Danielle Steel Es zählt nur die Liebe

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Es zählt nur die Liebe“ von Danielle Steel

§Als Harry als Krüppel aus dem Vietnamkrieg heimkehrt, droht seine Frau Tara unter dieser Last zu zerbrechen. Sie muß erst lernen, daß nur die Liebe zählt. (Quelle:'Flexibler Einband')

Dieses Buch ist klasse, da die Charaktere sehr gefühlvoll geszeichnet sind und die Geschichte unter die Haut geht.

— melli.die.zahnfee

Stöbern in Romane

Kleine große Schritte

Sensibel und dennoch drastisch beleuchtet Jodi Picoult das Thema Rassismus, das auch in der heutigen Zeit noch eine große Rolle in unser all

Geschichtenentdecker

Die Lichter von Paris

Die Thematik und der Verlag haben mich von diesem Buch mehr erwarten lassen, die Geschichte bleibt blass und oberflächlich.

Bibliomarie

Die Insel der Freundschaft

Ein leises Buch mit kleinen versteckten Botschaften. Unspektakulär, aber schön und berührend für mich.

hannelore259

Die Schlange von Essex

Ein Buch bei dem vieles unerfüllt bleibt. 2,5 Sterne.

Wolly

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Herr Haiduk nimmt sich in dieser schnelllebigen Zeit, um auf Menschen zu zu gehen und sich Zeit für ihre Eigenarten zu nehmen. Beeindruckend

MelE

Dann schlaf auch du

Von hinten aufgezäumte, packende Schilderung einer Tragödie

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Es zählt nur die Liebe"

    Es zählt nur die Liebe

    ElkeK

    05. April 2016 um 18:47

    Inhaltsangabe: Dieses Buch handelt von der Hauptperson Tana Roberts, deren Leben von Anfang an beschrieben wird. Sie wächst als Einzelkind und Halbwaise in New York auf. Ihre Mutter Jean gibt sich die größte Mühe, ihr alles zu ermöglichen und nimmt dabei jede Hilfe dankbar an. Schon als Tana noch klein ist, begibt sich die Mutter in eine Affäre, die eigentlich keine Zukunft hat, denn der Mann ist verheiratet und verspürt nicht die geringste Lust, sich zu ihr zu bekennen. Lediglich einen gutbezahlten Job und andere materielle Annehmlichkeiten läßt er ihr zukommen und dafür wartet sie stets auf ihn. Tana mag dieses Leben nicht, haßt es, wenn sich die Mutter nach ihrem Geliebten verzehrt. Noch schlimmer wird es, als sie mit 18 Jahren vom Sohn von Jeans Geliebten brutal vergewaltigt wird. Blind in ihrer Liebe glaubt Jean ihrer Tochter nicht und verliert sie zum ersten Mal. Auf dem College im Süden schließlich lernt Tana Sharon kennen, Tochter eines weltbekannten Schriftstellers. Aber auch Sharon ist anders: Sie ist eine Schwarze und muß somit alles Leid ihrer Mitgenossinnen mittragen. Tana und Sharon sind die besten Freundinnen. Bei einer anderen Feierlichkeit lernt sie Harry Winslow kennen, einen jungen, verrückten, reichen und völlig vereinsamten Kerl, der in Harvard studiert. Auch er trägt sein Schicksal und kann es auf freundschaftlicher Basis mit Tana teilen. Nach dem Studienabschluß in Harvard wird Harry in den Vietnam-Krieg eingezogen. Sehr schnell kehrt er zurück, gelähmt und ohne Zukunftsperspektive. Er glaubt sein Leben verloren, nur Tana bleibt an seiner Seite und baut ihn wieder auf. Eine unvergleichliche Freundschaft entwickelt sich, obwohl Harry Tana von ganzem Herzen liebt. Tana macht in ihrem Leben einige schmerzliche Erfahrungen mit Männern, dafür eine unbeschreibliche Karriere, zuerst als Staatsanwältin und dann schließlich weiter als Richterin. Ihr ist die Arbeit stets wichtig und sie glaubt, das sie so etwas wie eine Familie, Ehe und Liebe nicht braucht. Doch als Harry nach langer Freundschaft stirbt und eine Frau und drei Kinder hinterläßt, wird Tana klar, das es Zeit wird, ihr Leben zu ändern. Mein Fazit: Es ist ein wunderschönes Buch über echte Freundschaft und Loyalität. Danielle Steel hat in diesem Roman alles mit eingebunden, was zu der jeweiligen Zeit wichtig war. Ich habe es regelrecht verschlungen, nur leider fand ich das Ende ein bißchen doof, man bekommt schlichtweg das Gefühl, das die Autorin plötzlich mit diesem Projekt fertig werden wollte. Es erscheint mir ein wenig unwirklich, aber in Büchern ist ja alles möglich ;-)) Ansonsten ist es sehr zu empfehlen! Anmerkung: Die Rezension stammt aus Juli 2000.

    Mehr
  • Es zählt nur die Liebe von Danielle Steel

    Es zählt nur die Liebe

    Perle

    16. October 2013 um 08:22

    Dieses Buch fand ich auf dem Flohmarkt im September. Es wurde mir von der Frau am Stand empfohlen, sie sagte, D.S. schreibt tolle Romane. Es war wirklich ein ergreifender Roman über eine starke Frau. Jede Rolle hat mir gut gefallen, konnte mich gut in die Protagonisten einfühlen und besonders in die Hauptrolle der Tana Roberts, habe mit ihr gelitten, geweint, mich mit ihr gefreut, ich war mitten drin und sah jede Seite in laufenden Bildern vor mir. Die Rolle der Tana war mir fast auf den Leib geschnitten, außer der berufliche Werdegang, aber was sie so durchgemacht hat, mit ihren Männern und Beziehungen, war bei mir ähnlich, ob sie verheiratet waren oder nicht. Der Roman hatte mich gefesselt, in den letzten 8 Tagen, so sehr dass ich gestern statt 50 Seiten ganze 100 Seiten las. Ich kam nicht los, es war so spannend, dass ich unbedingt, bevor die Nacht begann, das Happy End wissen wollte, welches sie sich auch redlich verdient hat. Bis Seite 100 war es auf jeden Fall gut und spannend, danach war es etwas langweilig, doch das blieb nicht lange so und es ging genauso weiter wie es begonnen hatte. Nur, dass das Hauptthema oder das Hauptproblem am Anfang, am Ende nicht mehr erwähnt wird oder gelöst wurde durch die Anwälte, oder so, dies wunderte mich sehr. Hatte mir das Ende ein bisschen anders ausgemalt, aber ich vergebe trotzdem 5 Sterne, da ich so gefesselt und begeistert war von Danielle Steel`s Roman und es mit einer Wonne gelesen habe. Es hat mich gut unterhalten. Es zählt eben nur die Liebe. Die hätte man auch als Schlussworte wählen können, nach diesem Ende. Es war einfach traumhafft, hätte man gar nicht erwartet, wenn man die ersten 100 Seiten gelesen hat. Was mir auch außerordentlich gut gefiel, dass von allen Protagonisten das Alter erwähnt wurde welches auch mit den Jahren weiter erwähnt wurde, die mit und mit vergangen sind. Das Cover gefiel mir auch sehr gut, das Buch war aus dem Jahre 1986, diese Bücher und Romane gefallen mir immer noch am Besten als die neuen Bücher aus der heutigen Zeit. Bei so einem Cover und Titel muss das Buch ja ein Erfolg sein! Das hätte auch einen Bestseller verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Es zählt nur die Liebe" von Danielle Steel

    Es zählt nur die Liebe

    melli.die.zahnfee

    12. February 2012 um 16:29

    Jean Roberts verliert ihren Mann im zweiten Weltkrieg und bleibt mit ihrer Tochter Tana alleine zurück. Tana war ihr ein und alles. Sie gab alles für Tana, nahm sie mit in Konzerte, ins Theater und alles wurde für ihre Bildung getan. In der Rechtsanwaltskanzlei, wo sie als Sekretärin arbeitete, lernte sie den verheirateten Arthur Durning kennen und wird zuerst seine Geliebte, dann arbeitete sie für ihn mehr oder weniger als "Haushälterin" oder "Hausdame". Die Frau von Arthur, Marie, war Alkoholikerin und verbrauchte mehr Zeit in Entzugskliniken als zuhause. Jean organisierte mehr oder weniger das Leben von Arthur und seinen Kindern. Nach acht Jahren verursachte Marie unter Alkoholeinfluss einen Autounfall und starb, aber am Verhältnis zwischen Jean und Arthur änderte sich nichts.... Tana konnte nicht verstehen, dass ihre Mutter so leben konnte, doch für Jean gab es kein anderes Leben. Mit 18 Jahren wird Tana von Arthurs Sohn auf einer Party vergewaltig, doch ihre Mutter glaubt ihr einfach nicht und zerstört damit das Verhältnis zu ihrer Tochter. Tana will nur noch weg von zuhause und besucht das College Green Hill im Süden. Dort lernt sie Sharon, ein schwarzes Mädchen kennen und die beiden werden die besten Freundinnen. Auf einer Party lernt Tana Harry Winslow kennen. Harry hat einen reichen Vater, aber er ist völlig einsam und wird Tanas bester Freund. Tana ist auch für ihn da als er schwerverletzt aus dem Vietnam-Krieg nach Hause zurück kehrt. Harry liebt Tana, doch diese empfindet nur Freundschaft für ihn und verliebt sich in seinen Vater. Dieser Beziehung folgen noch mehrere schmerzliche Erfahrungen. Tana lebt mehr oder weniger nur für ihre Arbeit als Staatsanwältin und später als Richterin, nur daran glaubt sie. Erst der Tod ihres besten Freundes bringt sie zur Besinnung... Als Harry als Krüppel aus dem Vietnamkrieg heimkehrt, droht seine Frau Tara unter dieser Last zu zerbrechen. Sie muß erst lernen, daß nur die Liebe zählt. Dieses Buch ist klasse, da die Charaktere sehr gefühlvoll gezeichnet sind und die Geschichte unter die Haut geht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks