Daniela Winterfeld

 4.1 Sterne bei 234 Bewertungen
Daniela Winterfeld

Lebenslauf von Daniela Winterfeld

"Daniela Winterfeld" ist ein Pseudonym der Autorin "Daniela Ohms", die im Frühling 2012 ihr Romandebüt gegeben hat. Unter ihrem bürgerlichen Namen schreibt die Autorin Jugendfantasy. Unter dem Pseudonym "Daniela Winterfeld" erscheinen ab Januar 2013 ihre Fantasybücher im Erwachsenenbereich. Die Autorin wurde 1978 in NRW geboren. Sie studierte Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet in einer Literaturagentur.

Neue Bücher

Die Quellen von Malun - Blutgöttin

Erscheint am 31.07.2019 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe. Es ist der 1. Band der Reihe "Quellen von Malun".

Alle Bücher von Daniela Winterfeld

Der geheime Name

Der geheime Name

 (218)
Erschienen am 04.01.2013
Die Quellen von Malun - Blutsohn

Die Quellen von Malun - Blutsohn

 (0)
Erscheint am 28.02.2020
Die Quellen von Malun - Blutgöttin

Die Quellen von Malun - Blutgöttin

 (0)
Erscheint am 31.07.2019

Neue Rezensionen zu Daniela Winterfeld

Neu

Rezension zu "Der geheime Name" von Daniela Winterfeld

Gelungene Märchenadaption
Schlehenfeevor einem Monat

Rumpelstilzchen ist mein Lieblings-Märchen, daher musste Daniela Winterfelds Adaption bei mir einziehen. Leider und völlig zu unrecht lag "Der geheime Name" dann doch länger auf dem SUB als geplant. 

Worum es geht: Die 18jährige Fina ist schon ihr ganzes Leben lang mit ihrer Mutter auf der Flucht – angeblich vor ihrem gewalttätigen Vater. Eines Tages entdeckt sie, dass dies eine Lüge ist und flieht Hals-über-Kopf zu ihrer Großmutter, die am Rande eines Moors lebt.

Mora muss schon sein ganzes Leben dem „Geheimen“ dienen, einem Männlein, das im Moor haust. Der Geheime wurde einst um seinen Lohn betrogen und ist noch immer auf der Suche nach dem Mädchen, das ihm versprochen wurde.
Es kommt, wie es kommen muss: Fina lernt Mora kennen und gerät in die Fänge des Männleins...

Mir gefiel richtig gut, wie die Autorin zwar Elemente des Märchens benutzt, aber auch ihre eigenen Aspekte eingesetzt hat. So heißt das Männlein nicht Rumpelstilzchen, doch auch er hatte einst Gold vergeben und wollte dafür das erstgeborene Mädchen. Warum er das Mädchen will, wurde für mich sinnvoll erläutert, auch welche Zauber der „Geheime“ wirken kann. Ein wenig Sympathien kamen bei mir sogar für ihn auf, und dass, obwohl er sich absolut grausam gegenüber Mora verhält und ihn schon sein ganzes Leben lang quält und misshandelt. Dies zu lesen, ist nichts für Zartbesaitete...

Was es mit Mora auf sich hat, d.h. woher er stammt, wurde gut in die Handlung eingebaut, ebenso wie die schaurig-düstere Moor-Atmosphäre.

Nicht so gut gelungen dagegen fand ich, wie Fina schließlich den Namen des „Geheimen“ errät. Das wirkte auf mich etwas zu „leicht“. Finas Gutgläubigkeit Mora gegenüber und ihre Liebe zu einem ihr völlig unbekannten und „wilden“ Menschen wurde mir auch zu wenig hinterfragt.

Trotz der Liebesgeschichte kommt die Spannung bei „Der geheime Name“ nicht zu kurz und ich finde Daniela Winterfelds Roman sehr gelungen!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Verloren - Die Kinder der Hexen (Verloren-Trilogie Band 1)" von Daniela Winterfeld

hat nicht wirklich meinen Geschmack getroffen
Letannavor 5 Monaten

Nico ist in der Schule ein Außenseite, denn seine psychische Krankheit machen es ihm nicht gerade leicht,  mit anderen in Kontakt zu treten. Ihn quälen Albträume und Halluzinationen von brennenden Menschen und Häusern. Dann tauchen die Schwestern Cairenn, Leany und Iry  in seinem Leben auf und dieses nimmt eine neue Wendung. Denn zu Leany fühlt sich Nico sehr hingezogen, obwohl sie sich sehr abweisend ihm gegenüber verhält. 

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Trilogie, das mich im Vorfeld extrem angesprochen hat; ich wollte es unbedingt lesen. Die Geschichte sehr ungewöhnlich, weit ab von dem was man Mainstream nennt. Die Autorin entführt ihre Leser in einer sehr düstere und schonungslose Welt. Nico wird in der Schule gemobbt, aber das auf sehr extreme und brutale Weise. Auch seine psychische Krankheit macht es dem Leser nicht leicht, ihn wirklich zu verstehen. 

Ich muss gestehen, dass ich mit dieser Art der Geschichte nicht ganz klar gekommen bin, obwohl ich sehr positiv an die Geschichte heran gegangen bin. Vielleicht war das auch das Problem und meine Erwartungen waren einfach zu hoch. Ich fand das Ganze sehr verstörend, verwirrend und manchmal auch sehr zusammenhanglos. Es handelt sich hier übrigens nicht um ein typischen Jugendbuch, auch wenn die Charaktere noch sehr jung sind. Besonders gestört hat mich das Verhalten von Leany, die am Anfang einfach nur zickig wirkt. Klar, später wird ihr Verhalten erklärt, aber für mich hat sich am Anfang einfach zu viele Minuspunkte gesammelt. Nur weil man selbst etwas Schlimmes erlebt hat, berechtigt das nicht, dass man zu anderen ungerecht ist. Auch fehlt mir insgesamt der Fantasy-Anteil, da habe ich einfach etwas Anders erwartet. 

Ich vergebe deshalb 3 von 5 Punkten. 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der geheime Name" von Daniela Winterfeld

Nette Idee, katastrophale Umsetzung.
Wuschelvor 10 Monaten

Beschreibung:

„Ach, wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß!“  - Rumpelstilzchen, Gebrüder Grimm, lang ist’s her!

Die 19 jährige Fina ist seit sie denken kann mit ihrer Mutter auf der Flucht. Irgendwann beschließt das junge Mädchen, dass sie endlich zur Ruhe kommen möchte und nimmt reiß aus. Lange schon träumt Fina davon ihre Großmutter zu besuchen, also macht sie sich auf den Weg in die Lüneburger Heide. Dort erwartet sie neben ihrer Großmutter auch eine wunderbare Landschaft aus Feldern, Wiesen, einem urigen Wald und geheimnisvollen Moor. Sie lernt auf skurrile Weise einen jungen Mann kennen, der ihr etliche Rätsel aufgibt, denn er scheint die Welt außerhalb des Waldes nicht zu kennen.  Während sich die beiden immer näher kommen, schmiedet das geheime Wesen, das  von Finas Mutter betrogen wurde, einen perfiden Plan das ihm endlich seinen Lohn bringen soll.

Meinung:

„Märchenadaption, hurra!“
Leider nicht so ganz. Wohl waren der Ansatz und die Grundidee echt gut, aber die Umsetzung war es nicht. Die Charaktere sind einfach nicht greifbar. Mehr als einmal musste ich mir an den Kopf langen, wegen der Handlungen von Fina oder ihrer Eltern. Vermutlich ist Mora so ziemlich die authentischste und sympathischste Person in der ganzen Geschichte, dafür ist er extrem weltfremd. In vielerlei Hinsicht gab es Anlehnungen an das alte Märchen, was keineswegs schlimm ist, aber es wirkte zwanghaft. 

Selbst der angenehme Schreibstil konnte die langatmigen Szenen nicht mehr retten. Ich habe auch keineswegs etwas gegen Liebesszenen, aber beim Lesen hatte ich oft das Bedürfnis einige Seiten weiter blättern. Etliche Male findet sich der Leser in ein und derselben Situation. Gerne würde ich jetzt darauf eingehen, einfach um zu verdeutlichen wie ich das meine, aber das wäre Spoiler. Kurz: Es hatte was von Ringelpiez ohne anfassen.

Der Anfang las sich noch recht viel versprechend, dann flaute es ab und ich hatte Hoffnung auf das Ende. Dieses jedoch kam Schlag auf Fall mit Rolle und Looping. Die Auflösung war aus meiner Sicht einfach nur katastrophal, dabei hatte ich wirklich Hoffnung. Darüber kann jeder denken wie er will, aber für mich war das so. Märchenfeeling kam an sich auch nicht wirklich auf. 

Fazit:

Leider ganz anders als erwartet, darum gibt es von meiner Seite keine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
“Lesen bildet ... 🙌 eine Gemeinschaft!”  

👩‍💻 Leserunde August 2018 👩‍💻

Unser Favorit für die Leserunde: Der geheime Name von Daniela Winterkorn

Unser Favorit wird unter dem Leserunden-Thread gelesen und besprochen.

Bitte besorg Dir das Buch bis zum 31. Juli 2018.

Die Leserunde beginnt am 1. August 2018

💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬

Nochmal zur Übersicht:

👩‍💻 Leserunde zum Favorit
Gemeinsam lesen wir das Buch/hören das Hörbuch und tauschen uns über dessen Inhalt aus. Es sind alle Kommentare und Kritiken willkommen, die die Netiquette einhalten. Die Leserunde enthält einen Extra-Link zum Leserunden-Thread, um die Diskussionen übersichtlich zu halten. Diesen findest Du im Leserunden-Thema.

Der Thread ist in Kapiteln unterteilt, wie Du ihn auch sonst von Lovelybooks kennst. Hierbei mache ich nur einen Unterschied: Ich gebe die Kapitelspalten wie bei der Lesejury einzeln versetzt frei, damit wir alle gemeinsam lesen und diskutieren können.

Ich finde es nämlich sehr schade, wenn einige alles in einem Rutsch lesen und gar nicht mehr mitdiskutieren, oder andere wiederum nicht mitkommen, weil sie ein langsames Lesetempo/Hörtempo haben. Um Gleichberechtigung zu schaffen, halte ich die zeitliche Verteilung der Spalten sinnvoll!

💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬

Teilnehmer zur Leserunde:

🧐 elfentroll
🧐 MrsFraser
🧐 littlefighterx3
🧐 Wuschel
🧐 WriteReadPassion

💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬💬

Übersicht:

🔎Erster Blick (Mi, 1. August - Fr, 3. August 2018): Wie gefällt Dir das Cover und der Klappentext?🔎 

🕯️Abschnitt 1: Seite 7 bis 85 (Sa, 4. August - Di, 7. August 2018)🕯️ 

Sechs Kapitel lesen wir hier. Eure Meinungen zu den angegeben Seiten sind hier erwünscht.


🕯️Abschnitt 2: Seite 86 bis 214 (Mi, 8. August - Sa, 11. August 2018)🕯️ 

Sieben Kapitel lesen wir hier. Eure Meinungen zu den angegeben Seiten sind hier erwünscht.


🕯️Abschnitt 3: Seite 215 bis 362 (So, 12. August - Mi, 15. August 2018)🕯️ 

Sieben Kapitel lesen wir hier. Eure Meinungen zu den angegeben Seiten sind hier erwünscht.


🕯️Abschnitt 4: Seite 363 bis 521 (Do, 16. August - So, 19. August 2018)🕯️

Sechs Kapitel lesen wir hier. Eure Meinungen zu den angegeben Seiten sind hier erwünscht.


🆓Danksagung, Kritiken, Anregungen und Rezensionen (Mo, 20. August - Fr, 24. August 2018): Freiwillig!🆓 

Dieser Abschnitt ist freiwillig! Wenn ihr mögt, könnt ihr hier eure Rezensionslinks einbringen und Anregungen zum Buch darlegen.


Für eBook-Leser:

Abschnitt 1: Prolog bis einschließlich Kapitel 5
Abschnitt 2: Kapitel 6 bis einschließlich Kapitel 12
Abschnitt 3: Kapitel 13 bis einschließlich Kapitel 19
Abschnitt 4: Kapitel 20 bis Ende. 

Zur Leserunde

!!!Als besonderes Extra dürft ihr dem Cover-Illustrator Helge Vogt bis Freitag den 4. April eure neugierigen Fragen stellen!!!

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch endlich zur Leserunde von „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“ einladen, dem 2. Band meiner Jugendbuchtrilogie zur griechischen Mythologie.

Das Buch ist zwar schon seit Januar auf dem Markt und damit nicht mehr so ganz brandneu, aber jetzt habe ich mir endlich ein wenig Zeit freigeschaufelt, damit ich mich auch richtig um eine Leserunde kümmern kann ;-)

Planet Girl hat mir für die Leserunde 10 Exemplare von „Die Kinder der Schatten“ zur Verfügung gestellt.

Und für diejenigen, die den ersten Teil noch nicht kennen, gibt es zusätzlich 5 Exemplare von dem ersten Teil „Die Prophezeiung der Götter“ zu gewinnen. :D

Ich werde also 5 Leser auslosen, die den ersten Teil bereits kennen und 5 Leser, für die meine „Insel der Nyx“ noch komplett neu ist.

Außerdem gibt es in dieser Leserunde noch ein ganz besonderes Extra: Bis nächsten Freitag (4. April) wird Illustrator und Comiczeichner Helge Vogt eure neugierigen Fragen beantworten - vorausgesetzt ihr stellt sie.

Ihr wisst doch, wer Helge ist, oder? - Na ja, wenn nicht, dann kennt ihr zumindest seine Cover: von Percy Jackson, den Kane Chroniken bis hin zu den drei ???. Und irgendwo dazwischen auch meine Nyx-Bücher ;-) Oder habt ihr vielleicht schon von Helges Comicserie Alisik gehört?

Aber jetzt zurück zur "Insel der Nyx" ;-)

Damit ihr einen Eindruck bekommt, worum es eigentlich geht, zeige ich euch hier noch die Klappentexte für die beiden Bände:

Band 1: „Insel der Nyx – Die Prophezeiung der Götter“

Eleni ahnt nicht, dass sie das Blut zweier verfeindeter Götter in sich vereint: Sie ist Zeus' Enkelin und eine Nachfahrin der Nyx, der Göttin der Nacht. Schon bei ihrer Ankunft auf der Insel Kreta verspürt sie eine merkwürdige innere Unruhe, die sie kaum noch schlafen lässt. Als eines Nachts ein tosender Sturm über die griechische Insel fegt, erwachen in Eleni ungeahnte Kräfte, und sie rettet sogar ein Mädchen aus den Fluten. Am nächsten Morgen taucht wie aus dem Nichts am Horizont eine mysteriöse Insel auf, die nur die beiden Mädchen sehen können. Doch von ihr scheint eine große Gefahr auszugehen: Schattenwesen und gefährliche Wassernixen versuchen, Eleni und Philine in ihre Gewalt zu bringen und der Göttin der Nacht zu übergeben. Denn Eleni ist das Mädchen aus der Prophezeiung der Nyx ...


Band 2: „Insel der Nyx – Die Kinder der Schatten“

Die geheimnisvolle Insel im Meer scheint hinter Nebelschwaden verschwunden zu sein, seit Eleni ihre Freundin Philine aus den Fängen der Nixen gerettet hat. Doch die Ruhe trügt. Eleni quälen wieder schlimme Albträume und merkwürdige Dinge ereignen sich: Die sonst so zahmen Delfine wirken seltsam aggressiv und bösartig. Als immer mehr Kinder von den Delfinen verschleppt werden, steht für Eleni und ihre Freundin fest: Sie müssen zurück auf die mysteriöse Insel, um die Kinder vor der Nyx zu schützen ...


Das Buch ist vor allem für Mädchen zwischen 11 und 14 Jahren konzipiert. Aber wie mir die bisherigen Reaktionen gezeigt haben, gibt es auch viele erwachsene Leser, denen das Buch gefällt. Wie schon bei der Leserunde zu Teil 1 würde ich mich wieder freuen, wenn sich ein paar Mädchen im passenden Alter finden. Oder vielleicht auch Eltern, Großeltern oder Tanten, die zusammen mit ihren Kindern, Enkeln oder Nichten lesen möchten?

Aber das ist keine Bedingung. Erwachsene sind genauso herzlich eingeladen.


Wenn ihr euch für Teil 1 UND Teil 2 bewerben wollt ...

… habe ich folgende Fragen an euch:

1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr eventuell Kinder, mit denen ihr gemeinsam lesen würdet? Falls ihr erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher?

2. Was an dem Buch spricht euch an? Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie?

3. Lest euch die Leseprobe auf meiner Webseite durch und schreibt mir, ob sie euch neugierig macht, was euch daran gefällt und was ihr euch von der Geschichte erhofft.

http://daniela-ohms.de/wp-content/uploads/2013/04/Ohms_InselDerNyx1_Leseprobe.pdf

Bei manchen Browsern, zum Beispiel bei Firefox wird das PDF nicht richtig angezeigt. Also falls in eurem PDF die Umlaute fehlen sollten und die Formatierung komisch aussieht, dann solltet ihr das PDF auf eurer Festplatte speichern und mit einem anderen PDF-Leseprogramm öffen, zum Beispiel mit dem Adobe-Reader.

4. Und last but not least: Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch für beide Teile bewerbt :D


Wenn ihr euch ausschließlich für Teil 2 bewerben wollt …

… dann sind diese Fragen für euch:

1. Wie alt seid ihr? Seid ihr im Jugendalter (und damit im Kern der Zielgruppe)? Oder seid ihr schon älter? Habt ihr den ersten Band evtl. gemeinsam mit einem Kind/Jugendlichen gelesen oder hättet ihr Lust darauf, das noch nachträglich zu tun? Falls ihr schon erwachsen seid: Warum lest ihr gerne Jugendbücher?

2. Interessiert ihr euch für die griechische Mythologie? Wie seid ihr darauf gekommen, Teil 1 zu lesen?

3. Wie hat euch Teil 1 gefallen, welches sind eure Lieblingsfiguren und was erwartet ihr vom 2. Teil?

4. Vergesst nicht, dazu zu schreiben, dass ihr euch nur für Teil 2 bewerbt ;-)


Sonderfall: Falls jemand unter euch sein sollte, der Teil 1 zwar schon besitzt, aber noch nicht gelesen hat, dann ersetzt bitte Frage Nummer 3 durch diese:

3b. Warum habt ihr euch den 1. Teil von „Insel der Nyx“ gekauft? Was daran spricht euch an und was erwartet ihr von dem Buch?


Hier noch ein bisschen was über mich:

Ich bin 1978 in NRW geboren und dort auf einem Bauernhof aufgewachsen. Ich schreibe schon seit meiner Jugend und war mir seitdem auch immer 100%ig sicher, dass die Schriftstellerei mein Berufsziel ist. Zwischendrin habe ich verschiedene Sachen studiert, unter anderem Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Letztendlich habe ich mich dann aber neben meiner Familie mehr und mehr auf das Schreiben konzentriert.

Vor etwa 11 Jahren bin ich vom Land in die Stadt gezogen und wohne jetzt mit meinem Mann und meinen beiden Töchtern mitten im wuseligen Berlin-Kreuzberg.

Bislang veröffentliche ich Bücher unter zwei Namen: „Daniela Ohms“ gilt für meine Jugendbuchprojekte und „Daniela Winterfeld“ ist mein Pseudonym für meine Erwachsenenbücher bei Knaur. Insgesamt ist „Die Kinder der Schatten“ jetzt mein 4. Buch. Die anderen hänge ich euch einfach mal an diesen Beitrag.

Und wer noch mehr über mich wissen möchte, darf sich gerne auf meiner Webseite umschauen: www.daniela-ohms.de


So, wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, bei der Leserunde mitzumachen, könnt ihr euch bis nächste Woche Donnerstag den 3. April um 24 Uhr bewerben.


Natürlich gilt wie immer:

Wer sich für die Leserunde bewirbt und ein Buch (ggf. auch zwei) gewinnt, verpflichtet sich damit, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, sich mit Kommentaren an den Diskussionen in den einzelnen Leseabschnitten zu beteiligen und anschließend eine Rezension zu posten – mindestens hier auf LB, aber gerne auch auf anderen Plattformen wie Amazon oder eurem eigenen Blog.


Für alle, die vorab noch den 1. Teil lesen müssen/möchten:

Also insbesondere die Gewinner des 1. Teils, aber auch für alle, die unabhängig von einem Gewinn noch gerne mitmachen möchten: Für euch würde ich jetzt einfach mal die Leserunde vom letzten Jahr reaktivieren:

Die aktive Teilnahme an der Leserunde zum ersten Teil ist freiwillig – ich würde mich über eure Rückmeldungen jedoch sehr freuen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Ohms/Insel-der-Nyx-Die-Prophezeiung-der-G%C3%B6tter-1012859745-w/leserunde/1039677238/


Falls ihr bereits ein eigenes Buch besitzt oder es euch kaufen möchtet, dürft ihr natürlich auch gerne hier mitlesen ;-)


Ich freue mich auf Euch!

Daniela Ohms

Letzter Beitrag von  Tintenmeervor 5 Jahren
Zur Leserunde

Hallo ihr Lieben,

 

der Januar ist noch nicht ganz vergangen und der Winter hält uns mit Schnee und Kälte in seinen eisigen Klauen. Seine frostigen Finger versuchen, sich durch Fenster und Türen zu schleichen – und wenn sich die Nacht über das Land wölbt, ist es mancherorts besser, sich in die sichere Stube zu verkriechen.

Gehört ihr auch zu denen, die sich zu dieser Jahreszeit am liebsten mit einer Tasse Tee und einem gruselig-schönen Buch auf die Couch verkrümeln? Habt ihr es als Kinder auch geliebt, wenn eure Großmutter euch mit düsterer Stimme ein altes Märchen erzählte?

Wenn ja, dann seid ihr hier richtig!

Doch Halt! Es ist kein Märchen für Kinder! Es ist eines, das sich in unsere dunklen Träume stiehlt.

 

Also, wem das jetzt ein wenig „gute Laune“ gemacht hat, den möchten wir euch herzlich zur Leserunde von „Der geheime Name“ einladen. Einige von euch waren ja bereits bei der Blogtour dabei, haben eine kleine Extra-Geschichte zum Buch erlebt und eifrig Lose gesammelt, um das Buch zu gewinnen.

Aber für alle, die bis jetzt noch kein Glück hatten (oder ihr Glück noch nicht versucht haben) gibt es noch eine neue Chance: Droemer/Knaur hat uns für die Leserunde 15 Exemplare zur Verfügung gestellt!

 

Hier noch einmal was Offizielles zum Buch:

 

Klappentext:

Rumpelstilzchen wollte das Kind der Königin. Er bekam es nicht. Jahrhunderte später schließt ein anderes Wesen seiner Art einen neuen Pakt – und wird ebenfalls betrogen. Seitdem sucht es unablässig nach dem Kind …

Seit sie denken kann, ist Fina mit ihrer Mutter auf der Flucht. Doch jetzt, mit 19, will sie endlich ein richtiges Zuhause finden und zieht zu ihrer Großmutter, die am Rand eines düsteren Moores lebt. Das Moor fasziniert Fina vom ersten Moment an – genau wie der geheimnisvolle Junge, der dort lebt. Weder Fina noch der Junge ahnen, dass sie beide nur Figuren in einem Spiel sind, das dem betrogenen Wesen endlich seinen Lohn bringen soll …

 

Die Autorin:

"Daniela Winterfeld" ist ein Pseudonym der Autorin "Daniela Ohms", die im Frühling 2012 ihr Romandebüt gegeben hat. Unter ihrem bürgerlichen Namen schreibt die Autorin Jugendfantasy. Unter dem Pseudonym "Daniela Winterfeld" erscheinen ab Januar 2013 ihre Fantasybücher im Erwachsenenbereich.
Die Autorin wurde 1978 in NRW geboren. Sie studierte Literaturwissenschaften mit den Nebenfächern Psychologie und Geschichte. Jetzt lebt sie mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet als frei Schriftstellerin sowie als Lektorin in einer Literaturagentur.

www.daniela-winterfeld.de

 

 

Wenn ihr bei der Leserunde dabei sein möchtet und gerne eines der Bücher gewinnen wollt, dann bewerbt euch bitte bis zum 31.01.2013

Bitte gebt gebt an, ob ihr lieber mit Buch oder Ebook lesen wollt. Mit erhalt des Rezensionsexemplares beginnt die Leserunde. Zeitnahes mitlesen und eine anschließende Rezension ist Vorraussetzung für das Freiexemplar.

Für die Bewerbung lest bitte die Leseprobe bei Amazon:

http://www.amazon.de/Der-geheime-Name-Daniela-Winterfeld/dp/3426511274/ref=tmm_pap_title_0?ie=UTF8&qid=1358865298&sr=1-1#reader_B008CJ6B8Q

 Und alle die das Buch schon haben, oder sich selbst besorgen, sind Herzlich eingeladen, mit an dieser Leserunde teilzunehmen.

Ausserdem bekommt ihr ein Extra Los im Lostopf wenn ihr folgende Frage zur Leseprobe beantwortet.

Nachdem ihr die Leseprobe gelesen habt: Habt ihr eine Idee, wer der mysteriöse Telefonpartner von Finas Mutter ist? Und was würdet ihr an Finas Stelle tun, nachdem ihr dieses Gespräch belauscht habt?

Spekuliert in eurer Bewerbung!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Daniela Winterfeld im Netz:

Community-Statistik

in 562 Bibliotheken

auf 201 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks