Daniela Ohms , Helge Vogt Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 29 Rezensionen
(26)
(20)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter“ von Daniela Ohms

Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx.

Super.

— flower_power02
flower_power02

Schönes Buch für Liebhaber von Fantasy und griechischer Mythologie. Spannende und schöne Geschichte einer Freundschaft!

— FairyTales
FairyTales

Der Anfang des Buches ist eher langweilig, sodass ich das Buch schon nach den ersten zehn Seite weg legen wollte. Der Rest war aber ob.

— Prinzessindersterne
Prinzessindersterne

Spannende Handlung mit Elementen der griechischen Mythologie. Fantasy für junge Leser.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wenn man sich mal eingelesen hat, ist es tolles Jugendbuch...

— Adnil
Adnil

Teenager, die auf griechische Mythologie stehen, werden sehr viel Lesefreude mit diesem Jugendfantasyroman haben

— ingrid_pabst
ingrid_pabst

Hebt sich von anderen Götter- Büchern ab!

— Selfesteem
Selfesteem

Ein wundervolles Fantasy-Buch. Liebenswerte Protas in einer Geschichte, die Mystik, Freundschaft und Liebe aber auch Angst in sich birgt.

— beate_bedesign
beate_bedesign

Ein äußerst spannender und abenteuerreicher Ausflug in die dunklere griechische Mythologie mit fabelhaften Charakteren. Gelungener Auftakt!

— Hikari
Hikari

Ein spannendes Jugendbuch, dass mich sofort in seinen Bann gezogen hat und großer Erwartung auf den nächsten Teil zurücklässt!

— Celle98
Celle98

Stöbern in Kinderbücher

Anschlag von rechts

aktuelles Thema, spannend und informativ umgesetzt

Bookjulie97

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fährten Finder, 🌟🌟🌟🌟🌟 eine Leseperle der magischen Art. Das Spin-off meines Lieblingsbuch hat mich nicht enttäuscht.

Septimus

Tuesday und das Jahr ohne Sommer

Toller Abschluss der Trilogie, der sich ganz nebenbei und gelungen mit dem Thema Trauerbewältigung auseinandersetzt. irveliest.wordpress.com

Irve

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Spannend und zauberhaft für junge Leser

TJsMUM

Zimt und zurück

Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor.

-Favola-

Bobo Siebenschläfer

Ein sehr süßes Buch und für Kindergartenkinder sicherlich genial.

Seelensplitter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Göttinnen sind unter uns

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    R_Manthey

    R_Manthey

    23. July 2015 um 12:54

    Dass scheinbar ganz normale Mädchen mit denen man gemeinsam in die Schule geht, plötzlich ungeahnte Kräfte entfalten können, ist eine faszinierende Vorstellung. Kleine Hexen, Gespenstermädchen, Zauberinnen oder, wie in diesem Buch, halbgöttlicher Nachwuchs stimulieren mit ziemlicher Sicherheit immer die Phantasie jugendlicher Leserinnen. Dies macht sich Daniela Ohms zu Nutze und lässt Eleni, Leandra und ihre Mutter Arjana nach Griechenland reisen, wo Arjana eine Ausgrabung auf Kreta leiten wird. Die Mädchen haben sich schon daran gewöhnt, sowohl in Deutschland als auch in Griechenland zu wohnen und zur Schule zu gehen. Über ihre Väter wissen sie wenig oder nichts. Irgendetwas stimmt jedoch mit Eleni nicht. Und das muss auf ihren Vater zurückgehen. Sie schlafwandelt und empfängt dabei Prophezeiungen, die sich immer als richtig erweisen. Mehr noch: Sie entwickelt bei ihren nächtlichen Ausflügen ungeahnte Kräfte. Auf Kreta lernt sie Philine kennen, die ihr ähnlich zu sein scheint. Nach und nach entdecken die beiden Mädchen den Ursprung ihrer Kräfte. Und sie werden immer schneller in eine geheimnisvolle Entwicklung hineingezogen, die mit einer Insel beginnt, die sich eines Nachts plötzlich aus dem Meer erhebt und die nur für die beiden Mädchen sichtbar ist. Ebenso wie die Schattengestalten, die von dort manchmal in der Nacht in das Dorf kommen, in dem die beiden Mädchen wohnen. Die Autorin erzählt die Geschichte sehr spannend. Doch mit dieser Spannung ist auch ein sich immer mehr verzweigender Pfad in die griechischen Mythologie verbunden. Klar ist am Ende nur, dass die Geschichte eine hoffentlich packende Fortsetzung haben wird. Denn obwohl diesmal noch alles gut ausgegangen ist, bleiben mehr Fragen offen als es Antworten gegeben hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Insel der Nyx - Die Kinder der Schatten" von Daniela Ohms

    Insel der Nyx - Die Kinder der Schatten
    Daniela_Ohms

    Daniela_Ohms

    !!!Als besonderes Extra dürft ihr dem Cover-Illustrator Helge Vogt bis Freitag den 4. April eure neugierigen Fragen stellen!!! Hallo ihr Lieben, heute möchte ich euch endlich zur Leserunde von „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“ einladen, dem 2. Band meiner Jugendbuchtrilogie zur griechischen Mythologie. Das Buch ist zwar schon seit Januar auf dem Markt und damit nicht mehr so ganz brandneu, aber jetzt habe ich mir endlich ein wenig Zeit freigeschaufelt, damit ich mich auch richtig um eine Leserunde kümmern kann ;-) Planet Girl hat mir für die Leserunde 10 Exemplare von „Die Kinder der Schatten“ zur Verfügung gestellt. Und für diejenigen, die den ersten Teil noch nicht kennen, gibt es zusätzlich 5 Exemplare von dem ersten Teil „Die Prophezeiung der Götter“ zu gewinnen. :D Ich werde also 5 Leser auslosen, die den ersten Teil bereits kennen und 5 Leser, für die meine „Insel der Nyx“ noch komplett neu ist. Außerdem gibt es in dieser Leserunde noch ein ganz besonderes Extra: Bis nächsten Freitag (4. April) wird Illustrator und Comiczeichner Helge Vogt eure neugierigen Fragen beantworten - vorausgesetzt ihr stellt sie. Ihr wisst doch, wer Helge ist, oder? - Na ja, wenn nicht, dann kennt ihr zumindest seine Cover: von Percy Jackson, den Kane Chroniken bis hin zu den drei ???. Und irgendwo dazwischen auch meine Nyx-Bücher ;-) Oder habt ihr vielleicht schon von Helges Comicserie Alisik gehört? Aber jetzt zurück zur "Insel der Nyx" ;-) Damit ihr einen Eindruck bekommt, worum es eigentlich geht, zeige ich euch hier noch die Klappentexte für die beiden Bände: Band 1: „Insel der Nyx – Die Prophezeiung der Götter“ Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ... Band 2: „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“ Die geheimnisvolle Insel im Meer scheint hinter Nebelschwaden verschwunden zu sein, seit Eleni ihre Freundin Philine aus den Fängen der Nixen gerettet hat. Doch die Ruhe trügt. Eleni quälen wieder schlimme Albträume und merkwürdige Dinge ereignen sich: Die sonst so zahmen Delfine wirken seltsam aggressiv und bösartig. Als immer mehr Kinder von den Delfinen verschleppt werden, steht für Eleni und ihre Freundin fest: Sie müssen zurück auf die mysteriöse Insel, um die Kinder vor der Nyx zu schützen ... Das Buch ist vor allem für Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren konzipiert. Aber wie mir die bisherigen Reaktionen gezeigt haben, gibt es auch viele erwachsene Leser, denen das Buch gefällt. Wie schon bei der Leserunde zu Teil 1 würde ich mich wieder freuen, wenn sich ein paar Mädchen im passenden Alter finden. Oder vielleicht auch Eltern, Großeltern oder Tanten, die zusammen mit ihren Kindern, Enkeln oder Nichten lesen möchten? Aber das ist keine Bedingung. Erwachsene sind genauso herzlich eingeladen. Wenn ihr euch für Teil 1 UND Teil 2 bewerben wollt ... … habe ich folgende Fragen an euch: 1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr eventuell Kinder, mit denen ihr gemeinsam lesen würdet? Falls ihr erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher? 2. Was an dem Buch spricht euch an? Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie? 3. Lest euch die Leseprobe auf meiner Webseite durch und schreibt mir, ob sie euch neugierig macht, was euch daran gefällt und was ihr euch von der Geschichte erhofft. http://daniela-ohms.de/wp-content/uploads/2013/04/Ohms_InselDerNyx1_Leseprobe.pdf Bei manchen Browsern, zum Beispiel bei Firefox wird das PDF nicht richtig angezeigt. Also falls in eurem PDF die Umlaute fehlen sollten und die Formatierung komisch aussieht, dann solltet ihr das PDF auf eurer Festplatte speichern und mit einem anderen PDF-Leseprogramm öffen, zum Beispiel mit dem Adobe-Reader. 4. Und last but not least: Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch für beide Teile bewerbt :D Wenn ihr euch ausschließlich für Teil 2 bewerben wollt … … dann sind diese Fragen für euch: 1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr den ersten Band evtl. gemeinsam mit einem Kind/Jugendlichen gelesen oder hättet ihr Lust darauf, das noch nachträglich zu tun? Falls ihr schon erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher? 2. Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie? Wie seid ihr darauf gekommen, Teil 1 zu lesen? 3. Wie hat euch Teil 1 gefallen, welches sind eure Lieblingsfiguren und was erwartet ihr vom 2. Teil? 4. Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch nur für Teil 2 bewerbt ;-) Sonderfall: Falls jemand unter euch sein sollte, der Teil 1 zwar schon besitzt, aber noch nicht gelesen hat, dann ersetzt bitte Frage Nummer 3 durch diese: 3b. Warum habt ihr euch den 1. Teil von „Insel der Nyx“ gekauft? Was daran spricht euch an und was erwartet ihr von dem Buch? Hier noch ein bisschen was über mich: Ich bin 1978 in NRW geboren und dort auf einem Bauernhof aufgewachsen. Ich schreibe schon seit meiner Jugend und war mir seitdem auch immer 100%ig sicher, dass die Schriftstellerei mein Berufsziel ist. Zwischendrin habe ich verschiedene Sachen studiert, unter anderem Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Letztendlich habe ich mich dann aber neben meiner Familie mehr und mehr auf das Schreiben konzentriert. Vor etwa 11 Jahren bin ich vom Land in die Stadt gezogen und wohne jetzt mit meinem Mann und meinen beiden Töchtern mitten im wuseligen Berlin-Kreuzberg. Bislang veröffentliche ich Bücher unter zwei Namen: „Daniela Ohms“ gilt für meine Jugendbuchprojekte und „Daniela Winterfeld“ ist mein Pseudonym für meine Erwachsenenbücher bei Knaur. Insgesamt ist „Die Kinder der Schatten“ jetzt mein 4. Buch. Die anderen hänge ich euch einfach mal an diesen Beitrag. Und wer noch mehr über mich wissen möchte, darf sich gerne auf meiner Webseite umschauen: www.daniela-ohms.de So, wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, bei der Leserunde mitzumachen, könnt ihr euch bis nächste Woche Donnerstag den 3. April um 24 Uhr bewerben. Natürlich gilt wie immer: Wer sich für die Leserunde bewirbt und ein Buch (ggf. auch zwei) gewinnt, verpflichtet sich damit, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, sich mit Kommentaren an den Diskussionen in den einzelnen Leseabschnitten zu beteiligen und anschließend eine Rezension zu posten – mindestens hier auf LB, aber gerne auch auf anderen Plattformen wie Amazon oder eurem eigenen Blog. Für alle, die vorab noch den 1. Teil lesen müssen/möchten: Also insbesondere die Gewinner des 1. Teils, aber auch für alle, die unabhängig von einem Gewinn noch gerne mitmachen möchten: Für euch würde ich jetzt einfach mal die Leserunde vom letzten Jahr reaktivieren: Die aktive Teilnahme an der Leserunde zum ersten Teil ist freiwillig – ich würde mich über eure Rückmeldungen jedoch sehr freuen. http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Ohms/Insel-der-Nyx-Die-Prophezeiung-der-G%C3%B6tter-1012859745-w/leserunde/1039677238/ Falls ihr bereits ein eigenes Buch besitzt oder es euch kaufen möchtet, dürft ihr natürlich auch gerne hier mitlesen ;-) Ich freue mich auf Euch! Daniela Ohms

    Mehr
    • 444
  • Leserunde zu "Insel der Nyx" von Daniela Ohms

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Daniela_Ohms

    Daniela_Ohms

    Hallo ihr Lieben, endlich ist es soweit. Meine neue Fantasyreihe für jüngere Leser ist in den Buchläden angekommen. Um die Erscheinung von „Insel der Nyx – Die Prophezeiung der Götter“ ein wenig zu feiern, möchte ich euch gerne zu einer Leserunde einladen :-) Zu diesem Anlass hat mir Planet Girl 10 Exemplare des Buches zur Verfügung gestellt, die ich gerne an euch verlosen würde. Darum geht es in dem Buch: Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ... Das Buch ist vor allem für Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren konzipiert. Deshalb würde ich mich freuen, wenn sich für die Leserunde ein paar Mädchen im passenden Alter finden. Oder vielleicht auch Eltern, Großeltern oder Tanten, die zusammen mit ihren Kindern, Enkeln oder Nichten lesen möchten? Natürlich sind auch Jungen willkommen, aber ich muss euch warnen: Ihr solltet euch schon ein klitzekleines bisschen für Delfine, fliegende Pferde oder Nixen interessieren, ansonsten ist das Buch vielleicht nicht so ganz das richtige für euch ;-) Aber ich freue mich genauso über erwachsene Mitleser, die gerne Jugendbücher lesen und sich von dem Thema angesprochen fühlen. Meine „Insel der Nyx“ ist als Reihenauftakt gedacht. Derzeit sind mindestens 3 Bände geplant (ich schreibe gerade den zweiten), eventuell werden es aber auch mehr. Daher würde ich in der Leserunde gerne auch über eure Erwartungen an die Geschichte sprechen, über eure offenen Fragen am Ende, welche Figuren ihr am liebsten mögt und was ihr euch für die Zukunft von der Reihe wünschen würdet. Wenn ihr euch bewerben wollt, möchte ich also gerne wissen wie alt ihr seid (falls ihr im Jugendalter seid) oder ob ihr eventuell Kinder habt, mit denen ihr zusammen lesen würdet. Für den Fall, dass das beides nicht auf euch zutrifft, schreibt mir doch, warum ihr Jugendbücher gerne lest und was euch an dem Buch anspricht. Außerdem möchte ich euch gerne noch eine Aufgabe stellen: Lest euch die Leseprobe auf meiner Webseite durch und schreibt mir hier im Thread, ob sie euch neugierig macht, was euch daran gefällt und was ihr euch von der Geschichte erhofft. http://daniela-ohms.de/wp-content/uploads/2013/04/Ohms_InselDerNyx1_Leseprobe.pdf Bei manchen Browsern, zum Beispiel bei Firefox wird das PDF nicht richtig angezeigt. Also falls in eurem PDF die Umlaute fehlen sollten und die Formatierung komisch aussieht, dann solltet ihr das PDF auf eurer Festplatte speichern und mit einem anderen PDF-Leseprogramm öffen, zum Beispiel mit dem Adobe-Reader. Damit ihr wisst, mit wem ihr es zu tun habt, stelle ich mich auch noch kurz vor: Ich bin 1978 in NRW geboren und dort auf einem Bauernhof aufgewachsen. Ich schreibe schon seit meiner Jugend und war mir seitdem auch immer 100%ig sicher, dass die Schriftellerei mein Berufsziel ist. Zwischendrin habe ich verschiedene Sachen studiert, unter anderem Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Letztendlich habe ich mich dann aber neben meiner Familie (zwei Kinder und ein Mann) mehr und mehr auf das Schreiben konzentriert. Inzwischen arbeite ich nebenbei freiberuflich in einer Literaturagentur. Aber die meiste Zeit verbringe ich mit meinen eigenen Projekten. Im März 2012 ist mein Debütroman „Harpyienblut“ erschienen, diesen Januar kam dann „Der geheime Name“ heraus, unter dem Pseudonym Daniela Winterfeld. Demnach ist die „Insel der Nyx“ jetzt meine dritte Veröffentlichung und (wie schon gesagt) das erste Buch für eine jüngere Zielgruppe. Ach ja, vor etwa 11 Jahren bin ich vom Land in die Stadt gezogen und wohne jetzt mit meinem Mann und meinen Töchtern mitten im wuseligen Berlin-Kreuzberg. Mehr über mich und alle meine Bücher findet ihr auf meiner Webseite: www.daniela-ohms.de So, wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, bei der Leserunde mitzumachen, könnt ihr euch jetzt genau eine Woche lang bis zum Himmelfahrtsdonnerstag bewerben, also bis Donnerstag den 9. Mai um 24 Uhr. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt dann in etwa am Freitag den 10. Mai um 11 Uhr. Falls ihr bereits ein eigenes Buch besitzt oder es euch kaufen möchtet, dürft ihr natürlich auch gerne hier mitlesen ;-) Ich freue mich auf Euch! Daniela Ohms P.S.: Katja78, die ja einige von euch kennen, wird mir bei der Betreuung der Leserunde ein bisschen helfen. Wenn ihr also Fragen oder Anmerkungen habt, könnt ihr euch gerne auch an sie wenden. Dafür sage ich im Vorfeld schon mal vielen Dank!

    Mehr
    • 479
  • spannend, mysthisch, ein Fantasybuch für junge Leser

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. May 2014 um 14:08

    Eleni zieht mit ihrer Schwester und ihrer Mutter nach Kreta. Ihre Mutter ist Archäologin und möchte dort einen unter der Erde verborgenen Tempel ausgraben. Doch je weiter die Ausgrabungen voranschreiten und je länger sich Eleni auf Kreta aufhält, spürt sie Schwingungen, die vermutlich vom Tempel ausgehen. Des Nachts schlafwandelt Eleni und prophezeit Düsteres. Das alles macht ihr sehr zu schaffen. Doch dann lernt sie Philine kennen, ein griechisches Mädchen, das ebenfalls über besondere Gaben verfügt. Nur Philine und Eleni können die geheimnisvolle Insel sehen, die sich eines Tages vor der Küste Kretas aus dem Meer erhebt. Werden sie ihrem drängenden Ruf folgen? Und können sie der Macht der Götter etwas entgegensetzen, um zu vermeiden, dass sich die Prophezeiung der Nyx erfüllt? Die Handlung verwebt das Kreta der Gegenwart mit Ereignissen aus der griechischen Mythologie. So werden mehr oder minder bekannte Gottheiten mit ihren überlieferten Eigenheiten verwendet, um eine fantastische und zugleich komplexe Welt zu erschaffen, die bevölkert ist von Wassernixen, zahmen Delfinen, einem magischen Schlangenjungen sowie dunkler Schattenwesen. Sogar ein geflügeltes Pferd kommt darin vor. So ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir fanden vor allem die vielfältigen und ausgefeilten Charaktere interessant, die trotz ihrer Fähigkeiten dennoch natürlich erschienen und damit glaubwürdig. Auch die Beziehung unter den Kindern, die Freundschaften, die Zwistigkeiten aber auch die ersten Liebeleien waren gut beschrieben. Zumeist war die Geschichte schön erzählt, spannend und mitunter gruselig. Das Abenteuer, welches sich auf der Insel der Nyx abspielt, findet in "Die Prophezeiung der Götter" erst seinen Anfang. Daher blieben am Ende von Band 1 noch viele Fragen offen. Meiner Tochter und mir hat der Schreibstil von Daniela Ohms sowie die Handlung des ersten Bandes so gut gefallen, dass wir es gerne weiter empfehlen.

    Mehr
  • Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. May 2014 um 20:47

    Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ... Meine Meinung Es gibt ja gerade bei Kinder- und Jugendbüchern wirkliche viele Bücher mit einem tollen Cover, aber dieses hier sticht wirklich heraus - es ist einfach so schön gestaltet - die "äußeren Werte" dieses Buches sind wirklich top! Aber auch der Inhalt des Buches braucht sich nicht zu verstecken, der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, locker, leicht und dennoch hatte er das "gewisse Etwas" - es gibt einige Sätze die total interessant sind, so manches Detail ist mir erst aufgefallen, als ich den Satz zum 2. Mal gelesen habe. Denn nach dem Lesen des Buches habe ich so manche Stelle noch einmal herausgesucht, weil ich sie so toll fand. Dennoch muss ich sagen, dass ich die sehr detailgenauen Beschreibungen der Orte usw. zwar immer sehr schön fand, sie jedoch manchmal ein bisschen schwierig zu überblicken waren - dadurch habe ich anfangs öfters mal die "Orientierung" verloren. Die Handlung an sich mochte ich auch sehr - die Geschichte ist spannend, interessant und außerdem ist es ihr gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen. Die griechische Götterwelt ist gut in die Story mit einbezogen und nicht nur Zeus hat seinen Platz in der Geschichte gefunden. Sehr interessant finde ich auch, wie das Ganze umgesetzt ist, ganz anders als beispielsweise in der Göttlich-Trilogie - und obwohl ich diese Reihe auch so toll finde, bin ich der Meinung, dass es nichts Schlimmeres Für ein Buch gibt, als eine "ausgelutschte" Story und "schonmal gelesen" ist die "Insel der Nyx" ganz sicher nicht. Daniela Ohms ist es hier absolut gelungen etwas ganz Eigenes zu schaffen - eine Welt aus der man, wenn man erst mal drin ist gar nicht mehr auftauchen möchte. Die meisten Figuren dieses Buches sind sehr sympathisch, z.B Eleni, die Heldin des Buches - sie ist mutig, clever, nett und trotzdem nicht perfekt, ihr Charakter wird sehr schön beschrieben, man kann gut mit ihr mitfühlen und ihre Fähigkeiten geben ihr etwas leicht Düsteres und durch ihre Probleme wirkt sie echt. Auch Leàndra, Elenis Schwester ist eine interessante Figur, toll finde ich auch, dass auch sie mal "zu Wort kommt", also auch mal aus ihrer Sicht erzählt wird. Auch Makaio finde ich toll - er ist die spannendste Figur - voller Geheimnisse, scheinbar sehr nachdenklich, mit etwas Gefährlichem an sich und dennoch so sensibel - ein Junge, wie Mädchen ihn lieben... Die einzige Figur, die mir nicht so ganz zu gesagt hat, ist Philine, sie ist einfach nur "die Nette" und bleibt, trotz Erzählung aus ihrer Perspektive irgendwie flach. Fazit Ein wunderbares Mädchenbuch mit toller Handlung und sympathischer Hauptfigur, das zudem noch spannend geschrieben ist - ganz sicher nicht nur ein Buch! Meine absolute Empfehlung, auch für Leute, die altersmäßig nicht mehr ganz der Zielgruppe entsprechen. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Jugendfantasy für Mädels

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    ingrid_pabst

    ingrid_pabst

    02. May 2014 um 11:29

    Inhalt Eleni ist besonders, anders. Wenn sie schlafwandelt, macht sie düstere Prophezeiungen, die wahr werden. Was sie noch nicht weiß: sie trägt das Blut der verfeindeten Götter Zeus und Nyx in sich. Zusammen mit ihrer Mutter und ihrer Schwester Leandra zieht sie auf die griechische Insel Kreta. Eine stürmische Nacht scheint alles zu verändern: Elenis Kräfte wachsen stetig und über Nacht taucht eine geheimnisvolle Insel im Meer auf, die nur sie und ihre neue Freundin Philine sehen können. So anziehend diese Insel auch ist, so viel Gefahr birgt sie. Schattenwesen und die gefährlichen Wassernixen versuchen das Mädchen, das mit den Delfinen sprechen kann in ihre Gewalt zu bringen - Eleni und Philine sind in großer Gefahr. Wie hat's mir gefallen Das Jugendbuch startet relativ gemählich und man erfährt nur Stück für Stück, dass Eleni besonders ist. Dass alle mystischen Umstände irgendwie mit Griechenland und ihren Vorfahren zusammen hängt, wird schnell klar, doch wer oder was Eleni ist, scheint eine andauernde Frage während des Buches. Wäre diese Geheimniskrämerei nicht gewesen, hätte ich wohl schon eher aufgehört, denn ich habe einfach keinen Zugang zum Inhalt und zu den Charakteren gefunden. Selbst als das geheimnisvolle Mädchen Philine auftaucht, schien sich die Handlung nicht zu steigern. Doch nach einer stürmischen Nacht, taucht eine geheimnisvolle Insel auf, welche die Beiden besuchen. Dieser Besuch ändert alles, denn dort treffen die Mädchen auf einen mysteriösen Jungen mit einer Schlange am Bein. Ab hier war ich gefesselt und konnte nicht mehr aufhören. Wer war der Junge? Wieso lebt er alleine auf der Insel? Was wollen die Schattenwesen und die Wassernixen von den Mädchen? Werden die Freundinnen die Gefahren überstehen? Das Buch ist definitiv etwas für Teeniemädels, doch da ich griechische Mythologie sehr mag, wollte ich es unbedingt lesen. Der Inhalt des Buches überzeugt zwar erst ab der Mitte des Romans, macht einen dann aber so sehr neugierig, dass man am liebsten gleich Band 2 lesen würde. Hier heißt es nur: durchhalten, denn der geheimnisvolle und mürrische Makaio reißt alles raus. Damit würde ich gerne zu den Charakteren kommen, aber ich fange nicht mit Makaio an. Anfangs war ich verwirrt, ob nun Leandra oder Eleni die Geschichte erzählt, doch schnell wurde klar, dass die kleine Schwester Eleni zu Wort kommt. Ich fand sie von Anfang an sympathischer, denn sie ist aufgeweckt, abenteuerlustig und neugierig. Ihre eher zurückhaltende Freundin Philine ist mir derzeit noch zu wenig beschrieben wurden und sie scheint mir noch zu unklar - ich hoffe, das gibt sich in Band 2. Doch mein absoluter Liebling ist Makaio, weil er so schön mysteriös, grüblerisch und mürrisch ist. Man weiß zwar, dass er Eleni mag, doch man ist sich bei ihm nie sicher und genau das fasziniert mich an ihm (und an der Beziehung zu Eleni) so. Das gibt der ganzen Handlung einen kleinen Kick und man will unbedingt wissen, ob sich da etwas ergibt oder nicht - schließlich ich Makaio kein gewöhnlicher Junge und birgt Gefahr in sich. Aber den Rest müsst ihr dann doch nachlesen, sonst verderbe ich euch die Aha-Effekte. Letztendlich noch ein paar Worte zum Schreibstil: anfangs war es mir zu jung und zu jugendlich, aber man sollte auch immer die Altersempfehlung (11+) im Hinterkopf behalten und dafür ist es sehr passend. Schlussendlich konnte ich mich nach der hälfte des Buches daran gewöhnen und bin zügig vorangekommen. Alles in allem ist die Geschichte zwar nicht ganz rund und es gibt hier und da ziemliche Widersprüche (Wie kann man das Lied "Probiers mal mit Gemütlichkeit" und somit die Disneyverfilmung vom Dschungelbuch kennen, aber man hat noch nie von griechischen Göttern und Atlantis gehört?), aber die süße kleine Romanze machen das ganze wieder wett. Ein nettes Buch für zwischendurch, aber eher für jüngere Leserinnen zu empfehlen. Cover/Buchgestaltung Die Cover gefallen von mir von den Insel der Nyx Büchern sehr gut - liegt vielleicht daran, dass man die Covergestaltung schon von den Rick Riordan Bücher kennen und leiben gelernt hat. Ansonsten hat das Buch keinen Schutzumschlag, fasst sich dafür aber sehr schön an und sieht super magisch im Regal aus. Fazit Teenager, die auf griechische Mythologie stehen, werden sehr viel Lesefreude mit diesem Jugendfantasyroman haben - ältere Leser könnten sich etwas schwerer tun. Die lange Einstiegsdauer und die teilweise farblosen Charaktere erschweren den Lesefluss, doch eine süße Teenieliebe geben dem Buch ab der Mitte des gewisse Etwas. Ein Höhepunkt stellt das offene Ende dar, sodass man gleich Band 2 lesen möchte. Bewertung: 3,5/5

    Mehr
  • Rezension Insel der Nyx

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Selfesteem

    Selfesteem

    29. April 2014 um 22:14

    Kurzbeschreibung Seit Eleni auf der Insel Kreta angekommen ist, verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm losbricht, erwachen in ihr ungeahnte Kräfte. Noch dazu taucht am nächsten Morgen am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur Eleni und ihre Freundin Philine sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und unheimliche Wassernixen versuchen, die Mädchen in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Erfüllt sich damit die geheimnisvolle Prophezeiung der Nyx? Meine Meinung: +Was ich sehr wichtig finde ist, dass sich das Buch sehr von den anderen Götter Büchern unterscheidet. Die Geschichte ist neu, anders und vorallem sehr schön +Der Schreibstil ist sehr schön, flüssig und man liest gerne weiter, wobei sich der Schreibst auch im Buch verändert +Mir haben die Beschreibungen über den Ort, das Haus  etc wo die Geschichte spiel extrem gut gefallen, und ich habe richtig Lust auf Urlaub bekommen:D +Es war vom Aufbau her ersten gut strukturiert und man hatte das Bedrüfnis weiter zulesen, weil es sehr spannend war. + Zum Inneren AUfbau, ich fand das Buch hatte eine angenehme Schriftgröße, die Kapitel überschriften, waren schön Gestaltet und hattten eine sehr gute Länge + Das Cover ist wirklich seehr schön -Ich mochte die Charaktere, aber ich habe mich bis zum Schluss, den Charakteren nicht so richtig zugeneigt gefühlt, ich könnte mir vorstellen, dass das im nächsten Buch besser ist, jedoch entwickelt man außer für einen Charaktere nicht so wirklich Gefühle

    Mehr
  • Allerbeste Fantasy, nicht nur für Jugendliche!

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    24. April 2014 um 23:23

    Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ... Dieses Buch hat wirklich alles, was ich mir beim Lesen der Inhaltsangabe gewünscht habe! Unheimlich sympathische Personen, unheimlich schöne Kulisse, unheimlich unheimliche Schattengestalten, unheimlich spannende Hintergründe, einen unheimlich tollen Schreibstil - "Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter" ist einfach ein unheimlich gut gelungenes Werk! Besonders hervorheben möchte ich, dass sich Autorin Daniela Ohms dankenswerterweise nicht an bekannten Stoffen wie "Percy Jackson" oder "Göttlich - irgendwas" orientiert, sondern hier etwas ganz Eigenes schafft, das mich viel mehr begeistert hat, als es die eben Genannten geschafft haben. Zum Glück ist der Nachfolger schon erhältlich - und ich muss nicht so unheimlich lange auf ihn warten!

    Mehr
  • Leserpreis-Autoren erzählen, wie sie zum Schreiben gekommen sind

    Daniliesing

    Daniliesing

    In 15 Kategorien hattet ihr in diesem Jahr die Möglichkeit, eure liebsten Bücher und Autoren beim Leserpreis 2013 zu nominieren. Nun ist es soweit und die 35 meistnominierten Bücher/Autoren der jeweiligen Kategorie stehen fest! An dieser Stelle möchten wir noch mehr über die nominierten Autoren und ihre Bücher erfahren. Wir dachten uns, dass es eine gute Gelegenheit ist, mal nachzufrragen, wie die nominierten Autoren überhaupt zum Schreiben gekommen sind. Wo liegt wohl der Ursprung unserer heutigen Lieblingsbücher? Hier verraten sie euch, wann und warum sie mit dem Schreiben begonnen haben und welche die ersten Schritte dabei waren. Wie sind die ersten Ideen entstanden und wie kam es dann tatsächlich zur ersten veröffentlichung? Wir sind schon gespannt, was die Leserpreis-Autoren berichten werden!

    Mehr
    • 99
  • Insel der Nyx (01) von Sandra Ohms

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Breathless_Books

    Breathless_Books

    28. October 2013 um 20:23

    Meine Meinung: Das Cover ist himmlisch schön! Schon vom ersten Augenblick an hat mich die Gestaltung in ihren Bann gezogen. Das Cover weist verspielte eher Fantasylastige, sowie ernste und teils gruselig schaurige Elemente auf.Der Betrachter erkennt ein aufgewühltes graues Meer, welches durch einen Sonnenuntergang orange rot schimmert und in dem Delfine herum tollen. Die Wellen brechen an einem Felsen der sich in der linken unteren Ecke des Covers befindet. Auf der kleinen Klippe hockt ein schlankes Mädchen mit braunen wehenden Haaren unter einem knorrigem Baum, der sehr Mediterran wirkt. Das Mädchen, wahrscheinlich Eleni, blickt zu einer Insel die sich weit entfernt im Meer befindet. Auf ihr wachsen Palmen und andere Pflanzen und auf der rechten Insel Seite erkennt der Betrachter Ruinen die direkt der griechischen Mythologie entsprungen sein könnten. Lässt man den Blick weiter nach oben schweifen wir das Cover immer bedrohlicher. Die Farben werden dunkler und man erkennt ungefähr in der Mitte des Bildes gruselig Wolken mit Fratzen und leuchtenden roten Augen. Diese grausigen Wesen scheinen direkt auf Eleni zu zusteuern. Der dunkle lila Himmel wird von Blitzen durchzogen und verdeutlicht noch einmal die Gefahr in der sich das Mädchen auf der Klippe befindet. Der Titel "Insel der Nyx-Die Prophezeiung der Götter" passt sehr gut zum Gesamtbild des Covers. Die Buchstaben sind sehr kantig gestaltet und stechen durch die goldene Färbung besonders hervor. Toll. Die Protagonistin des Buches ist 13 Jahre alt und heißt Eleni. Zusammen mit ihrer älteren Schwester Leandra und ihrer Mutter lebeten die drei glücklich in Berlin, bis ihre Mutter beschloss nach Griechenland auf ihre alte Heimatinsel Kreta auszuwandern. Eleni ahnt, dass das nicht nur mit dem Job ihrer Mutter als Archäologin und dem Fund einer Ruine auf der genannten Insel zusammenhängt, sondern die "Flucht" nach Kreta tatsächlich mit den Zukunftsvisionen Elenis in Form von Schlafwandeln zusammenhängt. Eleni wusste schon immer das sie nicht so ist wie andere Menschen, ihre Vermutung wird jedoch erst richtig bestätigt, nachdem sie ihre neue Heimat erreicht haben. Eleni weiß nun mit Gewissheit, dass sie anders ist und bald schon kommt sie dem Geheimnis ihrer Abstammung immer näher... Philline hat sich gleich mit ihrer ruhigen Art einen Sympathie Bonus bei mir erschlichen. Sie schließt Eleni sehr schnell in ihr großes warmes Herz. Sie verabscheut Streit und Hass über alles und versucht den Bewohnern der Insel zu helfen wo sie nur kann. Auch sie ist keineswegs normal, sie weist viele Ähnlichkeiten mit Eleni auf, was beide zu etwas sehr Besonderem macht. Elenis Schwester Leandra besitzt ebenfalls einen tollen Charakter! Sie passt sich sehr schnell an ihre neue Umgebung an, versteht sich super gut mir ihrer jüngeren Schwester Eleni, obwohl Leandra durch diese von ihren Freunden und ihrem alten Leben losgerissen wurde. Sie kümmert sich sehr liebevoll um Eleni, vermittelt ihr Liebe und Zuneigung. Sie ist mutig und würde für ihre Schwester durch Feuer gehen. Geschwisterliebe pur! :D Daniela Ohms flüssiger Schreibstil hat mir gut gefallen mit ein paar negativen Aspekten hier und da! Nachdem äußerst interessantem aber auch viele Fragen aufwerfendem Prolog wird der Leser langsam in Geschichte eingeführt um die neuen Eindrücke zu verarbeiten. Sehr Detail getreu beschreibt Frau Ohms die neuen Eindrücke der Charaktere, die Umgebung und vor allem die wunderschöne Landschaft Griechenlands. Noch jetzt sehe ich das kristallklare, blau schimmernde Meer vor mir, durchpflügt von kleinen bunten Fischen... Elenis Charakter hat mir an sich gut gefallen. Ich bewundere ihre Stärke und den Mut den sie an den Tag bringt. Sie kann außerdem sehr hilfsbereit und liebenswürdig sein. Ihr Hang zur Neugierde jedoch wird ihr schon bald zum Verhängnis und die Autorin hat alles sehr authentisch dargestellt.  Die Geschichte hat einen gewissen Reiz auf mich aufgeübt, griechische Mythologie hat mich schon immer sehr fasziniert, und konnte mich somit mehrere Stunden fesseln, vor allem weil ich viel über die Figuren der griechischen Mythologie gerätselt habe und mir den Kopf darüber zerbrochen wie alles miteinander zusammenhängt.  Der Ablauf der Geschichte glich einem Zug auf voller Fahrt, es gab viele Spannende und Interessante Momente, manchmal jedoch bin ich ungewollt von dem Zug abgesprungen. Manche Gedankengänge der Protagonistin konnten sich mir nicht ganz erschließen, doch der Zug kam nach kurzer Zeit wieder auf Hochtouren vorbei gerauscht und mühelos konnte ich wieder aufspringen. Die Geschichte an sich war TOP! Was mir nicht ganz sooo gut gefallen hat sind die Charaktere. Einerseits fand ich sie sehr sympathisch und liebenswert (wie man teilweise oben erkennen kann), doch auf der anderen Seite wirkten sie auf mich etwas flach, es fehlte ihnen an Intensität und Tiefe, was die Geschichte in meinen Augen nicht mehr so berauschend wirken lies. Elenis Charakter hat mir an sich zwar gut gefallen. Ich bewundere ihre Stärke und den Mut den sie an den Tag bringt. Sie kann außerdem sehr hilfsbereit und liebenswürdig sein. Ihr Hang zur Neugierde jedoch wird ihr schon bald zum Verhängnis und die Autorin hat alles sehr authentisch dargestellt, jedoch fand ich es etwas bizarr, dass einer 13 jährigen schon eine so große Aufgabe zugeteilt wird... Was auf keinen Fall in so einem Buch fehlen darf ist eine Liebesgeschichte. Nach ca. der Hälfte des Buches hab ich schon gedacht das es ein reiner ohne-Liebe-Roman wäre, doch ich habe mich getäuscht. Die Beziehung zwischen Eleni und ihrem Geliebten hat sich erst sehr spät aufgebaut, dementsprechend war sie etwas abwegig und schnell und der Funke konnte nicht so ganz auf mich überspringen.  Auch das Ende hat mich leicht überfordert. Es ging alles ziemlich rasant von statten. Die Charaktere wurden von einen auf den anderen Moment in eine ziemlich gefährliche Situation geworfen, die sich dann ziemlich schnell (zu schnell für meinen Geschmack) wieder entschärfte. Das Ende hat mich leider nicht so wirklich berührt, ich vermute es sollte den Leser schmerzen den letzten Satz zu lesen, leider nicht der Fall.  "Insel der Nyx-Prophezeiung der Götter" von Daniela Ohms ist ein spannender, rätselhafter mit griechischer Mythologie versetzter Roman, der den Leser in den Bann ziehen kann. Leider war dies bei mir nicht wirklich der Fall, obwohl die Geschichte mich echt gefesselt hat, da die Charaktere nicht ganz meinem Ideal Bild entsprachen. Eleni hat einen wirklich tollen Charakter, jedoch fehlt ihr an tiefe, ich konnte sich nicht wirklich an mich ran lassen. Das zweite Band von Daniela Ohms würde ich mir dennoch kaufen mit der Hoffnung, dass die Liebesgeschichte erst so richtig an Fahrt aufnimmt und dadurch auch mehr Gefühl in die Seiten strömt. "Insel der Nyx" bekommt von mir 3 von 5 Sterne mit einem =D-Smiley!

    Mehr
  • Leserunde zu "Lilith Parker, Band 3: Lilith Parker, und das Blutstein-Amulett" von Janine Wilk

    Lilith Parker und das Blutstein-Amulett
    katja78

    katja78

                     Lilith Parker im Reich der Vampire Auf gehts in dendritten Teil der Lilith Parker Reihe von Janine Wilk Gesucht sind Kids ab 10/11 Jahren die bestenfalls beide Vorgängerbände schon kennen, da sie zum Verständnis bekannt sein müssen. In Chavaleen, dem Reich der Vampire, herrscht große Unruhe! Der Vampir-Anführer Vadim Alexandrescu leidet unter einer mysteriösen Krankheit. Lilith Parker muss sofort nach Rumänien reisen, um ihm mit ihren Banshee-Kräften beizustehen. Doch als sie in der unterirdischen Stadt ankommt, kann Lilith nicht glauben, was sie erfährt: Ein Verräter droht, die Vampire den grausamen Vanator auszuliefern, und auch in Bonesdale taucht eine ungeahnte Bedrohung auf. Lilith muss unbedingt die Pläne des Verräters vereiteln und bringt sich dabei selbst in allerhöchste Gefahr. Leseprobe Zur Autorin Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn. Näheres findet ihr auch hier: www.janine-wilk.de Wir suchen nun 10 Leser, die gerne gemeinsam dieses Abenteuer mit Lilith erleben möchten. Du solltest Zeit haben dich in einer Leserunde zu beteiligen und anschließend eine Rezension schreiben, bestenfalls auch bei Amazon und anderen Seiten. Für deine Bewerbung verrate uns Einfach, über was du gerne einmal etwas lesen möchtest, gibts ein bestimmtes Thema? Schaut euch doch auch mal das Programm von Planet Girl an, da gibts viele neue und bereits erscheinene Bücher, die vielleicht für euch interessant sein könnten. Wir freuen uns auf deine Bewerbung und sind schon ganz gespannt auf eure Eindrücke zum Buch! Eure Janine & Katja

    Mehr
    • 193
  • Lesertreffen auf der Buchmesse in Frankfurt 2013

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Daniela_Ohms

    Daniela_Ohms

    08. October 2013 um 16:03

    Hallo ihr Lieben, Also, ich weiß, später dran sein als ich gerade, kann man quasi nicht. Aber nach hektischen letzten Wochen mit viel Arbeit an “Insel der Nyx 2“ hab ich es jetzt endlich geschafft, was zu organisieren: Wer Lust hat, mich oder mein alter Ego "Daniela Winterfeld" auf der Buchmesse in Frankfurt zu treffen, hat folgende zwei Möglichkeiten: 1. Freitag, 11. Oktober um 13 Uhr im Buchmesserestaurant “Sky”, Halle 4.0 Ost. Ich werde schon etwas eher da sein und mir nach Möglichkeit ein Plätzchen suchen, an das noch ein paar Leute passen (ich hoffe, das gelingt) Als Erkennungszeichen drapiere ich ein paar meiner Bücher neben mir. Wenn ihr mögt, könnt ihr dort etwas essen. Aber es ist ein Self-Service-Restaurant und wohl auch nicht soo klein. Es dürfte also wohl auch okay sein, wenn ihr euch nur dazu setzt und was trinkt (oder so) 2. Samstag, 12. Oktober um 11 Uhr – im Außenbereich zwischen Halle 3 & 4 – findet das allseits beliebte Lovelybooks-Leser-Treffen statt. Dort werde ich auch sein und wer mag, darf gern seine Exemplare von meinen Büchern zum Signieren mitbringen (verkaufen ist ja leider nicht gestattet und schon gar nicht für Autoren). Ach ja, wer schon weiß, dass er kommen wird, kann mir gern kurz bescheid sagen, vor allem bei Treffen 1, damit ich mit der Anzahl der Plätze besser planen kann. Aber natürlich ist spontan-kommen auch erlaubt Ich freu mich auf euch! Liebe Grüße Daniela

    Mehr
  • Insel der Nyx / Daniela Ohms

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Nasuada

    Nasuada

    30. September 2013 um 15:23

    Handlung: Schon früh musste die 13-jährige Eleni feststellen, dass sie nicht wie die anderen Kinder ist. In Deutschland und Griechenland aufgewachsen, immer zwischen zwei Orten pendelnd führt sie ein ganz anderes Leben als die Jugendlichen in ihrer Klasse. Und als Eleni dann auch noch auf einer Klassenfahrt schlafwandelt und ihren Kameraden schreckliche Dinge vorhersagt, kann die Familie nicht länger in Berlin bleiben. Gemeinsam mit ihrer Mutter Arjana und ihrer großen Schwester Leándra zieht sie in ein kleines Dorf auf der Insel Kreta. Arjana will sich dort mit der Ausgrabung eines antiken Tempels beschäftigen, der Eleni auf magische Weise anzieht. Immer stärker wird in ihr auch der Wunsch, ihre Wurzeln kennen zu lernen. Denn eigentlich weiß Eleni nur, dass Leándra einen anderen Vater hat als sie selbst und ihre Mutter über beide Männer nicht sprechen möchte. Als dann eines Tages auch noch eine Insel am Horizont auftaucht, die nur Eleni sehen kann, ist es für sie endgültig an der Zeit, etwas über ihre Herkunft herauszufinden. Eigene Meinung: “Insel der Nyx” ist sehr schön gestaltet. Auf dem Cover ist ein Mädchen zu sehen, vor ihr schwimmen Delfine im Meer und im Hintergrund ist eine idyllische Insel zu sehen. Über der Insel schweben bedrohliche dunkle Wolken, die sich zu gruseligen Fratzen auftürmen. Im Prinzip zeigt das Titelbild die Handlung in Kurzform und passt - in meinen Augen – so perfekt zum Inhalt. Von der grafischen Gestaltung her, vor allem in Bezug auf Farben und Aufmachung, erinnert das Buch an die Percy Jackson-Reihe und dürfte Fans dieses Genres direkt ansprechen. Im Inneren unterstreichen griechische ineinander verschlungene Linien an den Kapitelanfängen das mythologische Thema und machen “Insel der Nyx” somit zum stimmigen Gesamtpaket. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Elenis Perspektive in der dritten Person erzählt, sie ist die klare Protagonistin. Immer wieder wechselt die Autorin jedoch geschickt den Blickwinkel, um die Handlung auch von anderen Seiten zu beleuchten. Gleich im Prolog wird so zum Beispiel aus Arjanas Jugend berichtet oder Dinge geschildert, die geschehen, während Eleni nicht anwesend ist. Die Grundidee des Buches ist dabei nicht unbedingt neu: ein Mädchen, das nur wenig über ihre Herkunft weiß, entdeckt an sich seltsame Fähigkeiten, die ihr eine komplett andere Welt eröffnen, die anderen unzugänglich bleibt. In Elenis Fall ist diese Besonderheit die Fähigkeit, Dinge vorher zu sagen. Leider geschieht das immer nur, während das Mädchen schlafwandelt, so dass sie auf der einen Seite ständig Gefahr läuft, sich zu verletzen oder irgendwo herunter zu stürzen. Und auf der anderen Seite kann Eleni sich oft selbst nicht mehr an ihre Prophezeiungen im Schlaf erinnern – ihre Gabe ist also eher ein Fluch als ein Segen. Die Menschen um Eleni herum, vor allem aber ihre Familie sind es, die ihr helfen, mit diesem Schicksal umzugehen. Vor allem ihre große Schwester Leándra hat sich bereits daran gewöhnt, auf den Schlaf von Eleni zu achten und auf sie aufzupassen, wenn es nötig ist. Leándra ist ihr wirklich eine große Stütze, das enge Verhältnis zwischen den Geschwistern ist rührend. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Leándra, die im Gegensatz zu ihrer Schwester ein völlig “normales” junges Mädchen ist, sicherlich oft in Elenis Schatten steht. Ihretwegen muss sie beispielsweise ihre erste große Liebe in Berlin zurücklassen, dennoch verliert sie nie ein böses Wort über ihre kleine Schwester. Im Laufe der Handlung gewinnt Eleni in Philine zusätzlich nicht nur ihre erste wirkliche Freundin, sondern auch so etwas wie eine Seelenverwandte, denn auch sie hat ein Geheimnis und eine bestimmte Fähigkeit. Und dann ist da noch der mysteriöse Junge auf der Insel, der Elenis Herz schneller schlagen lässt… “Insel der Nyx” ist spannend erzählt und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, zwar der Zielgruppe entsprechend etwas einfacher, dennoch aber mit vielen bildhaften Ausdrücken und Beschreibungen. Die besonderen “Talente” der beiden Freundinnen machen die Handlung interessant und treiben sie voran. Man möchte selbst unbedingt wissen, welches Geheimnis die Herkunft der beiden Mädchen umgibt und was es mit der geheimnisvollen Insel auf sich hat. Das Ende schließt zwar grob einen Erzählstrang ab, lässt aber noch eine Menge offen und macht umso neugieriger auf den nächsten Band. Insgesamt ist das Buch eine wirklich gelungene Mischung aus Sommergeschichte und Mythologie, die auch die großen Themen Liebe und Freundschaft nicht vernachlässigt. Fazit: ein schönes Jugendbuch, das nicht nur weibliche Percy Jackson-Fans begeistern dürfte

    Mehr
  • Ein interessantes Buch für Jung und Alt...

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    SharonsBuecherparadies

    SharonsBuecherparadies

    20. August 2013 um 21:09

    Wie bereits oben erwähnt, danke ich hier nochmal dem Planet Girl Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung stellte. Es hatte mir schöne Lesemomente bereitet. Um was gehts? Halbgriechin Eleni reist mit ihrer Mutter und Schwester nach Kreta. Dort geschehen zunehmend mysteriöse Dinge mit ihr. Sie prophezeit Dinge im Schlaf und es taucht ganz plötzlich eine Insel aus dem Meer auf, die nur sie und ihre Freundin sehen können.  Was passiert mit ihr? Ist sie wirklich die, für die sie sich hält? Eine spannende und düstere Geschichte beginnt... Ausschnitt aus dem Buch Seite 225 "Das alles war also das Geheimnis, das ihre Mutter schon so lange vor ihnen verbarg, der Grund, warum Leándra von ihrem "windigen" Vater nur Postkarten bekam." Der Einstieg in das  Buch war einfach und locker, da dieser direkt mit einem Prolog begann und man sofort in die Geschichte hineingezogen wurde. Direkt bemerkte ich auch den flüssigen und einfachen Schreibstil, der es mir einfach machte der Story zu folgen. Auch die Spannung kam hier nicht zu kurz und man konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Gleich, als das die Geschichte begann, wurde die Spannung aufgebaut und hielt auch durchweg an, jedoch konnte ich teilweise schon vorher erahnen, welches Geheimnis Eleni barg. Dies machte das Ganze jedoch keineswegs langweilig. Sehr schön wurde von der Autorin auch die Welt der griechischen Götter beschrieben und mit in die Geschichte eingebunden. So bekam man auch darüber einen sehr guten Einblick.   Die Gesamtatmosphähre gefiel mir im ganzen Buch sehr gut. Ich konnte mir ein gutes Bild vor Augen machen, an welchen von der Autorin mystisch erzählten Orten die Ereignisse statt fanden.  Auch Emotionen wurden hier ganz groß geschrieben. So merkte man zum Beispiel ganz oft die etwas unsichere Art von Eleni, welche so lange anhielt, bis sie ihre wahren Fähigkeiten an sich entdeckte. Eleni und Philine, die beiden Protagonisten der Story wurden von der Autorin mit vielen Gefühlen ausgestattet. Man lachte und litt mit ihnen. Man merkte einfach, mit wieviel Liebe die Autorin diese beschrieben hatte.  Auch der Zusammenhalt in Elenis Familie wurde ganz groß geschrieben. Über Elenis Eltern erfuhr man ebenso nach und nach wichtige Details, die zur Geschichte gehörten. Es handelt sich hier um ein interessantes Jugendbuch mit geschichtlichem Hintergrund, was nicht nur für Jugendliche und Kinder geschrieben ist, sondern auch für die ältere Leserwelt. Ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2 und vergebe die folgende Wertung   - Cover: 5/5 - Story: 4/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 5/5  - Gesamt: 5/5 Palmen Quelle: http://sharonsbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Ein abenteuerliches Jugendbuch, das uns in die Welt der griechischen Götter entführt

    Insel der Nyx - Die Prophezeiung der Götter
    Starlet

    Starlet

    14. August 2013 um 16:01

    Eleni hat eine seltene Gabe – sie wandelt oftmals im Schlaf und spricht dabei Prophezeiungen aus, die dann auch wirklich eintreffen. Sie selbst kann sich daran nie erinnern. Nachdem Eleni bei einem Schulausflug verschiedene Prophezeiungen für ihre Mitschüler ausspricht halten die ehemaligen Freunde Abstand zu ihr. Elenis Mutter nimmt dies zum Anlass mit ihren beiden Kindern nach Kreta auszuwandern. Eleni und ihre Halbschwester Leandra sprechen beide griechisch und deutsch, so dass es keine sprachlichen Probleme auf Kreta gibt. Elenis Mutter ist Archäologin, die auf Kreta einen Tempel ausgraben möchte. Der Tempel liegt in der Nähe des Hauses, in dem die kleine Familie wohnt. Doch schon nach der Ankunft auf Kreta spürt Eleni eine ungeheure Macht, von der sie angezogen wird. Kurz darauf taucht eine kleine Insel im Ozean auf, die nur Eleni und ihre neue Freundin Philine sehen können. Lesegrund: Neben meiner Vorliebe für Jugendbücher hat mich hier besonders die griechische Götterwelt für das Buch begeistern können. Cover: Ein tolles Cover, auf der wir die Insel der Nyx deutlich erkennen können. Ich mag es, wenn man beim zweiten Hinsehen immer wieder neue Details auf einem Cover entdeckt, hier erging es mir so. Fazit: Ein abenteuerliches Jugendbuch, das uns in die Welt der griechischen Götter entführt. Eleni ist eine liebenswerte Protagonistin, in die man sich schnell hineinfühlen kann. Sie schlafwandelt, bekommt davon aber nie etwas mit. Ihre Halbschwester Leandra ist immer an ihrer Seite, wenn sie nachts aufwacht und losläuft, um ihre Prophezeiungen auszusprechen. Leandra tut einem fast schon etwas leid – sie ist eine typische große Schwester, die Eleni beschützen will, selbst aber noch ein Teenager ist. Sobald Eleni nachts aufwacht ist Leandra wach, um ihrer kleinen Schwester zu folgen. Auf Kreta passiert in den ersten Nächten etwas Unglaubliches – Eleni läuft aus dem Haus in Richtung Tempel. Als sie dort, wo der Tempel vermutet wird, ihre Hand auf die Erde legt, gibt es ein Erdbeben. Eleni findet auf Kreta schnell Anschluss – in einem einsamen Haus, das in einer Bucht liegt, lernt sie Philine kennen. Gleich fühlen die beiden, dass sie etwas verbindet. Eleni kennt ihren Vater nicht, Philine hat noch nie ihre Mutter getroffen. Als die beiden Mädchen beginnen, die Jugendgeschichte von Elenis Großmutter zu hinterfragen, finden sie heraus, dass Zeus der Großvater von Eleni ist. Nach und nach wird Eleni hineingezogen in ein Abenteuer, in dem ihr nicht nur griechische Götter begegnen, sondern auch in eine Welt von Schattenwesen und Wassernixen. Der Schreibstil von Daniela Ohms ist flüssig zu lesen, sie versteht es, Emotionen durch ihre Wörter auszudrücken. Außerdem hat mir gut gefallen, dass man die griechische Götterwelt nach und nach kennenlernt und alle Erklärungen so gut in die Handlung einfließen, dass man nicht selbst recherchieren muss. Ich kann das Buch deswegen auch jedem empfehlen, der sich nicht mit griechischen Sagen auskennt. Ein abenteuerlicher Einstieg in eine Trilogie, ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band, der voraussichtlich im Januar 2014 erscheint.

    Mehr
  • weitere