Danielle Paige The Wicked Will Rise

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Wicked Will Rise“ von Danielle Paige

In this New York Times bestselling sequel to Dorothy Must Die, who is good-and who is actually Wicked? The Wicked Will Rise is perfect for fans of richly reimagined fairy tales and classic tales like Marissa Meyer's Lunar Chronicles and Gregory Maguire's Wicked. My name is Amy Gumm-and I'm the other girl from Kansas. After a tornado swept through my trailer park, I ended up in Oz. But it wasn't like the Oz I knew from books and movies. Dorothy had returned, but she was now a ruthless dictator. Glinda could no longer be called the Good Witch. And the Wicked Witches who were left? They'd joined forces as the Revolutionary Order of the Wicked, and they wanted to recruit me. My mission? Kill Dorothy. Except my job as assassin didn't work out as planned. Dorothy is still alive. The Order has vanished. And the home I couldn't wait to leave behind might be in danger. Somehow, across a twisted and divided land, I have to find the Order, protect the true ruler of Oz, take Dorothy and her henchmen down-and try to figure out what I'm really doing here.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rise, little witch.

    The Wicked Will Rise

    msmedlock

    29. April 2017 um 23:49

    Der zweite Teil der Reihe beginnt ziemlich genau da, wo Dorothy must die aufgehört hat. Amy kämpft mit dem Blechmann, der Zauberer deckt ein großes Geheimnis auf, die Rebellen sind in den Palast eingebrochen und kämpfen sich den Weg frei. Und dann sind alle auf der Flucht. So weit, so gut. Ich gebe gerne zu, ich mag diese Reihe. Klar, der allgemeine Rahmen der Geschichte – Mädchen landet in einer anderen Welt, muss diese retten und verliebt sich ganz nebenbei auch noch in den best aussehenden Typen – ist inzwischen schon ziemlich ausgelutscht, aber ich mag was Danielle Paige daraus gemacht hat. Amy versucht immer noch sich in ihrem neuen Leben in Oz zurecht zu finden. Ihre Aufgabe hat sie nicht erledigt, stattdessen ist sie mit Ozma auf der Flucht, gejagt von Dorothys Schergen und Glinda persönlich. Kein Zufluchtsort schein lange sicher zu sein und die Suche nach Verbündeten läuft schlecht. Alles in allem wirkt das Buch recht hoffnungslos, auch wenn Amy ganz neue Seiten an sich entdeckt. Es wird gekämpft und geflohen und gezweifelt und gefürchtet und das bringt die Autorin sehr gut rüber. Amy wird stärker, doch sie scheint auch immer mehr in die Dunkelheit zu entgleiten. Dieser Teil hat mir ehrlich gesagt am besten gefallen. Amys Aufstieg und die Veränderung des misshandelten Mädchens aus Kansas, das langsam in ihre Rolle hineinwächst und mit der Vergangenheit abschließt. Aber auch ihr langsamer Kontrollverlust – über ihre Magie und sich selbst. Zwar scheint Amy sich letztendlich immer wieder zu fangen, aber ich warte fast schon begierig darauf, dass sie an einem Punkt komplett abrutscht und etwas tut, das sich nicht mehr zurücknehmen lässt. Ein Grund, warum ich mich schon auf das nächste Buch freue. Auch alle die meisten anderen Figuren sind mir ans Herz gewachsen – Ozma, Olli, Maude, Polychrome, die Hexen, sogar Dorothy und Glinda. Nur Nox kommt mir nach wie vor ziemlich überflüssig vor. Besser gesagt die Liebesgeschichte, die die Autorin da hinein gedichtet hat. Zwar scheint Nox auch ein Anker zu sein, in einer Welt, in der Amy nicht weißt, wem sie wirklich und wahrhaftig trauen kann, aber auf mich wirkt die ganze Sache gestellt und umnotwendig. Eigentlich trägt Nox nichts bei, was nicht auch von einer anderen Figur ausgefüllt werden könnte. Viel lieber hätte ich mehr über andere Mitglieder des Ordens erfahren. Glamora zum Beispiel. Ansonsten macht der Plot dieses Buches für mich eindeutig Sinn. Zwar ist klar, dass dieses Buch eher ein Lückenfüller ist, aber er fügt sich schön ein, beantwortet einige Fragen und führt auf den richtigen Weg. „The Wicked will Rise“ ist trotz einiger Schwächen und dem Lückenfüllersyndrom ein gutes Buch. Zwar ausbaufähig, aber immer noch gut und ich bin gespannt, was mich im nächsten Band der Reihe erwartet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks