Mix dich schlank

Mix dich schlank
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6):
Sweetybeanies avatar

Tolle Rezepte!

Kritisch (1):
Gudrun67s avatar

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mix dich schlank"

Thermomixen ohne Kohlenhydrate

Abnehmen war nie einfacher: Mit der Lieblingsküchenmaschine zaubert man im Handumdrehen leckere Low-Carb-Gerichte ohne viel Aufwand. Mit über 75 kohlenhydratarmen Rezepten für Frühstück, Mittag- und Abendessen und sogar Nachspeisen kommen weder Hunger noch Langeweile auf. Der persönliche Speiseplan kann damit individuell zusammengestellt werden. So ergänzen sich dauerhafter Abnehmerfolg ohne Verzicht und Küchenspaß mit dem Thermomix® wunderbar.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783517096728
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Südwest
Erscheinungsdatum:11.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Claudias-Buecherregals avatar
    Claudias-Buecherregalvor 2 Monaten
    gute Ideen für Rezepte mit wenig Kohlenhydraten

    Ich bin ein Thermomix® Anfänger und daher gibt es mir Sicherheit mich anhand von Büchern an diesem Gerät zu versuchen, denn es gibt doch eine Menge Einstellmöglichkeiten, für die ich einfach noch kein Gefühl habe.

     

    Das große Mix Dich Schlank Kochbuch ist eins von meinen ersten beiden Thermomix®-Koch-/Backbüchern, die ich mir geholt habe. Daher fand ich die Einleitung zum Thermomix® sehr hilfreich. Daneben gibt es mit knapp 40 Seiten noch eine ziemlich umfangreiche Einleitung in das Thema Low Carb. Ich selbst mache eher WeightWatchers als Low Carb, weil ich leider sehr auf Kohlenhydrate stehe, aber da ich natürlich auch mit dem Thermomix® kalorien- und fettbewusst kochen möchte und es bisher keine Zusammenarbeit zwischen WeightWatchers und dem Thermomix® gibt, habe ich mir gedacht, dass Low Carb auch eine gute Idee sein könnte. Zumindest einfacher, als meine vorhandenen Rezepte im Thermomix® zu versuchen, wenn ich noch gar nicht alle Einstellmöglichkeiten des Gerätes beherrsche.

     

    Die Aufmachung ist sehr gelungen. Das Buch ist eine gebundene Ausgabe und hat daher einen stabilen Einband. In der Regel besteht eine Doppelseite aus dem Rezept und einem ganzseitigen Foto des fertigen Produkts. Bei den Rezepten stehen jeweils die Zubereitungszeit, die Gesamtzeit sowie eine evtl. Ruhezeit dabei. Außerdem die Nährwerte, die Zutaten, was zusätzlich noch benötigt wird (z.B. eine Auflaufform für das vegetarische Chilli) und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der man wirklich nichts falsch machen kann. Diese Anleitungen sind absolut verständlich und die tollen Farbfotos lassen einen sofort das Wasser im Mund zusammen laufen. Schade finde ich lediglich, dass der Zuckergehalt nicht angegeben wird, aber das ist bei den Thermomix®-Rezepten scheinbar immer der Fall.

     

    Thematisch sind die Rezepte unterteilt nach Frühstück, Snacks, Suppen & Salate, Hauptmahlzeiten, Desserts, Getränke und Gewürzmischungen. Es ist auch möglich über ein Register schnell zum richtigen Rezept zurückzufinden. Die Themengebiete finde ich gut gewählt, denn so kann man bei Bedarf sich auch ganze Tage mit Low Carb Rezepten gestalten oder eben nur einzelne Mahlzeiten ersetzen.

     

    Beim ersten Durchblättern muss ich zugeben, dass ich weiß, warum ich eigentlich kein Low Carb mache. Ich habe jedoch sehr leckere Rezepte getestet wie z.B. den Melonensalat oder die gefüllten Putenrouladen. Außerdem habe ich Dinge getestet, die mir nie eingefallen wären, wie z.B. eine Pizza mit Blumenkohlteig. Des Weiteren konnte ich Rezepte wie Lachsfilet mit Brokkoli einfach um Reis oder Kartoffeln ergänzen, wodurch ich dann das Gefühl hatte „eine ganze Mahlzeit gegessen zu haben“ und trotzdem war es von den Kalorien und vom Fettgehalt noch top.

     

    Fazit: Bei diesem Kochbuch gefallen mir nicht alle Rezepte, weil ich einfach sehr auf Kohlenhydrate stehe und nicht mit jedem Gemüse Gutfreund bin. Trotzdem habe ich genügend leckere Rezepte gefunden, so dass ich ab und an gerne auf Kohlenhydrate verzichten werde, was für die Abnahme und den Körper sicherlich gut ist.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sweetybeanies avatar
    Sweetybeanievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Rezepte!
    Mix Dich schlank!

    Auf das Kochbuch „Mix Dich schlank“ war ich schon eine ganze Weile sehr gespannt und habe mich sehr gefreut, als es vor einigen Tagen bei mir eingezogen ist.

    Ich liebe Kochbücher. Keine Ahnung warum, aber wenn ich die Wahl habe, stöbere ich lieber durch ein Kochbuch, als mir im Internet Rezepte rauszusuchen oder mit Kochvideos anzuschauen. Da mag ich es lieber klassisch.

    Gesunde Ernährung finde ich wichtig und möchte auch, dass meine Kinder einen Blick darauf bekommen, wieviel Spaß es macht, sich gesund und ausgewogen zu ernähren.

    „Mix dich schlank“ ist ein Low Carb Kochbuch für den Thermomix. Nutzbar sowohl für den TM 31, als auch für den TM 5.

    Die Gliederung des Buches ist ziemlich gelungen: es gibt viel Wissenswertes über Ernährung und Low Carb, sowie Ernährungspläne und vieles mehr.

    Es gibt viele verschiedenen Rezeptkategorien, so dass definitiv für jeden Geschmack etwas dabei ist.

    Jede Mahlzeit wird abgedeckt und zusätzlich sind noch Rezepte für Getränke und Gewürzmischungen enthalten.

    Die Bilder der zubereiteten Speisen sind sehr ansprechend, kurz gesagt: man kann durchaus schon beim anschauen der Bilder Lust bekommen, das jeweilige Gericht jetzt gleich nachzukochen. Und zu essen. Ging zumindest mir und meinen Kindern so.

    Ich freu mich schon darauf, mich durch das Kochbuch zu kochen und gemeinsam mit meinen Kindern die vielen Gerichte ausführlich zu testen. Ich bin ganz gespannt, welches Rezept unser persönliches Highlight-Rezept wird.

    Meine Rezension findet Ihr auch unter www.buchspinat.wordpress.com

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Natalie77s avatar
    Natalie77vor 9 Monaten
    75 Rezepte aber auch 40 Seiten die nicht für alle interessant sind

    Inhalt:
    75 Low Carb Rezepte für jede Gelegenheit. Hier findet gewiss jeder etwas für seinen Geschmack. Egal ob für das Frühstück oder Abendbrot. Alles Rezepte sind recht schnell zubereitet und können nicht nur mit dem Thermomix erarbeitet werden

    Meine Meinung:
    Wer Diät macht kommt um die verschiedenen Programme einfach nicht herum. Mein Weg ist eine bewusstere Ernährung, aber auch weniger Kohlenhydrat, wenigstens am Abend. So bin ich immer wieder auf der Suche nach leckeren Rezepten für meinen Mann und mich.

    Das Buch beginnt mit der Einleitung und ein paar Worten wie der Thermomix, oder wie bei mir der günstigere Monsieur Cousine, beim Abnehmen helfen kann. Danach gibt es einen fast 40 Seiten langen Abschnitt zum Thema Low Carb in dem interessante Sachen steht für diejenigen die sich nur wenig bis gar nicht auskennen und nun Low Carb ausprobieren wollen. Für die die Low Carb schon praktizieren und kennen ist da wohl wenig Neues dabei und diese Kapitel wohl uninteressant. Ich persönlich fand es einfach zu viel Informationen für ein Kochbuch. Ich erwarte hier Rezepte und keine so ausführliche Aufklärung zu dem Thema, da hätte ich mir dann wohl eher andere Bücher geholt. Doch das ist echt Geschmacksache. Für jemand der gerade erst anfängt ist es gewiss ein guter Beginn, der aber vielleicht irgendwo mit erwähnt werden sollte.
    Danach kommt wieder Wissenswertes über den Thermomix. Da dies ein Rezeptbuch extra für den TM ist ist das auch vollkommen in Ordnung. Ich konnte diesen Abschnitt getrost überspringen.
    Im Anschluss kommen die Rezepte in den Bereichen Frühstück, Snacks, Suppen und Salate, Hauptmahlzeiten, Desserts, Getränke und Gewürzmischungen. Ein Rezeptregister rundet den Inhalt am Ende ab.

    Wenn ich ein neues Kochbuch kaufe schaue ich ob für mich Preis-Leistung stimmt. Bei einem Preis von 20 Euro hätte ich persönlich wohl kaum dazu gegriffen. Spätestens aber nach der Rezeptsichtung wäre es wieder zurück in das Ladenregal gewandert. Das liegt zum Einen daran das mich nur wenige Rezepte wirklich angesprochen haben. Da waren es noch nichtmal die eigentlichen Gerichte sondern viel mehr die Zutaten, die von Superfood bis Zuckerersatzstoffe reichen. So ist die Zubereitung teilweise recht teuer und manches bekommt man einfach auch nicht überall. Somit fielen wirklich einige Rezepte für mich raus. Leider, denn manch ein Brot oder Aufstrich klang wirklich gut. Aber die Rennerei nach den Zutaten wäre mir dann doch zu viel auch wenn das ja wieder Kalorien verbrennen würde ^^

    Ich bin ehrlich, ich mag einfach Rezepte am liebsten und so habe ich für mich als Testessen als erstes einen Blumenkohlauflauf raus gesucht. Blumenkohl hat bei Low Carb wohl einen großen Stellenwert und mögen wir alle. Mit sehr wenigen Zutaten und wenig Mühe war dieses Rezept auch nachgearbeitet und es schmeckte wirklich richtig gut. Doch irgendwas fehlte und dass das Rezept für 4 reichen sollte ist auch mehr wie fraglich, doch man wurde zu dritt gut satt.

    Die Rezepte sind gut aufgebaut. Übersichtlich und verständlich beschrieben. Somit ist nachkochen oder backen  gar kein Problem. Ich denke wenn anstatt den anfänglich fast 40 Seiten zum Thema Low Carb noch mehr Rezepte drin gewesen wären hätte ich auch mehr für uns gefunden. So sind es für mich als normalen Haushalt und auch einen heranwachsenden Teenie, der nicht Diäten muss, nur eine handvoll Rezepte, die für mich persönlich das Buch zu teuer werden lassen.

    Doch jeder der gerade mit Low Carb anfängt einen TM oder ähnliches hat, dem kann ich das Buch ruhigen Gewissens empfehlen, denn hier bleiben am Ende keine Fragen übrig

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    theophilias avatar
    theophiliavor 9 Monaten
    Genial Kochen mit dem Thermomix

    Liebe Leser, heute möchte ich Euch das Buch „MIX DICH SCHLANK“ von Daniela und Tobias Gronau aus dem SüdWest Verlag vorstellen.

    Klappentext:
    Abnehmen war nie einfacher: Mit der Lieblingsküchenmaschine zaubert man im Handumdrehen leckere Low-Carb-Gerichte ohne viel Aufwand. Mit über 75 kohlenhydratarmen Rezepten für Frühstück, Mittag- und Abendessen und sogar Nachspeisen kommen weder Hunger noch Langeweile auf. Der persönliche Speiseplan kann damit individuell zusammengestellt werden. So ergänzen sich dauerhafter Abnehmerfolg ohne Verzicht und Küchenspaß mit dem Thermomix® wunderbar.


    Wie das Buch zu mir kam!
    Daniela und Tobias Gronau kenne ich schon von ihren anderen Büchern DAS GROSSE MIX BACKBUND UND DAS GROSSE MIX KOCHBUCH. Dieses Buch bekam ich über randomhouse Bloggerportal zur Verfügung gestellt. Aus dem Grund bin ich gespannt, ob dieses Buch auch die Qualität der anderen Bucher entspricht

    Meine Meinung:
    Was mir am Cover gefällt
    Der Südwest Verlag hat das „DAS GROSSE MIX KOCHBUCH“ mit festem Einband aufgelegt. Hintergrundfarbe dieses Buches ist Türkis. Leicht und locker und macht Appetit auf die Speisen. Es lässt sich in der Küche sehr gut auf einen Buchaufsteller legen und offen liegen. Geschrieben wurde es von Frau Daniela Gronau und ihrem Ehemann Tobias.

    Zum Aufbau des Buches:
    In dem Buch dreht es sich um Low Carb. Hierzu haben die Autoren einen sehr ausführlichen und detaillierten Erklärungsteil über 35 Seiten eingebaut. Danach wird der Thermomix als solcher vorgestellt. Besonderer Schwerpunkt ist hier das Dampfgaren und die Reinigung des Mixtopfes.

    Im Anschluss folgen Rezepte zu Themen z.B. Frühstück Suppen, Hauptmahlzeiten, Dessert, Getränke und Gewürzmischungen. Ein Rezeptregister beendet das Buch.

    Alle Rezepte haben eine türkise Überschrift und Nährstoffangaben. Die Zubereitung der Rezepte ist war relativ klein gedruckt, aber mit der schwarzen Farbe gut lesbar. Wichtige Textstellen z.B. Einstellungszeiten und Grade es Thermomixes sind fett gedruckt.

    Zu Schrift und Art des Buches.
    Die Autoren haben je nach Rezeptsparte andere Farben für Ihre Rezeptgruppe gewählt d.h. bei den Rezepten rund um die Salate in Blau und Fisch in mittelrosa gehalten. Die Überschriften, Tipps und Zubereitungsschritte am Thermomix sind ebenso in der Farbe der Rezeptsparte gehalten.

    Jede Themengruppe beginnt mit einer Deckseite mit dem Spartennamen, der hier vorgestellt wird z.B. Salate. Zur überwiegenden Anzahl der Koch- und Backrezepte sind Fotos abgedruckt, wie das Gericht aussehen soll, wenn es fertig zubereitet ist. Das Buch hat eine Struktur, in dem der Leser sich sehr schnell zurechtfindet.

    besondere Hinweise
    Für mich war das Thema „optimal dampfgaren“ sehr interessant. Hier wird der Thermomix genau erklärt und seine exakte Handhabung beschrieben. Der Thermomix kann einen Dampfgarer ersetzen.

    Die Rezepte sind sowohl für den TM 31 als auch für den TM 5 geeignet.

    Das Rezept ist ebenfalls übersichtlich dargestellt. Hier hat mir gefallen, dass die Varoma Stufe zum Einsatz kommt.

    Verbesserungsvorschläge
    Leider nur sehr unscheinbar machen die Autoren auf Ihre Homepage „www.will-mixen.de“ aufmerksam.

    Zum Schluss möchte ich der Autoren Daniela und Tobias Gronau Danke sagen für die vielen Stunden, die sich für so ein umfangreiches Buch aufgewendet hat. Das Zusammenstellen und Ausprobieren der einzelnen Rezepte ist zeitaufwendig und benötigt gründliches Fachwissen. Letzteres haben die Autoren mit dem Buch bewiesen. Meine Fragen zum Buch konnte ich den Autoren über Facebook (will-mixen.de) stellen. Hier garantieren beide Schreiber dem Leser eine Antwortzeit innerhalb 1 Stunde.

    Fazit
    Für Menschen, die einen Thermomix besitzen und gerne Kochen, ist dieses Buch eine lohnende Anschaffung mit Rezeptvielfalt.

    Autorin
    Daniela Gronau ist begeisterte Besitzerin des TM31 und TM5 und kocht zusammen mit ihrem Mann Tobias hauptberuflich mit dem Thermomix®. Die beiden Blogger überzeugen ihre über 90.000 Follower auf Facebook immer wieder durch gesunde, moderne und leckere Kreationen. In ihrem eigenen Verlag veröffentlichen sie beliebte Thermomix®-Rezepthefte zu Spezialthemen. Im Südwest Verlag erschien bereits der erfolgreiche Titel "Das große Mix-Kochbuch".

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kodabaers avatar
    Kodabaervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.
    Perfekt für den Einsteiger, viele einfach umzusetzende Rezepte

    Von Außen spricht das Buch mich auf jeden Fall an. Die Auswahl der Farben und Fotografien ist gelungen, es ist ansprechend und passend gestaltet. Man erkennt auf den ersten Blick worum es geht und bekommt einige Eindrücke der im Buch vorgestellten Gerichte.

    Der Aufbau des Kochbuches ist folgendermaßen gegliedert:

    Einleitung und Vorstellung des Thermomix® und der Ernährungsweise "Low Carb -High Fat", diese Vorstellung ist sehr ausführlich und man bekommt einen umfassenden Überblick über die Wirkung der einzelnen Nährstoffe auf den Körper und den Stoffwechsel. Viel genutzte Lebensmittel werden vorgestellt und Tipps für die Umstellung auf diese Ernährungsweise gegeben. Frühstück Snacks, Suppen & Salate Hauptmahlzeiten Desserts Getränke Gewürzmischungen Rezeptregister, Über die Autoren und Impressum
    Mit ca. 50 Seiten nimmt die Einleitung einen großen Teil dieses Buches ein. Für einen Anfänger mit wenig Vorwissen über Low Carb ist diese Einleitung ein wichtiger Teil, denn wenn man seine Ernährung umstellt, sollte man wissen, was dies im Körper bewirkt. Man versteht die Philosphie dieser Ernährungsweise und bekommt viel Hintergrundwissen mit auf den Weg.

    Die Rezepte kommen überwiegend mit wenigen und einfachen, herkömmlichen Zutaten aus. Man muss nicht für jedes Rezept in den Asia- oder Feinkostladen rennen, vieles bekommt man beim Discounter um die Ecke, was ich als sehr verbraucherfreundlich empfinde.
    Komplett verzichtet wird aber auch hier nicht auf Ersatz-oder Austauschstoffe. Gerade beim Süßen, Backen oder zum Binden benötigt man dann etwas "exotischere" Lebensmittel (wobei diese mittlerweile auch bereits in einem gut sortierten Supermarkt zu finden sind).

    Das Kochen mit dem Thermomix® ist ja sowieso schon sehr praktisch und auch bei diesem Buch bekommt man einfache und schell zu kochende Rezepte an die Hand, die sich mit der Ernährung nach dem Prinzip Low Carb vereinbaren lassen.
    Die Auswahl der Rezepte ist vielseitig, beim Frühstück gibt es süßes oder herzhaftes und auch bei den Hauptgerichten ist für Jeden was dabei.
    Sehr hilfreich finde ich die Rezepte der Gewürzmischungen. So kann man im Alltag auf Fertigwürzer mit Konservierungs- und Zusatzstoffen verzichten und sich seine Gewürzmischungen selbst herstellen.

    Wir ernähren und selbst nicht unbedingt strikt Low Carb, aber verzichten gerade abends gerne auch auf Kohlenhydrate und konnten schon so einige Rezepte ausprobieren. Alles hat bisher sehr gut geschmeckt und war einfach in der Zubereitung.

    Ich empfehle dieses Buch aufgrund der langen Einführung und ausführlichen Berschreibung des Ernährungsprinzips Low Carb-High Fat vor allem Einsteigern und Personen, die gerne mehr über die Ernährung und Wirkungsweise erfahren wollen. Wer ein reines Kochbuch sucht, sollte eventuell ein anderes Buch wählen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Annalena2703s avatar
    Annalena2703vor 9 Monaten
    Einen Blick wert!

     Allgemeines

    Titel: "Mix dich schlank - Über 75 Low-Carb-Rezepte für den Thermomix
    Autor: Daniela und Tobias Gronau
    ISBN: 9783517096728
    Seitenanzahl: 192 Seiten
    Verlag: Südwest
    Veröffentlichungsdatum: 11.12.2017

    Meinung

    Alles in allem hat mir das Kochbuch sehr gut gefallen.
    Angefangen bei der Aufmachung des Buches - das Buch hat mich von außen und von innen ansprechen können. Die Rezepte sind schön illustriert und lassen einen direkt in die Küche rennen.
    Eingeteilt ist es 9 Kategorien:
    der Thermomix wird behandelt (Infos und Wissenswertes), dann gibt es eine gute und ausführliche Einleitung in das Thema Low-Carb Ernährung, anschließend kommen Rezepte und zum Schluss noch Register und allerhand Informationen.

    Die Rezepte an sich haben mir gut gefallen, als ich das erste Mal eins nachgemacht habe, war ich etwas skeptisch. Doch dies total unbegründet: es hat unglaublich gut geschmeckt!
    Auch wenn ihr keinen Thermomix Zuhause haben solltet, ist dieses Buch einen Blick wert, denn die meisten Rezepte kann man auch sehr gut ohne Thermomix machen. Dieser erleichtert im Endeffekt nur das Kochen und vereint so gut wie alle Haushaltsgeräte in einem.

    Fazit

    Schwierig hier eine Sternebewertung vorzunehmen, dennoch habe ich mich für 4 von 5 Sternen entschieden. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch für viele eine enorme Hilfe darstellen wird - ob man sich nun gänzlich, oder nur teilweise Low-Carb ernährt.
    Meiner Meinung nach sind die Rezepte gut gewählt, sättigen und schmecken auch noch - also eine perfekte Kombination!
    Das war nun meine Rezension, ich hoffe, ich konnte euch einen Einblick in das Buch geben - vielleicht habe ich ja sogar euer Interesse geweckt :)
    Ich beschäftige mich schon seit geraumer Zeit mit dem Thema Ernährung und Fitness - somit kann ich euch sagen, wer auch Interesse an diesen großen Themenbereichen hat, der sollte sich das Buch auf jeden Fall kaufen, denn es hilft einem beim Einstieg in diese.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Für alle die Low-Carb kochen möchten ist es ein tolles Buch mit vielen Rezepten und reichlich Infos zur Ernährung
    Für alle die Low-Carb kochen möchten ist es ein tolles Buch mit vielen Rezepten und reichlich Infos

    Über 75 Low-Carb-Rezepte für den Thermomix


    Wieder einmal haben sich Daniela & Tobias Gronau an ein Kochbuch für den Thermomix gewagt.
    Dieses Mal mit Low- Carb Rezepten.
    Wenig bzw. kaum Kohlehydrate dafür Fette in den unterschiedlichsten Formen.
    Wer dieser Ernährungsform etwas abgewinnen kann und in Besitz eines Thermomix TM5 oder TM31 ist, der findet hier neben zahlreichen recht schönen Rezepten auch noch jede Menge informatives Sachwissen rund um Low-Carb.
    Hier im Blog habe ich ja bereits das Mix Backbuch vorgestellt, das mich wirklich begeisterte. Auch dieses Mal überzeugen die Rezepte. Wir haben viele der Rezepte selbst ausprobiert und alle schmeckten vorzüglich. Ich muss jedoch gestehen, dass ich kein Fan von Diäten oder speziellen Ernährungskonzepten bin.
    Wir haben unseren eigenen Weg gefunden ohne Verzicht auf irgendetwas.
    Aber zurück zum Buch.
    Die Einführung ins Low-Carb finde ich für ein Kochbuch bemerkenswert ausführlich. Ein weiteres Buch, das einem das Konzept näher bringt benötigt man nach diesem Mix Buch eigentlich nicht mehr. Selbst Ernährungspläne gibt es.
    Die Rezepte sind in die Kapitel
    "Frühstück"
    "Snacks, Suppen & Salate"
    "Hauptmahlzeiten"
    "Desserts"
    "Getränke"
    und
    "Gewürzmischungen"
    aufgeteilt.
    Besonders das Kapitel Frühstück, dessen Rezepte man auch für das Abendbrot verwenden kann, hat es uns angetan. Insbesondere die Brotrezepte, angefangen vom Eiweißbrot über ein Körner-Nuss-Brot bis hin zum köstlichen Kümmelbrötchen, boten Inspiration.
    Auch wer kein Low-Carb macht wird mit diesen alternativen Brotrezepten seinen Speiseplan bereichern.
    Snacks, Suppen & Salate wie Wurstsalat, Blumenkohlcurry  oder auch ein Spargelsalat mit Pesto munden köstlich und sind dank unseres Küchenhelfers ruck zuck zubereitet.
    Bei den Hauptgerichten haben unsere Kinder schnell ein absolutes Lieblingsrezept gefunden.
    Curry mit Kokosmilch und Halloumi.
    Ich weiß nicht ob es am Halloumi oder dem Curry liegt, das dieses Rezept allen gleich gut schmeckt.
    Unser Jüngster hat sich an den Burger gewagt und . Ich konnte es kaum glauben, da hatte unser Burgerfan doch tatsächlich die neue Kreation ohne Burgerbrötchen für sich entdeckt.
    Ein Burger ohne Brötchen mag der ein oder andere sich nun wundern doch die Alternative ist absolut genial. Ich werde es hier aber nicht verraten.
    "Lachsfilet mit Brokkoli und Senfsauce",
    "Miniflammkuchen"
    "Bratäpfel"
    "Griechische Hack-Gemüsespaghetti"
    sind nur einige der Gerichte, die man in diesem Buch findet.
    Auch bei den Desserts sind sich unsere Kinder schnell einig geworden.
    "Himbeer-Mohn-Muffins"
    und
    "Orangen-Granatapfel-Kuchen ohne Backen"
    sind unsere Highlights.
    Es erwarten den Leser aber auch Ein Pumpernickel-Schichtdessert,
    Schokopudding oder auch ein Honigmelonen-Kokos-Eis.
    Ich denke es reicht hier mit dem Mund wässrig zu machen. Wer Low-Carb Rezepte sucht der wird hier reichlich fündig und das tollste mit etwas Erfahrung bekommt man es sogar hin auch ohne den Einsatz des Thermomix diese Leckereien zuzubereiten.
    Übrigens, die Gewürzpasten, die am Ende des Buches vorgestellt werden sollte man unbedingt als erstes probieren. Im Kühlschrank gelagert sind sie lange haltbar und stets einsatzbereit.
    *
    Auch dieses Mal überzeugt das Autoren Duo mit seinem Mix Buch.
    Sehr gute Informationen, verständlich vermittelt, dazu jede Menge kreativer neuer Gerichte, die keine Spur von langweilig oder altbacken sind.
    Ein tolles Buch!
    *


    Einzig das Wort Erythrit hätte ich mir gewünscht etwas näher erklärt zu bekommen da es eine Zutat ist, die recht häufig verwendet wird.
    Erythrit ist ein Zuckerersatzstoff, der jedoch nur sehr sparsam verwendet werden sollte.
    Da ihn nicht alle vertragen hätte ich mir hier eine Ersatzmöglichkeit in Form einer zweiten Angabe gewünscht.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Gudrun67s avatar
    Gudrun67vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin
    aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und

    Das Cover macht von der Farbgebung und den Abbildungen her Laune, schnell reinzublättern und nachzukochen. Die abgebildeten Gerichte sehen lecker und appetitlich aus.



    Der Inhalt, der sehr übersichtlich durch das Inhaltsverzeichnis am Anfang des Buches aufgelistet ist, gliedert sich in folgende Abschnitte:



    Thermomix hilft beim Abnehmen



    Bewusst essen mit Low Carb High Fat

    Schlank sein

    Makronährstoffe

    Muss ich abnehmen?

    Low-Carb-High-Fat-Ernährungsweise

    Die Lebensmittel



    Infos und Wissenwertes über den Thermomix

    Thermomix - ein Alleskönner



    Frühstück aus dem Thermomix



    Snacks, Suppen & Salate aus dem Thermomix



    Hauptmahlzeiten aus dem Thermomix



    Desserts aus dem Thermomix



    Getränke aus dem Thermomix



    Gewürzmischungen aus dem Thermomix



    Rezeptregister



    Über die Autoren



    Impressum







    Habe schon die beiden Bücher "Das grosse Mix Kochbuch" und "Das grosse Mix Backbuch" und weil ich von diesen beiden so begeistert war, hatte ich an dieses ebenfalls hohe Erwartungen. Leider bin ich von "Mix Dich schlank" nur mäßig überzeugt.



    Mir ist durchaus bewusst, dass bei "Abnehmbüchern" mal mehr, mal weniger das Thema, wie man abnehmen kann und die Ursachen für Zunahmen etc. pp. erläutert wird, aber, hier nimmt dies meiner Meinung nach für ein Rezeptbuch, dass eben Rezepte zum Abnehmen anbietet, zu viel Raum ein.

    Der Abschnitt, von dem ich hier spreche, heißt "Bewusst essen mit Low Carb High Fat" und umfasst 38 Seiten, die von den Autoren im Vorwort als großer Einführungsteil zum Thema "Low Carb", den Dr. Regina Roßkopf verfasst hat, angepriesen wird. Der Schreibstil in diesem Abschnitt ist mir zu langatmig und da ich ein Kochbuch und keinen Ernährungsberater wollte, einfach zu viel und zu ausschweifend.



    Wie auch schon im Vorwort angesprochen wird, werden mitunter Zutaten verwendet, die vielleicht noch unbekannt sind, aber, nicht allzu exotisch sein sollen. Da ich mich schon seit längerem mit dem Thema an sich befasst habe, ist es mir jedoch unbegreiflich, warum denn dann nicht auf solche Zutaten verzichtet wird, wenn heimische und alltägliche Produkte hierfür mindestens genauso gut sind. Was mich ebenfalls noch gestört hat, ist, dass beispielsweise Erythrit, ein Zuckeraustauschstoff verwendet wird. Es gibt doch auch vielerlei andere Möglichkeiten, sich Low Carb und ohne dieses Ersatzstoffe, zu ernähren.



    Mein Fazit: aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin ich doch etwas enttäuscht

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks