich liebe Italien und Venedig. Das Buch war absolut mein Geschmack. Lädt zum träumen und mitreisen ein

— Melody73

Eine herrlich kurzweilige Lektüre für den Sommer

— Bellis-Perennis

Leichte Kost

— Rees

Spannend, gut beschriebene Stadt

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Erster Eindruck: Gab es das nicht schon. Tatort Venedig.

— oztrail

Kulinarische Fortsetzung. Die Autorin bleibt ihrem Stil treu und entführt den Leser wieder in das wunderbare Venedig.

— Kaito

Gute Ermittlungsarbeit und ein auf und ab im Kreis der Verdächtigen machen es Luca und seinem Team nicht leicht, den Mörder zu finden!

— kassandra1010

...weckt Sehnsucht nach der immer wieder schönen Stadt...

— fredhel

Ein Buch wie ein Samstagabendkrimi: spannend und unterhaltsam.

— Nachtschwärmer

Ein unterhaltsamer Krimi, der in einer faszinierenden Stadt spielt, die einem die Autorin bildhaft näherbringt .

— silvandy

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2391

    Bellis-Perennis

    02. June 2017 um 07:37
    Code-between-lines schreibt Wir können ja versuchen, uns gegenseitig zu inspirieren - ich brauche auch Bücher mit V. Habe die angehängt, die ich auf meinem SUB gefunden habe.

    Also ich kann dir folgende Bücher mit "V" ans Herz legen: "Venezianisches" ... von Donna Leon und/oder Daniela Gesing "Vor der Finsternis" Ulf Torreck "Vom Zarenpalast zu Coco Chanel" (Gunna Wendt)

  • Macht Appetit auf mehr

    Venezianische Delikatessen

    nati51

    27. December 2015 um 11:54

    Schon am Anfang beginnt das Buch spannend und lässt den Leser Eintauchen in die Atmosphäre, die von der Stadt Venedig ausgeht. Im Prolog erfährt der Leser näheres über den Starkoch Nicolo Zamparoni, der ein Perfektionist in seinem Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca war. Dieses verlangt er auch seinem Personal ab. Auch die junge Hilfskraft Roberta hatte unter ihm zu leiden, als sie eine Platte aus Muranoglas fallen lässt. Hatte sie doch so auf einen Ausbildungsplatz gehofft. Nach dem alle Angestellten das Restaurant verlassen haben, gönnt sich Nicolo Zamparoni am Ende dieses anstrengenden Arbeitstages noch einen Cognac, den er in der hinteren Ecke der Spüle versteckt hat. Doch dann überfällt ihn eine Lähmung und er sieht den Mörder mit einem Messer auf sich zu kommen. Commissario Luca Brassoni und seine Freundin, die Gerichtsmedizinerin Carla Sorrenti verbringen einen angenehmen Abend im Garten. Doch ihr Feierabend wird durch einen Anruf gestört und Luca Brassoni eilt zur Rialto-Brücke. Dort haben Touristen die Leiche eines Mannes entdeckt, in dessen Brust ein Messer steckt. Schnell wird der Polizei klar, dass es sich hier um den Sternekoch Nicolo Zamparoni handelt. Doch was muss dieser Mann verbrochen haben, dass man ihn auf diese Weise ums Leben gebracht hat? Bis Commissario Luca Brassoni und sein Kollege Commissario Goldini den Fall lösen können, passiert noch ein Mord, es gibt Verletzte und einige Überfälle. Der Schreibstil von Daniela Gesing ist angenehm und flüssig. Das Buch lässt sich schnell und einfach lesen. Die Autorin verwendet gängige italienische Redewendungen und obwohl ich nicht alle kannte, sind sie doch für mich verständlich gewesen und die Menge hielt sich in Grenzen. Die guten Beschreibungen der Handlungsorte mit den vielen Sehenswürdigkeiten ermöglichten es mir, dass ich mich in die Lagunenstadt versetzt fühlte. Die Spannung war immer vorhanden und es gab für mich keine langatmigen Abschnitte. Das Buch macht nicht nur Appetit auf den nächsten Fall, sondern auch auf die italienische Küche.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Leserunde zu "Venezianische Delikatessen: Luca Brassonis zweiter Fall (Ein Luca-Brassoni-Krimi 2)" von Daniela Gesing

    Venezianische Delikatessen

    DanielaGesing

    Liebe Leserinnen und Leser, heute ist mein neues Buch, der zweite Krimi um den Commissario Luca Brassoni mit dem Titel  "Venezianische Delikatessen" bei Ullstein/Midnight als Ebook erschienen. Eine kurze Inhaltsübersicht:  Kulinarische Genüsse und dunkle Machenschaften am Canal Grande – Luca Brassonis zweiter Fall Ein warmer Septemberabend in Venedig. Das blaue Wasser des Canal Grande glitzert malerisch in der Abendsonne. Doch mit der Idylle ist es vorbei, als unter der Rialtobrücke eine Leiche gefunden wird. Die Arbeit reißt Commissario Luca Brassoni aus seinem neuen Glück: Endlich hat er das Herz von Gerichtsmedizinerin Carla Sorrenti für sich gewonnen. Die Ermittlungen führen ihn ins Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca. Sterneköche sind alles andere als zimperlich, wenn es um den Erfolg geht. Zwischen Scampi und Gelato serviert man einander auch mal Gift. Aber Luca Brassoni macht so schnell keiner etwas vor … Eine Leseprobe findet Ihr auf www.midnight.ullstein.de/ebook/venezianische-delikatessen/ Ihr könnt Euch bis zum 20. Februar ( der Termin wurde aus verlagstechnischen Gründen um eine Woche verlängert) für die Verlosung der 20 Ebooks bewerben und zur Teilnahme an der Leserunde anmelden. Ich freue mich auf Euch und Eure Leseeindrücke!

    Mehr
    • 307
  • Venezianische Delikatessen

    Venezianische Delikatessen

    Solengelen

    02. June 2015 um 11:29

    Venezianische Delikatessen Die Autorin Daniela Gesing, Jahrgang 65, hat nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin Komparatistik und Pädagogik studiert und bei einer örtlichen Familienzeitung gearbeitet. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und ihrem Hund in Bochum. Venezianische Delikatessen ist der zweite Venedigkrimi mit dem sympathischen Ermittler Luca Brassoni. Klappentext Ein warmer Septemberabend in Venedig. Das blaue Wasser des Canal Grande glitzert malerisch in der Abendsonne. Doch mit der Idylle ist es vorbei, als unter der Rialtobrücke eine Leiche gefunden wird. Die Arbeit reißt Commissario Luca Brassoni aus seinem neuen Glück: Endlich hat er das Herz von Gerichtsmedizinerin Carla Sorrenti für sich gewonnen. Die Ermittlungen führen ihn ins Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca. Sterneköche sind alles andere als zimperlich, wenn es um den Erfolg geht. Zwischen Scampi und Gelato serviert man einander auch mal Gift. Aber Luca Brassoni macht so schnell keiner etwas vor … Für mich ist es das erste Buch von Daniela Gesing und ihrem Ermittler Luca Brassoni. Aber auch ohne "Vorkenntnisse" bin ich gut in die Geschichte gekommen. Der bildhafte Schreibstil hat mich mitten ins Geschehen gezogen. Da ich Venedig kenne bin ich förmlich mit den Protagonisten durch die Stadt gewandelt. Konnte Orte, Geschehnisse, Personen direkt vor meinem inneren Auge sehen. Ich habe mitgefiedert, mit gelitten, mitgerätselt. Die Autorin versteht es Spannung aufzubauen und bis zum Schluss zu halten. Sie nimmt mich als Leser mit auf eine Reise nach Venedig, mit seinen Schönheiten aber auch mit in die Abgründe der Stadt. Hier passt auch ein bisschen der Spruch: „Viele Köche verderben den Brei“. Beim Lesen musste ich unwillkürlich an Commissario Brunetti von Donna Leon denken. Ich kenne viele der Bücher und kann nur sagen, dieses steht den Büchern von Donna Leon in nichts nach. Also, alle die Krimis, Venedig und Bücher von Donna Leon lieben, ran ans Buch. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Wer hat den Haubenkoch vergiftet?

    Venezianische Delikatessen

    Bellis-Perennis

    18. May 2015 um 15:15

    Der zweite Fall für Commissario Brassoni und seinen Kollegen Maurizio Goldini schließt nahezu nahtlos an den ersten Fall an. Diesmal wird im Milieu der Haubenköche gemordet und ermittelt. Die Leser erfahren wieder einiges über Brassonis Privatleben. Endlich kann er mit der Pathologin Carla eine Beziehung aufbauen. Sein Ex-Verhältnis, die schöne Sekretärin, ist schwanger – ob sich da für Luca in der Zukunft noch Probleme ergeben könnten? Für den Mord an Starkoch Nicolo Zamparoni bieten sich gleich mehrere Verdächtige an, zumal der Tote ein unbeherrschter Zeitgenosse gewesen sein soll. Die Autorin gibt den Lesern die Möglichkeit mitzurätseln, wer denn nun der Täter sein könnte. Die Lösung des Falles besticht durch eine überraschende Wendung. Ein gelungener Krimi mit viel venezianischem Lokalkolorit, das unaufdringlich präsentiert wird. Das Buch liest sich flüssig und leicht und passt daher vorzüglich zu den Sommertagen. Die Profile der (Haupt)Figuren sind von der Autorin seit dem ersten Fall ein wenig geschärft worden. Ein kleines Detail am Rande: man spricht nicht von „Sternenköchen“ sondern von Star- oder Haubenköchen. Die Hauben werden von Gault-Millau-Testern für Restaurants vergeben, „Sterne“ bekommen Hotels. Aufgefallen ist mir, dass auch Daniela Gesing ebenso wie ihre berühmte Kollegin Donna Leon daraufhinweist, dass  in Venedig kaum Kapitalverbrechen verübt werden.  Gleichzeitig passieren hier aber gleich zwei Morde und mehrere Mordversuche. Das ist für mich schon ein gewaltiger Widerspruch. Aus dramaturgischer Sicht sind mehrere Gewalttaten notwendig, aber dann sollte der Hinweis auf die ach so „friedliche“ Stadt besser unterbleiben.

    Mehr
  • Leichte Kost

    Venezianische Delikatessen

    Rees

    07. May 2015 um 22:28

    Das Buch-Cover erinnert mich an Donna Leone's Kommissar Brunetti und seine Fälle. Nur geht es diesmal um Kommissar Brassoni und den Fall um den Sternekoch Nicolo Zambaroni. Was zuerst nach einem normalen Mordfall aussieht , entwickelt sich zunehmend zu einem verzwickten Fall bei dem noch mehr Menschen ihr Leben lassen müssen oder zumindest in Gefahr geraten. Der Schreibstil ist sehr angenehm und zügig . Ich hab das Buch an einem Wochenende durchgelesen. Mir gefiel die Spannung, die sich zwar in Grenzen hielt, so wie in den guten alten Krimis, es wurde nie langweilig und die Handlungen gingen stetig voran. Venedig wird auch immer wieder schön umschrieben. Noch besser wär's, wenn man im Buchdeckel einen Plan von Venedig mit der ganzen Übersicht zur Hand gehabt hätte. Diese eindrückliche Lagunenstadt ist natürlich ein perfekter Schauplatz für so manche mörderische Geschichte und man sieht sich regelrecht im Nebel auf einer Brücke stehen und die Leiche im düsteren Kanal schwimmen. Die Charakteren werden gut beschrieben und man kann sich die Personen vorstellen , ihre Eigenarten und Vorlieben , die sie so ganz menschlich machen. Neben der Aufklärung des Falles , sind auch jede Menge private Schwierigkeiten um die es immer wieder geht, ganz nach dem Motto, ein Kommissar ist auch nur ein Mensch. Mir gefielen die Charakteren und ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Jedoch schien mir ein Tag ziemlich lang zu sein und am Schluss löste sich der ganze Fall viel zu schnell auf und der Kommissar war sogar noch fähig den Abend mit einem selbstgekochten Essen für sich , seine Zukünftige und seine Freunde zu beenden. Friede, Freude, Eierkuchen! Also eher leichte Krimilektüre. Alles in Allem aber ein stimmiges Buch, das ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • Tote in Venedig

    Venezianische Delikatessen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. April 2015 um 07:38

    In Venedig wird nach einem Bankett der berühmte Sternekoch Nicolo Zamparoni ermordet aus dem Wasser nahe der Rialto-Brücke geborgen. Commissario Luca Brassoni und sein Kollege Maurizio Goldini ermitteln und befragen im Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca die Mitarbeiter. Keiner scheint etwas mitbekommen zu haben, da Zamparoni die Mitarbeiter am Ende nach Haus geschickt hat und selbst noch dort blieb. Das Cover ist sehr schön gestaltet. Daniela Gesing beschreibt Venedig mit seinen Touristen, den besonderen Gerüchen und die Begebenheiten sehr gut, so dass man sich Venedig ein bisschen vorstellen kann. Brassoni und Goldini werden sehr sympathisch dargestellt und die Spannung steigt mit jeder Seite. Ich habe den Krimi sehr schnell durchgelesen, da ich endlich wissen wollte, wer der Mörder ist und würde es jederzeit weiterempfehlen. Da es sich um den zweiten Fall von Commissario Brassoni handelt, werde ich mir den ersten Fall wohl auch mal zulegen.

    Mehr
  • Venezianische Delikatessen

    Venezianische Delikatessen

    oztrail

    06. April 2015 um 15:13

    Erster Eindruck: Gab es das nicht schon. Tatort Venedig. Eine andere Autorin ein anderer Commissario aber die gleich Stadt. Gut, dann mal los. Kurz zum Inhalt: Der Krimi fängt mit einem Prolog an, der beschreibt wie es zu dem Mord an dem Sternekoch und Restaurantinhaber Nicolo Zamparoni kommt. Dieser Mord an dem Sternekoch Nicolo Zamparoni ist der Auslöser für den zweiten Fall des Commissario Luca Brassoni. Der Commissario ist im wohlverdienten Feierabend mit seiner neuen Freundin, der Gerichtsmedizinerin Carla Sorrenti. Es fällt es ihm daher nicht leicht an sein Diensttelefon zu gehen, als dieses zu klingeln beginnt. Er weiß ganz genau, es kommt Arbeit auf ihn zu und mit ziemlicher Sicherheit auch viel Ärger, den sein Job mit sich bringt. Mit einigem Missmut drückt er die Annahmetaste des Mobiltelefons. Als er seinen Kollegen Maurizio Goldini am anderen Ende der Leitung hörte, war seine bis dahin gute Laune verschwunden. Goldini entschuldigte sich bei Brassoni für die späte Störung und teilte ihm mit, dass der Sternekoch Nicolo Zamparoni tot aus dem Canale Grande gefischt wurde. Nach einem kurzen Telefonat mit Maurizio Goldini und einer noch kürzeren Verabschiedung von Carla, macht er sich auf dem Weg zum Fundort der Leiche. Wer wissen will wie es weitergeht sollte den Krimi selber lesen. Der Krimi birgt noch einige weitere Überraschungen bereit, bis hin zur Mafia ist so ziemlich alles vorhanden. Zweiter Eindruck: Tatort Venedig ist gleich, aber der Schreibstil und die Lebendigkeit wie die Autorin die Protagonisten vorstellt, einfügt und mit Leben erfüllt ist nicht gleich. Also habe ich weitergelesen. Der Krimi hat eine gewisse Spannung, geprägt mit Humor, bei der man unbedingt wissen will, wie es auf der nächsten Seite weitergeht. Ich persönlich finde, der Autorin ist es sehr gelungen, den Leser bei Laune zu halten. Es war kein Kapitel dabei, das langweilig wurde. Um die Geschichte von Commissario Brassoni mehr zu verstehen, da ich annehme, das die Krimiserie weitergeht, kommt der erste Band noch zum Einsatz.

    Mehr
  • Kulinarische Fortsetzung im schönen Venedig

    Venezianische Delikatessen

    Kaito

    02. April 2015 um 22:29

    Kulinarische Genüsse und dunkle Machenschaften am Canal Grande: Luca Brassonis zweiter Fall. Unter der Rialtobrücke wird eine Leiche gefunden. Die Ermittlungen führen ihn ins Gourmetrestaurant im Palazzo Callieri auf der Insel Giudecca. Sterneköche sind alles andere als zimperlich, wenn es um den Erfolg geht. Zwischen Scampi und Gelato serviert man einander auch mal Gift. Der zweite Fall von Commissario Brassoni und seinen Kollegen schließt quasi nahtlos an den ersten Fall an. Man erfährt mehr über Brassonis Privatleben und erlebt wie er die Probleme dort und in seinem Beruf zu lösen weiß. Dabei geht er wie immer mit venezianischer Besonnenheit, Begeisterung für seine Heimat und seiner besondern Spürnase vor. Doch einige dramatische Entwicklungen machen ihm das Leben diesmal sehr schwer. Daniela Gesing hat mit dieser gelungen Fortsetzung wieder einen spannenden Krimi abgeliefert. Sie bleibt dabei ihrem Stil treu und lässt es eher ruhig angehen. Wer ausladende Aktionszenen sucht, wird sie hier nicht finden. Trotzdem bekommt der Leser hier sehr gute Unterhaltung geboten. Die Autorin hat sympatische und realistische Figuren erschaffen und beschreibt deren Heimat anschaulich und detailliert. Da ich selbst Venedig nicht kenne, kann ich nicht beurteilen wie nahe sie der Realität kommt. Ich bekomme aber das Gefühl bei den Ermittlungen selbst vor Ort zu sein. Wieder ein wunderbar kurzweiliges Abenteuer. Der Sommer kann kommen, die passende Lektüre ist hiermit schon gefunden.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Tod in Venedig

    Venezianische Delikatessen

    buecherwurm1310

    28. March 2015 um 16:53

    Starkoch Nicolo Zamparoni wird tot unter der Rialto-Brücke gefunden. Es stellt sich heraus, dass er vergiftet wurde, und zwar mit dem Gift des Fugu. Verdächtige gibt es zuhauf. Dann wird auch noch die Küchenhilfe Roberta überfallen. Kurz darauf wird der Jungkoch Marco ermordet. Commissario Luca Brassoni und sein Partner Maurizio Goldini haben alle Hände voll zu tun. Der flüssige Schreibstil sorgt dafür, dass diese Geschichte sich angenehm und schnell lesen lässt. Die Beschreibungen von Venedig lassen schöne Bilder der Stadt vor unseren Augen entstehen und machen Lust auf einen Urlaub dort. Die Protagonisten sind detailliert und authentisch beschrieben. Zamparoni wirkt mit seiner cholerischen Art nicht sonderlich sympathisch. Ganz anderes ist da Luca Brassoni, der besonnen agiert und die Schönheiten des Lebens genie Starkoch Nicolo Zamparoni wird tot unter der Rialto-Brücke gefunden. Es stellt sich heraus, dass er vergiftet wurde, und zwar mit dem Gift des Fugu. Verdächtige gibt es zuhauf. Dann wird auch noch die Küchenhilfe Roberta überfallen. Kurz darauf wird der Jungkoch Marco ermordet. Commissario Luca Brassoni und sein Partner Maurizio Goldini haben alle Hände voll zu tun. Der flüssige Schreibstil sorgt dafür, dass diese Geschichte sich angenehm und schnell lesen lässt. Die Beschreibungen von Venedig lassen schöne Bilder der Stadt vor unseren Augen entstehen und machen Lust auf einen Urlaub dort. Die Protagonisten sind detailliert und authentisch beschrieben. Zamparoni wirkt mit seiner cholerischen Art nicht sonderlich sympathisch. Ganz anderes ist da Luca Brassoni, der besonnen agiert und die Schönheiten des Lebens genießt, sei es ein gutes Essen oder seine Stadt Venedig. Die Handlung des Buches ist spannend, aber nicht reißerisch. Immer wieder gibt es neue Aspekte, die die Lösung des Falles nicht einfach machen, so dass der Leser auch nicht weiter ist als Brassoni. Zum Ende hin nimmt die Geschichte dann aber noch Fahrt auf. Ein unterhaltsamer Krimi an einem malerischen Ort. ßt, sei es ein gutes Essen oder seine Stadt Venedig. Die Handlung des Buches ist spannend, aber nicht reißerisch. Immer wieder gibt es neue Aspekte, die die Lösung des Falles nicht einfach machen, so dass der Leser auch nicht weiter ist als Brassoni. Zum Ende hin nimmt die Geschichte dann aber noch Fahrt auf. Ein unterhaltsamer Krimi an einem malerischen Ort.

    Mehr
  • Mördersuche in venezianischem Ambiente

    Venezianische Delikatessen

    sheena01

    24. March 2015 um 00:35

    Der Starkoch Nicolo Zamparoni wird ermordet unter der Rialto-Brücke aufgefunden. Da er nicht nur vergiftet wurde, sondern auch noch ein Messer in seiner Brust steckt, geht der ermittelnde Kommissar Luca Brassoni von einer Beziehungstat im näheren Umfeld des Opfers aus. Auch die Tatsachen, dass Zamparoni zu Lebzeiten ziemliche Starallüren an den Tag gelegt hatte und sein Tod durch Tetrodotoxin, dem Gift des Kugelfisches, herbeigeführt worden war, lassen den Schluss zu, dass der Mörder wohl im beruflichen Umfeld Zamparonis zu suchen ist. Als dann auch noch auf potentielle Zeugen ominöse Überfälle verübt werden, scheint sich die Situation zuzuspitzen, sodass Brassoni und sein Team enorm unter Druck geraten, da die Öffentlichkeit möglichst bald den Mörder des prominenten Opfers Zamparoni präsentiert bekommen soll. Dieser Roman ist der zweite Teil einer Krimireihe um den Ermittler Luca Brassoni. Auch ohne Kenntnisse des Inhalts des ersten Teils kann man der Handlung problemlos folgen. Ein sehr gut aufgebauter Krimi, bei dem der Leser bis zuletzt im Dunkeln gelassen wird, wer der Täter ist. Als Ort des Geschehens wurde das spätsommerliche Venedig ausgesucht, das von der Autorin Daniela Gesing mit besonderer Hingabe beschrieben wird. Man wähnt sich beinahe selbst in einem Italienurlaub, so ansprechend werden die einzelnen Orte gezeichnet, bzw. auch die beschriebenen kulinarischen Leckerbissen, welchen den Personen während der Handlung immer wieder offeriert werden, tragen das Ihre dazu bei: alles wird von der Autorin mit besonderer Liebe zum Detail beschrieben. Auch die einzelnen Charaktere werden sehr anschaulich skizziert, ob es sich nun um den sehr sympathischen Chefermittler Brassoni mit deutschen Wurzeln handelt, der auch abseits des Geschehens mit Beziehungsproblemen zu kämpfen hat, oder ein despotisch agierender Starkoch, allen Personen wird durch ausführliche Beschreibung Leben eingehaucht. Italienische Formulierungen und Bezeichnungen geben dem Ganzen noch einen zusätzlichen mediterranen Touch! Auch die Covergestaltung mit einer äußerst malerischen Ansicht Venedigs ist sehr positiv hervorzuheben, sie spiegelt einmal mehr das venezianische Flair wider. Einziger Wermutstropfen bei diesem Werk sind zahlreiche Druckfehler, die das Lesevergnügen ein wenig schmälern. Alles in allem ist dieser Roman jedoch sehr flüssig und gut durchdacht geschrieben, sehr spannend geschrieben und auch als Einstimmung für einen nahenden Italienurlaub durchaus zu empfehlen. Auf alle Fälle hat mich dieser Roman auch auf den ersten Teil der Brassoni-Reihe aufmerksam gemacht bzw. auf mögliche Folgeromane!

    Mehr
  • Der zweite Teil des venezianischen Ermittlers Luca!

    Venezianische Delikatessen

    kassandra1010

    15. March 2015 um 00:18

    Luca, der venezianische Ermittler hat mit einem vergifteten Sternekoch zu tun, der an der Rialtobrücke angeschwemmt wurde. Die Suche nach dem Mörder gestaltet sich schwierig, da der Sternekoch dank seines herrischen Verhaltens genügend Feinde hatte und die Liste der Verdächtigen ist lang.   Erst als Lucas Freund und Cousin Caruso angeschossen wird, scheint der Kreis der Verdächtigen sich zu verkleinern, wäre da nicht die Mafia, etwas Kokain und eine Altersversorgung für die schwangere Witwe, die den Mörder immer noch antreibt.   Ein klassischer Venedig-Krimi mit guter Ermittlungsarbeit, guten Essen und einer gut gestrickten Story.   Der nächste Teil steht schon auf meiner Wunschliste.  

    Mehr
  • Herrliches Venedig

    Venezianische Delikatessen

    fredhel

    09. March 2015 um 19:51

    Commissario Luca Brassoni habe ich ja noch in bester Erinnerung aus "Venezianische Verwicklungen". Diesmal in "Venezianische Delikatessen" hat er ein ganz anderes Umfeld, denn ein Sternekoch wird ermordet aus dem Wasser gefischt. Verdächtige gibt es jede Menge, denn der Tote war ein unangenehmer Zeitgenosse, der sein Personal gern schikanierte, und skrupellos alles zu seinem Vorteil nutzte, um seine Karriere voranzutreiben. Das wunderschöne Cover stimmt den Leser schon auf die Atmosphäre Venedigs ein, aber auch verbal schafft es die Autorin Daniela Gesing dieses besondere Flair einzufangen. Das bewegte Liebesleben unseres attraktiven Commissario rundet das Ganze zu einem gelungenen Lesegenuß ab.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks