Danielle Steel Nachricht aus der Ferne

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachricht aus der Ferne“ von Danielle Steel

Die junge Paxton Andrews, angehende Journalistin, hat ihre erste große Liebe, den Jurastudenten Peter, im Vietnamkrieg verloren. In ihrem bedingungslosen Engagement gegen die Sinnlosigkeit des Krieges wird sie bald zu einer der renommiertesten Reporterinnen des Landes. Doch trotz aller Gefahren hält ihr Beruf auch eine neue Lebenschance für sie bereit: Sie begegnet Tony, der ihr den Mut schenkt, wieder an die Liebe zu glauben und ihr den sehnlichsten Wunsch erfüllt, den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind.

Mein Lieblingsbuch dieser Autorin, ein sehr schönes Buch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

Alles in allem eine süße Geschichte, die sich leicht lesen ließ.

Stefanie_Hoeger

Die Wellington-Saga - Verlangen

Enttäuschend. Belanglose Geschichte, die nur von den liebgewonnenen Charakteren der vorigen Bände an Wert gewinnt.

Buchgespenst

Vorübergehend verschossen

Was für eine köstliche Liebeskomödie, die ich nur jedem wärmstens weiterempfehlen kann.

claudi-1963

Wie die Luft zum Atmen

Eine tolle, sehr individuelle Liebesgeschichte, die nur auf den Nebenschauplätzen zu viele Klischees bot.

marcelloD

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Erzähltempo eher gemächlich, aber nur gelegentlich langatmig; authentisch, dann wieder surreal; facettenreiche Figuren.

katha_dbno

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Lieblingsbuch von Miss Steel

    Nachricht aus der Ferne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2017 um 15:47

    Danielle Steel hat sich mit diesem Roman mal wieder selbst übertroffen! Ich habe viele ihrer Bücher gelesen, einige haben mir gut gefallen, andere weniger, es gab auch welche, die ich langweilig und schlecht geschrieben fand, aber dieses Buch liebe ich einfach! Es ist zweifellos ihr bestes Buch. Und auf jeden Fall mein Lieblingsroman von ihr! Kritiker werfen Miss Steel oft vor, ihre Bücher seien mit Klischeen überfüllt, ihr Schreibstil sei schlecht und ihre Figuren würden unecht wirken, was sich leider in manchen ihrer Romanen auch bestätigen lässt, und dieser Roman ist auch nicht perfekt, aber dennoch ein beeindruckendes und bemerkenswertes Werk! Miss Steel hat sicher viel Arbeit und auch viel Recherche in diesen Roman investiert, und beim Lesen spürt man, dass sie ein angeborenes Talent zum Erschaffen von Realitäten und Charakteren hat. Zwar ist sie nicht perfekt und man könnte viele Fehler an ihrem Schreibstil entdecken, aber sie hat das gewisse Etwas, das aus ihrem Inneren kommt, das man nicht erlernen kann und das wir als Leser sofort spüren. Und das macht ihre Geschichten so wunderbar und einzigartig, wie eben auch dieses Buch. Erwarten Sie kein perfektes Buch, für einen Pulitzer Preis hat es offenbar nicht gereicht, aber es ist dennoch ein wunderschöner, einzigartiger Roman, auf den Miss Steel richtig stolz sein könnte. Ich werde mich gleich auch den Spielfilm dazu auf DVD bestellen. Vielen Dank Danielle Steel für eine originelle, schön erzählte Geschichte! Auf jeden Fall das beste Buch, das ich in den letzten Jahren in die Hände bekommen habe! Und dabei habe ich Unmengen von Büchern gelesen. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Nachricht aus der Ferne" von Danielle Steel

    Nachricht aus der Ferne
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    23. November 2009 um 08:29

    Die junge Paxton Andrews, angehende Journalistin, hat ihre erste große Liebe, den Jurastudenten Peter, im Vietnamkrieg verloren. In ihrem bedingungslosen Engagement gegen die Sinnlosigkeit des Krieges wird sie bald zu einer der renommiertesten Reporterinnen des Landes. Doch trotz aller Gefahren hält ihr Beruf auch eine neue Lebenschance für sie bereit: Sie begegnet Tony, der ihr den Mut schenkt, wieder an die Liebe zu glauben und ihr den sehnlichsten Wunsch erfüllt, den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind.Dieses Buch hebt sich durch das Thema Vietnamkrieg von den anderen ab. Etwas ungewöhnlich vom Thema her, aber von der Autorin gut umgesetzt. Der Schreibstil ist routiniert und das Buch hat keinerlei Längen. Es ist seichte Unterhaltungsliteratur mit einem gewissen Gemütlichkeitsfaktor.

    Mehr