Danielle Steel Die Liebe eines Sommers

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe eines Sommers“ von Danielle Steel

Deanna hat als Frau des erfolgreichen Anwalts Marc-Edouard Duras alles, was ihr Herz begehrt: Schmuck, Reichtum und ein prunkvolles Haus in San Francisco. Marc-Edouard ist viel unterwegs in den Metropolen der Welt, und als er Deanna drei Monate alleine lässt, fühlt sie sich einsam. Doch lernt sie Ben Thompson kennen, mit dem sie einen Sommer lang Glück und Leidenschaft genießt.

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein richtiges Wohlfühlbuch, das aber auch Drama und ein großes Finale bereithält. Mein erstes Highlight 2018!

LeseMama82

Die Herzen der Männer

Einfühlsames Buch über die Verletzlichkeit, Schwächen, Verlangen und Wertvorstellungen von Männern.

Page1of_

Der Beste küsst zum Schluss

Ein typischer Susan Mallery Roman, der wie immer gute Unterhaltung bietet.

Rebecca1493

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Liebe eines Sommers"

    Die Liebe eines Sommers

    ElkeK

    08. January 2018 um 08:57

    Inhaltsangabe: Als Deana Marc-Eouard Duras kennen lernte, war sie 18 Jahre alt gewesen und mittellose Vollwaise. 19 Jahre begleiteten sie einander, doch Deanna stellt immer mehr und mehr fest, das sie keine Gemeinsamkeiten mehr haben. Marc ist als Anwalt im internationalen Recht viel in Europa unterwegs und die 15jährige Tochter Pilar wurde Deanna von der besitzergreifenden Art ihrer französischen Schwiegermutter entzogen. Somit sitzt Deanna immer allein in ihrem Atelier und malt ein Bild nach dem anderen. Doch auch diese Arbeiten setzt Marc herunter und sperrt sie fast in einem goldenen Käfig in San Franzisko ein. Marc und Pilar verabschieden sich von ihr, um den Sommer in Europa zu verbringen. Deanna fährt nicht mit, da sie ihre Schwiegermutter nicht sonderlich schätzt. Somit weiß sie von Anfang, es würde ein einsamer Sommer werden. Sie hat jedoch eine engagierte Freundin – Kim. Kim nimmt sie mit nach Carmel, damit Deanna nicht vollends in ihrem Haus vereinsamt. In Carmel trifft Deanna auf Ben Thompson, einen Kunsthändler und zudem ein attraktiver Single. Sie beginnen eine leidenschaftliche Affäre und nehmen sich vor, diesen Sommer zu genießen. Deanna ist in ihrem Leben das erste Mal richtig glücklich und sie läßt sich sogar zu einer Ausstellung überreden, die zu einem großen Erfolg wird. Für sie ist es fast so, als ob es Marc und Pilar nie gegeben hätte. Doch die Wirklichkeit holt Deanna schnell ein, als sie erfährt, das ihre Tochter in Frankreich einen schweren Unfall hat. Umgehend reist sie nach Paris und wacht am Krankenbett ihrer Tochter. Als sie Marc vom Flughafen abholen möchte, sieht sie ihn jedoch mit einer jungen Frau an seiner Seite. Deanna merkt sofort, das sie sich schon lange kennen, da sie sehr vertraut und intim miteinander umgehen. Die Ereignisse überschlagen sich, Pilar stirbt an den Folgen des Unfalls und Deanna hält Marc seine Affäre vor. Als sie bei einem vermeintlich letzten gemeinsamen Wochenende in Ohnmacht fällt, stellt sich heraus, das sie schwanger ist. So sehr wünscht sie sich, das es Ben’s Baby wäre, aber Marc und die Ärzte in Frankreich sagen ihr, das sie bereits seit zwei Monaten schwanger ist. Also kann es nur von Marc sein. Deanna flieht, um mit Ben noch eine letzte gemeinsame Woche zu verbringen. Ihre Entscheidung steht unumstößlich fest: Sie wird bei Marc bleiben. Doch dieser ist nicht aufrichtig zu ihr. Wird Deanna doch noch den Weg zu Ben finden? Mein Fazit: Dieses Buch ist voller Leidenschaft und Liebe. Ich habe es förmlich knistern gehört beim Lesen. Danielle Steel verstand es, verschiedene Charaktere in einem Roman zu vereinen und schnell habe ich mit Deanna gelitten und gekämpft. Was mir nicht so sonderlich gefiel, war die Tatsache, das die Trauer um Pilar so schnell in den Hintergrund gedrängt wurde. Aber das ist auch nur ein Eindruck von mir. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen, bis ich das Ende las. Wärmstens zu empfehlen! Anmerkung: Die Rezension stammt aus April 2004.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks