Daniela Nuber

 4 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Mein Almsommer.

Alle Bücher von Daniela Nuber

Mein Almsommer

Mein Almsommer

 (1)
Erschienen am 27.08.2012

Neue Rezensionen zu Daniela Nuber

Neu

Rezension zu "Mein Almsommer" von Daniela Nuber

Rezension zu "Mein Almsommer"
almavor 6 Jahren

Ein Buch wie ein Sog - auch wenn der Titel etwas Rosamunde Pilcher-mäßig anmutet und ich mich sehr überwinden musste, das geschenkte Buch anzulesen, konnte ich es dann nicht mehr weglegen und schmökerte den Reise-/Tier-/Aussteiger-Erfahrungsbericht an einem langen Abend durch.
Daniela Nuber hat es einfach gemacht: Job gekündigt, Sennerin für einen Sommer geworben, dafür gibt es eigene Online-Bewerbungsportale, wer hätte das gedacht. Wie dem auch sei, Sie verbringt fortan mehrere Monate (Juni bis August) zunächst unter bäuerlicher Unterweisung, dann allein und mit Hilfe der Sennerinnen der Nachbarhöfe auf der Alm - und wir sind hautnah dabei. Es geht um kranke Katzen und kalbende Kühe, um die Meisen der Einheimischen (und davon haben Tiroler eine Menge zu bieten), um Sonnenaufgänge am Vordach der Welt, die Tücken der Natur und das unbeschreibliche Gefühl, im Starkregen knietief in der Scheiße zu stehen, wortwörtlich. Ein Tolles Buch, das Lust macht auf mehr, gut lektoriert und stimmungsvoll bebildert - leider fehlen von sehr sehr eindrücklich beschriebenen Ereignissen die zu erwartenden, herbeigesehnten Fotos, aber nun - auf der Alm hat man eben nicht immer die Digicam dabei.

Einziger aber recht großer Wermutstropfen: die Autorin schneidet kurze Auseinandersetzungen mit der Lebensmittelindustrie und deren Methoden immer mal wieder an, führt sie aber nie zu Ende, ganz so, als ginge es ihr eben tatsächlich nur um ihre eigene Erfahrung, nicht aber um die der Lebewesen, die sie, wie sie betont so sehr liebt und achtet. Da werden eben die kleinen Stierkälbchen "mit vielen anderen Stierkälbchen auf einem großen Transport nach Italien gefahren, wo sie gepäppelt werden, bis sie das doppelte wiegen" --- Und man fasst sich an den Kopf. Gemästet wären die, Daniela, nach langen qualvollen Stunden im Viehtransporter. Wie man drei Monate täglich um fünf Uhr früh "seine" Kühe zur Weide führen kann und dann noch solche Sätze schreiben, wird sich mir nicht erschließen. Nichts desto weniger, abgesehen von zwei derartigen sehr sehr kurzen Aussetzern ein enorm lesenswertes Buch.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Daniela Nuber?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks