Danielle Walker

 4.8 Sterne bei 6 Bewertungen

Neue Rezensionen zu Danielle Walker

Neu
IraWiras avatar

Danielle Walker's Against All Grain Celebrations ist ein wunderbares Buch, dessen Rezepte weitgehend auf der Paleo-Ernährung basieren und glutenfrei und milchfrei gehalten sind. Ich kann mich zwar noch nicht ganz mit einer komplett getreidefreien Ernährung anfreunden, da ich schlichtweg eine Schwäche für Brot und Backwaren habe und mich aufgrund vielfältiger anderer Ernährungseinschränkungen etwas schwer damit tun tue, komplett  auf Getreide zu verzichten, aber ich versuche dennoch meine Ernährung insgesamt zu verändern, da ich weiß, dass es aus gesundheitlichen Gründen für mich  tatsächlich besser wäre.
Aus diesem Grund, habe ich mir auch Danielle Walker's Against All Grain Celebrations Kochbuch einmal näher angeguckt, da es genau an dem Punkt ansetzt, den ich auch immer recht schwierig finde: Die Feiertage.
Jede  Ernährungsweise, die von der Norm abweicht, ist im Alltag manchmal lästig, manchmal  schwierig umzusetzen, aber immer irgendwie doch machbar, lediglich an den Feiertagen jedweder Art,  fehlt irgendwie doch  immer etwas, wenn man  auf die traditionellen Gerichte verzichten muss .
Hier setzt Danielle Walkers neuestes Buch an. Dieses Buch bietet nicht nur für Neulinge der etreidefreien Ernährung eine gute Orientierung und eine gute Einleitung, sondern auch sehr schöne, den traditionellen Gerichten nachempfundene Rezepte, die  die gut aufbereitet und leicht nachzukochen sind und den, sagen wir mal  “Zauber” der traditionellen Gerichte  einfangen. Für diejenigen, die nicht nur getreidefrei essen möchten, sondern darüber hinaus auch noch auf weitere Faktoren Rücksicht nehmen müssen oder wollen, wie etwa die Einschränkunge, die durch irgendwelche chronischen Erkrankungen oder Lebensmittelunverträglichkeiten entstehen, gibt es immer wieder Hinweise,  welche Komponenten man durch andere ersetzen kann und wie, ebenso wie es für ungeübte Köche diverse Hilfen gibt, die über das reine Kochen hinaus gehen, um gerade auch Festtagsessen zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen .
Von Tipps zum richtigen Ein- oder Vorratskauf,  bis zum hübschen Decken des Tisches  und der richtigen Musikauswahl , findet man hier alles, was man benötigt, um möglichst stressfrei und  kompetent an die Vorbereitung eines festlichen Essen heranzugehen . Die übersichtlich gestalteten Rezepte, mit einfachen, leicht nachzuvollziehenden Anweisungen und vielen hilfreichen Tipps, die von sehr schönen,  ausgesprochen appetitanregenden Fotos  begleitet werden, sind, soweit ich sie bis jetzt probiert habe, schmackhaft und gut umzusetzen. Durch die Bank weg, machen alle Gerichte auf mich  einen sehr guten Eindruck und ich freue mich darauf, noch weitere ausprobieren zu können .
Wie man generell zur Paleo-Ernährung oder einer getreidefreien Ernährung steht, muss jeder für sich selbst entscheiden, wie gesagt, auch ich tue mich mit einem radikalen, vollständigen Wechsel zu dieser Ernährungsweise noch schwer, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man mit Hilfe der richtigen Ernährung bei vielen Erkrankungen, insbesondere auch chronischer Art, deutliche Linderung erzielen kann.
Egal wie, kann ich dieses Buch auf jeden Fall auf  Grund der praxisorientierten, umfassenden Rezepte und Arbeitsanweisung , sowie der  liebevollen Gestaltung voll und ganz empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen
Linnys avatar

Rezension zu "Paläo-Küche für jeden Tag" von Danielle Walker

Rezension Paläo-Küche für jeden Tag
Linnyvor 3 Jahren

Paläo Küche-für jeden Tag

Danielle Walker

 

Ich war schon ganz gespannt auf dieses Buch und wurde auch nicht enttäuscht. Die Autorin Danielle Walker erzählt anschaulich und interessant was ihre Beweggründe waren dieses Buch zu schreiben.

Sie bekommt von einem Tag auf den anderen die Diagnose das sie an einer unheilbaren Autoimmunkrankheit leidet. Lange Krankenhausaufenthalte sind die Regel und ihr kleiner Sohn darf sie in dieser Zeit nicht besuchen.

Wie soll man das alles schaffen, die Krankheit im Zaum halten und noch ein Familienleben führen oder es wenigstes versuchen.

Auch wenn die Einführung etwas länger ist, es lohnt sich sie zu lesen. Dies ist nicht einfach nur ein Kochbuch was einen die Paläo Küche näher bringt, ich finde es ist schon fast ein Ratgeber, der einen zeigt das man nur etwas Zeit und den Mut aufbringen muss etwas neues auszuprobieren.

Wer einfach etwas neues ausprobieren will, der wird dieses Kochbuch mögen. Schnelle und einfache Rezepte. Werden zubereitet, ohne das Reste entstehen. Weil viele Zutaten an verschiedenen Tagen gebraucht werden, grade dann wenn man den 28 Tage Plan nachkocht.

Viele der Zutaten sind schon in der ganz normalen Küche vorhanden. Andere Zutaten kann man aus dem eigenen Gemüsegarten, wenn er vorhanden ist oder frisch vom Wochenmarkt verwenden.

Es werden keine teueren Zutaten verwendet, die man wohlmöglich nur einmal nehmen würde.

Vom Frühstück bis zum Abendbrot sind ganz verschiedene Rezepte enthalten. Auch für leckeres Brot und schmackhaften Kuchen. Keiner braucht auf seine Lieblingsspeise verzichten. Und sogar Süßspeisen findet man in diesem Buch.

Grade für Anfänger in der Paläo Küche ist dieses Buch ein guter Leitfaden.

Ich kann einfach nur sagen, an die Töpfe, fertig, los.

Kommentieren0
10
Teilen
numinalas avatar

Rezension zu "Paleo-Küche für Genießer" von Danielle Walker

Ein tolles Buch mit vielen Rezepten - da müsste für jeden einiges dabei sein ;0
numinalavor 4 Jahren

Das Buch beginnt mit einer relativ kurzen Einleitung zum wer, wie, was, wieso, weshalb, warum incl. einer Liste der, in den Rezepten verwendeten, Zutaten und eine Liste von praktischen Küchengeräten (z.B. Spiralschneider, Mixer, scharfe Messer).

Und dann beginnt auch schon der - für mich besonders interessante Teil - mit den Rezepten :0) - 160 Rezepte ohne Ei, Milch, Getreide & Gluten.

Vorab haben sie ein Kennzeichnung, welche von ihnen eifrei, nussfrei oder vegan sind oder ob sie zu einer speziellen Kohlenhydratdiät gehören. Des Weiteren ist pro Rezept eine Zubereitungs- und eine Garzeit angegeben und eine Portionenangabe ... die wir aber eher etwas ... ungenau finden *hüstel*.

Unheimlich wichtig bei diesem Buch ist es, sich nicht nur die Zutatenliste anzusehen, sondern auch einen Blick auf die Zubereitung zu werfen. Wir wollten letztens Sesam-Orangen-Hähnchen ausprobieren und waren dann doch etwas... außerhalb des zeitlichen Rahmens, da wir erst beim kochen gesehen hatten, das es 4 Stunden garen sollte *schluck*. (Aber man kann ja umdisponieren gelle!)

Die Angaben der Zutaten sind meist Tassen, Esslöffel und Teelöffel und nach den Rezepten findet man auch noch eine Umrechnungsliste, aber da ich ja eher ... ökonomisch in der Küche agiere *räusper*, habe ich mir entsprechende Messbecher zugelegt ;0)
Ein Set für eine, eine halbe, eine drittel und eine viertel Tasse,
einen und einen halben Esslöffel und
einen und einen halben Teelöffel und
die man alle auf einem Kunststoffring auffädeln kann und so noch eine Babyrassel dabei hat (also wer mag... ;0).

Gestern gab es bei uns z.B. Oma Sarellas Spaghettisoße aus dem Buch mit Zucchini-Spaghetti. Die Soße (incl. Schweinekoteletts) wir drei Stunden lang geköchelt und was soll ich Euch sagen - so was von yummy - und dabei waren dann die angegebenen 6 Portionen bei uns nur 4 .... dumdidum.

Ein tolles Buch mit vielen Rezepten - da müsste für jeden einiges dabei sein ;0)

Viele Grüße von der Numi

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Worüber schreibt Danielle Walker?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks