Daniela Kulot , Daniela Kulot Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher“ von Daniela Kulot

Malte Maulwurf sieht schlecht. Er ist nun mal ein Maulwurf. Doch das ist weiter nicht tragisch, schließlich besitzt Malte einen Fernseher in HD-Qualität. Dass es sich bei seinem Fernseher eigentlich um ein Aquarium handelt, stört ihn und seine Freunde wenig. So sitzen sie oft stundenlang vor der bunten Unterwasserwelt und lauschen gespannt Maltes Geschichten. Als schließlich der Molch an Maltes Tür klopft und einen "richtigen" Fernseher in Maltes Bau trägt, freuen sich alle. Denn der macht sich prima als - Sitzgelegenheit natürlich! Daniela Kulot, 1966 im oberbayerischen Schongau geboren, hat schon seit frühester Kindheit auf allem gemalt und gezeichnet, was ihr in die Finger kam. Die vielen Bilderbücher, die sie damals von ihrer Tante E. bekam, weckten in ihr den Wunsch: "Das will ich auch machen." An der Fachhochschule Augsburg, wo sie später Gestaltung studierte, hieß es: "Bilderbücher will hier jeder machen, vergiss es!" Jetzt lebt und arbeitet sie in Augsburg, und macht Bilderbücher, die durch ihren fröhlichen und eigenwilligen Humor unverwechselbar sind.

Stöbern in Kinderbücher

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Es ist lustig, spannend und super abenteuerlich geschrieben!! Super bunt für Kinder und Erwachsene *-*

Exlibris_readmorebooks

Villa Wunderbar - Ein Waschbär zieht ein

Süße kleine Geschichten über einen frechen Waschbären, der bei einer Familie untergekommen ist!

Zyprim

Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Toll illustriertes und lehrreiches Kinderbuch

Wolly

Woodwalkers (3). Hollys Geheimnis

Nicht ganz so überzeugend wie Band 2. Aber Hollys Geschichte ist toll.

LillySj

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher" von Daniela Kulot

    Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

    WinfriedStanzick

    12. October 2012 um 12:46

    So wie alle Maulwürfe sieht auch der kleine Malte Maulwurf sehr schlecht. Aber zum fernsehen reicht sein Augenlicht, das weiß er. Denn seine Freundin Mia Maus hat ihm zum Geburtstag einen Fernseher geschenkt. So jedenfalls bezeichnet er das schöne Aquarium, das seitdem in seinem Zimmer steht. Immer wieder sitzt Malte davor, und singt und spricht zum dem, was er da hinter der Scheibe sieht. Aber er spricht auch über das, was er in seiner Phantasie sieht, und er erfindet die wundervollsten Geschichten und Bilder. Schon bald ist nicht nur seine Freundin Mia Maus von seinen Erzählungen begeistert, sondern immer mehr Freunde kommen zu Malte um „fernzusehen“. Bis eine Tages der Molch altklug sagt, das sei doch kein Fernseher und bald darauf eine richtigen anschleppt. Der höfliche Malte bedankt sich und sagt, jetzt könnten alle richtig gucken – indem sie sich auf das Gerät draufsetzen, während sie Maltes Geschichten lauschen. „Und Malte erzählt und erzählt, bis alle ganz wunderbunt glücklich, froh und frei sind.“ Ein schönes Bilderbuch über die Phantasie, „eine der großartigsten Gaben, die wir haben“ (Daniela Kulot)

    Mehr
  • Rezension zu "Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher" von Daniela Kulot

    Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher

    RoccosMom

    01. October 2012 um 13:04

    „Wenn du wunderbunt glücklich, froh und frei bist, dann kannst du Dinge sehen, die andere nicht sehen können, und du kannst Dinge erreichen, die andere nicht erreichen können.“ Malte Maulwurf bekommt von Mia Maus einen HD-Fernseher zum Geburtstag geschenkt. Der läuft zwar ohne Ton und ist eigentlich ein Aquarium, aber das stört Malte und seine Freunde bei seinen phantasievollen Erzählungen überhaupt nicht. Als der Molch dann auch noch eine Bank vorbei bringt – die eigentlich ein richtiger Fernseher ist – freuen sich alle riesig! Malte Maulwurf macht aus der Not eine Tugend. Sprich, aus seiner ungünstigen Voraussetzung schlecht zu sehen, lässt er mittels Phantasie etwas Gutes Entstehen – er entführt seine Freunde in eine Traumwelt und erzählt wunderbare Aquarium-Geschichten. Nur mit seinen Worten und mit Hilfe der Vorstellungskraft lässt Malte eine ganz andere Welt entstehen. Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die Autorin nicht den moralischen Zeigefinger hebt, sondern auf humorvolle Art für Phantasie und Freundschaft plädiert. Die liebevollen Illustrationen sind farbenfroh und detailreich. Man kann sich in der Betrachtung verlieren, währende die Zeichnungen gleichzeitig zum Erzählen anregen und noch viel mehr von Maltes erfundener Welt zeigen, als der Text erahnen lässt. Besonders toll fand mein Sohn einen etwas mürrischen Stein, der immer am Rande liegt und sich fragt warum alles so anders ist und wo all die Farben herkommen. Die lustige Erzählung um Malte Maulwurf und seinen Fernseher hat uns wirklich gut gefallen. Ich persönlich hätte mir nur noch etwas mehr Text zum Vorlesen gewünscht, aber das ist halt Geschmackssache. Empfohlen ist diese schöne Bilderbuch eigentlich ab vier, aber ich denke das pfiffige dreijährige auch schon ihren Spaß mit der kunterbunten Geschichte haben werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks