Daniela Hochstein Daimonion (German Edition)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Daimonion (German Edition)“ von Daniela Hochstein

Armon, ein Vampir und Erster seiner Art, steht vor dem Hohen Gericht. Das Urteil scheint eindeutig. Doch so leicht gibt der Engel Ambriel seinen Schützling nicht auf. Ein Einblick in Armons Leben, seiner Verwandlung und seiner neuartigen Existenz soll das Gericht dazu bewegen, seine gewohnten Kategorien zu überdenken. Diese Geschichte erzählt von Leben und Tod, Gut und Böse, Liebe und Hass und insbesondere von den Facetten dazwischen...

Ein wirklich gutes Erstlingswerk der Autorin. Sehr bildhaft und detailliert geschrieben, Kopfkino pur. Das ein Ende lässt den Leser hoffen..

— alkitabbi
alkitabbi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Daimonion

    Daimonion (German Edition)
    MissSweety86

    MissSweety86

    31. July 2017 um 10:11

    InhaltArmon ist ein Vampir aber nicht irgendein Vampir sondern der erste seiner Art. Er steht vor dem höchsten Gericht. Er beginnt seine Geschichte zu erzählen wir er ungewollt zu dem geworden ist was er ist und wie er hofft zwischen Tod und Leben entscheiden musste. Er hat versucht so menschlich zu bleiben wie es nur geht und hat dadurch viele Freunde gefunden und auch wieder verloren da er ewig lebt.MeinungMir hat das Buch richtig gut gefallen. Es ist sehr gut aufgebaut so das die Spannung nie abfällt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Autorin hat sich auch richtig Mühe gegeben das Buch ist sehr lang mit über 600 Seiten aber jede Seite lohnt sich.FazitAbsoluter Lesemuss. Ich kann es nur empfehlen."Daimonion" von Daniela Hochstein ist im Neobooks Verlag erschienen und kostet als ebook 2,99€

    Mehr
  • Ein wirklich gutes Erstlingswerk der Autorin ...

    Daimonion (German Edition)
    alkitabbi

    alkitabbi

    08. February 2016 um 09:13

    Mir ist dieses Buch empfohlen worden, von jemandem, dem es sehr am Herzen liegt :) Daher konnte ich nicht drum herum und musste es sofort lesen. Ich verschlang es teilweise, da es mit so viel Liebe zum Detail geschrieben wurde und dabei passiert noch nicht mal so richtig etwas, bis zum Showdown im letzten Drittel. Aber bei den wenigen Charakteren im Buch, man fiebert mit jedem einzelnen mit. Erstaunlicherweise gab es für mich nicht einen der zu blass dargestellt wurde. Geschrieben ist es in Ich-Perspektive, aus der Sicht des Hauptprotagonisten Armon, der erste Vampir seiner Art. Man fühlt, leidet, liebt und umsorgt sich mit ihm. Das Ende lässt den Leser zwiespältig zurück. Find ich meines Erachtens nicht schlimm, entweder es gibt irgendwann einmal eine Fortsetzung (bihitte) oder es soll den Leser anregen sich die Story weiter zu spinnen. Jedenfalls, gibt es von mir eine klare Empfehlung, denn was möchte man von einem Buch mehr als Gefühle, Kopfkino, Leid, Tragik ...

    Mehr