Daniil Charms

 4.7 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Fälle, Zwischenfälle und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Daniil Charms

Daniil Charms wurde 1905 als Daniil Iwanowitsch Juwatschow in St. Petersburg geboren. Er war Gründungsmitglied der avantgardistischen Künstlergruppe OBERIU, die nach zwei Jahren 1930 verboten wurde. Um der Zensur zu entgehen, schrieb er Literatur für Kinder, wodurch er seinen Lebensunterhalt nur notdürftig bestreiten konnte. Charms wurde mehrfach verhaftet und aus St. Petersburg (Leningrad) verbannt. Er starb 1942 im Gefängnis.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Daniil Charms

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Fälle (ISBN: 9783150093443)

Fälle

 (6)
Cover des Buches Die Wanne des Archimedes (ISBN: 9783902113450)

Die Wanne des Archimedes

 (1)
Erschienen am 01.10.2006
Cover des Buches Die Kunst ist ein Schrank (ISBN: 9783921592700)

Die Kunst ist ein Schrank

 (1)
Erschienen am 01.01.1992
Cover des Buches Seltsame Seiten (ISBN: 9783827053558)

Seltsame Seiten

 (1)
Erschienen am 08.08.2009
Cover des Buches Erstens und Zweitens (ISBN: 9783938375181)

Erstens und Zweitens

 (0)
Erschienen am 01.03.2008

Neue Rezensionen zu Daniil Charms

Neu

Rezension zu "Fälle" von Daniil Charms

Rezension zu "Fälle" von Daniil Charms
Ferrantevor 11 Jahren

Der unter dem Pseudonym Daniil Charms (1905-1942) schreibende russische Schriftsteller war zu Lebzeiten relativ unbekannt und geriet nach seinem Hungertod im Gefängnis bald in Vergessenheit. Ende des 20. Jahrhunderts jedoch gab es auch in Deutschland ein Wiederaufleben der Werke Charms', von dem auch diese Übersetzung des Erzählzyklus' "Fälle" bestehend aus Kurzprosa und Dialogen Zeugnis ist. Charms ist absurd, grotesk, surreal und nihilistisch und greift Entwicklungen wie dem Dadaismus und (durch sein Spiel mit Lesererwartung und Erzählhaltungen) der Postmoderne voraus. Als Beispiel dazu die kürzeste Kurzgeschichte aus "Fälle":

Begegnung
Da ging einmal ein Mann ins Büro und traf unterwegs einen anderen Mann, der soeben ein polnisches Weißbrot gekauft hatte und sich auf dem Heimweg befand. Das ist eigentlich alles.

Hinter dem Spiel mit dem Absurden lauert jedoch die Trostlosigkeit der damaligen Zeit und Charms' Leben in Form von Gewaltorgien, Nihilismus und der fehlenden Achtung für das menschliche Leben. Das Reclam-Büchlein hat man auch schnell durch und das Nachwort zu Charms' Leben und Werk ist sehr informativ.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Daniil Charms wurde am 30. Dezember 1905 in St. Petersburg (Russland) geboren.

Daniil Charms im Netz:

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks