Daniela Zörner

 4.3 Sterne bei 81 Bewertungen
Daniela Zörner

Lebenslauf von Daniela Zörner

Ein ereignisreiches Leben zwischen und mit den Zeilen: Anno 1963, je nach Betrachtung vor kürzerer oder eher längerer Zeit, wurde Daniela Zörner in Niedersachsen geboren. Von Kindesbeinen an war „Rastlosigkeit“ ihr zweiter Nachname. Zwangsläufig zog und reiste sie nach dem Studium viele Jahre lang als Pressefotografin und Journalistin kreuz und quer durch Deutschland. Heute lebt Daniela Zörner als freie Autorin leidenschaftlich gerne in Berlin.

Die beharrliche Motivation, immer wieder nach Block und Stift zu greifen, sei kurz und knapp benannt: Sie kann nicht anders. Daher lautet auch ihre schlichte Antwort darauf, warum sie sich gerade für diese aufgezeichneten Geschichten entschieden hat: „Ich denke, die Frage muss umgekehrt lauten.“

Als Autorin fühlt sie sich in verschiedenen Genres zuhause. Im Frühjahr 2018 beendete sie die erweiterte Neufassung ihrer Fantasy-Reihe „Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien". Insgesamt vier rasant erzählte Bände, „Elbenfürstin", „Elbensilber", „Elbenfluch" und „Elbenschwur", bringen es zusammen auf rund 1.300 Buchseiten. Im Herbst 2018 startete "Geträumte Welten - Anthologie fantastischer Autoren" in sämtlichen Webshops. Darin enthalten: "Wunschzauberfluch", eine Kurzgeschichte über die mysteriösen  Ereignisse in Lilia Joerdis van Luziens 16. Lebensjahr. Hieraus wird ein Urban Fantasy-Jugendbuch entstehen.

2016 schrieb Daniela Zörner den in Berlin spielenden Gegenwartsroman „Blackcouch.com". Mit Thrill schildert er das waghalsige Leben der „Generation Smartphone" – inklusive haarsträubender Nebenwirkungen.

Für Märchenfans ab 6 Jahren erschienen bisher zwei lustig-spannende, eigenhändig illustrierte Vorlesebücher: „Das Kasematukel im Apfelbaum" sowie „Das Kasematukel und der Pfropftropffleck".

Mehr Infos zu Autorin und Werken auf ihrer Homepage www.daniela-zoerner.de, auf Twitter unter @ZoernerD.

Botschaft an meine Leser

Ihr Lieben!

Inzwischen ist meine Leserunde zu "Elbensilber" beendet. Unter dem Strich stehen weit über 300 Beiträge sowie tolle Rezensionen. Das 1.300 Seiten starke Urban Fantasy-Werk "Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien" umfasst 4 Bände: Elbenfürstin, Elbensilber, Elbenfluch, Elbenschwur.

Rezensionen zu Band 2 "Elbensilber" könnt ihr hier nachlesen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Daniela-Z%C3%B6rner/Die-Geschichte-der-Lilia-Joerdis-van-Luzien-Elbensilber-1451643937-w/

Herzlichst Daniela

Neue Bücher

Geträumte Welten - Anthologie fantastischer Autoren

 (22)
Neu erschienen am 01.10.2018 als E-Book bei neobooks.

Alle Bücher von Daniela Zörner

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Daniela Zörner

Neu
RealMajos avatar

Rezension zu "Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien / Elbensilber" von Daniela Zörner

Ein toller zweiter Teil
RealMajovor 3 Tagen

Das Buch durfte ich im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks lesen.


Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien
Elbenfürstin
Elbensilber
Elbenfluch
Elbenschwur
Die Bücher bauen aufeinander auf, deswegen sollte man sie der Reihe nach lesen.  


Zum Buch

Cover
Das Cover zeigt eine Burg auf einem Felsen. Über der Burg toben die Wolken und Blitze kommen vom Himmel. Zeigt das Cover die Burg von Alexis Lord of Lightninghouse oder zegt es die Burg der Druiden? Beide Schauplätze spielen eine große Rolle in diesem Buch. Symbolisieren die Blitze die Lichtmagie und die Wolken das Unheil der Dämonen? Das Cover birgt viel Potenzial für Spekulationen, was von Daniela Zörner anscheinend beabsichtigt war. Ich weiß zwar nicht genau was das Cover darstellen soll, aber ich hätte das Buch aufgrund des Covers im Laden in die Hand genommen und das ist das worauf es ankommt.

Inhalt
Lilia weiß, dass die Sternenelben ihr die Seele von der Elbenfürstin Jordis eingesetzt haben, aber sie widersetzt sich der Fürstin mit aller Kraft. Als es Lilia zu viel wird mit dem Kampf  gegen die Dämonen und den Disputen mit den Sternenelben, macht sie Urlaub bei Alexis Lord of Lightninghouse in Schottland. Natürlich ist Lilia auch dort nicht vor den Aufgaben der Sternenelben sicher, aber zumindest ist Alexis sehr ansehnlich, auch wenn er ein Sturkopf ist und dann überschlagen sich die Ereignisse.

Meine Meinung
Daniela Zörner hat einen besonderen Scheibstil. Sie verwendet das komplette Reportoire der deutschen Sprache, einschließlich nicht alltäglich verwendeter Wörter und grammatikalischer Finessen wie das Verbinden von mehreren Nebensätzen mit einem Hauptsatz. Obwohl ich durch das häufige Lesen verschiedener Autoren und Stilrichtungen viel Erfahrung mit den verschiedensten Schreibstilen habe, benötigte ich doch einige Seiten um mich an Daniela Zörners Stil zu gewöhnen. 
Inhaltlich gesehen war ich direkt wieder in der Geschichte drin, allerding finde ich es bei Mehrteilern immer besser wenn es, zumindest eine kurze, Zusammenfassung vom bisherigen Geschehen gibt. In den seltensten Fällen liest man Mehrteiler direkt nacheinander, damit ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass man etwas vergessen hat.
Die ersten Kapitel haben mir leider nicht so gut gefallen. Lillia ist Mädchen für Alles und alle um sie herum sind nur Beiwerk, selbst der Tod einer geliebten Person wird nur ganz kurz erwähnt. Aber je weiter die Geschichte vorantreibt umso interessanter wird es. Gespickt mit einigen ziemlich lustigen Szenen und einer Menge Andeutungen die die Fantasie des Lesers anregen, macht es Spaß das Buch zu lesen. Beim Durchsehen meiner Notizen ist mir aufgefallen, dass von meinen ganzen Fragen und Vermutungen nichts mehr aufgegriffen wurde, das ist mir bei Lesen gar nicht aufgefallen. Dann lasse ich mich mal überraschen ob im nächsten Teil erklärt wird warum Lilia im Schlaf eine Verbindung zwischen dem Dämonenfürsten und der Elbenfürstin herstellen kann, um nur eins der Dinge zu nennen, schließlich möchte ich ja nicht zu viel verraten. 
Alexis hat, wie ich es im letzten Teil schon vermutet habe, einen wichtige Rolle eingenommen. Da ich dem Leser nichts Vorweg nehmen möchte, sage ich nur, dass man nicht enttäuscht wird.


Mein Fazit
Elbensilber ist ein sprachlich eine sehr gute Fantasygeschichte die vom Inhalt her sehr Interessant ist, allerdings wenig Aktion enthält. Auch wenn ich schon Bücher gelesen habe die die Spannung höher halten konnten, gefällt mir das Buch gut und ich gebe ihm 4 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
Sonne63s avatar

Rezension zu "Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien / Elbensilber" von Daniela Zörner

Lilia kämpft unermüdlich gegen das Böse
Sonne63vor 6 Tagen

Inhalt (lovelybooks/Auszug):
Verführt von Schönheit, Reichtum und eigenem Heim, bedeuteten ihr die Geschenke der Sternelben, als die junge Halbelbe sie besaß – nichts!
Nachdem die Sternelben Lilia, ungefragt selbstverständlich, die Seele der Elbenfürstin Joerdis eingetrichtert hatten, mussten sie nur noch abwarten. Aber so leicht gab Lilias berüchtigter Dickschädel nicht nach! Die undurchschaubare Elbe Elin, irdische Aufpasserin und Lehrerin, gaukelte Freundschaft zwischen den ungleichen Frauen vor. Allzu leicht ließ sich das einsame Herz der Halbelbe davon verlocken. Und dann gab es da obendrein diesen zutiefst unsympathischen, sie trotzdem magisch anziehenden Alexis Lord of Lightninghouse in Schottland. Eine ziemlich heikle Gemengelage, um den bedeutendsten Schatz der Elben, ihr Elbensilber, aus dem Besitz des mächtigen Dämonfürsten zu stehlen. Das Licht stehe ihr bei!

Meinung:
Auch in Band 2 erlebt der Leser wieder die unheimlich große Fantasie der Autorin. Sehr spannend zeigt sie den kräftezehrenden Kampf zwischen Gut und Böse auf. Unglaublich sprachgewandt lässt sie beim Leser bunte Bilder im Kopf entstehen. Voller Angst und mit Herzklopfen wäre ich Lilia an mancher Stelle am liebsten helfend beigestanden.
Die Handlung ist sehr abwechslungsreich: Mal erleben wir witzige Wortgefechte, dann wieder ist die Stimmung traurig und düster. Man fühlt Lilias Stärke, aber auch das Schwinden ihrer Kräfte.
Was mir an dieser Serie neben der fantasievollen Handlung besonders gut gefällt, ist nicht nur die Anwendung eines hervorragenden Wortschatzes der deutschen Sprache, sondern auch der tiefere Sinn zwischen den Zeilen.
Wer von uns hat nicht schon oft in seinem Leben einen Kampf gegen seine eigenen, ganz persönlichen Dämonen geführt? Und wer hat diesen Kampf auf sich genommen, obwohl es nicht sicher zu sein schien, wie dieser Kampf wohl ausgehen würde? Vielleicht haben uns dabei Freunde unterstützt, uns geholfen, dass wir an der Situation nicht zerbrechen. Und am Schluss durften wir eventuell sogar einen kleinen Sieg erringen. Steckt also nicht tief in unserem Inneren auch ein bisschen etwas von Lilia?

Fazit:
Eine wirklich fantastisch spannende Buchreihe, die bei näherer Betrachtung gar nicht so weit entfernt von der Realität angesiedelt ist.
Aber Achtung: Band 1 sollte unbedingt zuerst gelesen werden, um in dien absoluten Lesegenuss zu gelangen.

Kommentieren0
53
Teilen
Ellaa_s avatar

Rezension zu "Elbenfürstin" von Daniela Zörner

Der Kampf zwischen Gut und Böse einmal anders! 📚
Ellaa_vor 8 Tagen

Inhaltsangabe:    
Ihr blieb die Spucke weg. Hatten die Lichtwesen wirklich gerade „Elbe“ gesungen? E-L- B-E? Noch bevor Lilia begreift, wie ihr geschieht, schlittert sie in Berlin zwischen die kampferprobten Fronten von Elben und Dämonen. Rebellisch versucht die junge Frau, sich gegen den Sog einer wahrhaft mystischen Geschichte zu stemmen. Doch bald muss Lilia erkennen, dass sie den ihr zugewiesenen Schicksalspfad nicht mehr verlassen kann. So wächst sie, angeleitet von der schwer durchschaubaren Elbe Elin, zu einer Halbelbe heran. Das Licht stehe ihr bei!

Meine Meinung:
Ein etwas ruhigerer Auftakt, in welchem wir sanft in die Story eingeführt werden. 📚 Mir gefiel das sehr Gut. :) Wo sind die Elbenfans?

Cover: Das Cover sticht einen wirklich entgegen- die Hauptfarbe ist ein sehr sattes, dunkles blau. In weiß sticht vor allem die Schrift hervor- aber auch eine Kugel, die mittendrin erscheint. Ich denke Mal das es eine Lichtkugel von Lilia darstellen soll. :)
Insgesamt ist das Cover wirklich hübsch- sagt mir persönlich aber zu wenig über den Inhalt aus. :) Auch die Rückseite passt von dem babyblau und der plötzlich roten Schrift nichtmehr zu der hübschgestalteten Vorderseite. :) 📚 Dies vielleicht als kleine Anregung. :)

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist wirklich anspruchsvoll und vom Niveau her, auf einem sehr hohen Level. :) In dem Stil habe ich die Autorin selbst wieder entdecken können, was ich total schön fande. :) Im Großen und Ganzen war dieser gut verständlich.
Auch die Story selber ist toll durchdacht und gut aufgebaut. Es war wirklich sehr interessant mitzuverfolgen wie Lilia in die Welt der Elben eingeführt wird und deren Geschichte lernt- sich aber auch für die Elben und die Menschen gezielt einsetzt.. Das Ganze wird ab und zu durch ein bisschen Humor gelockert. 📚
Allerdings gab es hin und wieder ein paar Umsetzungssachen die mich störten. Welche erkläre ich jetzt unter "Idee" etwas genauer. :)

Idee: Die Idee ist wirklich Gut- Ein scheinbar ganz normales Mädchen, dass zu größerem bestimmt ist. Und wie sich herausstellt zu den Elben gehört- denn sie ist auch dazu fähig Magie zu betreiben. :)
Wie oben erwähnt, gab es ein paar Kleinigkeiten die ich daran aber nicht ganz so gelungen fande.
Beispielsweise als die Stimmen der Lichtelben auftauchen- ihre Reaktionen darauf sind teilweise nicht ganz nachvollziehbar für mich gewesen- sie kommt wirklich sehr schnell damit zurecht. Als parallel ihr Alter Ego noch mit ihr sprach, war ich ab und an verwirrt wer nun mit ihr kommuniziert.
Auch fande ich ihre Verknüpfung mit der Elbenfürstin zu kurz angeschnitten und nicht genug aufgeklärt.  Kann Lilia diese Dinge und Zauber weil sie selbst eine Elbe/ Halbelbe ist, als Mensch wäre sie dazu ja nicht in der Lage (Aber wie kann sie aufeinmal eine sein? Nur durch Training?) - Oder ist sie eine "Wiedergeburt" von Joardis, weil alle sie schließlich genauso nennen? Und was hat der Fluch ihrer Mom genau damit zu tun?
Dadurch das ich manche wichtige Sachen nicht genau aufgreifen konnte, war es schwierig mich in die Gesamtstory und die Charaktere "einzuleben".
Zudem hatte ich teilweise das Gefühl, dass es anfangs mehr Fragen als Antworten gab- dieses gesunde Mittelmaß der Aufklärung fehlte mir. 

Kapitel: Zu allererst lernen wir Lilias überaus unsympathische Mutter kennen- Lilia hat es von Anfang an sehr schwer gehabt, ihre gesamte Kindheit war eher trauriger Natur.. Und das größtenteils wegen ihrer Mutter.
Doch ganz plötzlich, hört sie Stimmen und dann passieren lauter unglaublicher Dinge.
Sie bekommt auf einmal 5 Millionen Euro.. lebt in einer Villa.. Und soll Kräfte besitzen, die sie nicht mal ahnt.
Durch die Unterstützung der Sternenelben scheint sich Lilias Los geändert zu haben.
Und zum ersten Mal hat sie sogar richtige Freunde. Und ist in der Lage Dinge vorherzusehen und somit viel gutes bewirken. :)

Mit dem Ende konnte ich Gut leben und es  machte noch ein wenig neugierig auf den zweiten Band. Denn die Elbenfürstin Joerdis hat mit Lilia gesprochen. Die Frage bleibt ob Joerdis aus ihr gesprochen hat oder mit ihr. 🤔
Man merkt aber: Im zweiten Band passiert auf jeden Fall noch was. Denn die Dämonen nehmen auch überhand.. Ich glaube das sich der zweite Band ziemlich nervenaufreibend und spannend fortsetzt. 

Charaktere: Lilia ist als kleines Mädchen sehr bedauernswert- aber ihr Los ändert sich.
Aus der sehr neugierigen und vorlauten Lilia wird im Laufe der Geschichte eine mutige und weise Frau. Sie nutzt ihr Geld und ihre Gabe für gute Zwecke und kämpft so für die Elben.
Obwohl ich mich immernoch Frage woher die Elben das ganze Geld haben und warum Lilia soviel davon bekommt. Ebenso ihre krasse Villa.  Ist wohl elbischer Standart reich zu sein. :D
In dem Buch begegnet uns auch noch eine sehr taffe, aber liebenswürdige Polizeichefin- und ein herzlicher Priester. Aber auch ein äußerst amüsantes Schwulenpärchen ist mit von der Partie.
Alle werden Lilias Freunde und enge Verbündete. Elbische Unterstützung bekommt sie von Elin und Leyla.
Ihr müsst sie unbedingt auch kennenlernen. :)

Mein Fazit: Ich gebe dem Buch herzliche 3,5 Sternchen. :) Ein wahrlich interessantes  Fantasyabenteuer- das jedoch noch etwas Potential nach oben hat. 😊📚 Dennoch bin ich auf den zweiten Band gespannt. :)

Kommentieren0
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Frank1s avatar
Geträumte Welten, große und kleine, locken und verführen …
Aber Vorsicht! Nichts ist so harmlos, wie es anfangs scheint. Ob im Schattenreich oder in der Götterwelt, in Manhattan oder im Wald – hinter Schein und Wahrheit klafft oftmals ein verwegener Abgrund des Ungewissen.
Was verschlägt eine Elbe nach Berlin? Welche Macht obsiegt über kaltblütige Gier? Wer erliegt dem Feenzauber? Wie lebt das kleine Volk von Nian?
Zauberer, Werwölfe, Drachen, Götter und noch weit gefährlichere Wesen – eure Autorinnen und Autoren laden ein zu fantastischen Träumereien …


Liebe LovelyBooks-Community,

herzlich willkommen zu einer einzigartigen Leserunde! Zehn Fantasy-Autoren haben gemeinsam an dieser Anthologie für euch gearbeitet.


Diese Geschichten warten auf euch:

Wunschzauberfluch von Daniela Zörner
Am Ende des Tages von Yves Patak
Fabel von Bjela Schwenk
Loyalität hat keine Grenzen von Michael Haag
Rebecca von Frank W. Werneburg
Der kleine Liebesgott von Emilia Lynn Morgenstern
Neues aus Nian von Paul M. Belt
Unjo von Veronika Bärenfänger
Der Pakt von Anne K. Ramin
Alpentraum von C. Hennings


Wie immer gelten für eure Bewerbung die LB-Richtlinien.

Wie gelangt ihr an ein epub oder mobi?

Während der Bewerbungsfrist und noch etwas darüber hinaus gibt es die Anthologie in fast allen einschlägigen Shops als kostenloses eBook zum Download. Eine aktuelle Liste der Downloadmöglichkeiten findet ihr hier:

https://www.reinlesen.de/9783742720634/getraeumte-welten-anthologie-fantastischer-autoren/

Wer aus irgendeinem Grund keine Möglichkeit hat, das eBook herunterzuladen, bekommt es wie bei anderen Leserunden per eMail zugeschickt.


Titel: „Geträumte Welten – Anthologie fantastischer Autoren“

ISBN: 978-3-7427-2063-4

Jeder darf, soll, muss unbedingt zugreifen, solange der magische Vorrat reicht …

Die eigentliche Leserunde startet am 21. Oktober.

Wir freuen uns riesig auf eure Beiträge und Rezensionen zu „Geträumte Welten“!

Veronika Bärenfänger, Paul M. Belt, Michael Haag, C. Hennings, Emilia Lynn Morgenstern, Yves Patak, Anne K. Ramin, Bjela Schwenk, Frank W. Werneburg, Daniela Zörner

Zur Leserunde
DanielaZoerners avatar

Ihr Lieben!

Willkommen bei meiner Leserunde zu „Elbensilber“, Band 2 der vierteiligen Urban Fantasy-Reihe „Die Geschichte der Lilia Joerdis van Luzien“.

„Elbensilber“ ist die Fortsetzung von „Elbenfürstin“! Ihr habt die erste Leserunde verpasst? Kein Problem, vom 6. - 21. Oktober läuft für euch extra eine Preisaktion: 3,99 Euro kostet „Elbenfürstin“ z. B. bei   Amazon   Hugendubel   Google Play

Euch bleibt noch viel Lesezeit.

Start des gemeinsamen Lesens von „Elbensilber“: Samstag, 27. Oktober!

 

Klappentext zu „Elbensilber“:

Verführt von Schönheit, Reichtum und eigenem Heim, bedeuteten ihr die Geschenke der Sternelben, als die junge Halbelbe sie besaß – nichts! Das Märchen vom glücklich sorglosen Mädchen entpuppte sich als unentrinnbare Falle, in der meuchelnde Dämonen auf sie lauerten.

Die schmeichelnd singenden Sternelben unterschlugen nach Gusto sämtliche Informationen, die Lilia zum abrupten Spurwechsel auf den vertrackt schwingenden Schicksalspfaden verleiten könnten. Nachdem sie Lilia, ungefragt selbstverständlich, die Seele der Elbenfürstin Joerdis eingetrichtert hatten, mussten die Sternelben nur noch abwarten. Aber so leicht gab Lilias berüchtigter Dickschädel nicht nach!

Die undurchschaubare Elbe Elin, irdische Aufpasserin und Lehrerin, gaukelte Freundschaft zwischen den ungleichen Frauen vor. Allzu leicht ließ sich das einsame Herz der Halbelbe Lilia davon verlocken. Und dann gab es da obendrein diesen zutiefst unsympathischen, sie trotzdem magisch anziehenden Alexis Lord of Lightninghouse in Schottland.

Eine ziemlich heikle Gemengelage, um den bedeutendsten Schatz der Elben, ihr Elbensilber, aus dem Besitz des mächtigen Dämonfürsten zu stehlen.

Das Licht stehe ihr bei!

 

Neugierig geworden? Mit einem Klick gelangt ihr zu der ausführlichen Leseprobe auf meiner Homepage.

Verlost werden 20 eBooks (mobi / epub). Bitte gebt bei eurer Bewerbung das Wunschformat an.

Wie immer gelten die LB-Richtlinien für Leserunden.

„Elbensilber“ eignet sich für LeserInnen ab 16 Jahre. Die weiteren Fortsetzungen der abgeschlossenen Reihe „Elbenfluch“ und „Elbenschwur“ sind bereits erschienen. Weitere Leserunden hierzu folgen Schlag auf Schlag.

Los geht’s! Ich freue mich riesig auf regen Austausch mit euch.

Herzlichst Daniela
Zur Leserunde
Veronika_Baerenfaengers avatar
Veronika_Baerenfaenger
Hallo meine Lieben, 

wie ein paar sicherlich schon wissen, habe ich zusammen mit neun weiteren Autoren, einen Sammelband fantastischer Kurzgeschichten geschaffen. 
Ihr könnt auch von mir eine Kurzgeschichte lesen. Etwas anders, ein kleiner Einblick auf das was nach Rex kommt. 
Hier könnt ihr euch schon mal ein wenig schlau machen. 

Liebe Grüße
Veronika
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Daniela Zörner wurde am 25. Januar 1963 in Celle (Deutschland) geboren.

Daniela Zörner im Netz:

Community-Statistik

in 91 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks