Daniela Gesing Venezianisches Verhängnis

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(11)
(13)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venezianisches Verhängnis“ von Daniela Gesing

Commissario Luca Brassoni ist in höchster Alarmbereitschaft, denn seine Frau erwartet das erste gemeinsame Kind. Das ist selbst für einen hartgesottenen Ermittler nervenzehrend. Und doch liegt bald schon ein neuer Fall auf seinem Tisch. Die Leiche eines Geschäftsführers einer angesehenen Privatbank wird aus dem Kanal gezogen. Kurz darauf ist ein weiterer Angestellter des Geldhauses tot. Und während Brassoni zwischen den Ermittlungen und der Sorge um seine hochschwangere Frau hin und her gerissen ist, merkt er nicht, wie er selbst ins Fadenkreuz des Täters gerät. Und mit ihm alle, die ihm wichtig sind…  Von Daniela Gesing sind bei Midnight in der Ein-Luca-Brassoni-Krimi-Reihe erschienen: Venezianische Delikatessen Venezianische Verwicklungen Venezianische Schatten Venezianisches Verhängnis

Ein guter Krimi, der in Venedig spielt

— Twin_Tina

Eine Einbruchsserie und die Morde an Mitarbeitern einer Privatbank halten Venedig in Atem. Atmosphärisch dicht und persönlich.

— danielamariaursula

Unterhaltsam und spannend ist dieser humorige vierte Venedig-Krimi von Daniela Gesing.

— Sigismund

wieder sehr unterhaltsamer Krimi vor toller Kulisse und der richtigen Spannung

— Booky-72

Wie immer lustig und unterhaltsam ohne an Spannung zu verlieren

— Melody73

Tolle Fortsetzung und Vorfreude auf den nächsten Band mit Luca Brassoni

— Alex1309

ein sehr persönlicher Fall für Luca Brassoni, spannend und eine wunderschöne Kulisse

— janaka

Eine wahre Vendetta und somit ein weiterer spannender Fall um Brassoni und sein Team.

— kassandra1010

Spannender Krimi vor der Kulisse Venedigs!

— mabuerele

Spannend, mit einer guten Portion Humor, einem sehr sympathischen Commissario und dessen Kollegen.Beste Unterhaltung für gemütliche Stunden.

— Ladybella911

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

Die gute Tochter

Wie man es von Slaughter gewöhnt ist: Großartig und spannend!

schwarzweisse_wortwelt

Sie zu strafen und zu richten

Ein Thriller mit viel Potential, das leider nicht ausgeschöpft wurde - Spannung ja, aber lose Handlungsstränge - Schade!

EvelynM

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Um einiges besser als der Vorgänger

    Venezianisches Verhängnis

    Jisbon

    24. June 2017 um 01:04

    Der vierte Fall um Brassoni hat mir um einiges besser gefallen als der dritte. Bei "Venezianische Schatten" hatte ich ein paar Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und ich konnte auch mit dem Protagonisten nicht richtig warm werden; diese Probleme hatte ich mit "Venezianisches Verhängnis" nicht. Das Buch lässt sich gut lesen, obwohl mir mindestens eine dreifache inhaltliche Wiederholung aufgefallen ist, und mit Brassoni konnte ich in diesem Band wirklich mitfühlen. Dies lag wohl vor allem daran, dass es jemand auf seine Familie abgesehen hat und der Fall deshalb sehr persönlich für ihn ist - solche Fälle sind ja häufig spannender. Gesing hat es geschafft, seine Gefühlswelt eindringlich darzustellen und auch die Spannung durch dauernde erneute Vorkommnisse aufrecht zu erhalten, obwohl der Krimi insgesamt eher 'ruhig' ist.Auch davon abgesehen waren die Ermittlungen interessant. Es wurde zwar bald offensichtlich, dass der Täter speziell an Brassoni Rache üben wollte, doch die genaue Motivation und die Zusammenhänge der Ereignisse war unklar und mir hat gefallen, wie langsam immer mehr Details ans Licht kamen. Die Polizeiarbeit war meiner Meinung nach im Großen und Ganzen realistisch dargestellt, allerdings muss ich sagen, dass ihnen gerade am Anfang ein paar Zufälle zu viel zu Hilfe gekommen sind. Das war aber nur eine Kleinigkeit, die meinen Lesespaß nicht getrübt hat. Die verschiedenen Erzählperspektiven, darunter die des Täters, konnten überzeugen und die Balance von Privatleben/Arbeit war gelungen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2385

    Bellis-Perennis

    02. June 2017 um 07:37
    Code-between-lines schreibt Wir können ja versuchen, uns gegenseitig zu inspirieren - ich brauche auch Bücher mit V. Habe die angehängt, die ich auf meinem SUB gefunden habe.

    Also ich kann dir folgende Bücher mit "V" ans Herz legen: "Venezianisches" ... von Donna Leon und/oder Daniela Gesing "Vor der Finsternis" Ulf Torreck "Vom Zarenpalast zu Coco Chanel" (Gunna Wendt)

  • guter Krimi, der mich überzeugen konnte.

    Venezianisches Verhängnis

    Twin_Tina

    28. April 2017 um 20:48

    Das man direkt weiß, wo das ganze stattfindet, wenn man sich das Cover anschaut, gefällt mir wirklich gut und auch optisch macht es natürlich was her.Dies ist ja nun der vierte Fall von Luca Brassoni und auch wenn ich die anderen Teile nicht kannte, bin ich wirklich sehr gut mit den ganzen Personen und Handlungen klar gekommen. Luca und seine Frau Carla waren mir von Anfang an sympathisch und ich fand es wirklich gut wie sie sich auf ihr Kind gefreut haben, das hat man die ganze Zeit über gemerkt. Die anderen Charaktere des Buches haben mir auch gefallen. Es gab recht viele Personen, sodass man sich ziemlich viele Namen merken muss, das ist eigentlich das einzige, womit ich anfangs ein paar Probleme hatte, bei so vielen italienischen Namen...Man muss in Bezug auf die Handlungen zwar sagen, das es schon einige Zufälle gab, aber dennoch haben mir diese wirklich gut gefallen. Es war abwechslungsreich und das Privatleben von Luca kam auch nicht zu kurz, was ich echt gut fand. Natürlich war es schön, dass es in Venedig gespielt hat. Das Ende fand ich gut, aber dazu kann ich natürlich nicht wirklich was sagen. Der Schreibstil war gut und das Buch hat mir wirklich gefallen, sodass ich bestimmt auch irgendwann mal die anderen Teile/Fälle von Luca Brassoni lesen werde. Das Buch bekommt von mir daher 5 Sterne.

    Mehr
  • Wenn die Vergangenheit zum Verhängnis wird...

    Venezianisches Verhängnis

    danielamariaursula

    21. April 2017 um 07:29

    In Luca Brassonis viertem Fall ruht anfangs das Verbrechen im schönen Venedig. Das passt wunderbar, denn Lucas Frau, Gerichtsmedizinerin Carla erwartet das 1. Kind und Luca soll nachmittags mit zur Vorsorgeuntersuchung ins Krankenhaus. Doch es kommt mal wieder alles ganz anders. Eine Bekannte des Vice Questore vermisst ihre Tochter Camilla und kann auch ihren Schwiegersohn nicht erreichen. Der junge Chef einer angesehenen Privatbank Nicola Scolari wird erschlagen und ertrunken im Kanal aufgefunden. Sein Mitgesellschafter und Cousin Piero Marciani verhält sich verdächtig unbeteiligt und seine Bemerkungen sind ebenfalls nicht hilfreich. Seine junge Witwe Camilla taucht wieder auf, sie hatte einen vor ihrer Mutter verheimlichten Arzttermin und scheint erschüttert. Alle Ermittlungen scheinen ins Leere zu laufen und zu allem Überfluß zerrt sich Lucas Kollege Maurizio Goldini noch die Sprunggelenksbänder und kann nicht laufen. Luca hat stets die Uhr im Blick, denn Carla würde ihm die Hölle heiß machen, würde er nicht pünktlich zum Vorsorgetermin erscheinen. Da kommt es wie gerufen, daß sein Cousin, der deutsche Journalist Stefan Mayer, genannt Caruso, sich langweilt und anbietet sich doch mal ein wenig zu den Hintergründen des Bankhauses umzuhören. Ein Angebot, daß natürlich Caruso rechtzeitig ins Krankenhaus einliefern wird… Es ist schön, Luca, seine Familie und seine Kollegen wieder in Venedig zu treffen. Neben der eigentlichen kriminalistischen Spannung, sorgt nun die bevorstehende Entbindung noch für extra Aufregung. Kann Luca alle Erwartungen erfüllen? Geht bei der Geburt alles gut? Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Die sonst so gewissenhafte Pathologin geht in ihrer Schwangerschaft völlig auf und überlässt ihrem Assistenten nur allzu gerne das Feld. Anders als Lucas Ex-Geliebte Maria Malafante, der es zu Hause mit Baby wohl etwas langweilig ist, weshalb sie stundenweise wieder arbeiten kommt. Diese kleinen Details aus den Privatleben und die Wiederkehr vertrauter und liebgewonnener Charaktere, machen diesen Krimi so sympathisch. Man läuft durch die Gassen Venedigs, nimmt ein Vaporetto und genießt die Hitze in der Lagune, während es in Deutschland noch richtig kalt ist. Herrlich diese Wärme durch Lesen. Durch die krankheitsbedingte Personalknappheit werden auch neue Charaktere eingeführt, die für frischen Wind sorgen. Ich bin gespannt, ob die neue Ispettore bleiben darf, ich fand sie eine interessante Neuerung. Der Fall ist spannend, aber kein Reißer. Gerade durch die Verknüpfung der kriminalistischen Ermittlungen mit der bevorstehenden Entbindung wird es gegen Ende sehr spannend. Allerdings, und hierfür ziehe ich einen Stern ab, ist der Fall auch etwas konstruiert, Kommissar Zufall bringt die Ermittlungen immer wenn sie gerade ins Stocken geraten, wieder ein gutes Stück voran. Aber der Fall löst sich natürlich nicht nur durch Zufälle. Wer aber in so kurzer Zeit einen Fall der Größe lösen will, braucht auch ein wenig Hilfe von oben. Sehr angenehm empfand ich die kurzen Kapitel, die den Wiedereinstieg in das Ebook stark erleichtern. Bei den Lesezeichen habe ich irgendetwas wohl verstellt und die Kapitelanzahl sich zu merken ist deutlich praktischer als die Leseposition. Abgerundet wird das Ganze durch ein atmosphärisches Cover, daß hervorragend zu den 3 Vorgängertiteln Venezianische Verwicklungen, Venezianische Delikatessen und Venezianische Schatten passt. Nicht nur für Venedigfans eine tolle Reihe, sondern auch für Liebhaber entspannter Krimis mit Atmosphäre. Gerne gebe ich gute vier von fünf Sternen.

    Mehr
    • 2
  • Leicht und locker, dabei spannend

    Venezianisches Verhängnis

    Sigismund

    15. April 2017 um 17:26

    Ein leicht-lockerer Unterhaltungsroman ist der im März im Verlag Midnight by Ullstein erschienene vierte Band "Venezianisches Verhängnis" der Venedig-Krimireihe von Daniela Gesing - wie die drei bisherigen Bände nur als eBook erhältlich. Venedig und der sympathische Commissario Brassoni als Brunetti-Verschnitt erinnern doch sehr an die Krimis von Donna Leon, dabei eine Mischung aus Humor und Spannung .... Alles in allem eine leichte, aber anregende Lektüre, die ich innerhalb von 24 Stunden sehr gern gelesen habe. Auch wenn man nicht jeden Satz kritisch hinterfragen darf: So wird einmal sogar Soll und Haben auf dem Bankkonto verwechselt. Nun ja, was soll's? Es ist trotzdem ein wirklich unterhaltsamer Krimi.

    Mehr
  • Lucas persönlichster Fall

    Venezianisches Verhängnis

    buecherwurm1310

    08. April 2017 um 13:58

    Dieses Mal wird es für Commissario Luca Brassoni sehr persönlich und es kommt alles zusammen. Nevio Scolari, der Leiter einer angesehenen Privatbank, wird tot aufgefunden. Kurz darauf trifft es eine weitere Person aus der Bank. Dann gibt es noch eine Diebstahl-Serie und er muss sich auch noch um seine hochschwangere Frau Carla Gedanken machen. Dabei bemerkt er nicht, dass er selbst im Visier des Täters ist, der mit ihm noch eine Rechnung offen hat. Dies ist der vierte Band aus der Krimi-Reihe um Luca Brassoni. Wie in den Vorgängerbänden überzeugt der angenehm flüssig zu lesenden Schreibstil. Während wir Luca durch die Lagunenstadt begleiten, lernen wir Venedig genauer kennen. Luca Brassoni ist ein sympathischer Mensch, der die Annehmlichkeiten des Lebens genießt, und er ist ein besonnener und fähiger Ermittler. Doch dieses Mal wird es persönlich für ihn, denn die hochschwangere Carla wird angegriffen und alle, die ihm wichtig sind, sind gefährdet. Auch sein Kollege Maurizio Goldini und sein Cousin Caruso sind wieder dabei. Zwischendurch kann man die Gedankengänge des Täters kennenlernen, was interessant und spannend ist, den Leser aber nur bedingt weiterbringt. Die Spannung ist durchgängig da, auch wenn einige Male Kommissar Zufall im Spiel ist. Das schlüssige Ende bietet sogar noch eine Überraschung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Ein spannender Krimi in einer malerischen Umgebung.

    Mehr
  • Leserunde zu "Venezianisches Verhängnis: Luca Brassonis vierter Fall (Ein Luca-Brassoni-Krimi 4)" von Daniela Gesing

    Venezianisches Verhängnis

    DanielaGesing

    Liebe Leserinnnen/liebe Leser,ich möchte euch zu einer neuen Leserunde zum vierten Teil der Luca Brassoni Krimireihe in Venedig einladen. Diesmal ermittelt der Commissario in einem schwierigen Fall, der bald bis in sein Privatleben reicht.Ein kleine Zusammenfassung der Story:Commissario Luca Brassoni ist in höchster Alarmbereitschaft, denn seine Frau erwartet das erste gemeinsame Kind. Das ist selbst für einen hartgesottenen Ermittler nervenzehrend. Und doch liegt bald schon ein neuer Fall auf seinem Tisch. Die Leiche eines Geschäftsführers einer angesehenen Privatbank wird aus dem Kanal gezogen. Kurz darauf ist ein weiterer Angestellter des Geldhauses tot. Und während Brassoni zwischen den Ermittlungen und der Sorge um seine hochschwangere Frau hin und her gerissen ist, merkt er nicht, wie er selbst ins Fadenkreuz des Täters gerät. Und mit ihm alle, die ihm wichtig sind… Verlost werden 25 eBooks!Beantwortet doch bitte folgende Frage:Was mögt ihr an Venedig besonders gern?Viel Glück, ich freue mich auf eure Bewerbungen!Daniela Gesing

    Mehr
    • 315
  • Venedig in Aufruhr

    Venezianisches Verhängnis

    Booky-72

    07. April 2017 um 16:32

    Auch in diesem 4. Fall für Commissario Luca Brassoni in Venedig wurden seine Fans nicht enttäuscht. Ein spannender Einstieg, in kurzer Zeit zwei Morde und auch Caruso, sein immer mitmischender Cousin gerät mal wieder in Gefahr. Dieses Mal hat Luca doch gar keinen Nerv für komplizierte Ermittlungen, denn schon in den nächsten Tagen wird er zum ersten Mal Vater. Doch als auch noch seine Frau bedroht und angegriffen wird, gibt’s für ihn kein Halten mehr.   Immer wieder schwungvoll und spannend vor toller Kulisse. Höchstbewertung von mir.

    Mehr
  • Kurzurlaub in Venedig mit Hindernissen

    Venezianisches Verhängnis

    Melody73

    06. April 2017 um 12:51

    Commissario Luca Brassoni ist in höchster Alarmbereitschaft, denn seine Frau erwartet das erste gemeinsame Kind. Das ist selbst für einen hartgesottenen Ermittler nervenzehrend. Und doch liegt bald schon ein neuer Fall auf seinem Tisch. Die Leiche eines Geschäftsführers einer angesehenen Privatbank wird aus dem Kanal gezogen. Kurz darauf ist ein weiterer Angestellter des Geldhauses tot. Und während Brassoni zwischen den Ermittlungen und der Sorge um seine hochschwangere Frau hin und her gerissen ist, merkt er nicht, wie er selbst ins Fadenkreuz des Täters gerät. Und mit ihm alle, die ihm wichtig sind.Ich habe Luca und Carla ja schon von Band 1 an kennen und liebengelernt. Die beiden sind mir mitsamt Caruso so ans Herz gewachsen als wären es nicht nur Protagonisten in einem Buch sondern Freunde. Ich lache und leide mit.In diesem 4. Fall wird Luca selbst zur Zielscheibe, was er allerdings erst im Laufe der Ermittlungen feststellt. Dass auch Carla nicht verschont bleibt damit hätte wohl keiner gerechnet.Wie immer spielen natürlich wieder Zufälle in die Hände von Mauro und Luca aber das stört überhaupt nicht.Von Anfang an fühlte ich mich wieder heimisch in Venedig und genoß es mit Luca die Gassen zu durchstreifen und mitzuraten was es mit den ganzen Zufälle auf sich hat.Von Seite 1 an ist man mittendrin im Geschehen und es fällt schwer mittendrin aufzuhören, weil man an einer Leserunde teilnimmt und zu bestimmten Kapiteln was schreiben soll :-).Diesmal war ich aber schlau und hab mir zu den jeweiligen Abschnitten Notizen gemacht. So konnte ich in einem Stück lesen ohne mich zu verheddern ;.DVielen lieben Dank liebe Daniela dass ich das Buch lesen durfte und ich hoffe von ganzem Herzen dass es noch weitere Fälle mit Luca gibt. Ich freu mich schon auf die nächsten Streifzüge durch Venedigs beschauliche Gassen und Wasserstraßen.

    Mehr
  • ein sehr persönlicher Fall für Luca Brassoni, spannend und eine wunderschöne Kulisse

    Venezianisches Verhängnis

    janaka

    04. April 2017 um 21:02

    *Inhalt*Ein neuer Fall für Commissario Luca Brassoni und seinem Kollegen Maurizio Goldini, Nevio Scolari, der Leiter einer angesehenen Privatbank, wird tot aufgefunden. Auf den ersten Blick können die Ermittler kein Motiv erkennen. Als dann kurze Zeit später ein weiterer Angestellter dieser Bank ermordet aufgefunden wird, spitzt sich die Lage zu. Zu gleicher Zeit geht eine Diebesbande auf Beutetour. Alle Betroffenen sind Kunde dieser Bank, ist dies ein Zufall oder sind beide Fälle miteinander verknüpft?Und dann zum Stress im Dienst, kommt bei Luca noch privater hinzu. Seine Frau Carla steht kurz vor der Niederkunft mit ihrem ersten Baby. Für beide ist diese Zeit sehr aufregend. Dann geraten beide auch noch ins Visier des Täters, dieser hat noch eine Rechnung mit Luca zu begleichen. Schaffen es Luca und sein Team beide Fälle zu lösen und das Leben von Carla und dem ungeborenen Baby zu schützen?*Meine Meinung*"Venezianisches Verhängnis" von Daniela Gesing ist bereits der vierte Fall mit Commissario Luca Brassoni und seinem Team. Gleich mit ihren ersten Worten hat die Autorin mich in den Bann gezogen, ihr Schreibstil ist locker und flüssig, spannend und fesselnd. Durch die Gedanken des Mörders wird die Spannung erhöht. Ich mag es, in die Seele des Bösen und in seine Gedankenwelt einzutauchen.Die Kombination Ermittlungen und Privatleben ist ausgeglichen und nichts kommt hier zu kurz. Und dann die wunderschönen Beschreibungen der Stadt, der Leser wird von der Autorin nach Venedig entführt. Mein Wunsch diese Stadt einmal zu besuchen, wächst immer mehr.Das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren gefällt mir immer wieder. Luca, Carla, Maurizio und auch Caruso sind mir weiterhin sympathisch. Und besonders gefallen hat mir die Aufregung von Luca und seine Vorfreude aufs Baby. Ich kann das so gut nachvollziehen.*Fazit*Wer Lust auf einen spannenden Fall, einer tollen Kulisse, auf gutes Essen und auf italienischem Flair hat, kommt an diesem Krimi nicht vorbei. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne. Hoffentlich gibt es noch viele von solchen Fällen mit diesem Ermittlerteam.

    Mehr
  • Fall 4 von Luca Brassoni

    Venezianisches Verhängnis

    Alex1309

    02. April 2017 um 08:39

    Nach den ersten drei Bänden habe ich mich schon sehr auf die weiteren Ermittlungen von Luca Brassoni gefreut und war gespannt auf seinen nächsten Fall. Es ist, wie schon bei den ersten Bänden, eine Freude das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig, locker und angenehm zu lesen. Ich wollte an jeder Stelle des Buches wissen wie es weitergeht. Dies lag auch an der bildhaften Beschreibung der Personen und vor allem der Handlungsorte in Venedig. Ich konnte mir alles gut vorstellen und habe mich beim Lesen gefühlt wie in Venedig. Freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Fortsetzungen von Luca Brassoni und werde die weiteren Bücher auf jeden Fall auch lesen.

    Mehr
  • Venezianisches Verhängnis

    Venezianisches Verhängnis

    Martina28

    01. April 2017 um 17:47

    Inhalt:Commissario Luca Brassoni und seine Frau erwarten ihr erstes Kind. Als ob dies nicht genung anstrengend und nervenzehrend wäre, kommt der nächste Fall  auf ihn zu.Aus einem Kanal wird die Leiche eines Mitarbeiters einer Privatbank gezogen. Kurz danach wird ein weiterer Angestellter dieser Privatbank ermordet aufgefunden.Luca Brassoni wird zwischen dem Fall und seiner schwangeren Frau hin und hergerissen und bemerkt nicht, dass er ins Visier des Täters gerät.Cover:Titel und Bild heben sich voneinander ab. Titel ist deutlich, klar und gut leserlich. Das Bild hat etwas romantisches an sich.Schreibstil:Ein flüsssiger Schreibstil ist von Anfang bis zum Schluss gegeben. Die kursivgehaltenen Sequenzen sind gut eingebracht und für den Leser erklärt sich dadurch auf anhieb einiges. Die einzelnen italienischen Sätze/Worte lockern das ganze ein wenig auf.Fazit:Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Spannung hat sich von Anfang bis zum Ende gezogen. Durch die Gedankengänge des Mörders konnte ich mir auch bereits Vorahnungen machen. Mir haben die Stellen mit den italiensichen Sätzen/Wörtern gefallen.Ich kann das Buch an jeden, der gerne Krimis liest, weiterempfehlen.

    Mehr
  • Mordserie im malerischen Venedig

    Venezianisches Verhängnis

    sheena01

    30. March 2017 um 10:23

    Als der Geschäftsführer einer venezianischen Privatbank ermordet aufgefunden wird, betraut man Commisario Luca Brassoni mit der Aufklärung des Falles. Brassoni, der auch privat sehr gestresst ist, da die Geburt seines ersten Kindes unmittelbar bevorsteht, sieht sich schon bald persönlich in diesen Fall involviert. Als dann auch noch ein weiterer Mord an einem der Bankangestellten verübt wird, obwohl die venezianische Polizei ohnehin schon unter Hochdruck an dem Fall arbeitet, spitzt sich die Lage noch mehr zu. Dies ist bereits der vierte Fall des venezianischen Commisarios und seinem Team. Auch diesmal bekommt man Einblicke in das Privatleben Brassonis, dessen hochschwangere Frau Carla kurz vor der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes steht. Durch detailreiche Beschreibungen der Autorin wird das unvergleichliche Flair dieser Stadt sehr schön eingefangen, man wähnt sich als Leser inmitten des Geschehens im sommerlichen Venedig. Wenn man die Reihe kennt, trifft man auch in diesem Band eine Reihe altbekannter Charaktere aus den vorherigen Bänden: Carla, als Rechtsmedizinerin im Mutterschutz normalerweise selbst dem Team Brassonis zugeordnet findet sich ebenso wie Brassonis Cousin Stefan, kurz Caruso genannt, seines Zeichens Journalist und Mann für alle Fälle, wie den ständig mit Schokoriegeln „bewaffneten“ Inspettore Goldini. Die Geschichte selbst wird sehr spannend erzählt, teilweise Perspektiven-Wechsel aus der Sicht des unbekannten Täters verleihen dem Ganzen noch zusätzliche Spannung. Gegen Ende hin steigert sich die Dramatik und das Erzähl-Tempo nimmt zu. Was ein wenig stört ist, dass Kommissar Zufall ein teilweise wenig zu sehr seine Hände im Spiel hat, gewisse Sequenzen hätten vielleicht auch anders gelöst werden können. Alles in allem hat mir dieser Krimi jedoch sehr gut gefallen, besonders die positive Art, in der dieses Buch geschrieben ist, fand ich ansprechend! Für mich bisher er beste Band aus dieser Reihe!

    Mehr
  • eine wahre Vendetta!

    Venezianisches Verhängnis

    kassandra1010

    29. March 2017 um 11:17

    Brassoni ermittelt wieder in einem neuen Mordfall wobei er sich eigentlich um seine hochschwangere Frau kümmern wollte. Das Opfer, Mitarbeiter einer Privatbank in Venedig bleibt nicht das Einzige und eine Serie von Einbrüchen verunsichern die Stadtbewohner. Als es der Killer plötzlich auf Brassonis Ehefrau abgesehen hat und Brassoni einen ganz persönlichen Brief erhält, scheint klar, dass es sich um etwas persönliches handeln muss.Frisch verstärkt mit einer neuen Kollegin ermittelt das Team rund um die Uhr. Cousin Caruso entgeht wieder nur knapp und mit argen Blessuren einem Anschlag. Die Spannung steigt bis zur letzten Seite und ein Steinchen nach dem anderen wird gelüftet. Eine wahre Vendetta und somit ein weiterer spannender Fall um Brassoni und sein Team.

    Mehr
  • schöner Venedig-Krimi

    Venezianisches Verhängnis

    irismaria

    25. March 2017 um 17:27

    "Venezianisches Verhängnis" von Daniela Gesing ist der vierte Fall der Venedig-Reihe um den Kommissar Luca Brassoni. Ich kannte die Reihe vorher nicht, bin aber gut in die Geschichte reingekommen. Der Kommissar und sein Vicequestore erinnern mich an die Brunetti-Reihe und verbinden schöne Venedig-Atmosphäre mit einem spannenden Kriminalfall. Hier geht es um einen toten Banker, der aus einem Kanal gezogen wird. Schnell wird klar, dass es in der Privatbank seltsame Machenschaften gab und bald gibt es einen zweiten Toten. Daneben hat ein Täter es auf Brassoni und seine hochschwangere Frau abgesehen. "Venezianisches Verhängnis" ist flüssig geschrieben und durchweg spannend. Mir waren es ein paar zu viele Zufälle, die für die Handlung nicht nötig wären. Davon abgesehen ist es ein klasse Krimi mit einem sympathischen Hauptermittler, interessanten Charakteren und viel Lokalkolorit.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks