Frida Furchtlos lädt zum Tee

von Danny Baker und Pippa Curnick
4,6 Sterne bei7 Bewertungen
Frida Furchtlos lädt zum Tee
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

M

Ganz nett, aber nicht herausragend.

Kaddis avatar

Roooarrr...und ich soll mich fürchten? Süße Geschichte, die einfach Spaß macht!

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Frida Furchtlos lädt zum Tee"

Frida Furchtlos lebt in einem Häuschen am äußersten Rande des Waldes. So lange sie denken kann, wohnt sie dort ganz allein. Sie fürchtet sich vor nichts und niemandem: Nicht vor Wölfen und nicht vor Bären. Und Löwen? Die lädt sie ein zum Tee! Gibt es überhaupt irgendetwas, das Frida Furchtlos Angst machen kann?
Eine herrlich lustige Geschichte übers Furchtlos-Sein, - Bleiben und Werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845827513
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:18.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Waldschrats avatar
    Waldschratvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: „Frida Furchtlos“ ist ein kurzes, niedliches und buntes Kinderbuch zum Vorlesen und Anschauen.
    ein tolles Kinderbuch zum Schmunzeln

    „Frida Furchtlos“ ist ein kurzes, niedliches und buntes Kinderbuch zum Vorlesen und Anschauen. Es geht um die Gans Frida, die sich vor nichts fürchtet, was die gefährlichen Tiere des Waldes irritiert, aber Frida läuft nicht davon. Stattdessen lädt Frida sie zum Tee ein – aber das geht ja nicht, denn welches gefährliche Tier würde sich diese Blöße geben? Aber das Ende … regt zum Schmunzeln an, mehr verrate ich nicht! Die Bilder sind wirklich toll und die Geschichte ist wahnsinnig süß – meiner Meinung nach schreit das nach einer Fortsetzung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine geniale Geschichte die zum großen Teil von den Bildern lebt. Ein Lieblingsbuch!!
    Eine geniale Geschichte die zum großen Teil von den Bildern lebt. Ein Lieblingsbuch!!

    Eine heitere Geschichte übers 
    "Furchtlos-sein, bleiben und -werden"
    für Kinder ab 3 Jahren

    Ein herrlich witziges Buch erwartet den Leser und Betrachter dieser Geschichte. Witzig und dennoch auch mit sehr viel Tiefgang erzählt es in Wort und Bild von Frida Gans, die völlig unbeschwert und arglos ihr Leben lebt. Gefahren, Böses kennt sie nicht und daher kennt sie auch keine Furcht.  Ganz allein lebt sie in ihrem kleinen gemütlichem Häuschen am Waldrand. Als sie an eines Tages gerade dabei war ihre Pflanzen im Garten zu gießen lauerte ihr der Wolf auf . Doch als dieser sie mit einem lauten, eigentlich sehr angsteinflößendem "Raaarrrr" "begrüßt", das jedes andere Tier dazu veranlasst hätte die Flucht zu ergreifen, bleibt Frida unbekümmert vor ihm stehen, erklärt ihm, dass sie ihn nicht verstehe. Was soll denn "Raaar!" bloß heißen. Der Wolf ist perplex, versucht Frida zu erklären, wie sie sich hätte verhalten sollen, doch die findet das nur albern. Das Schlimmste aber, sie findet sogar es sieht nett aus und lädt ihn zu Tee und Kuchen ein.  Zum Tee bei einer Gans, das geht ganz und gar nicht findet der Wolf und zieht von dannen, während sich Frida wieder anderen Dingen widmete. Wenig später lauert das nächste Tier, doch ihr könnt euch denken, wie Frida auf das eigentlich erschreckende Gebrüll reagiert. Nach und nach erleben wir, das Frida ihren Nachnamen zu recht hat, denn sie ist wirklich furchtlos. Immer hinterlässt sie völlig verdatterte "Angreifer/ Erschrecker", die nach einer kleinen Konversation zu Tee und Kuchen eingeladen werden, dies natürlich ablehnen und mürrisch verschwinden.
    Niemand kann Frida Angst einjagen, weil sie einfach noch keine schlechten Erfahrungen gemacht hat.
    Als dann ein Gänserich ihren Weg kreuzt und sie ihn ebenfalls zum Tee einlädt nimmt dieser die Einladung liebend gerne an. Gemeinsam machen sie sich auf den Heimweg und nun bekommen die Bilder in dem Buch eine besondere Bedeutung. Bislang waren sie zwar auch schon intensiv und erzählten viel nebenbei doch nun erleben wir das Geschehen, was die Geschichte so witzig macht nicht über die Erzählung ( die geht darauf nicht ein) sondern über die Zeichnungen. Den Weg aus dem Wald zu Fridas Häuschen gehen sie nämlich nicht allein. Sie werden beobachtet von eben den Tieren, denen Frida so furchtlos gegenüber trat. Es sind herrliche, witzige Bilder. Zuweilen muss man ganz genau hinschauen um sie zu entdecken.
    Doch was ist das?
    Noch bevor Frida und Hans das kleine Häuschen erreichen rennen plötzlich, in Panik Gestalten an ihnen vorbei. Direkt ins Haus.
    Wer das wohl sein mag und wieso?
    Das verrate ich hier noch nicht, aber wer genau hinschaut, der wird dem sonderbaren Verhalten auf die Spur kommen. Die Erzählung verrät es nicht nur die Bilder und am Ende müssen wir auf jeden Fall herzlich lachen.
    *
    Eine herrliche Geschichte mit unglaublich tollen Bildern, die das Geschehen eben nicht nur verbildlichen sondern  einen Teil der Geschichte erzählen. Den Teil der Geschichte, der alles so witzig und lebendig macht. Ohne die Illustrationen wäre sie nicht das was sie ist, einfach genial, wunderschön.
    *
    Sicherlich, hinter der Geschichte steht auch eine Botschaft, aber dies ist so ein Bilderbuch wo ich gar nicht mit irgendeiner pädagogischen Intention winken möchte. Klar kann man mit den Kindern hinterher über Gefahren, Arglosigkeit oder Vertrauensseligkeit sprechen aber man muss es nicht.
    Wir können uns auch nur einfach amüsieren.
    *
    Genau das haben wir mit den Lesekindern unserer Sonntags-Seniorenrunde gemacht und haben viel gelacht.
    Ein tolles Buch für Jung und Alt, das einen einfach mal wieder schmunzeln lässt.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Damariss avatar
    Damarisvor 3 Monaten
    Total lustig und erstaunlich. Ein Muss fürs Kinderbuchregal!

    Die Vorstellung von einem Leben alleine im Wald klingt für Erwachsene oft nach traumhafter Ruhe und Erholung. Für Kindern ist schon der Gedanke an eine Übernachtung im Wald aufregend und vielleicht auch etwas gruselig. Darum wird die Gans Frida auch sofort zur offensichtlichen Heldin des Bilderbuchs, denn sie wohnt in einem Häuschen im Wald, ganz alleine. Und sie ist so furchtlos, dass sie sogar Tiere, die ihr Böses wollen, in ihr Haus zu Tee und Kuchen einlädt. Verständlich, dass Wolf, Bär und Löwe da erst mal ganz schön irritiert sind.

    "Frida Furchtlos lädt zum Tee" heißt das Bilderbuch, und der Titel verrät auch relativ detailliert, um was es geht. Gans Frida lädt zu sich zum Tee, und ausnahmslos alle Tiere, die sie vorher erschrecken und ihr nachjagen wollten. Nachdem zuerst aber keines der gefährlichen Tiere bei Frida Tee trinken möchte, überlegen sie es sich später dann doch anders. Und das hat einen ganz bestimmten (und lustigen!) Grund.

    Dieses Bilderbuch war für mich ein kleines Phänomen, denn meine 8-jährige Tochter, die schon selbst Bücher liest, Bilderbücher oft nur überfliegt, hat der Geschichte völlig gebannt gelauscht. Und unsere Kleine (3), die sich bei Geschichten normalerweise noch nicht gut konzentrieren kann, war einfach nur fasziniert von Gans Frida, dem Wolf, dem Bär und dem Löwe. Sie sitzt mit dem Buch nun ständig alleine auf dem Sofa, erzählt es sich selbst sehr vertieft.
    Die Illustrationen sind total herzlich und erstaunlich, wunderbar passend ... und dazu so witzig wie die ganze Geschichte. Wir haben viel gelacht und noch länger darüber geredet. Das Buch endet mit einer Besonderheit, die sowohl Überraschung als auch Erleichterung ist. Außerdem ist der Schluss mindestens genauso lustig wie der Rest. Komplett gut!

    Fazit ...
    "Frida Furchtlos lädt zum Tee" hat mich völlig überrascht und meine Kinder so sehr begeistert und fasziniert, dass es sich hier zum Dauerbrenner entwickelt. Weiß man auf den ersten Blick noch nicht, wie man den Titel einordnen soll, entpuppt er ich schon auf den ersten Seiten zu einer allerliebsten Bilderbuchgeschichte. Das Buch ist total herzlich, total lustig und am Ende total erstaunlich. Ein Muss fürs Kinderbuchregal!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    M
    misspidervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz nett, aber nicht herausragend.
    Wer fürchtet sich vor Frida Furchtlos?

    Eine niedliche Geschichte über das Fürchten bzw. Nicht-Fürchten. Frida Furchtlos lebt ganz alleine im Wald, und wenn Wolf, Bär oder Löwe vorbeischauen, lädt sie diese einfach zum Tee ein. Doch die Tiere denken gar nicht daran, die Einladung anzunehmen, bis eines Tages etwas wirklich Fürchterliches durch den Wald streift...
    Witzig geschrieben und mit wunderschönen Illustrationen, allerdings war mir die Geschichte dann doch ein wenig zu einfach gestrickt. Und Kinder werden das so wohl noch nicht erkennen, aber am Ende wurde die ahnungslose Frida schlicht ausgenutzt - das ist nicht wirklich lustig. Hier hätte man wenigstens noch andeuten  können, dass die Tiere sich nicht nur aus der Not zusammenfinden, sondern Frida vielleicht wirklich besser kennen und mögen lernen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    buecherwurm1310s avatar
    buecherwurm1310vor 4 Monaten
    Keine Frucht zeigen

    Frida Furchtlos ist eine Ganz, die sich nicht fürchtet. Das sagt ja auch schon ihr Name. Sie lebt alleine in einem Häuschen am Waldrand und hat noch kein anderes Tier in ihrem Leben gesehen.  Dann taucht erst ein Wolf auf, aber er kann Frida auch mit seinem „Rraaaar“ nicht einschüchtern. Sie lädt ihn zu Tee und Kochen ein, aber der Wolf haut ab. Dann taucht ein Bär mit bedrohlichem Gebrumm auf. Aber auch bei ihm fürchtet sich Frida nicht und auch der Bär will keinen Tee und Kuchen. Genauso verläuft die Sache dann, als ein Löwe auftaucht. Doch als Frida einen Gänserich trifft, ist sie erst erschrocken. Der Gänserich nimmt der die Einladung von Frida gerne an. Doch als sie zum Häuschen kommen, wollen plötzlich auch der Wolf, der Bär und der Löwe zu Frida ins Haus. Warum wohl?

    Es ist eine unterhaltsame Geschichte mit tollen Bildern, die den kleinen Kindern viel Spaß bereiten. Sie erfahren, dass man nicht gleich Angst haben sollte, wenn man Größeren und Stärkeren begegnet, weil die Freude daran haben, andere zu ängstigen. Außerdem gibt es immer noch jemanden, der bedrohlicher ist.

    Ein tolles und unterhaltsames Kinderbuch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 5 Monaten
    Eine Gans lädt Wolf, Bär und Löwe zum Tee

    Die Gans Frieda Furchtlos lebt ganz alleine am Rande eines Waldes. Andere Tiere kennt sie nicht und so ist sie überrascht, als plötzlich ein Wolf vor ihr steht. Doch sein Brüllen jagt ihre keine Angst ein, denn das kennt sie nicht. Vielmehr wundert sie sich ein wenig über sein Verhalten und seine Erwartungen, dass sie nun Angst haben und weglaufen müsse.

    Nein, Frieda hat keine Angst und so lädt sie den Wolf sogar zu einer Tasse Tee ein. Das wiederum behagt dem Wolf nicht, entspricht es noch nicht den Regeln. Kaum ist der Wolf weg, taucht ein Bär auf und erwartet das Gleiche von ihr, ebenso wie der Löwe. Doch Frieda hat vor allen keine Angst und ist sogar etwas enttäuscht, dass niemand ihre Einladung zu Tee und Kuchen annehmen mag.

    Bis …. Ja, bis auf einmal Wolf, Bär und Löwe Angst haben….

     

    Das Bilderbuch ist für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren geeignet. Großformatige Bilder, die detailliert, aber zeitgleich nicht überladen sind, laden zum Betrachten und Entdecken ein. Die Geschichte ist in einer einfachen kindgerechten Sprache geschrieben.

    Meiner kleinen Tochter gefallen vor allem die Wiederholungen und die verblüfften Gesichter der „bösen“ Tiere, als sie erkennen, dass Frieda so gar keine Angst vor ihnen hat.

    Frieda ist nicht nur furchtlos, sondern zeigt den Kindern auch, dass man nicht immer sofort Angst haben muss.

    Fazit:

    Ein schönes Kinderbilderbuch, in dem eine kleine Gans zeigt, dass Angst nicht unbedingt ein ständiger Begleiter sein muss und es manchmal auch eine Tasse Tee und ein Stück Kuchen tun, um neue Freunde zu finden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kaddis avatar
    Kaddivor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Roooarrr...und ich soll mich fürchten? Süße Geschichte, die einfach Spaß macht!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks