Danielle Stevens Das Haus über den Klippen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus über den Klippen“ von Danielle Stevens

Voller Hoffnung auf Antworten macht sich Vicky Tancredi auf den Weg nach Neuseeland – zu ihrem Vater. In diesem Land der Gegensätze voll grüner Hügel und dichten Urwalds will sie endlich herausfinden, warum er vor 19 Jahren seine Familie verlassen hat und nie zurückgekehrt ist. Aber dort, in dem Haus über den Klippen erwartet Vicky eine erschütternde Nachricht. Als sie kurz darauf Notizen findet, die auf ein altes Geheimnis hindeuten, ist sie entschlossen, dieses zu lüften und in Neuseeland zu bleiben. In dem gutaussehenden James, dem Nachbarn ihres Vaters, findet sie einen Vertrauten. Doch was hat es zu bedeuten, dass die Geschichte seiner Familie untrennbar mit den Geheimnissen ihrer Vergangenheit verwoben scheint? "So spannend, dass man es nicht mehr weglegen mag …" Leserstimme auf lovelybooks

Ein sehr schönes Buch über die Liebe, tiefe Gefühle und Lebensgeschichten, die es eigentlich nicht geben dürfte.

— Tina06
Tina06

Eine unglaubliche Geschichte

— kessi
kessi

Stöbern in Romane

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Liebe, die nicht sein darf

    Das Haus über den Klippen
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    21. October 2016 um 22:57

    Vor 19 Jahren hat Victorias Vater Mike sie und ihre Mutter Holly verlassen, um nach Neuseeland zu reisen. Seitdem hat Victoria nichts mehr von ihrem Vater gehört, doch nun hat sie überraschend einen Brief von ihm bekommen. Nach all den Jahren möchte er sich mit ihr aussprechen. Victoria macht sich auf die Reise von England nach Neuseeland, doch dort erwartet sie eine unerfreuliche Überraschung. Mein Leseeindruck: "Das Haus über den Klippen" ist ein sehr unterhaltsamer Roman, der mir schöne Lesestunden geschenkt hat. Gemeinsam mit der Hauptprotagonistin Victoria reisen wir Leser nach Neuseeland und ergründen dort die Geschichte von Victorias Vater Mike. Die Geschichte ist berührend und geht zu Herzen. Dabei ist der Schreibstil locker-leicht und unkompliziert, so dass ich mit der Lektüre gut nach Feierabend entspannen konnte. Erzählt wird abwechselnd die Geschichte von Victoria in der Gegenwart und die Geschichte rund um ihren Vater Mike in den 1970er- und 1980er- Jahren. Mir hat es viel Spaß gemacht, dieses schöne Buch zu lesen!

    Mehr
  • Eine große Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist

    Das Haus über den Klippen
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    21. September 2016 um 00:32

    Victoria Tancredi reist nach Neuseeland um sich dort mit ihrem Vater zu treffen. Nach nunmehr 19 Jahren hat er ihr einen Brief geschrieben, in dem er um eine Aussprache mit ihr bittet. Mit all ihrer aufgestauten Wut auf den Vater kommt sie beim Haus über den Klippen an und kommt gerade noch rechtzeitig zu seiner Beerdigung. Obwohl Mike Tancredi vor 19 Jahren Frau und Kind verlassen hat, hat er Victoria als seine Alleinerbin eingesetzt. Aufgrund dieser Tatsache kommt es bei der Testamentseröffnung zu einem Eklat, als Isabel McFarlane behauptet, dass niemand anderem als ihrer Familie das Haus über den Klippen zusteht. Ihrer Haltung lässt darauf schließen, dass sie alles dafür tun wird, dieses Haus in ihren Besitz zu bringen. Als Victoria den Nachbarn und besten Freund ihres Vaters, James McFarlane, kennenlernt, ist sie nicht sicher, ob er auf ihrer oder auf der Seite seiner Mutter steht. Weiß James auf welcher Seite er steht?Das Buch „Das Haus über den Klippen“ gliedert sich in 2 verschiedene Erzählstränge. Ein Strang beginnt im Herbst 1982, als Familie Tancredi in Neuseeland alle Brücken hinter sich abbricht um in England ein neues Leben zu beginnen. Der 2. Strang beginnt 34 Jahre später und zwar genau an dem Tag, als Victoria beim Haus über den Klippen ankommt um sich mit ihrem Vater endlich auszusprechen. Für mich persönlich war die Gesichte von Mike Tancredi und Nile McFarlane der interessantere Part des Buches. Anhand des Klappentextes hatte ich jedoch nicht das erwartet, was ich vorgefunden habe. Es geht um eine verbotene Liebe, um Macht und Neid und gebrochene Herzen bis hin zur Selbstaufgabe wegen der Unerreichbarkeit der geliebten Person. Die Autoren haben hier jedoch nicht die klassische Beziehung zwischen Mann und Frau aufgearbeitet, sondern sie haben den Focus auf eine Beziehung gelegt, die auch heute noch – im Jahr 2016 – nicht immer so frei und ungezwungen ausgelebt werden kann, wie eine Beziehung mit klassischer Rollenverteilung. Der Leser wird in eine Liebesgeschichte hineingezogen, die sich zwischen zwei Männern abspielt. Mike Tancredi, Sohn einfacher Plantagenarbeiter, und Nile McFarlane, Sohn des reichen Plantagenbesitzers, sind von Kindheit an beste Freunde und nach und nach werden sie sich bewusst, dass zwischen ihnen mehr ist als nur Freundschaft. Eine Liebe entflammt, die nicht den Hauch einer Chance hat. Die Geschichte kommt mit wenigen Figuren aus. Wir lernen Heather und Fiona kennen, beide Frauen wohnten in den letzten Jahren mit Mike Tancredi im Haus über den Klippen und kümmern sich nun liebevoll um Victoria. Dann ist da natürlich Nile, Mikes große Liebe, James Mc Farlane, der beste Freund und Nachbar von Mike und seine Mutter Isabell McFarlane, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart eine große Rolle spielt sowie ihre Zwillingsschwester Maggie und Niles Vater, deren Aktivität in der Vergangenheit mehr Bedeutung hatten. Natürlich gibt es auch in der Gegenwart eine kleine Liebesgeschichte, aber der Hauptaugenmerk liegt ganz deutlich auf der Geschichte von Mike und Nile. Hinter dem Namen „Danielle Stevens“ verbirgt sich ein Autoren-Duo, nämlich das Ehepaar Daniela und Stefan Krüger. Für mich als Leser war es nicht ersichtlich, welcher Part von welchem Autor geschrieben wurde. Der Stil war durchgängig gleich und das Buch ließ sich sehr gut lesen. Auch die einzig große erotische Szene im Buch wurde liebevoll von den Autoren in die Geschichte eingearbeitet. Es gibt noch 3 ältere Bücher aus der Feder von Danielle Stevens, die ich mir sicherlich auch noch näher anschauen werde. 

    Mehr
  • Eine große Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist

    Das Haus über den Klippen
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    21. September 2016 um 00:08

    Victoria Tancredi reist nach Neuseeland um sich dort mit ihrem Vater zu treffen. Nach nunmehr 19 Jahren hat er ihr einen Brief geschrieben, in dem er um eine Aussprache mit ihr bittet. Mit all ihrer aufgestauten Wut auf den Vater kommt sie beim Haus über den Klippen an und kommt gerade noch rechtzeitig zu seiner Beerdigung. Obwohl Mike Tancredi vor 19 Jahren Frau und Kind verlassen hat, hat er Victoria als seine Alleinerbin eingesetzt. Aufgrund dieser Tatsache kommt es bei der Testamentseröffnung zu einem Eklat, als Isabel McFarlane behauptet, dass niemand anderem als ihrer Familie das Haus über den Klippen zusteht. Ihrer Haltung lässt darauf schließen, dass sie alles dafür tun wird, dieses Haus in ihren Besitz zu bringen. Als Victoria den Nachbarn und besten Freund ihres Vaters, James McFarlane, kennenlernt, ist sie nicht sicher, ob er auf ihrer oder auf der Seite seiner Mutter steht. Weiß James auf welcher Seite er steht?Das Buch „Das Haus über den Klippen“ gliedert sich in 2 verschiedene Erzählstränge. Ein Strang beginnt im Herbst 1982, als Familie Tancredi in Neuseeland alle Brücken hinter sich abbricht um in England ein neues Leben zu beginnen. Der 2. Strang beginnt 34 Jahre später und zwar genau an dem Tag, als Victoria beim Haus über den Klippen ankommt um sich mit ihrem Vater endlich auszusprechen. Für mich persönlich war die Gesichte von Mike Tancredi und Nile McFarlane der interessantere Part des Buches. Anhand des Klappentextes hatte ich jedoch nicht das erwartet, was ich vorgefunden habe. Es geht um eine verbotene Liebe, um Macht und Neid und gebrochene Herzen bis hin zur Selbstaufgabe wegen der Unerreichbarkeit der geliebten Person. Die Autoren haben hier jedoch nicht die klassische Beziehung zwischen Mann und Frau aufgearbeitet, sondern sie haben den Focus auf eine Beziehung gelegt, die auch heute noch – im Jahr 2016 – nicht immer so frei und ungezwungen ausgelebt werden kann, wie eine Beziehung mit klassischer Rollenverteilung. Der Leser wird in eine Liebesgeschichte hineingezogen, die sich zwischen zwei Männern abspielt. Mike Tancredi, Sohn einfacher Plantagenarbeiter, und Nile McFarlane, Sohn des reichen Plantagenbesitzers, sind von Kindheit an beste Freunde und nach und nach werden sie sich bewusst, dass zwischen ihnen mehr ist als nur Freundschaft. Eine Liebe entflammt, die nicht den Hauch einer Chance hat. Die Geschichte kommt mit wenigen Figuren aus. Wir lernen Heather und Fiona kennen, beide Frauen wohnten in den letzten Jahren mit Mike Tancredi im Haus über den Klippen und kümmern sich nun liebevoll um Victoria. Dann ist da natürlich Nile, Mikes große Liebe, James Mc Farlane, der beste Freund und Nachbar von Mike und seine Mutter Isabell McFarlane, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart eine große Rolle spielt sowie ihre Zwillingsschwester Maggie und Niles Vater, deren Aktivität in der Vergangenheit mehr Bedeutung hatten. Natürlich gibt es auch in der Gegenwart eine kleine Liebesgeschichte, aber der Hauptaugenmerk liegt ganz deutlich auf der Geschichte von Mike und Nile. Hinter dem Namen „Danielle Stevens“ verbirgt sich ein Autoren-Duo, nämlich das Ehepaar Daniela und Stefan Krüger. Für mich als Leser war es nicht ersichtlich, welcher Part von welchem Autor geschrieben wurde. Der Stil war durchgängig gleich und das Buch ließ sich sehr gut lesen. Auch die einzig große erotische Szene im Buch wurde liebevoll von den Autoren in die Geschichte eingearbeitet. Es gibt noch 3 ältere Bücher aus der Feder von Danielle Stevens, die ich mir sicherlich auch noch näher anschauen werde. 

    Mehr
  • Eine Liebe die zum scheitern verurteilt ist

    Das Haus über den Klippen
    kessi

    kessi

    19. September 2016 um 17:48

    Vorweg möchte ich sagen das diese geheimnisvolle und rührende Familiengeschichte mein absolutes Highlight für dieses Jahr ist.Victoria hat ihren Vater seit 19 Jahren nicht mehr gesehen und dann bekommt sie plötzlich einen Brief von ihm, weil er sich mit ihr aussprechen möchte. So begibt sich Vicky auf eine Reisen nach Neuseeland wo sie nicht weiß was sie erwartet.Als sie in Neuseeland bei dem Haus über den Klippen ankommt ist es leider zu spät , denn nicht ihr Vater begrüßt sie, sondern eine Freundin ihres Vaters. Diese wollte gerade zur Beerdigung von Mike Tancredi aufbrechen.Von diesem Moment an wird Vicky's Leben nicht mehr so sein wie es war. Obwohl sie voller Wut und Enttäuschung ist, werden diese nach und nach weniger bis hin zur Liebe für ihren Vater.Die Geschichte ist in zwei Erzählstränge gegliedert was mir gut gefallen hat, denn dadurch erfährt man immer mehr von dem was geschehen ist.Der erste Erzählstrang beginnt im Jahr 1982 , wo wir Mike Tancredi und Nile Mc Farlane kennen lernen. Sie sind von klein auf an beste Freunde. Mike ist der Sohn eines Arbeiters auf der Kiwiplantage und Nile ist der Sohn vom Plantagen Besitzer Mc Farlane. Während ihrer Freundschaft entwickeln sich bei den beiden mehr Gefühle und Zuneigung füreinander. Jeder für sich versucht irgendwie damit umzugehen. Doch die Liebe ist stärker als irgendeine Vernunft. Denn Homosexualität wurde zu der Zeit in Neuseeland unter Strafe gestellt bis hin zur Todesstrafe. Wie es weiter geht werde ich nicht verraten, da es viel zu spannend ist.Der zweiten Erzählstrang findet in der Gegenwart 2016 statt. Hier geht es um Victoria die jetzt nach dem Tod ihrers Vaters entscheiden muss was aus ihrem Leben wird. In dem Haus von ihrem Vater wohnen auch Fiona und  Heather die ihr eine Hilfe sind und Vicky die beiden bald als Familie ansieht die Sie nie richtig gehabt hat. Sie lernt James Mc Farlane kennen. Dieser war der beste Freund von Mike Tancredi schon fast ein Vater Sohn Verhältnis. Er ist der Sohn von Isabel Mc Farlane und diese ist eine hinterhältige integrate Frau. Kann Vicky ihm vertrauen? Das ist die Frage, denn im Laufe der Geschichte erfahren wir als Leser immer mehr über die Familie Mc Farlane. Auch über die Liebe zwischen Mike und Nile und warum diese zum scheitern verurteilt war.Meine Meinung:Das Haus über den Klippen wurde von dem Autoren Ehepaar Daniela und Stefan Krüger unter dem Pseudonym " Danielle Stevens " geschrieben.Dies ist mein erste Buch von Danielle Stevens gewesen und ich bin so begeistert, dass dem mit Sicherheit noch andere folgen werden.Warum???? Das ist ganz einfach zu beantworten. Dieses Buch ist mit so viel Hingabe und Gefühlen geschrieben worden das man es förmlich spührt. Es sind nicht nur die Landschaftsbeschreibungen sondern vor allem die Schilderungen der Gefühle der Protagonisten. Ich habe mit den Protagonisten mit gefühlt, mit ihnen gelitten und mich mit ihnen gefreut.Der Schreibstil baut gleich von Beginn an einen guten Spannungsbogen auf, so das ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe. An manchen Stellen bin ich von den Gefühlen der Protagonisten so überwältigt gewesen, das mir die Tränen kamen. Ich habe aber auch mit gefiebert wenn es hart auf hart kam.  Fand es interessant wie Menschen sich verhalten wenn es um Macht und Intriegen geht. Und wie es ist wenn eine Familie eigentlich kaputt ist und nur nach aussen hin der Schein bewahrt wird. Für mich ein absolut lesenswertes Buch. Und ich betone es noch einmal......ein Highlight für mich.Ich durfte das Buch in einer Leserunde mit Autorenbegleitung worüber ich mich sehr gefreut habe.

    Mehr
  • Eine Liebe, die nicht sein darf

    Das Haus über den Klippen
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    16. September 2016 um 22:14

    Vor 19 Jahren hat Victorias Vater Mike sie und ihre Mutter Holly verlassen, um nach Neuseeland zu reisen. Seitdem hat Victoria nichts mehr von ihrem Vater gehört, doch nun hat sie überraschend einen Brief von ihm bekommen. Nach all den Jahren möchte er sich mit ihr aussprechen. Victoria macht sich auf die Reise von England nach Neuseeland, doch dort erwartet sie eine unerfreuliche Überraschung. Mein Leseeindruck: "Das Haus über den Klippen" ist ein sehr unterhaltsamer Roman, der mir schöne Lesestunden geschenkt hat. Gemeinsam mit der Hauptprotagonistin Victoria reisen wir Leser nach Neuseeland und ergründen dort die Geschichte von Victorias Vater Mike. Die Geschichte ist berührend und geht zu Herzen. Dabei ist der Schreibstil locker-leicht und unkompliziert, so dass ich mit der Lektüre gut nach Feierabend entspannen konnte. Erzählt wird abwechselnd die Geschichte von Victoria in der Gegenwart und die Geschichte rund um ihren Vater Mike in den 1970er- und 1980er- Jahren. Mir hat es viel Spaß gemacht, dieses schöne Buch zu lesen!

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Das Haus über den Klippen" von Danielle Stevens

    Das Haus über den Klippen
    Danielle Stevens

    Danielle Stevens

    Hallo Ihr Lieben,Stefan und ich haben einen neuen Roman veröffentlicht. Da dies unser viertes Buch unter dem Namen Danielle Stevens für den Mira Taschenbuchverlag ist, verlosen wir an dieser Stelle vier signierte Exemplare.Bitte schaut Euch doch zuerst die Leseprobe an, die Ihr hier findet:http://tinyurl.com/LeseprobeKlippenDann würden wir uns freuen, wenn Ihr uns in einem Kommentar mitteilt, was Euch an der Leseprobe gefällt oder auch nicht.Und natürlich wäre es ganz klasse, wenn die Gewinnerinnen bzw. Gewinner sich nach der Lektüre des Romans ein bisschen Zeit für eine Rezension nehmen und diese dann bei Amazon & Co. veröffentlichen.Danke und ganz viel Glück!Daniela & Stefan aka Danielle Stevens!

    Mehr
    • 102