Neuer Beitrag

DanielaNagel

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Ihr Lieben,

wenn die Grundschullehrerin fragt, ob man seine eigenen dunklen Seiten unterdrückt, die  Kinder einen langweilige Angsthasenmutter nennen und die Spülmaschine und die Jobsuche das Liebesleben bedrohen, besteht Handlungsbedarf.

Wie gut, dass Eves Freundin Alice nur eine Etage tiefer wohnt: hier gibt es nicht nur heißen Kaffee, sondern auch Coaching für fast jede Lebenslage. Schließlich arbeitet Alice in einem Verlag für Lebensratgeber. In Alices eigenem Leben weiß jedoch jeder gerade alles besser als die junge Mutter – der Chef, die Freundin, die Mutter und die Schwiegermutter wollen alle nur Ihr Bestes. Aber was ist das überhaupt? Kind? Mann? Job? Und wie mache ich es auch mir recht, statt nur allen anderen? 

Auch nach dem Happy-End in „Das Leben ist kein Kindergeburtstag“ ist nach der Krise vor der Krise. Ich lade Euch herzlich ein, dabei zu sein, wenn Eve nach einem neuen Job und einem aufregenderem Ich sucht – und Alice in gewohntem Optimismus versucht, die Welt so zu gestalten, wie sie ihr gefällt.

 

Blanvalet stellt 25 Exemplare von „Irgendwas ist doch immer!“ zur Verfügung. Wenn Ihr ein Buch haben und bei der Leserunde dabei sein wollt, beantwortet mir einfach die folgende Frage:

Wofür seid Ihr Euren Freundinnen besonders dankbar? Was macht eine gute Freundschaft für Euch aus?

Wenn Ihr neugierig geworden seid, geht es hier zur Leseprobe und weiteren Infos:

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Irgendwas-ist-doch-immer-Roman/Daniela-Nagel/e451606.rhd

Ich freue mich auf Eure Bewerbung!

 

Alles Gute & herzliche Grüße,

Daniela

 

Bitte vergesst nicht, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme an der Dikussion in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension verpflichtet!

Autor: Daniela Nagel
Buch: Irgendwas ist doch immer!

ChrischiD

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Sehr gerne möchte ich hier mitlesen und bewerbe mich um ein Exemplar. Ich hoffe, man kann diesen Band lesen u verstehen, ohne den Vorgänger zu kennen.

Ich bin meinen Freundinnen sehr dankbar dafür, dass sie zu jeder Tages- und Nachtzeit da sind, zuhören u helfen wenn nötig. Und natürlich dafür, dass sie mich nehmen, wie ich bin, was heutzutage wohl nicht immer selbstverständlich ist. Man muss wahrlich nicht immer einer Meinung sein, um eine gute Freundschaft zu pflegen, Respekt und Akzeptanz, sowie Ehrlichkeit und Offenheit stehen für mich ganz oben auf der Liste, wenn es um Freundschaft geht.

Igela

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Meine beste Freundin kann ich um 11.55Uhr anrufen und sie lässt den Kochlöffel liegen um meine Sorgen zu hören...meine beste Freundin ist , da wenn ich sie brauche...meine beste Freundin tratscht nicht weiter was ich ihr anvertraue...
Von daher gehört Vertrauen, Zeit und ein offenes Ohr zu einer wirklichen Freundschaft.

Sehr gerne möchte ich die Freundschaft zwischen Eve und Alice lesend mitverfolgen und bewerbe mich für dieses tolle Buch!

Beiträge danach
472 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lienne

vor 3 Jahren

S. 289 - 349 Ende gut - alles gut oder noch eine Fortsetzung?

Hier nun meine Rezension. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! :) Fortsetzung erwünscht! :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Nagel/Irgendwas-ist-doch-immer-1129804445-w/rezension/1138034856/

kampfsenf

vor 3 Jahren

S. 185 - 234: Das Leben ist kein ELternabend
Beitrag einblenden

Der Elternabend war genial beschrieben, ich musste herzlich lachen. Auch der Spielplatzbesuch mit den Cupkakes. Wahnsinn, wie borstig da manche Mütter sind. Ich habe selber 2 kleine Kinder, aber sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich bin aber sehr davon überzeugt dass es im Buch keine Übertreibung der Schilderung ist. Ich gehöre zu der Kategorie, die eher ohne was auf den Spielplatz geht und meine Kinder dann sofort "Mama ich habe Hunger" schreien, wenn ein anderes Kind Apfelschnitze aus einer Tupperdose bekommt. Dabei bleibt es aber nicht, vor allem meine Tochter geht dann dorthin und stellt sich vor diese Tupperdose und schaut das Essen mit großen Augen an, da können die Mütter dann nicht anders als zu fragen ob sie denn etwas möchte. Und immer wieder denke ich mir dann: Das nächste Mal nimmst du auch etwas mit...:-)

kampfsenf

vor 3 Jahren

S. 289 - 349 Ende gut - alles gut oder noch eine Fortsetzung?

* Hier ist nun meine Rezension. Auch ich wünsche mir eine Fortsetzung :-). Vielen Dank dass ich mitlesen durfte!

http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Nagel/Irgendwas-ist-doch-immer-1129804445-w/rezension/1138821730/

DieBerta

vor 3 Jahren

S. 289 - 349 Ende gut - alles gut oder noch eine Fortsetzung?

http://www.buecher.de/shop/kind/irgendwas-ist-doch-immer/nagel-daniela/products_products/rating_done/prod_id/40793850/#rating_done

http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Nagel/Irgendwas-ist-doch-immer-1129804445-w/rezension/1139504176/

auch bei AMAZON eingestellt

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte - ich hoffe auf ein Nächstesmal ;)

Cappuccino-Mama

vor 2 Jahren

Alte Freundinnen & neue Kinder: wie sind Eure Erfahrungen, wenn die Freundin Mutter wird?

Ich hatte noch nie viele Freundinnen - meist nur ein oder zwei, die dann auch immer gewechselt haben - weniger ist eben oft mehr. Zu Grundschulzeiten hatte ich andere Freundinnen, als zu Realschulzeiten - unterschiedliche Schulzeiten, das ist immer schlecht, wenn man etwas zusammen unternehmen will. Nach der Schule hatte ich eine gute Freundin, doch da waren dann wieder die Arbeitszeiten, man hatte einen Freund, sie heiratete jung, bekam Kinder und der Kontakt brach ab, ich hatte da meinen Freund und zog zu ihm. An meinem Wohnort habe ich keine Freundin, wohl aber gute Bekannte - ich brauche ehrlich gesagt keine Freundinnen, weil da auch das Herz mitspielt und Freundschaft mehr ist als nur Sympathie. Meine beste Freundin ist da eher meine Tochter - ihr ergeht es derzeit ähnlich - durch Schichtarbeit, Ausbildung,... melden sich die ach so guten Freundinnen nur, wenn meine Tochter nachfragt - und dazu hat sie auch keine Lust.

Cappuccino-Mama

vor 2 Jahren

Liebespaar oder Organisationsteam? Habt Ihr Tipps für Alice und Eve (oder für alle anderen), wie ihre Beziehung im Familienalltag nicht untergeht?

Tja, ich habe da ernüchternde Erfahrungen gemacht - man nimmt sich vor, Paar zu bleiben, aber die Umsetzung ist schwierig. Wenn der Mann nie Lust hat, etwas zu unternehmen, oder die Interessen zu sehr auseinanderdriften, kann man planen wie man möchte - dann scheitert so manche Unternehmung schon im Vorfeld. Das letzte Mal dass ich meinen Mann so richtig für etwas begeistern konnte, war letztes Jahr die Buchmesse in Frankfurt - wobei wir da auch nicht zu zweit dort waren, sondern mit unserer Tochter.

Wir sind dann doch eher das Organisationsteam - wobei ich dann oft die Leitung übernehmen muss.

Cappuccino-Mama

vor 2 Jahren

S. 289 - 349 Ende gut - alles gut oder noch eine Fortsetzung?

So, nachdem meine Rezi nicht posten ging, ein neuer Versuch. Halleluja, endlich hat es geklappt:
http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Nagel/Irgendwas-ist-doch-immer-1129804445-w/rezension/1141971451/

Ganz lieben Dank an Daniela Nagel (ich hoffe auf die Fortsetzung), sowie an den Verlag. Die Rezi habe ich bereits gestern bei Amazon eingestellt, und heute auch auf meine FB-Seite verlinkt.

Neuer Beitrag