Danielle Paige Snow

(120)

Lovelybooks Bewertung

  • 133 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 17 Leser
  • 96 Rezensionen
(18)
(20)
(45)
(29)
(8)

Inhaltsangabe zu „Snow“ von Danielle Paige

Für alle, die von Romantasy mehr erwarten.
„Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat.“ Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht …

Snow, eine Geschichte die vielleicht viel mehr sein könnte.

— pikkuosmo

Abgebrochen. Zu chaotisch...

— Daemonenschwester

Wow

— sunshineladytestet

Tolle Idee, unerwartete Wendungen, aber alles sehr verwirrend. Die Protagonistin war mir eher unsympathisch, unnötig viel Liebeswirrwarr

— Barbarella1209

Tolle Idee, leider hat mir die Umsetzung nicht gefallen. Die Charaktere konnten mich auch nicht erreichen.

— Pii

Man kann es lesen, muss man aber nicht. Trotz guter Grundidee hatte es mir zu viele unlogische Stellen.

— annso24

Ein Fantasy-Roman mit schönen Ideen. Es hat Potential, das leider nicht vollends ausgenutzt wurde.

— BookieDreams

Fantasy Geschichte, bei der sich viel auf der psychologischen Ebene abspielt. Mit ein paar Längen im Mittelteil, aber doch sehr faszinieren.

— elafisch

Hätte zum ende hin länger sein können....Das Ende war sehr kurz und die ganze Handlung hat sich nur gezogen. ..Ansonsten gutes buch

— heavenly96

Leider ganz und gar nicht meins... 1,5 ⭐

— Sternschnuppi15

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Uns erwartet ein orientalisch angehauchtes Königreich, das fast aus einem Märchen entsprungen sein könnte.

Soley-Laley

Evolution - Die Quelle des Lebens

Guter dritter Band . Oute mich als Quabbel-Fan - nur das Ende Flasht mich nicht.

Buchverrueggt

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Großartiger Abschuss meiner absoluten Lieblingsbuchreihe!!! Jonathan Stroud übertrifft sich wieder einmal selbst!

Nora3112

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Leider kann ich einfach nciht mit Adelina warm werden

enchantedletters

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Super Buch mit überraschenden Handlungen.

cecilyherondale9

Die Gabe der Auserwählten

Für mich ist es das beste Buch dieser Reihe bisher! Ich liebe es!!! Kann den 4. Teil kaum erwarten.

Alina9714

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider viel zu Chaotisch ...

    Snow

    pikkuosmo

    16. January 2018 um 21:44

    Das Cover, von den ich mich meistens leiten lasse, hat mich kirre gemacht. Ich stand öfters im Laden davor und hab mich dann doch dagegen entschieden. Da es doch sehr gut aussieht. Dann haben es mir Freundinnen zu Weihnachten geschenkt. Danielle Paige hat keinen schlechten Schreibstill, nur leider konnte ich nicht richtig warm mit diesen werden. Der Anfang der Story, fand ich Klasse. Es war mal etwas anderes und hat einen gut in die Geschichte kommen lassen. Bale, irgendwann konnte ich diesen Namen nicht mehr hören. "Bale da, Bale hier" Sie hätte so viele andere Optionen gehabt. Snow an sich ist eine starke Protagonisten und ist sympatisch. Kai und Gerde, so wie die Flusshexe und Jagger sind toll. Leider bin ich nicht wirklich in das Buch gekommen. Solltet ihr jedoch Romane und Fanasy mögen möchte ich euch empfehlen, selbst in die Welt zu steigen und eure eigene Empfahrung machen lassen. Viel Spaß beim lesen :-)

    Mehr
  • Faszinierend

    Snow

    sunshineladytestet

    13. January 2018 um 13:12

    Snow
Die Prophezeiung von Feuer und Eis
von Danielle Paige
Einige waren ja nicht so begeistert von diesem Buch , eben weil es nicht so typisch ist vom Stil her .
Ich fand aber das Cover schon so genial das ich es probieren musste und ich war wirklich froh das ich es ausprobiert habe .
Für mich war es anders als ich erwartet hätte , anhand von dem Cover also zumindest der Anfang war so garnicht das was ich erwartet hatte .
Andererseits hat es
Mich dann mitgenommen es zu lesen .
Snow war am Anfang der Story in einer nerven Heilanstalt untergebracht , warum ließ sich anfangs nur erahnen und mit und mit erklärte sich dann, das sie ihre Freundin durch einen Spiegel schicken wollte . Das das nicht ohne körperliche Makel ging war klar . Warum wusste auch keiner wirklich , das danach jeder sie für krank hielt , ist klar . Der Name Snow war schon für mich sehr außergewöhnlich . Bale der sich mit ihr dort anfreundet und mit Feuer dafür sorgte dort zu sein , lag ihr sehr am Herzen . Sie hatten direkt einen Draht zueinander , warum wird erst im Laufe der Geschichte klar . Das zwischen dieser Bindung noch mehr steckt , konnte man anfangs nicht ahnen und war umso überraschter über die Wendung . Als Bale der einzige Freund von ihr keinen Kontakt mehr mit ihr haben darf und dann auch noch verschwindet , dreht sie noch mehr durch . In ihrer parallelwelt lernt sie tolle Wesen und Menschen kennen und es wird Mega interessant . Diese Welt hat mich dann auch Mega interessiert . Algid ist ein tolles Ort und ich finde ihn märchenhaft beschrieben , mit allen schlimmen Wendungen die man vermutlich anfangs so nicht erwartet hätte . Ihre Mutter die sie in ihren Augen nur abgeschoben hat in die Psychiatrie das sie in dieser Welt algid mehr zu tun hat als man dachte überraschte mich auch . Auch der wahre Vater von ihr überraschte mich ernsthaft . Das Ende war toll und Das Buch war für mich durchweg toll . Eben auch weil es spannend bis zur letzten Seite war , durch die Wendungen , die man so nie erwartet hätte .Und auch Bale war ein interessanter Charakter der eine krasse Wendung mit sich brachte, mit der ich im Leben nicht gerechnet hätte .Die Autorin fand ich phänomenal gut und ich war so geflasht das ich gerne noch mehr in dem Stil von ihr lesen würde .Kai und Jagger waren auch nette Charaktere die mich neugierig machten und evt wäre da was gegangen zwischen Snow und einem der beiden , wenn ihr Kopf nicht voll mit Bale gewesen wäre .

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. die Ergebnisse werden immer an den gleichen Tagen im Monat gepostet: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 18.1.2018 - 21:00 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendet TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die sieben Schwestern (*****)black_horse  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Meine geniale Freundin / (Riley?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Meine geniale FreundinElke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Traumsammler / (Acht Berge, Joker)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => Traumsammlerhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Meine geniale Freundinhisteriker  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => TraumsammlerHortensia13  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Meine geniale Freundin (****)Insider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Underground Railroad / Die sieben Schwesternjenvo82  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Traumsammler (****)katrin297  ✔0  ★0 (0)  => ...killerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Underground Railroad / Meine geniale Freundinkokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Underground Railroad / Meine geniale FreundinLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => Die sieben SchwesternLesenodernicht  ✔0  ★0 (✗✗)  => Traumsammlermareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Traumsammlerpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Underground R. / (Meine geniale Freundin?)rainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Underground Railroad /                   => Meine geniale Freundin (***) / Die 7 Schwestern (*****)stebec  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Die sieben Schwestern (abgebrochen!)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Underground Railroad (engl.)suppenfee  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Underground Railroad (****)YvetteH  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Die sieben SchwesternZalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEGruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Harte Landung / Konklave (****)black_horse  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSECaro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEChattysBuecherblog  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Konklave (****)Elke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Verteidigung, Joker?)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Harte Landunghisteriker  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => KonklaveHortensia13  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Konklave (*****)Insider2199  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Terror / Konklave (*****)jenvo82  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => (Harte Landung?)kokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => KonklaveLuthien_Tinuviel  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Konklave (****)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => TerrorRo_Ke  ✔1  ★3 (✗✗✗)  => Terror (*****) / Konklave (*****)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Terror / (Harte Landung?)Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => City of GlassBandelo  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEcecilyherondale9  ✔0  ★0 (✗0✗)  => ...Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => City of Glass / Eragon / Das Lied der KrähenFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => City of Glasskokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => City of Glass / Das Lied der KrähenLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => City of GlassLesenodernicht  ✔0  ★0 (✗✗)  => PAUSELuthien_Tinuviel  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Eragon / (City of Glass?)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Das Lied der KrähenNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Eragonrainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★4 (✗✗✗)  => City of Glass (*****) / Eragon (*****)                                    => Das Lied der Krähenstebec  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Das Lied der Krähen (****)suppenfee  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Das Lied der KrähenWolly  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Eragon (****)Zalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Das Lied der Krähen?)Gruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEblack_horse  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Follett / Manduchai (****) / (Prange?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Follett / (1813 Kriegsfeuer?)ChattysBuecherblog  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Das Gutshaus (***)Elke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => 1813 Kriegsfeuerhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Manduchaikokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Prange / Die Stadt des Zaren / ManduchaiLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => 1813 Kriegsfeuermareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Das Gutshaus?)marpije  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die Stadt des Zaren (*****)Nelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Das Gutshaus / Follettpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ManduchaiRo_Ke  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Matthew Corbett 2 (*****) / Manduchai (***) /                                 => Prange / Die Stadt des ZarenStefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => 1813 KriegsfeuerWolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Matthew Corbett 2 (*****)YvetteH  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => 1813 Kriegsfeuer / (Follett?)Gruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Der letzte erste Blick (****) / Taste of LoveBandelo  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEElke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Die Achse meiner Welt, Joker?)Ellethiel  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Der letzte erste BlickFinesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Feel again / Dark Lovekokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Der letzte erste BlickLadySamira091062  ✔1  ★1 (✗✗)  => Dark Love (*****)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Der letzte erste Blick / Taste of LoveNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Feel againrainbowly  ✔1  ★0 (✗✗)  => Taste of LoveRo_Ke  ✔1  ★3 (✗✗✗)  => Dark Love (*****) / Feel again (*****) /                                   => Der letzte erste Blick / Taste of Love (****)stebec  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Dark Love / Taste of Love (****)YvetteH  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Dark Love (*****)Gruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Der lange Weg ...black_horse  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Die Zeitmaschine / (Der kleine Lord?)Caro_Lesemaus  ✔1  ★0 (✗✗)  => Der kleine LordElke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Das geheime Leben der Bäume, Joker?)Finesty22  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die Zeitmaschine (engl.) (****)Hortensia13  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Die Zeitmaschinekillerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => Der lange Weg ...kokardkale  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Die Zeitmaschine / Der kleine LordLuthien_Tinuviel  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Der kleine LordNelebooks  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Der kleine Lordpapaverorosso  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Das geheime Leben der Bäume (Joker)Ro_Ke  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Der lange Weg ... / Die Zeitmaschine (*****)StefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => unentschieden?Wolly  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEYolande  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Der lange Weg ... (****) / (Die Zeitmaschine?)Zalira  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => Der lange Weg ... / (Der kleine Lord?)Gruppe S: NeuheitenCaro_Lesemaus  ✔0  ★1 (✗✗)  => (Drachenwand / Olga / Nussschale?)Elke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★0 (0✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Murakamijenvo82  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Olga (****) / Nussschale (**) / (Drachenwand?)killerprincess  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSELadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗)  => PAUSELuthien_Tinuviel  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Olga?)mareike91  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEmarpije  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => MurakamiNelebooks  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSERo_Ke  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Murakami / NussschaleStefanieFreigericht  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Olga?)suppenfee  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Olga (****) / MurakamiYolande  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => (Unter der Drachenwand / Nussschale?)Zalira  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Nussschale / (Murakami?)Summary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶1 ✔07 Ro_Ke A★02 - B★03 - C★04 - D★02 - E★03 - F★01 - S★00 = 15 + ★05¶1 ✔06 ban-ais A★01 - B★01 - C★00 - D★00 - E★01 - F★00 = 03 + ★01¶1 ✔05 Yolande A★01 - B★00 - D★01 - F★01 - S★00 = 03 + ★01¶1 ✔03 jenvo A★01 - B★00 - S★02 = 03 + ★01¶1 ✔05 Wolly A★00 - B★00 - C★02 - D★00 - F★00 = 02 + ★00¶1 ✔02 ChattysBuecherblog B★01 - D★01 = 02 + ★00¶1 ✔02 stebec A★00 - C★01 - E★01 = 02 + ★00¶1 ✔00 Horten A★01 - B★01 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 02 + ★00¶1 ✔05 Insider A★00 - B★01 - D★00 - F★00 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔05 LadySamira A★00 - C★00 - D★00 - E★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔04 black A★00 - B★00 - D★01 - F★00 = 01 + ★00¶1 ✔04 histeriker A★00 - B★00 - D★00 - F★01 = 01 + ★00¶1 ✔04 marpije A★00 - B★00 - D★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔03 Luthien_Tinuviel B★01 - C★00 - F★00 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔00 suppenfee A★00 - C★00 - S★01 = 01 + ★00¶1 ✔03 Yvette A★00 - D★00 - E★01 = 01 + ★00¶1 ✔02 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Caro_Lesemaus A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 cecilyherondale C★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Elke A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Ellethiel C★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 katrin297 A★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 kokardkale A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 Lesenodernicht A★00 - C★00 = 00 + ★00¶1 ✔06 mareike A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Nelebooks A★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 papaverorosso A★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 rainbowly A★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔05 Stefanie A★00 - B★00 - D★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00¶1 ✔04 Zalira A★00 - C★00 - F★00 - S★00 = 00 + ★00für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 1153
  • Langweilige und teilweise unlogische Märchenadaption

    Snow

    Morrigan

    30. December 2017 um 14:11

    Die 17jährige Snow Yardley wächst in der Psychiatrie auf, nachdem sie als Kind versucht hat, durch einen Spiegel zu gehen. Ihr Freund Bale wird eines Nachts aus seinem Zimmer entführt und Snow flieht aus der Klinik um ihn zu retten. Ihr Weg führt sie in das Land Algid und es stellt sich heraus, dass sie die verschollene Tochter des Königs ist. Nach einer Prophezeiung hat nur sie die Macht, die Tyrannei ihres Vaters zu beenden. Doch Snow will nichts anderes als Bale retten und glaubt auch nicht an Magie und an die Prophezeiung, doch nach und nach erkennt Snow, dass doch Magie in ihr steckt.   Das Cover ist ein wahrer Blickfang und es ist mir sofort ins Auge gefallen. Der Klappentext hat mich dann endgültig davon überzeugt, dass ich das Buch lesen möchte. Das Buch wirkt sehr märchenhaft. Teilweise war mir das märchenhafte aber doch zu viel und es wirkt dadurch sehr kindlich. Wie ich nach dem Lesen erfahren habe, ist es tatsächlich eine Adaption der Schneekönigin. Snow benimmt sich nicht wie eine 17jährige, sondern eher wie eine 12jährige, dies kann natürlich daran liegen, dass sie in der Klinik großgeworden ist. Das hat mir jedoch ein wenig den Spaß am Lesen genommen. Ich kam sehr schnell in das Buch rein und gerade Hintergrundstory von Snow in der Psychiatrie fand ich sehr interessant. Als Snow dann jedoch in Algid ankommt, fand ich die Story immer langweiliger und unlogischer. Bis auf Snow fand ich alle anderen Charaktere blass und wenig überzeugend. Und auch Snow fand ich wenig sympathisch. Kurz vor Schluss gibt es dann jedoch eine wirklich unvorhersehbare Wendung, die das Buch für mich noch etwas gerettet hat. Durch den Schluss, bin ich zwar neugierig, wie Snows Geschichte weitergeht, aber ich denke nicht, dass ich den zweiten Teil lesen werde, dazu hatte ich zu wenig Spaß beim Lesen. Fazit: Langweilige und teilweise unlogische Märchenadaption, die mich nicht überzeugen konnte. 2,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Snow - Die Prophezeiung

    Snow

    sweetpiglet

    29. December 2017 um 08:42

      Snow lebt in der Whittaker-Psychiatrie, und das bereits seit jungen Jahren. Den genauen Grund für Einweisung kennt sie nicht, nur dass sie mal versucht habe durch einen Spiegel zu gehen, und davon nur eine Narbe zurück behalten hat. Als jedoch erneut Menschen aus einem Spiegel hervor kommen und in diesem wieder verschwinden, kann Snow es kaum fassen und glaubt komplett durchgedreht zu sein. Was hat es damit auf sich?   Schnell erkennt Snow, dass sie nicht ihren Verstand verloren hat, sondern alles wirklich passiert. Doch bevor wir in die Welt von Algid, einer Art Parallelwelt, eintauchen erleben wir wie es Snow in der Whittaker-Psychiatrie ergeht. Dabei spielt Bale, ebenfalls Patient und im selben Alter wie Snow, eine entscheidende Rolle. Er ist sozusagen Snows Freund, auch wenn sie seit einem Zwischenfall keinen Kontakt mehr haben dürfen. Ich fand diese Beziehung zwischen den beiden interessant, hätte mir aber ehrlich gesagt eine andere Entwicklung gewünscht.    Schlussendlich gelingt Snow die Flucht aus der Whittaker-Psychiatrie und sie gelangt nach Algid, dem Land in dem sie hofft Antworten zu finden, zu vielen Fragen die auch den Leser beschäftigen. Algid ist als Handlungsort wirklich toll gewählt, die Welt klingt spannend und riecht nach Abenteuer. Leider muss ich sagen, dass die Autorin hier zu schnelle Wechsel zwischen den Orten und Personen vollzieht. Als Leser fühlte ich mich teilweise überfordert und zu schnell voran getrieben, kaum hatte ich einen Protagonisten kennengelernt, war er oder sie schon wieder weg, um vielleicht später nochmal aufzutauchen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass Danielle Paige das Ganze etwas übersichtlicher strukturiert hätte, aber das ist natürlich nur ein persönliches Empfinden.   Snow ist ein sehr eigenwilliger Charakter, sie ist wirklich speziell und es viel schwer mit ihr warm zu werden. Dabei finde ich es nicht mal schlimm, wenn ein Protagonist nicht sympathisch ist, aber an Snow konnte ich lange nichts finden, was mich überzeugt hat. Das hat mich aber im Lesefluss nicht gestört, denn einige der anderen Protagonisten waren wirklich bezaubernd oder abenteuerlich. Mit Hexen, Dieben und interessanten Kreaturen zieht man hier von Seite zu Seite. Sie haben das Bild von Algid abgerundet und es zu einer fantastischen Welt gemacht. "Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis" ist nur der erste einer neuen Reihe der Autorin, dementsprechend offen war auch das Ende des Bandes. Dieses Ende, also die letzten 40 Seiten hatte es dann auch nochmal in sich, mit einigen Auflösungen und Plot-Twists hat die Autorin einen spannend Abschluss geschafft.     Fazit: Insgesamt fand ich die Idee rund um eine Schnee-Prinzessin, die nach Algid aufbrechen muss um ihr Schicksal zu entscheiden, wirklich gut. Leider wurde die Geschichte nach den ersten 150 Seiten für mich etwas zu rasant, mit zu schnellen Ortswechseln und zu vielen Figurenwechseln. Das ist natürlich nur mein persönliches Empfinden. Die fantastische Welt Algid als Handlungsort fand ich aufregend und spannend, ebenso wie die finalen Seiten im Buch.

    Mehr
  • Umstrittene Geschichte ...

    Snow

    annso24

    26. December 2017 um 11:57

    Cover:Mir persönlich gefiel das Cover auf Anhieb! Es  zieht sofort den Blick des Lesers auf sich und weckt die Erwartungen einer frostigen Fantasygeschichte. Zum Inhalt passt es damit auch sehr gut, sodass es die Aufgaben eines guten Covers aus meiner Sicht erfüllt.Inhalt:Ich finde, dass die Geschichte auf einer guten Idee basierte, die Potenzial hat, ihre Leser zu begeistern. Jedoch sah ich vor allem im Inhalt große Schwächen. Der Einstieg fiel mir leicht, auch wenn ich durchaus etwas irritiert war und Zeit braucht, mich daran zu gewöhnen. Gepackt hat mich die Geschichte dennoch, weil sie meine Neugierde weckte. Mir fällt es nicht besonders leicht, meine Meinung zum Inhalt in Worte zu fassen. Während man anfangs in Snows Leben in unserer Welt eintaucht, das von einigen Problemen gekennzeichnet ist, tut sich bald der Fantasyanteil auf und dieser konnte mich nicht so recht überzeugen. Die Idee einer magischen Parallelwelt gefiel mir und ich fand es ebenso spannend, dass die seltene Kraft des Schnees eingebracht wird.Aus meiner Sicht wies die Geschichte dabei jedoch einige unlogische Stellen auf. Während aus meiner Sicht merkwürdige, riesige böse Bienen aus Schnee nicht in die Geschichte passten und Snow an allen Ecken mit irgendeinem Jungen anbandelt, den sie nicht kennt, fand ich es vor allem schade, dass die magischen Aspekte lediglich angekratzt wurden. Es steckten so viele magische Wesen mit besonderen Gaben in der Geschichte, dass ich irgendwann gänzlich überfordert war mit den Besonderheiten, da diese auch nur kurz und knapp erklärt wurden. Selbst die Auflösung am Ende, wo einige Geheimnisse gelüftet wurden, kam für mich unerwartet... aber aus dem Grund, dass ich es an den Haaren herbeigezogen fand. Ich saß vor dem Buch und dachte: Hä? Ernsthaft jetzt?In vielen Punkten war die Geschichte für mich einfach nicht stimmig und zeigte kein besonders hohes Niveau. Dennoch sind es für mich keine zwei Sterne, weil man es durchaus lesen kann, wenn man die Geschichte nicht zu ernst nimmt und bereits mit wenig Erwartungen rangeht.Charaktere:Insgesamt fand ich die Charaktere ganz gut. Die Autorin hat sich bemüht, die Geschichte mit vielseitigen Charakteren auszustatten, jedoch war das dahingehend nicht ganz erfolgreich, dass man kein tiefgründiges Bild von den Figuren kam. Jagger und Kai z.B. sind für mich so oberflächlich gestaltet gewesen, dass ich sie nach dem Lesen förmlich bereits aus meinem Gedächtnis gelöscht waren und so ging es mir mit einigen der Nebenfiguren. Snow hingegen fand ich ganz gut dargestellt, da sie auch im Fokus der Geschichte steht. Ich konnte ihre Gedanken und Handlungen weitestgehend nachvollziehen und fand auch, dass sie durchaus eine Entwicklung vollzog. Manches konnte ich jedoch nicht verstehen, wie zum Beispiel der Umgang mit den Jungen der Geschichte. Schreibstil:Den Schreibstil der Autorin Danielle Paige fand ich ganz gut. Sie konnte mich in ihre Geschichte entführen und mir das Geschehen vor Augen rufen. Sie erzählt Snows Geschichte leicht und fließend, sodass es sich gut lesen lässt und man sich auch alles bildlich vorstellen kann. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Snow, was mir ganz gut gefiel, da dadurch Spannung geschaffen wurde. Man lebte einerseits ihr Leben und auf der anderen Seite lernt man die magische Welt Algid mit ihr gemeinsam kennen und kommt hinter einige Geheimnisse. Fazit:"Snow-Die Prophezeiung von Feuer und Eis" würde ich als strittiges Buch bezeichnen. Meiner Meinung nach kann man es durchaus lesen, weil die Idee der Geschichte prinzipiell ganz interessant ist. Dennoch konnte es mich in einigen Punkten einfach nicht überzeugen. Stilistisch ist es gut geschrieben, jedoch sind im Inhalt einige unlogische Punkte zu finden, die mir persönlich den Spaß an der Geschichte raubten.Zusammenfassend lässt sich sagen: Ja, man kann es lesen und Unterhaltung bietet es auch. Dennoch ist sollte man nicht allzu viele Erwartungen an den Inhalt stellen.

    Mehr
  • Gute Ansätze, aber

    Snow

    terii

    25. December 2017 um 10:27

    Schon seit Jahren ist Snows Zuhause eine psychiatrische Anstalt. Ihr Alltag besteht fast nur aus Pillen schlucken und die Besuche ihrer Mutter. Mit ihrem besten Freund Bale - für den sie etwas mehr empfindet - darf sie sich nicht mehr treffen, seit er sie nach einem Kuss verletzt hat.Doch eines Tages wird Snows unnormales Leben noch mehr auf den Kopf gestellt: Bale wird durch einen Spiegel hindurch entführt und ein seltsamer Fremder erzählt Snow wunderliche Dinge über ein Land in dem ewiger Winter herrscht."Snow" wollte ich unbedingt lesen, da ich die "Dorothy Must Die"-Reihe von der Autorin auf englisch gelesen (oder zumindest begonnen ;)) habe.Die Meinungen über "Snow" gehen ja in alle möglichen Richtungen. Ich sehe mich genau dazwischen: Es gab Sachen, die ich echt interessant fand und Dinge, die mir die Leselust ziemlich verdorben haben.Die Idee hinter Snow finde ich außergewöhnlich, also richtig gut. Es geht um eine andere Welt, magische (Schnee)Kräfte und Anspielungen auf Schneewittchen. Da bleibt sich die Autorin treu. Wer "Dorothy Must Die" kennt, kennt das Schema: Die Protagonistin reist in eine andere Welt und wird dort in punkto Magie trainiert.Bei Snow ist es nicht anders, außer - und hier ein negativer Punkt - dass es dort fast zu einem Liebesviereck kommt, was ich gar nicht leiden kann. Besonders, da ich keinen der Herren sympathisch fand.Snow fand ich ganz interessant, da ich denke, dass sie sich in Band 2 charakterlich noch weiterentwickeln wird. In Band 1 wirkt sie sehr unsympathisch, aber ich glaube, das liegt ganz einfach an ihrer Vergangenheit. Wenn sie sich wegen den Jungs nicht so dumm benommen hätte, hätte sie mir noch mehr gefallen.Ich finde das Cover einfach schön. Es ist ein richtiger Blickfang im Regal! :)Für Fans von leicht märchenhaft angehauchten Geschichten! Einfach perfekt für die (eis)kalte Jahreszeit ;)Der erste Teil der Reihe hat mich noch nicht so gepackt, aber ich bin der Fortsetzung sehr positiv gegenüber eingestellt! 

    Mehr
  • Der Schnee in ihr

    Snow

    elafisch

    19. December 2017 um 20:31

    Cover:Normalerweise schreibe ich ja nichts zum Cover, da das auf der Buch-, Verlags- oder Amazonseite ja jeder selbst bewundern kann. Hier möchte ich aber gerne erwähnen, dass der Schutzumschlag einen wunderbaren Perlmutteffekt hat, was das Cover herrlich glänzen lässt. Das passt für mich perfekt zum Thema Schnee!Inhalt:Snow ist seit ihrem sechsten Lebensjahr in einer psychiatrischen Klinik aufgewachsen. Bei dem Versuch durch einen Spiegel zu gehen hat sie sich und ihre Freundin schwer verletzt. Es fällt Snow schwer ihre Wut zu kontrollieren. Allzu oft lässt sie diese an ihren Mitmenschen aus. Was jedesmal einen neuen Tabletten Cocktail zur Folge hat. Einzig Bale, ein pyromanischer Junge in Sonws Alter, kann in solchen Situationen noch zu ihr durchdringen. Doch ihr erster Kuss ändert alles.Als Bale dann plötzlich durch einen Spiegel verschwindet, will Snow ihn unter allen Umständen zurück holen. Auch wenn sie dieser Weg durch einen Baum in eine andere Welt führt. Oder ist sie jetzt noch verrückter?Meinung:Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig zu lesen. Und er ist wunderbar bildhaft, so dass ich die Welt, in welche Snow reist, deutlich vor meinem inneren Auge sehen konnte. Genauso all die fantastischen Wesen, welche die Autorin erschafft. Einzig im Mittelteil hatte das Buch für mich ein paar Längen. Hier hätte die Handlung für meinen Geschmack etwas zügiger voran schreiten können.Mir hat die Idee, einer Protagonistin, die fast ihr gesamtes bisheriges Leben in einer psychiatrischen Klinik verbracht hat, sehr gefallen. So schreibt Snow die Dinge, die um sie herum oder mit ihr geschehen, zunächst ihrer gestörten Wahrnehmung auf Grund ihrer Erkrankung zu. Auch hat sie nie gelernt sich in der richtigen Welt zu behaupten, geschweige denn, in einer fremden Welt voller Magie. So hat Snow an mehreren Fronten zu kämpfen. Mit ihrer gabe, gegen die Wesen der fremden Welt und mit den vielen neuen Personen, die sie dort kennenlernt. Mir hat dieser psychologische Aspekt der Geschichte besonders gut gefallen.Was mich beim Lesen allerdings mehr und mehr genervt hat, sind Snows vielfältige Gefühle für drei (!) verschiedene Jungs. Sie behauptet die ganze Zeit nur Bale zu lieben, kann aber auch ihre Gefühle für zwei andere Jungs nicht leugnen. Immer wieder dachte ich, jetzt entwickelt sich etwas ernstes, oder jetzt hat sie sich entschieden, doch sie bleibt bis zum Ende wankelmütig.Das Ende selbst kann mit einigen unerwarteten Wendungen aufwarten, was die Spannung zum Ende hin deutlich erhöht hat. Das Buch endet dann schließlich nach einem großen Showdown, aber mit genug offenen Fragen, um auf Band 2 neugierig zu machen.Fazit:Eine etwas andere Fantasy-Geschichte, in einer faszinierenden Welt, mit Höhen und Tiefen.Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Schnee und Eis

    Snow

    BookieDreams

    19. December 2017 um 08:52

    "Der Tag wird kommen. Das ist dein Schicksal." Klappentext "Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat." Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht... Erster Satz Der erste Kuss kann verwunschene Prinzessinnen wecken, den Fluch brechen und ihnen ein glückliches Leben bis ans Ende ihrer Tage zaubern. Meinung Hattet ihr schon einmal die Begegnung mit einem Buch, was euch gefallen, ihr aber nicht sofort gekauft hat? Beim zweiten Besuch im Buchladen seht ihr es wieder, steht wieder da und überlegt es zu kaufen, macht es aber nicht? Irgendwann kommt dann der Tag X, wo ihr einfach nicht mehr könnt und es doch kauft?! Genau so erging es mir mit SNOW, Die Prophezeiung von Feuer und Eis. Ich finde das Cover wunderschön *-* Passend zum Titel – verzaubert geheimnsivoll, kühl. Ich war wahnsinnig gespannt auf das Buch und begann es voller Vorfreude zu lesen. Doch was passierte dann? Ich startete sehr holprig in das Buch, fand den Anfang eher schwierig und seltsam, aber gut, ich lasse mich ja von so etwas nicht abschrecken. Es begann dann spannender zu werden, aber irgendwann wurde es wieder holprig und es las sich nicht mehr flüssig. Es gab Absätze, die ich zweimal lesen musste, weil die Zusammenhänge nicht so richtig zusammen passten. Das letzte Drittel hat das Buch dann gerettet, denn das Ende war top! Spannend mit jeder Menge Überraschungen sowie Wendungen. Trotz des guten Finales finde ich es jedoch immer schade, wenn zwischendurch die Stimmung so absackt und ich frustriert bin von dem Buch. Frustriert war ich auch etwas von Snow. Sie war so... kompliziert *lach* aber auch manchmal etwas in ihren Gedankengängen unglaubwürdig. Die Beziehung zwischen Snow und Bale hat mich leider gar nicht berührt, da hat mir einfach das gewisse Etwas gefehlt. Vielleicht auch mehr Rückblenden oder ein Kapitel zu Beginn, warum die beiden sich verbunden fühlen, das hätte vielleicht schon gereicht. Hingegen fand ich Jagger echt genial als Figur. Gerde und Kai fand ich ebenfalls sehr interessant, aber viel zu schnell sind sie in den Hintergrund gerutscht. Spätestens hier dürfte es auffallen, dass in diesem Buch eine Märchenadaption drinsteckt, jedoch sehr stark abgewandelt. Die Welt Algid fand ich sehr aufregend, auch wenn sie nur aus Eis und Schnee bestand. *zwinker* Es gab fantastische Elemente und Besonderheiten, die mir als absoluter Fantasy-Fan sehr gut gefallen haben. Verrückt und bunt, aber auch mystisch und zauberhaft! Ich fand das Buch gut, aber zwischendurch zog es sich schleppend hin. Die Idee ist super und die Geschichte hat Potential, das aber nicht vollends ausgenutzt wird. Das Ende lässt Einiges offen, sodass ich denke, dass ein zweiter Band sein muss und ich hoffe und wünsche mir, dass mich dann das gewisse Etwas umhaut. Abwarten! Fazit Ein Roman mit jeder Menge Fantasie, Schnee und Eis und einer Hauptfigur, die herausfinden muss, was sie wirklich kann.

    Mehr
  • Leider ganz und gar nicht meins...

    Snow

    Sternschnuppi15

    16. December 2017 um 12:02

    Hier könnt ihr euch meine Video - Rezi zu "Snow - Die Prophezeiung von Feuer und Eis" anschauen :) Viel Spaß!https://youtu.be/2ha4jWrNJAE

    Mehr
  • Enttäuschend

    Snow

    BookW0nderland

    04. December 2017 um 22:52

    Ich hatte schon viel über das Buch gehört und das nicht nur positives, wollte aber unbedingt selber wissen, wie das Buch ist.Snow lebt seit ihrem sechsten Lebensjahr im Whittaker, einer Anstalt und wird dort mit Tabletten behandelt. Ihr Freund Bale verschwindet und sie folgt seiner Spur und landet nach ihre Flucht aus Whittaker in Algrid. Einem Land aus Schnee und Eis, dass von König Lazar beherrscht wird. Dieser König ist ihr Vater und Snow selbst besitzt eine stärkere Magie als jeder andere und nur sie kann Algid befreien.Snow selbst ist in der Whittaker Anstalt etwas verrückt geworden, was nicht verwunderlich ist, wenn man seit dem sechsten Lebensjahr eingesperrt ist. Das war aber auch der einzige Charakterzug, den ich irgendwie nachvollziehen konnte. Sie war relativ egoistisch, denn es ging eigentlich immer nur um sie und darum ihren Bale zu retten. Algid war ihr egal. Die Menschen waren ihr egal. Es ging immer nur um Bale. Leider hat sie im Laufe der Geschichte auch keine Entwicklung durchgemacht und blieb überheblich und arrogant. Insgesamt war sie mir wirklich unsympathisch und ich konnte mich einfach nicht mit ihr identifizieren.Von Bale selbst habe ich gar nicht so viel erfahren und kann auch nicht wirklich sagen, ob ich ihn sympathisch finde. Dafür blieb seine Figur einfach viel zu blass, was aber auch bei den anderen Charakteren so war. Sie sind aufgetaucht, waren kurz ein Teil der Geschichte und sind dann wieder verschwunden. Man konnte einfach keine Bindung zu irgendwem aufbauen und dadurch blieb mir auch niemand besonders im Gedächnis.Der Schreibstil war detailliert und ich konnte mir alles genau vorstellen, aber es kam einfach keine Spannung auf. Es dümpelte alles vor sich hin und ich wurde einfach nicht mitgerissen. Der Anfang war etwas holprig und ich habe nie komplett reingefunden. Die Handlung selbst war sehr sprunghaft und ich habe mich mehrmals gefragt, ob es einen roten Faden gibt oder es nur eine Aneinanderreihung verschiedener Ideen hat.Das Cover ist mir am Anfang schon aufgefallen und ich fand es sehr interessant. Es wirkt frostig, kalt und passt perfekt zur Geschichte. Leider war das Cover wohl mit das Beste an der Geschichte.

    Mehr
  • Konnte meine Erwartungen nicht erfüllen

    Snow

    MsChili

    30. November 2017 um 08:50

    „Snow – Die Prophezeiung von Eis und Feuer“ von Danielle Paige handelt von Snow, die eines Tages feststellt, dass sie in einer falschen Welt aufgewachsen ist. Denn ihr Platz ist in Algid und dort spielt sie eine wichtige Rolle.     Hier habe ich eine atemberaubende Fantasygeschichte erwartet, von der ich aber regelrecht enttäuscht war. Snow war für mich nicht richtig greifbar und es wurde von Seite zu Seite schlimmer. Schon der Einstieg mit der Zeit in der Klinik hat mich gelangweilt, da es sich zu sehr hinzieht. Snow lässt sich von allem und jedem zu sehr beeinflussen und hinterfragt nichts wirklich, sie nimmt alles einfach so hin, wie es ist. Ich konnte mich einfach nicht mit ihr identifizieren. Die Welt Algid, die Magie und das alles klingt faszinierend, doch man erfährt sehr wenig darüber, auch wie das mit der Magie und den Fähigkeiten so läuft. Die ganze Geschichte ist sehr sprunghaft und es war schwer sich einzufinden, da man andauernd von einem Geschehen ins nächste purzelt und dabei wieder neue Charaktere kennenlernt. Zudem war es irgendwann zu viel Liebesgeschwafel (es dreht sich alles um Bale und Snow interessiert sich gar nicht für ihre Geschichte). Es fehlte an Spannung und wenn es doch mal spannend wurde, ging alles so schnell und die Ereignisse haben sich überschlagen, dass man gar nicht richtig folgen konnte. Einzig das offene Ende mit einer überraschenden Wendung hat mich überzeugt.     Eine gute Idee, aber nicht besonders gut umgesetzt. Ich denke nicht ,dass ich die Fortsetzung lesen werde.

    Mehr
  • Schöne Idee, aber leider zu träge und mit blasser Protagonistin

    Snow

    Skyline-Of-Books

    24. November 2017 um 13:43

    Klappentext „Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht …“   Gestaltung Am meisten mag ich an diesem Cover, dass es nicht auf normales Papier gedruckt wurde, sondern auf Schimmerndes. So wirkt es wie mit einer glitzernden Frostschicht überzogen. Auch mag ich die filigranen Motive, die über das Mädchengesicht gelegt wurden. Dieses Gesicht jedoch gefällt mir leider nicht, denn es ist so groß und schaut zwar sanft, aber ohne wirklich etwas auszusagen.   Meine Meinung Als ich das erste Mal von „Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis“ gehört habe, erinnerte es mich ein wenig an die Serie „Once upon a time“: ein Mädchen, dem prophezeit wurde, die magische Welt zu retten, lebt versteckt in unserer Menschenwelt und ahnt nichts von all dem. Die Grundidee dieses Buches ist nicht neu, aber sie gefiel mir ganz gut, da einiges an Konflikten, möglicher Action und Spannung bereithielt. Vor allem die Prophezeiung empfand ich als interessant und sie regte mich dazu an, mehr über diese Idee herausfinden zu wollen.   Die Umsetzung empfand ich dann leider als nicht ganz so gelungen. Dies lag vor allem daran, dass die Handlung insgesamt sehr träge ist, wodurch es für mich mühsam war, der Geschichte zu folgen. Beispielsweise passierte am Anfang lange Zeit einfach nichts, sodass ich nur darauf wartete, dass Snow endlich nach Algid gelangt. Dort angekommen entdeckt sie ihre neuen Kräfte aber wahnsinnig schnell, was für mich einfach nur unrealistisch war. Zudem wird die Handlung aber auch dann nicht wirklich temporeicher und manchmal fehlte mir ehrlich gesagt auch etwas der rote Faden der Geschichte.   Hinzu kommt eine Liebesgeschichte, die für meinen Geschmack etwas komisch war, denn angeblich liebt Snow Bale, der in der Psychiatrie ihr einziger Vertrauter war, von ganzem Herzen. Doch in Algid angekommen sind da noch Kai und Jagger, die es ihr dann auf einmal auch angetan haben. Ich habe bis zuletzt nicht verstanden, warum die Autorin hier noch eine Vierecksbeziehung andeuten musste, denn es hätte auch schon gereicht, wenn Snow nur zwischen zwei Typen gestanden hätte.   Immerhin mochte ich dafür Kai und Jagger recht gerne, da ich sie sehr sympathisch fand. Sie nehmen sich Snow an und sind meiner Meinung nach sehr nett zu ihr. Ihre Fürsorge gefiel mir gut und wäre sogar noch ergreifender gewesen, wenn sie auf freundschaftlicher Basis entstanden wäre und nicht später noch in Liebesgefühle umgeschwenkt wäre. Bale blieb hingegen etwas blass, was ich aber (da es vermutlich einen zweiten Band geben wird) nicht so schlimm fand, denn so blieb er recht geheimnisvoll. So wurde für mich ein wenig Spannung reingebracht. Hier hoffe ich, dass man Bale im nächsten Band etwas besser kennen lernen wird.   Snow hingegen war nicht ganz so mein Fall, weil sie mir recht naiv vorkam und ihre Entscheidungen sowie Handlungen zu wenig erklärt wurden. So war es manchmal etwas schwer, nachzuvollziehen warum sie so gehandelt hat, wie sie es getan hat. Auch hätte ich es gut gefunden, wenn sie in der für sie fremden Welt Algid mehr Interesse an dieser und ihren Fähigkeiten gezeigt hätte, da ich denke, dass bei der Entdeckung einer neuen (Fantasy)Welt die Neugierde doch aus jedem herausbricht. Snow blieb in diesem Band einfach noch etwas zu blass, sodass ich gespannt bin, ob sich das in der Fortsetzung ändern wird.   Fazit Die Idee eines Mädchens, das laut einer Prophezeiung eine magische Welt, von der sie nichts wusste, retten wird, ist nichts Neues, aber dennoch empfand ich sie aufgrund der Prophezeiung als recht spannend. Die Umsetzung dieser Idee in „Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis“ hätte für mich etwas temporeicher gestaltet werden müssen, da die Geschichte größtenteils träge dahinplätschert. Auch war Snow aufgrund ihrer Naivität und nicht so nachzuvollziehenden Handlungen nicht so ganz mein Fall. Kai und Jagger hingegen mochte ich gerne und auch dass Bale etwas Geheimnisvolles umgab fand ich gut, wobei ich mir hier eine tiefe Freundschaft gewünscht hätte und keine angedeutete Liebesbeziehung zwischen allen. Ganz, ganz knappe 3 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Snow – Die Prophezeiung von Feuer und Eis 2. ??? (erscheint voraussichtlich 2019 auf Englisch)  

    Mehr
  • Klasse Start

    Snow

    viktoria162003

    20. November 2017 um 19:06

    Meinung Ich hatte das große Glück das Buch vom Verlag aus Lesen zu dürfen, doch selbst wenn ich nicht zu den Glücklichen gehört hätte, dann hätte ich bei diesem Buch zugeschlagen. Nicht nur das richtig tolle Cover hätte mich gelockt sondern auch der schöne Klappentext der meinen Geschmack getroffen hat.  Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und so lässt sich das Buch spielend einfach Lesen und auch gerne in einem happen. Snow befindet sich anfangs in einer Psychiatrischen Anstalt und es ist sehr Interessant sie auf diese weise kenne zu lernen. Auch ihre Geschichte dazu fand ich von Beginn an sehr spannend. So entführt die Autorin ihre Leser schon von der ersten Seite an in Snows Welt ohne das Langeweile aufkommt.  Schon hier verbreitet sie ihren ganz speziellen Charme an Charakter. Sie ist sehr eigensinnig und pragmatisch und doch gefühlvoll. Ich mag es sehr dass sie recht ehrlich spricht und vor allem ihre kleinen Wutanfälle, endliche in Charakter der sich nicht alles gefallen lässt. Schon nach einiger kapiteln landet man aber endlich in Algid, eine Welt die ich mir aber ehrlich gesagt noch nicht recht vorstellen kann. Anfangs stellte ich mir diese Welt aus Eis, Kälte und Schnee wie die von Narnia vor. Auch die Beschreibung der Autorin fand ich ganz in diese Richtung. Später im Buch aber erschien es mir doch ein wenig wie unsere Welt nur viel bunter im Kleidungsstil. Von High Heels ist die rede, die dann doch eben wieder nicht nach Narnia gepasst hätten.  Recht schnell wird klar, dass man hier gleich 3 fantastische, gutaussehende und potentielle Book-Boy-Friends findet. Jeder hat hier seine eigene Art die sehr charmant ist und auch für ihre Bestimmung von Bedeutung sein könnte. Ich tat mich hier unheimlich schwer einen Favoriten zu finden da man tatsächlich mit allen drei immer wieder „Kontakt“ hegt. So erfährt man über jeden seine kleine Geschichte die sicherlich aber noch tiefer geht in den folgebändern. Die Romanze an sich ist hier jedoch noch recht oberflächlich gehalten und zwar Thema im Buch, doch nicht vollkommend die Geschichte einnehmend. Dadurch das Snow solange eingesperrt gewesen ist, ist ihre Erfahrung in Sachen Liebe und dergleichen noch unschuldig und eigentlich nur richtig bekannt von einer ihrer Lieblingsserien die sie im Whittaker immer angeschaut hat.  Das Buch, wie oben schon gesagt, handelt neben der Romanze und Bales Rettung aber auch um Snows Prophezeiung und hier landet sie wirklich von einer Situation in die nächste. So kommt nie Langeweile auf. Auch sind einige Situationen recht brenzlig und man bekommt so tolle Kampf Szenen geschildert. Die Geschichte spitzt sich am Ende recht zu und erhält hier einen könnenden und spannenden Höhepunkt der mich richtig gefesselt hat. Auch erlebt man noch einige Überraschungen mit denen man doch nicht rechnet. Fies ist es natürlich trotzdem, da man gerne wissen möchte wie es weitergeht!   Fazit Ein Buch das hält was es verspricht. Hier ist eine wirklich tolle Geschichte zu finden voll mit Abenteuern und tollen Charakteren. Die Geschichte ist schon von der ersten Seite an fesselnd und hat mich auch bis zur letzten unterhalten. Daher bekommt es 5 Sterne mit Herzchen von mir und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht!

    Mehr
  • Eine tolle Grundidee, aber die Umsetzung hat mich ziemlich enttäuscht

    Snow

    Meine_Magische_Buchwelt

    Die drei mächtigsten Hexen des Landes erhielten zu deiner Geburt eine Prophezeiung, Snow. Vergiss nicht, dass beide Elternteile dir Magie vererbt haben. Diese Magie lebt in dir, eine starke Magie, wahrscheinlich sogar die stärkste, die es in Algid jemals gegeben hat. Algid, ein Reich aus Eis und Schnee, ist Snows wahres Zuhause. Hier soll sie ihre eigentliche Bestimmung annehmen und das Land aus den frostigen Ketten König Lazars befreien. Snow, jahrelang in der Menschenwelt festgehalten, fällt es schwer, ihren Auftrag und ihre magischen Fähigkeiten zu akzeptieren. Durch Jagger und Kai, die sich beide um sie bemühen, erfährt sie die Geheimnisse von Algid und seinen Bewohnern. Doch Snows Herz gehört eigentlich schon Bale – dem sie ihre Flucht verdankt und den sie jetzt verzweifelt sucht.Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist an sich flüssig und leicht zu lesen und die Grundidee fand ich auch überaus interessant. Was allerdings die Umsetzung betrifft, wurde ich doch ziemlich enttäuscht. Es hat gleich mehrere Kapitel gebraucht, bis ich überhaupt halbwegs in die Geschichte gefunden habe. Doch richtig angekommen bin ich darin leider bis zum Ende nicht.  Die Charaktere blieben alle eher flach und es fehlte ihnen deutlich an Tiefe. Zudem gab es zu viele und immer wieder wechselnde Protagonisten, so dass man garnicht erst die Möglichkeit bekam, jemanden eventuell zu mögen oder richtig kennenzulernen. Snow war mir als Hauptprotagonistin zu emotionslos, ich konnte einfach keine Nähe zu ihr aufbauen.Auch der Handlung konnte ich nicht wirklich etwas abgewinnen. Snow springt quasi von einem Abenteuer ins nächste, wobei sie jedesmal neue Begegnungen macht und schon sind die alten Bekanntschaften so gut wie vergessen. Große Spannung kam bei mir leider ebenfalls nicht auf und manches war gar vorhersehbar. Was die magischen Fähigkeiten, Kräfte und Talente betrifft, so erfährt man darüber einfach zu wenig. Hier hätte ich mir mehr Ausarbeitung gewünscht. Auch von der winterlichen Umgebung hätte ich gerne mehr gelesen.Die Liebesgeschichte bekam hier kaum Raum. Snow liebt angeblich Bale (was ich ihr irgendwie nicht so ganz abnahm), doch im Laufe der Geschichte fühlt sie sich auch noch zu zwei anderen jungen Männern hingezogen. Diese Gefühle waren für mich absolut nicht nachvollziehbar.Zum Abschluss kommt dann der Showdown und das Ende bleibt offen und lässt mich auch eher etwas verwirrt und mit offenen Fragen zurück. Es waren einfach zu viele Offenbarungen auf einmal, wodurch ein regelrechtes Durcheinander entstand. Fazit: Eine tolle Grundidee, jedoch konnten mich die Umsetzung und die lieblosen Charaktere einfach nicht überzeugen, so sehr ich es mir auch gewünscht habe. Daher gibt es von mir leider nur 2 – 2,5 Sterne. 

    Mehr
    • 4
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks