Danielle Steel Ein unglaubliches Geschenk

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein unglaubliches Geschenk“ von Danielle Steel

Der berühmte Ballsaal des Ritz-Carlton wird von warmem Kerzenlicht durchflutet, als sich die feine Gesellschaft von San Francisco zu einem Charity-Konzert versammelt. Der Abend könnte schöner nicht sein – da zerstört ein Erdbeben die Stadt. Inmitten dieser Tragödie finden vier ganz unterschiedliche Menschen zusammen, und für alle wird diese Nacht zu einem Wendepunkt in ihrem Leben …

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein unglaubliches Geschenk" von Danielle Steel

    Ein unglaubliches Geschenk

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. May 2011 um 08:39

    Klappentext: Der berühmte Ballsaal des Ritz – Carlton in San Francisco ist von warmem Kerzenlicht durchflutet, als sich die örtliche High Society zu einem Charity- Konzert versammelt. Der Abend könnte schöner nicht sein, doch kurz vor Mitternacht bebt ohne Vorwarnung die Erde. Inmitten dieser Tragödie sind vier völlig unterschiedliche Menschen plötzlich aufeinander angewiesen. Wird die schreckliche Naturkatastrophe zu einem Wendepunkt in ihrem Leben? Meine Meinung: Auf der Suche nach einem unterhaltsamen Roman, der in San Francisco spielt, stieß ich auf den Roman „Ein unglaubliches Geschenk“. Schon der Klappentext weckte mein Interesse und erinnerte mich zugleich an den Schreibstil von Maeve Binchy. Auch hier ging es um mehrere Personen die ein gemeinsames Schicksal teilen. Handlungsort ist wie bereits erwähnt, die Stadt San Francisco. Hier hatte ich mir detaillierte Beschreibungen der Straßen erhofft, und wurde auch nicht enttäuscht. Die Beschreibungen der Umgebung sind so klar und deutlich das man San Francisco schnell wieder erkennt, wenn man bereits einmal dort gewesen ist. Auch bei den Figuren hat die Autorin nicht an einer detaillierten Darstellung gespart. Hier spielen 4 Protagonisten die Hauptrolle und alle haben unterschiedliche Schicksale. Nur eins haben sie gemeinsam, alle vier haben das Erdbeben in San Francisco erlebt und jeder verarbeitet es auf seine Art und Weise. Da wäre der Journalist Everett, die Sängerin Mel, die Nonne Maggie und auch Sarah, die letztendlich die Benefizveranstaltung organisiert hat. Alle Protagonisten stehen nach diesem Erdbeben an einem Wendepunkt und treffen Entscheidungen für ihren weiteren Lebensweg, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Meine Lieblingsfigur war hier ganz klar Mel, einfach weil mich ihr Schicksal berührt hat und sie mir durchaus sympathisch war. Danielle Steel, beschreibt mehrere Handlungsstränge, die nicht nur spannend, sondern auch abwechslungsreich sind. Sie bindet das Erdbeben mit ein, ohne aber diesen Roman als reißerisch darzustellen. Ihr Schreibstil ist klar und gradlinig, teilweise romantisch aber vor allem unterhaltsam. So wurde „Ein unglaubliches Geschenk“ für mich zu einem gemütlichen Leseabenteuer. 351 Seiten hatten für mich eine durchaus angenehme Länge um sich in den Bann ziehen zu lassen und das Gefühl zu bekommen, die Personen schon fast zu kennen. Das Cover ist sehr farbenfroh gestaltet in einem kräftigen Pink, die Golden Gate Bridge ist abgebildet. So denke ich, dass dieses Cover in seinem Design absolut passt. Fazit: „Ein unglaubliches Geschenk“ ist unterhaltsam, gemütlich und romantisch. Danielle Steels Schreibstil hat mich überzeugt und ich freue mich auf weitere Romane von dieser Autorin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks