Daniela M. Spitzer

 2.8 Sterne bei 9 Bewertungen
Autorin von Siebenzahl.

Alle Bücher von Daniela M. Spitzer

Siebenzahl

Siebenzahl

 (9)
Erschienen am 29.09.2017

Neue Rezensionen zu Daniela M. Spitzer

Neu

Rezension zu "Siebenzahl" von Daniela M. Spitzer

Gute Idee – leider nicht so gut umgesetzt
acnvor einem Jahr

Ein Buch über Tierrechte. Wie toll, dachte ich. Und toll ist sie wirklich, die Idee. Ein im Marketing arbeitender, egoistischer Schreibtischhengst wird von einer Gruppe Tierrechtsaktivisten entführt, die ihm zunächst seine „Sünden“ vorhalten, ihn also mit all den schrecklichen Dingen konfrontieren, für die er mit seinem Konsumverhalten mitverantwortlich ist und ihm schließlich Dinge antun, die sogenannten „Nutz“tieren in der Tierindustrie tagtäglich angetan werden. Mit bewusstseinsveränderndem Effekt.

Ich hätte das Buch sehr gerne geliebt und in den höchsten Tönen gelobt, denn es ist wichtig, dass es solche Bücher gibt. Leider liest es sich wie ein erster Entwurf. Der Stil ist nicht perfektioniert worden, das Layout ist mehr als fragwürdig mit jeder Menge Leerzeilen, die keinerlei Funktion in der Geschichte erfüllen, und auf den wenigen Seiten tummeln sich unzählige Fehler, die das Lesevergnügen mehr als zerstören.

Ich hoffe sehr, dass das Büchlein noch einmal ordentlich überarbeitet wird.

Bis dahin gibt es von mir sehr großzügige 3,5 Sterne.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Siebenzahl" von Daniela M. Spitzer

Eine gute Idee mit einer schlechten Herangehensweise... :/
Leni_vor einem Jahr

Tierrecht in einen Krimi gepackt. Kann es so besser an die breite Masse vermittelt werden?


Kurz zum Inhalt
Als Marketing-Schreibtisch-Hengst hat er ein erfolgreiches Leben. Aus seinem immer gleichen Alltag wird er von Entführern gerissen.Wer sind sie? Was wollen sie? Und warum er?

Zitat
》Wie im Wahn.Unheilbar gefangen in einem Strudel aus Macht und Geld und Gier und Ruhm.Man kann es lange so treiben.Viel länger, als ich gedacht hätte.《

Meine Meinung
Der Krimi hat mich wirklich neugierig gemacht, weil Veganismus so vielleicht an die breite Masse gebracht werden kann.
Wir habe in dem Roman 2 Sichtweisen. Die erste ist ein Mann. Er verkörpert den Werdegang vieler. Eine behütete Kindheit, doch dann hat die Gier den Menschen zur Maschine gemacht. Die zweite Sicht ist eine Frau. Sie hatte auch eine unbeschwerte Kindheit und hat viel Mitgefühl gelernt. Ihre Gedanken können viele Veganer, Tierrechtler oder auch Vegetarier wahrscheinlich nachempfinden. Die Figuren wurden auch sehr realistisch dargestellt. :) Durch die sehr subjektive Sprache wirkten diese leider wenig lebhaft. Es scheint eher, ein Erfahrungsbericht zu sein...
Und wo wir schon bei der Sprache sind: Diese war eigentlich ganz gut. Verwirrt hat mich, dass bei Monologen einfach mal die Anführungsstriche mitten im Satz gesetzt und wieder aufgenommen wurden ( ...",,...). Das ergibt nicht wirklich viel Sinn... Dazu hat es schon ein wenig gestört, dass noch wirklich viele Fehler im Buch sind. Ich hoffe, in der zweiten Auflage wird hier deutlich nachgebessert!
Der Krimi hat eine wirklich interessante Aufmachung, denn zwischendurch sind Definitionen eigenbracht. Leider unterbrechen diese die breits eher 'angenehme' Spannung. Von einem Krimi habe ich leider mehr Spannung erwartet.
Was mir gar nicht gefallen hat, ist die Rolle, die Tierrechtler bzw. Veganer annehmen. Sie werden meiner Meinung nach als Extremisten oder auch Sekte dargestellt. Leider bedient dies ein Klischee. Es ist so schon eine Schublade, in die man schnell gesteckt wird. Das wird jetzt auch noch bestätigt. Den Krimi habe ich in einer LovelyBooks-Leserunde gelesen. Andere Leser, die nicht vegan o.ä. leben, haben sich regelrecht von den Vorwürfen erschlagen gefühlt. Ich weiß nicht, ob dies wirklich der richtige Weg ist... Nicht alle Handlungen konnte ich nachvollziehen und als realistisch einstufen. Andere Handlungen haben die Realistik dennoch wieder ein wenig zurück holen können. Ich möchte hier nicht zu tief ins Detail gehen, weil ich nichts vorweg nehmen möchte. ;) 
"Siebenzahl" geht eine gute Idee mit einer schlechten Ausführung an. Deshalb bekommt der Krimi nur ★★✯☆☆ von 5 Sternen.

 Eckdaten
Genre: Krimi
Seitenanzahl: 176 Seiten
Preis: 11,95 €
Verlag: GrünerSinn-Verlag


Klappentext
Hart - Grob - Erbarmungslos


Was wäre, wenn all unsere Taten tatsächlich Folgen hätten? Was wäre, wenn es Menschen gäbe, die das bestehende Ungleichgewicht zwischen den Lebewesen nicht mehr hinnehmen? Was wäre, wenn es jemanden gäbe, der entschlossen hat, endlich für Gerechtigkeit zu sorgen?


Brummen in meinem Schädel, Brummen um mich herum. Wie tausende wild gewordene Bienen summte es, alles um mich herm waberte in tiefstem Schwarz. "Was zum!" Verwirrt griff ich mir an meinen schmerzenden Kopf. Das heißt, ich wollte es. Doch als ich die Hand heben wollte, gelang es mir nicht.


"Ich freue mich sehr, dass dieses Buch endlich geschrieben wurde!"
- Chris Moser


Hier geht es weiter zu meinem Blog :) ♥

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Siebenzahl" von Daniela M. Spitzer

Eine wichtige Botschaft!
Cleo22vor einem Jahr

Inhalt:
Siebenzahl ist der erste Roman mit einem Themenmix aus Veganismus, Ethik und Krimi auf dem Markt. Den Auftakt von Siebenzahl bildet die Entführung des ahnungslosen Protagonisten. Unversehens in die Fänge dubioser Gestalten geraten, muss er sich fragen: Wer sind diese Leute? Was wollen sie von mir? Wie entkomme ich dem Anführer, der sich Siebenzahl nennt und mir zahlreiche Sünden, begangen an Tieren, vorwirft? Siebenzahl, soviel sei verraten, ist der Anführer der Gesellschaft zur Gleichstellung aller Lebewesen . Ihr Ziel: Menschen, die gleichgültig gegenüber dem Leid anderer sind (Sünder), zu einem achtsameren Leben im Umgang mit Mensch und Tier zu bringen. Gemäß der sieben Todsünden und sieben Kardinaltugenden wägen die Mitglieder der Gesellschaft ab: Wie wird ein Sünder gewarnt? Wie bestraft? Welche Maßnahmen bringen ihn vom frevlerischen Verhalten zu einer höheren Erkenntnis?

Die Idee des Buches hat mir sofort gefallen, da es eine wichtige Botschaft ist, denn wir sollten wohl alle mehr an Tierschutz denken. So war ich zunächst sehr angetan und bin auch gut in die Geschichte gestartet. So wurden die Leben der Protagonisten gut beschrieben und man konnte sich gut zurecht finden. An Emotionen und Gefühlen hat es leider ein bisschen gemangelt. So konnte keine Tiefe erzeugt werden und es entstand auch eine Distanz zur Handlung und den Personen. Auch die Umsetzung von Siebenzahl und seinen Anhängern, um die Menschen von ihren Ansichten zu überzeugen, ist nicht ganz gelungen, da dies brutal ist und wohl eher abschreckt, als überzeugt. Man kommt sich gezwungen vor, die Haltung der anderen anzunehmen.

Die Idee finde ich nach wie vor gut, jedoch müsste es noch überarbeitet werden, um die wichtige Botschaft noch besser vermitteln zu können :)

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo da Draußen !

++++++++++

Ihr mögt Bücher die düster sind, etwas gruselig und trotzdem mit einer Botschaft aufwarten?

Ihr beschäftigt euch mit dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier?

Veganismus und Tierschutz.

Ethik und Grenzen.

Und wollt trotzdem kriminell gut unterhalten werden?

Dann macht mit bei der Leserunde zu "Siebenzahl" !

++++++++++

Ich verlose 10 Taschenbücher und 10 Ebooks - und freue mich schon jetzt auf euer Feedback.

Viel Glück!

Daniela M. Spitzer

Für weitere Infos findet ihr mich auch hier:

++++++++++

Instagram: @veganwonderlife

Web: www.veganverlag.de

Facebook: Danielamaria Spitzer / Daniela M. Spitzer

Letzter Beitrag von  acnvor einem Jahr
Hier meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-M.-Spitzer/Siebenzahl-1485104363-w/rezension/1528818910/ Danke für den netten Austausch und die lieben persönlichen Nachrichten, die ihr mir geschrieben habt :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Daniela M. Spitzer wurde am 10. Juli 1981 in Berchtesgaden (Deutschland) geboren.

Daniela M. Spitzer im Netz:

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Worüber schreibt Daniela M. Spitzer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks