Danielle Vega

 3,5 Sterne bei 96 Bewertungen
Autor von Die Unbarmherzigen, Survive the night und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Danielle Vega

Danielle Vega verbrachte ihre Kindheit versteckt unter ihrer Bettdecke, während ihre Mutter Geschichten aus Stephen-King-Romanen nacherzählte, anstelle von Märchen über Prinzessinnen und Zwerge. Jetzt, als Erwachsene, kann sie an einer Hand abzählen, wie oft sie wirklich vor etwas Angst hatte. Danielle Vega hat zahlreiche Preise erhalten, für Belletristik wie auch Sachliteratur, darunter die Nominierung für den Pushcart Prize 2009 für ihr Buch "Drive". Sie lebt in Brooklyn. In Deutschland erschien bereits ihr Roman "Die Unbarmherzigen".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Danielle Vega

Cover des Buches Die Unbarmherzigen (ISBN: 9783845807232)

Die Unbarmherzigen

 (70)
Erschienen am 08.08.2014
Cover des Buches Survive the night (ISBN: 9783407747310)

Survive the night

 (23)
Erschienen am 11.07.2016
Cover des Buches The Merciless (ISBN: 9781595147233)

The Merciless

 (3)
Erschienen am 09.06.2015
Cover des Buches The Merciless (ISBN: 9781491518434)

The Merciless

 (0)
Erschienen am 12.06.2014

Neue Rezensionen zu Danielle Vega

Cover des Buches Survive the night (ISBN: 9783407747310)tieneas avatar

Rezension zu "Survive the night" von Danielle Vega

Klang zwar ganz gut aber hat dann doch zu viele Schwachstellen gehabt
tieneavor 4 Monaten

Jemand - etwas - ist hinter ihnen her. Gefangen im Untergrund bekommt Casey die Worte ihrer Freundin nicht aus dem Kopf: Wir werden alle sterben...


!! Achtung Spoiler !!


Casey ist ein junges Mädchen, welches gerade aus der Entzugsklinik entlassen wurde. Am Anfang des Buches wird sie von ihrem Vater zu einer alten Schulfreundin zur Übernachtungsparty gefahren. Diese machen allerdings einen sehr Eingebildeten und von sich überzeugten Eindruck und Casey fühlt sich sehr unwohl.

 Kurz darauf tauchen ihre neuen Freunde Shana, Julie und Aya auf und überzeugen sie mit ihnen zu kommen. Ziemlich bald wird klar, dass Casey ein extremer Mitläufer ist, da sie - wenn auch nach zögern - alles macht, was Shana ihr sagt, sei es Alkohol zu trinken oder einen alten Pyjama aus dem Fenster des Autos werfen zu lasen. Es kommt so rüber als vergöttere Casey Shana regelrecht für ihren Mut und ihre Gelassenheit.

In einer Bar treffen die vier Mädchen dann auf Caseys Exfreund Sam und seinen Bandkollegen Woody mit welchen sie dann die "Survive the Night"-Party besuchen. Sobald sie diese betreten gibt es keinen Weg mehr zurück da ein Türsteher niemanden vor Ende der Party rauslässt.

Als sie auf der Suche nach Julie diese plötzlich tot am Boden liegen sieht bekommt sie Panik und kehrt schnellstmöglich zu den anderen zurück um ihnen davon zu berichten und um Hilfe zu holen. Als sie allerdings wieder in der Haupthalle ankommt sieht sie viele verschiedene Dinge die sich nicht erklären lassen woraufhin sie erfährt, dass Shana ihr in ihr Getränk Drogen gemischt hat. Ab diesem Moment konnte ich jegliche Eindrücke von Casey nicht mehr ernst nehmen da nicht sicher war ob das alles echt war oder nur die Drogen.

Als sie mit ihren Freunden in den Tunnel zu Julie zurückkehrt ist diese allerdings nirgends zu finden. Durch einen Schacht hören bzw. beobachten sie dann wie die Polizei kommt und die Party auflöst. An diesem Punkt hat mich auch sehr gestört, dass die Polizei anscheinend dann direkt wieder gegangen ist, anstatt in den Tunneln nach weiteren Partygästen zu suchen, denn bei der Beschreibung der Party und des Ortes wäre es logisch gewesen, dass sich einige in die vielen Tunnel geflüchtet haben um eben nicht von der Polizei überrascht zu werden. Kurz darauf findet die Gruppe Julie und es ist klar, dass ihre Leiche keine Einbildung war, das sie übel zugerichtet von der Decke hängt ("Glitschige Eingeweide quellen aus dem grauenvollen Loch in ihrem Bauch"). Als sie zum Eingang zurückkehren ist diese verschlossen und sie müssen sich einen anderen Weg nach Draußen suchen.

Auf der Suche müssen sie durch Wasser waten und werden von Ratten angeknabbert. Mir war bald klar dass vermutlich niemand bzw. nur die Hauptperson Casey all das überleben wird und es war sehr vorhersehbar, von wem sich die Gruppe als nächstes verabschieden wird.

Ich hatte von diesem Buch gedacht, dass es um einen Menschlichen Serienmörder oder etwas in dieser Art handelt, aber nicht, dass es um mordende Tentakel geht, die überall sind.

Es hat für mich auch sonst einige Sinneslücken. Trotz der Gefahr sie ständig herrscht, haben die Protagonisten trotzdem immer wieder genug zeit um über Beziehungs- bzw. Freudschaftsprobleme zu reden. 

Zudem erschließen sich mir die schmerzen in Caseys Bein nicht wirklich. Mal sind sie so stark, dass sie kaum auftreten kann, dann läuft sie mit den anderen ohne Probleme mehrere Stunden. Dann kann sie nicht mehr laufen, kurz darauf rennt sie wieder. Es ist ein ewiges auf und ab.

Alles in allem haben für mich leider die negativen Aspekte überwogen weswegen ich es nur bedingt weiterempfehlen würde.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Unbarmherzigen (ISBN: 9783845807232)Chrissy-chans avatar

Rezension zu "Die Unbarmherzigen" von Danielle Vega

Keine persönliche Empfehlung von mir
Chrissy-chanvor 3 Jahren

Puh, was soll ich dazu bloß sagen...
Ist leider eines der wenigen Bücher, welches ich einfach nicht fertig lesen konnte.
Die Story konnte mich überhaupt nicht überzeugen, die Charaktere sind flach geblieben und die Handlungen konnten nicht nachvollzogen werden.
Ich habs weitergegeben und auch diese Freundin konnte mit dem Buch nicht allzu viel anfangen.
Daher meine Empfehlung: Lieber ein anderes Buch lesen ;)

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Survive the night (ISBN: 9783407747310)Blacksallys avatar

Rezension zu "Survive the night" von Danielle Vega

Überraschend Gut
Blacksallyvor 4 Jahren

Allein schon der Klappentext spricht bei diesem Buch für sich. Ich war sofort angetan von der Geschichte und hab mich sehr auf dieses angsteinflößende Abenteuer gefreut.
Auch das Cover, das aus einer Mischung aus und abgeblätterten Plakaten besteht fand ich sehr ansprechend und interessant.

Die Protagonistin Casey kommt gerade frisch aus der Entzugsklinik. Sie selbst streitet ab süchtig zu sein, doch ihre Eltern sind da anderer Meinung. Bereits sehr früh im Buch merkt man welch große Rolle Shana im Leben von Casey spielt, sie tanzt so ein bisschen nach ihrer Pfeife und macht eigentlich immer das was Shana von ihr verlangt. Doch Casey scheint das garnicht so aufzufallen und denkt das Shana ihr eine gute Freundin ist.

Es hat mir gut gefallen in den Kopf von Casey zu tauchen, ihre Gedanken mit zu erleben und die Geschichte aus ihrem Blickwinkel zu verfolgen. Die Story wirkt Anfangs vielleicht noch ein wenig wie eine Jugendgeschichte, doch mit der Zeit wird sie immer düsterer und dunkler. Die Freundinnen merken zu spät in welcher Gefahr sie eigentlich schweben und als Leser würde man am liebsten laut rufen: Nein! Macht das nicht!
Doch natürlich ist das nicht möglich und so verfolgt man gnadenlos was die Freunde auf der geheimen Untergrundparty in einem abgelegenen Ubahnteil erleben müssen.
Ich fand das Ende der Geschichte auch wirklich sehr passend und es war komplett anders als ich es mir vorstellt habe. Es war schön von der Autorin das nochmal so überrascht zu werden und die Geschichte auch mit einem leichten mulmigen Gefühl verlassen zu müssen.

Die Autorin:
Danielle Vega verbrachte ihre Kindheit versteckt unter ihrer Bettdecke, während ihre Mutter Geschichten aus Stephen-King-Romanen nacherzählte, anstelle von Märchen über Prinzessinnen und Zwerge. Jetzt, als Erwachsene, kann sie an einer Hand abzählen, wie oft sie wirklich vor etwas Angst hatte. Danielle Vega hat zahlreiche Preise erhalten, für Belletristik wie auch Sachliteratur, darunter die Nominierung für den Pushcart Prize 2009 für ihr Buch "Drive". Sie lebt in Brooklyn. In Deutschland erschien bereits ihr Roman "Die Unbarmherzigen".


Mein Fazit:
Ein klasse Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Ich wurde komplett positiv überrascht von dieser Autorin.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

+++Leserunde zu Die Unbarmherzigen+++

Am vergangenen Freitag erschien das neue Buch von Autorin Danielle Vega, "Die Unbarmherzigen". Wir würden dieses Buch gerne gemeinsam mit Euch lesen, wissen, wie es Euch gefällt und mit Euch über den Inhalt sprechen.

Und darum geht's in "Die Unbarmherzigen":


Sofia ist neu an der Schule und dankbar, dass sich die nette Riley ihrer annimmt. Riley und ihre Freundinnen Grace und Alexis haben alles, was man sich wünscht. Sie sind beliebt, gut aussehend und kommen aus den besten Familien der Stadt. Und sie fühlen sich berufen - berufen dazu, die rebellische Mitschülerin Brooklyn wieder auf den rechten Weg zu bringen. Denn hinter der herablassenden Art des unangepassten Mädchens verbirgt sich etwas abgrundtief Böses. Davon sind Riley und ihre Clique überzeugt.
Riley will Brooklyns Seele retten und Sofia soll ihr dabei helfen. Was wie ein harmloser Streich beginnt, entwickelt sich zu einem Albtraum, aus dem es für Sofia schon bald kein Entrinnen mehr gibt...

Lest mit. Wir vergeben 25 Leseexemplare.

Wenn Ihr gerne eines der Bücher haben möchtet, dann schreibt uns bis Samstag, den 16. August, ob Ihr schon einmal in einer ähnlichen Situation wie Sofia wart und in einer bereits bestehenden Gruppe neue Freunde finden musstet. Was habt Ihr gemacht? Und wie weit, denkt Ihr, wird Sofia gehen?
Natürlich könnt Ihr auch an der Leserunde teilnehmen, wenn Ihr nicht zu den 25 glücklichen Gewinnern gehört und Euch das Buch im nächsten Buchladen besorgt (seit vergangenem Freitag erhältlich).
Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen und über jeden einzelnen Teilnehmer.

Wir sind gespannt auf Eure Posts,

Euer bloomoon-Team

290 BeiträgeVerlosung beendet
Hallo ihr Lieben,

auf meinem Buchblog könnt ihr derzeit das Buch "Die Diebe von London" gewinnen oder zwei andere Bücher. Bis einschließlich 12.10. habt ihr Zeit mit zu machen. Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbei schaut.

Klick

Grüße
Vampir_Addict
0 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 29 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks