Daniela Sturm

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(4)
(0)

Bekannteste Bücher

Sara Grey - Gesamtausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Sara Grey - Sonderedition

Bei diesen Partnern bestellen:

Sara Grey No.1

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut empfehlenswert!

    Sara Grey - Sonderedition
    Sachmet

    Sachmet

    11. June 2015 um 15:22 Rezension zu "Sara Grey - Sonderedition" von Daniela Sturm

    In dem Buch Sara Grey von Daniela Sturm geht es um die junge Sara, welche durch einen tragischen Flugzeugabsturz ihre Eltern verliert und deswegen zutiefst verstört ist. Dass sie zu ihrem Onkel, welcher für sie ein völlig Fremder ist, ziehen muss, verbessert die ganze Situation nicht. Auch ihr nerviger neuer Nachbar Jack macht ihr zu schaffen. Sara zieht sich immer mehr von der Welt zurück, sie meint, sie habe es nicht verdient zu leben, jetzt da ihre Eltern tot sind. Sie gibt sich selbst auf und versucht mehrfach sich ...

    Mehr
  • Gute Idee, schwache Umsetzung!

    Sara Grey - Sonderedition
    MikkaG

    MikkaG

    06. June 2013 um 14:23 Rezension zu "Sara Grey - Sonderedition" von Daniela Sturm

    Die Grundidee fand ich eigentlich schlüssig: die 17-jährige Sara verliert ihre Eltern und ihre ganzes Leben wird von einem Tag auf den anderen umgekrempelt. Sie kommt damit nicht zurecht, verhält sich den meisten Menschen gegenüber feindselig, weil sie Niemanden an sich heranlassen will, und entwickelt eine Essstörung. Leider fand ich das Buch dann recht sperrig zu lesen. Zum Einen ist Sara wirklich extrem patzig, unfreundlich und unhöflich zu so ziemlich JEDEM, was es schwierig macht, sich mit ihr zu identifizieren oder sie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sara Grey - Sonderedition" von Daniela Sturm

    Sara Grey - Sonderedition
    LineLine

    LineLine

    31. December 2012 um 08:44 Rezension zu "Sara Grey - Sonderedition" von Daniela Sturm

    Der Schreibstil ist zum Teil übertrieben jugendlich, was mich ziemlich gestört hat. Ich kenne niemanden in meinem Alter, der so redet. Sara ging mir von Anfang an auf die Nerven. Sie ist oberflächlich, eingebildet und zickig. Dazu wirkt sie mit ihrem "Jungs-sind-blöd-Getue" wie eine Zwölfjährige. Sara ist ziemlich unfreundlich zu ihrem Onkel und den anderen Leuten aus dem Dorf, das sie liebevoll Kuhkaff nennt. Dabei haben sie ihr gar nichts getan und dann wundert sie sich, dass die Leute auch unfreundlich zu ihr sind. Ich war ...

    Mehr