Danilo Kis Enzyklopädie der Toten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Enzyklopädie der Toten“ von Danilo Kis

Mit seinen Parabeln über Leben, Liebe und Tod schreibt Kis gegen die Theorie von der Austauschbarkeit des Menschen in der modernen Gesellschaft an. So findet sich der Leser in der Bibliothek der Anonymen wieder, wo die Lebensläufe aller Menschen verzeichnet sind und besonders das, was neben den trockenen Daten ihr unverwechselbares Leben ausmachte: die Gefühle, Gedanken, Begegnungen und Taten ihrer Freunde und Feinde.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

Sonntags in Trondheim

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein.

Lilofee

Heimkehren

Unbedingt lesen!

bookfox2

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Mir fehlen die Worte - für mich ein Meisterwerk.

erinrosewell

Der Junge auf dem Berg

Großartiges Buch, das einen mitreißt, abstößt und zugleich so sehr fasziniert... Absolute Empfehlung!

Bluebell2004

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen